Aktuelle Zeit: 29.05.2024, 09:33

SILBER.DE Forum

Zahlungsunfähigkeit der USA

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
VeryDeepBlue
Silber-Guru
Beiträge: 2011
Registriert: 27.10.2009, 10:17

Beitragvon VeryDeepBlue » 18.04.2011, 22:10

So ein kleines - kann auf dem Anleihenmarkt viel bewirken. erst Pimco jetzt das Ratinginstitut. Die Luft für Obama wird dünner und die für die FED auch. Das ist noch kein Untergang aber ein Signal an die Investoren und ein kleiner Chinesenpfurz läßt EM durch die Decke fliegen.
Es lebe der Euro. Er schützt die deutsche Währung vor Aufwertung.

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 19.04.2011, 06:38

VeryDeepBlue hat geschrieben:So ein kleines - kann auf dem Anleihenmarkt viel bewirken. erst Pimco jetzt das Ratinginstitut. Die Luft für Obama wird dünner und die für die FED auch. Das ist noch kein Untergang aber ein Signal an die Investoren und ein kleiner Chinesenpfurz läßt EM durch die Decke fliegen.


Yoo , das ist wohl so ! 8)
Die Frage die bleibt ist ob die Chinesen ein ernsthaftes Interesse daran hätten ? smilie_08
Si vis pacem para bellum

peter1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1320
Registriert: 25.08.2010, 08:06

Kreditwürdigkeit der USA

Beitragvon peter1 » 19.04.2011, 07:10

@Frosch

die Chinesen haben in den letzten 6 Moanaten ständig USA Staatstitel
verkauft.

MFG
peter 1

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1448
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Beitragvon HerrHansen » 19.04.2011, 08:31

Mich wundert eigentlich nichts mehr, aber die Ankündigung der möglichen Herabstufung der Kreditwürdigkeit der USA kam doch überraschend. Ich hatte eher damit gerechnet, dass alles so bleibt wie es ist und dann einfach knallt. So werden aus meiner Sicht weitere Vorzeichen für eine deutliche Verschärfung der Krise gesetzt. Und insbesondere die BRD wird denke ich in den kommenden Monaten diesen Ankündigen folgen.

Und dann heute morgen der Anruf der Bank, das ab sofort die Zinsen fürs tagesgeld um 0,2% steigen, Zinsvereinabrung über nur 4 Wochen, weil mit weiteren Erhöhungen gerechnet wird.

Es bleibt also spannend!
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 19.04.2011, 09:18

@ Peter 1
Die Chinesen taktieren doch nur rum , denen ist völlig klar das niemand ihre 2 Billionen USD Staatsverschuldungsscheine der Amis aufkaufen wird , nach ein paar Milliarden die sie auf den markt werfen können sie die anderen 1,5 Billionen dann gleich verbrennen und wer kauft dann die Chinesischen Exportgüter ?
Also , der Chinese wird einen Teufel tun und die USA hinrichten solange sie daraus nicht Profit schlagen am Weltmarkt und so weit ist es noch nicht , ist alles viel zu wackelig , auch für die Chinesen !

@ Herr Hansen
WOW , 0,2 % erhöhung beim Tagesgeld , is ja Ungeheuer !
Da investiere ich doch lieber in Lebensmittelvorräte , da dürfte ich weit mehr sparen denn die Preise werden da in nächster zeit weit höher anziehen als man auf nem Tagesgeldkonto bekommt !
Schon mal aufgefallen das nach Fukushima Thunfisch in Dosen von 59 Cent ( die wir seit jahren hatten ) auf 79 Cent gestiegen ist , da hatten wohl noch ein paar andere neben mir die Idee sich nochmal schnell nen Karton Flipper in Dose in den Keller zu stellen die noch nicht Nachts leuchten ! smilie_11
( ca 25% Preiserhöhung !)
0,2% smilie_20
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
HerrHansen
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1448
Registriert: 28.12.2010, 08:19

Beitragvon HerrHansen » 19.04.2011, 09:47

Ok, ich korrigiere:
TG-Zinserhöhung 0,2%-Punkte, d.h. innerhalb einer Woche 14% 8)

Ist der Thunfisch/Flipper in Dosen wirklich teurer geworden? Dann hatte ich mit meinem in Gläsern letzte Woche ja noch Glück! Aber ich werde heute Abend beim Fischmann mal nachschauen wie es mit Frischware aussieht und schnell noch einen in die Pfanne hauen, bevor er teurer wird.
"There ain’t no such thing as a free lunch" Milton Friedman
Irgendjemand wird dafür bezahlen - er wird es noch nicht wissen...

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 19.04.2011, 10:17

Frischware ?
Die die Leuchtet ist definitiv ganz frisch ! smilie_11
Die Frische kann man auch mit nem Geigerzähler ermitteln !
smilie_10

Am besten ist noch Dosenfisch welcher vor 03.2011 abgepackt wurde ! smilie_06
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
VeryDeepBlue
Silber-Guru
Beiträge: 2011
Registriert: 27.10.2009, 10:17

Beitragvon VeryDeepBlue » 19.04.2011, 12:08

Welchen Staaten schuldet die USA Geld in welcher Höhe, unglaublich:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/bo ... html#image
Es lebe der Euro. Er schützt die deutsche Währung vor Aufwertung.

Platin

Beitragvon Platin » 19.04.2011, 12:30

VeryDeepBlue hat geschrieben:Welchen Staaten schuldet die USA Geld in welcher Höhe, unglaublich:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/bo ... html#image


Jetzt mußt Du in amerikan. Anleihen investieren, VDB. Gute Zinsen für die Leitwährung der Welt, daß ist Deine Chance! Und dazu gleich noch ein paar €uroanleihen!

