Aktuelle Zeit: 31.07.2021, 20:20

Silber.de Forum

Crash Time? - Teil 1

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

peter1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1320
Registriert: 25.08.2010, 08:06

Crash time

Beitragvon peter1 » 10.01.2012, 07:05

die miesten haben hier im Forum einen Tunnelblick entwickelt und der heisst nur Europa oder USA , die Leute sollten besser Ihre Aufmerksamkeit nach Fernost richten , denn die IMMO und Kreditblase in China stht kurz vor dem Kollaps , d.h. Rohstoffe alsauch EM werden absacken und zwar um ca. 40 %.

Überdies braut sich gerade eine Kreditblase im "Bergtürkenland"zusammen , d.h. der Boom wurde eigentlich nur über exorbitanten Konsum erreicht und dieser Konsum ist auf Sand gebaut , ein Beispiel in Sarrazinien
kann jeder und ohne Probleme auch ein Sozialhilfeempfänger mehrere Kreditkarten erhalten und "shoppen"gehen .

MFG
Peter 1

Anzeigen
Silber.de Forum
Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 755
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 10.01.2012, 07:59

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 15,00.html


unser Schäuble brauch wieder Geld :roll: dabei ist die Tinte noch nicht mal trocken die dieses regulieren soll

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 10.01.2012, 13:12

@peter1
Absacken um 40 %? Auch wenn das von dir genannte stimmt, zweifle ich diese Zahl mal an! Wie immer: In ein paar Jahren sind wir schlauer.

peter1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1320
Registriert: 25.08.2010, 08:06

Crash time

Beitragvon peter1 » 10.01.2012, 13:17

@Maple

ich denke keine Jahre wir reden über Monate dann kommt die Defla/Stagla Globa- Phase, vergiss bitte nicht
12000 Milliarden Yuan oder 1200 Millionen Euro stehen bei der Kreditexplosion zur Debatte (offizielle Zahlen, aber inoffiziell das 3x fache) . Diese Kredite sidn nur durch überbewertete Immo. gedeckt ansonsten durch nichts .

MFG
Peter 1

Benutzeravatar
AGnostiker
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1670
Registriert: 26.11.2011, 13:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon AGnostiker » 10.01.2012, 13:21

1200 Millionen Euro sind zu wenig.

Boey-Jesus-Christus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 755
Registriert: 15.12.2009, 09:14

Beitragvon Boey-Jesus-Christus » 10.01.2012, 14:19

Er meint bestimmt Milliarden.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 10.01.2012, 14:29

so läufts oft ab , Millionen ? Millarden ? ähh na ja , wir überweisen erstmal ne Lange Zahl ! Was die wahren schon Insolvent , Upps ! Zu Spät , macht den Kohl auch nicht mehr Fett !
123Millarden müssten erstmal reichen , nee doch nicht mach mal 150 draus , Oh wer hätte das gedacht jetzt brauchen wir doch 200 ! Millionen ? ne Millarden , oder was war das noch gleich ???

Wer kann sovele Nullen schon immer Fehlerfrei zählen , irren ist Menschlich .......
Bild
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 10.01.2012, 15:58

Da du das besser darlegst wie unsere Politiker: Frosch for president! (dann hätten die auch endlich das "Wulffsche Problem" los... smilie_20)

Genau das ist mir auch aufgefallen, die Nullen werden immer argloser genannt (sind ja auch nur Nullen...).

Benutzeravatar
Yorick
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 06.01.2012, 16:37

Beitragvon Yorick » 10.01.2012, 17:08

Kursprophet hat geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=vjxUfyCSEEE
http://www.youtube.com/watch?v=Wd555rhe ... re=related

Bild

Schluss mit dem Plutokratischer Finanzfaschismus


Die Ausführungen von Georg Schramm sind interessant. Bei den Aussagen im zweiten Teil, sinngemäß: die Verringerung der Kluft zwischen arm und reich durch verschiedene Gesetze von Roosevelt hätten einen lang anhaltenden Aufschwung in den USA bewirkt, bin ich skeptisch.
Ich könnte mir vorstellen Rüstungsindustrie und Wiederaufbaukredite hatten damals einen größeren Anteil am US-Aufschwung. smilie_49
Alles aber ist geworden; es gibt keine ewigen Tatsachen so wie es keine absoluten Wahrheiten gibt.
Nietzsche

Benutzeravatar
alfman
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 25.08.2011, 19:04
Wohnort: Weimar/Wien

Beitragvon alfman » 10.01.2012, 17:15

Yorick hat geschrieben:
Die Ausführungen von Georg Schramm sind interessant. Bei den Aussagen im zweiten Teil, sinngemäß: die Verringerung der Kluft zwischen arm und reich durch verschiedene Gesetze von Roosevelt hätten einen lang anhaltenden Aufschwung in den USA bewirkt, bin ich skeptisch.
Ich könnte mir vorstellen Rüstungsindustrie und Wiederaufbaukredite hatten damals einen größeren Anteil am US-Aufschwung. smilie_49



richtig!
staats-interventionismus kann keinen nachhaltigen wohlstand schaffen.
(das geht nur über temporären konsumverzicht, sprich: sparen)
Life, Liberty and Property!

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 10.01.2012, 17:22

@Yorick
Das sehe ich völlig anders , wer nichts hat kann nichts kaufen !
Woher soll also der Aufschwung kommen , woher Wachstum wenn immer mehr Menschen kein Geld mehr übrig haben weil fast alles bei den 10% liegt die eh schon alles haben ???