Es lebe der Euro, er sichert Deinen Gewinn, VDB !!

smilie_10 smilie_20

Benutzeravatar
VeryDeepBlue
Silber-Guru
Beiträge: 2011
Registriert: 27.10.2009, 10:17

Beitragvon VeryDeepBlue » 19.04.2011, 12:42

Ich muss nächste Woche erst mal die Dachdecker zahlen. Ein neues dach ist auch ein Sachwert.
Es lebe der Euro. Er schützt die deutsche Währung vor Aufwertung.

Platin

Beitragvon Platin » 19.04.2011, 12:53

VeryDeepBlue hat geschrieben:Ich muss nächste Woche erst mal die Dachdecker zahlen. Ein neues dach ist auch ein Sachwert.


Na hoffentlich hast Du auch schön und gut isoliert darunter, denn der kommende Winter wird sehr teuer werden. Egal ob Öl oder Gas - Heizung. Das Kriegle in Lybien wird die Preise satt erhöhen lassen. Wohlstand für Krieg um Öl ließ sich die USA immer über den Ölpreis zurückzahlen...

Silverfinger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 17.04.2011, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Silverfinger » 19.04.2011, 13:36

Dirk Müller: "Es geht dem Ende entgegen!"

http://www.daf.fm/video/mr-dax-dirk-mue ... 69008.html

Benutzeravatar
MulleWupp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 06.09.2010, 13:40
Wohnort: Elm Street 667

Beitragvon MulleWupp » 21.04.2011, 15:20

Hallo zusammen,

Ich hab gerade auf meiner täglichen Reise durch verschiedene Blogs und Seiten einen Blog-Artikel gesehen, der noch einmal die nennenswerten Ereignisse der letzten 12 Monate nennt (leider fehlt das Flugzeug-Unglück des damaligen polnischen Präsidenten) und auf die jüngste Entwicklung in den USA eingeht.

HIER gibt es ihn zu lesen. Es ist schon heftig, was in den letzten 12 Monaten so alles passiert ist and Unglücken (z.B. Chile) und Katastrophen (z.B. Haiti, Japan) und politischen Veränderungen (z.B. Bundespräsident, BaWü-Wahl, Revolutionen und Proteste in Nordafrika und dem Nahen Osten)

Einfach mal Revue passieren lassen. Sind ja jetzt Feiertage.

Wünsche allen Forenteilnehmern Frohe Ostern!!

Tschö smilie_24

Benutzeravatar
Milchfleck
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: 23.02.2011, 00:18
Wohnort: im Wald

Beitragvon Milchfleck » 21.04.2011, 15:33

ich vertraue ja der BILD

„Die USA sind die stärkste Wirtschaftsmacht, die rund ein Fünftel des Welteinkommens erwirtschaftet. Ein Staat wie die USA kann nicht bankrottgehen. Das Land ist die größte Volkswirtschaft der Erde und hat ein gigantisches Volksvermögen – von der Infrastruktur über die Bodenschätze bis zum hervorragenden Bildungssystem“, sagt Prof. Thomas Straubhaar, Institut HWWI.

Kann die US-Schuldenkrise eine neue Finanzkrise auslösen?

Straubhaar: „Nein, die US-Schuldenkrise ist keine große Gefahr für die Weltwirtschaft. Größere Probleme sind im Moment die europäische Schuldenkrise und die Unruhen in den ölexportierenden Ländern.“


http://tinyurl.com/3nbuwpe

smilie_05
"Bis spätestens Ende Juni ist das Goldkartell Geschichte und der Goldpreis kann frei steigen. Möglicherweise schon kommende Woche. Bitte nicht vor der aktuellen Drückung unter $1400 zittern.WE." 15. Mai 2013

muenzsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 08.02.2009, 15:34

Beitragvon muenzsammler » 27.04.2011, 16:25

Gerade was ganz interessantes auf Tagesschau.de gelesen zur Aktuellen Geldpolitik der USA.

"Die Kritik entzündet sich vor allem an den Risiken für die Preisstabilität und die Währung. Eine Zinserhöhung, so die Kritiker, könne die Inflation im Zaum halten und den Dollar stärken. Tatsächlich ist die Fed die nahezu einzige wichtige Zentralbank, die sich noch weigert, etwas gegen die anziehende Inflation zu tun. Die "Los Angeles Times" tituliert Bernanke deshalb bereits als "Außenseiter unter den Notenbankern". Das Finanzmagazin "Barron’s" schreibt: "Die meisten anderen Notenbanken bekämpfen die Inflation und stärken ihre Währungen." Der Vorwurf der Autoren: "Die Probleme sind maßgeblich von der US-Notenbank kreiert worden." Kritiker sehen die nächste Blase am Horizont, weil die Märkte mit billigem Geld überschwemmt werden. 13 US-Bundesstaaten denken bereits darüber nach, Gold- und Silbermünzen als gesetzliche Zahlungsmittel zuzulassen, weil sie der eigenen Währung nicht mehr trauen."

Hier der Link zum kompletten Artikel:
klick

Find den letzten Satz sehr interessant. Bin mal gespannt ob die wirklich Gold und Silber als aktuelles Zahlungsmittel zulassen.
Erfolgreich gehandelt mit:
1. Skorpi1966
2. Rucky
3. Silberassel
4. Silbernase


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste

cron