Wenn der Reichtum zu sehr einseitig verteilt wird hat das keine Zukunft und das war auch Roosevelt klar und auch heute ist es vielen klar das genau das das eigentliche Problem ist nur die breite Masse hat es immer noch nicht kapiert weil diese genau den faulen Braten frisst der ihm hingeworfen wird und das beste ist das genau diese Menschen diesen Braten dann auch noch als lecker verteidigen anstatt mal wirklich objektiv den Schädel zu benutzen wofür er einst konstruiert wurde !

Bild

PS: Und das mit dem für den Wohlstand sparen haut so heute auch nicht mehr hin da eh alles auf Verschuldung gefahren wird , man spart sich also den Zinseszins ab und muss trotzdem neue Schukden aufnehmen , wenn dann müsste man erstmal entschulden und das geht nur von dem wo auch etwas ist !

Wo nix is kannst nur noch das finden ! Bild
Zuletzt geändert von Kursprophet am 10.01.2012, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
alfman
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 25.08.2011, 19:04
Wohnort: Weimar/Wien

Beitragvon alfman » 10.01.2012, 17:27

Kursprophet hat geschrieben:Auch das gedachte Bild wie Europa im kampf ums Brot dahinsicht , wo Nachbar den Nachbarn erschlägt scheut sie nicht , der Markt hat kein Gewissen genau so wenig wie eben diese 10% !



hier irrt der frosch!

dieser raubzug des banker, "global players" im verbund mit politikern und medien (so seit rund 20jahren) hat mit freiem markt oder kapitalismus genau gar nichts zu tun.

bitte informiere dich bei dem leider vor zwei tagen verstorbenen Roland Baader (u.a. "Geld, Gold, Gottspieler"):
http://ef-magazin.de/2012/01/09/3352-ro ... nen-freund
Life, Liberty and Property!

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 10.01.2012, 17:30

Die Zahlen der letzen Jahre sprechen hier ne ganz andere Sprache und außerdem ist er tot , er kann mir keine aktuellen Fragen mehr beantworten ! smilie_13

Aber ums es nochmal klar zu stellen habe ich das auch gar nicht behauptet !

Der Markt hat kein Gewissen hab ich geschrieben und das hat er nun mal auch nicht , und die 10% die sich die Dinge so legen und schaffen wie sie sie gerne haben möchten ( für sich und unter sich ) haben auch keines !

Das war die Aussage und geau diese wird durch alles bestätigt was ich hier gepostet habe und noch durch viel viel mehr !

Was viele erst gar nicht verstehen ist das bei dem ganzen Krisengeschwafel das Geld ja nicht weg ist , es haben nur andere und es wird immer noch mehr gedruckt davon sehen wir aber nix , also lässt man uns immer weniger und zugleich wird das bisschen was uns bleibt zunehmend entwertet !

So ist es nun mal und genau darum sind wir auch in diesem Forum gelandet ! 8)
Ich weise darauf hin das wir alle es sind dies das nach wie vor zulassen !
Si vis pacem para bellum

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2503
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Beitragvon libelle » 10.01.2012, 17:38

Kursprophet hat geschrieben:Die Zahlen der letzen Jahre sprechen hier ne ganz andere Sprache und außerdem ist er tot , er kann mir keine aktuellen Fragen mehr beantworten ! smilie_13

Aber ums es nochmal klar zu stellen habe ich das auch gar nicht behauptet !

Der Markt hat kein Gewissen hab ich geschrieben und das hat er nun mal auch nicht , und die 10% die sich die Dinge so legen und schaffen wie sie sie gerne haben möchten ( für sich und unter sich ) haben auch keines !

Das war die Aussage und geau diese wird durch alles bestätigt was ich hier gepostet habe und noch durch viel viel mehr !

Was viele erst gar nicht verstehen ist das bei dem ganzen Krisengeschwafel das Geld ja nicht weg ist , es haben nur andere und es wird immer noch mehr gedruckt davon sehen wir aber nix , also lässt man uns immer weniger und zugleich wird das bisschen was uns bleibt zunehmend entwertet !

So ist es nun mal und genau darum sind wir auch in diesem Forum gelandet ! 8)
Ich weise darauf hin das wir alle es sind dies das nach wie vor zulassen !


smilie_01

Das kann man den Leuten gar nicht oft genug sagen !!!

Doch die meisten schnallen das einfach nicht, und sind auch noch Dankbar, dass sie für die Damen & Herren arbeiten dürfen.
Es wird Zeit, eine andere Haltung ein zu nehmen, ein Haltung die ihren Teil einfordert und nicht darum bittet das abzubekommen was ihnen eh zusteht!

Benutzeravatar
alfman
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 25.08.2011, 19:04
Wohnort: Weimar/Wien

Beitragvon alfman » 10.01.2012, 18:00

Kursprophet hat geschrieben:So ist es nun mal und genau darum sind wir auch in diesem Forum gelandet ! 8)



"der markt" sind in dem falle wir.
und wir haben alle schon ge- oder verkauft hier.
und 99,9% der geschäfte sind einwandfrei abgelaufen, behaupte ich mal.

daher stehe ich solchen aussagen wie "der markt hat kein gewissen" so reserviert gegenüber.
nur menschen haben ein gewissen.

und das 1% hat sich nicht durch kapitalistische oder freimarktliche prinzipien an die spitze geschummelt, sondern durch ganz banale verbrechen.[/quote]
Life, Liberty and Property!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste