Aktuelle Zeit: 11.05.2021, 16:27

Silber.de Forum

Zahlungsunfähigkeit der USA

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

snoerch

Beitragvon snoerch » 09.04.2011, 17:05

Panda K-Fu hat geschrieben:USA geht nicht pleite.


Ich sage zum wiederholten male, dass ich mich in Sachen Wirtschaft nicht wirklich gut auskenne, aber: Das sehe ich genauso. Weil niemand, jedenfalls keiner, der mir pauschal einfällt (ausser Ahmadinedschad vielleicht :mrgreen: ) von einer Pleite der USA direkt profitieren würde. Was wäre denn dann zum Beispiel in den Gebieten, wo die Yankees noch im Einsatz sind? Was ist mit der Leitwährung, wird es Euro, oder Yuan? Also wird auf Altbewährtes zurückgegriffen, und nach ein paar harten Jahren renkt sich alles wieder ein.
Ist nur mein Bauchgefühl, die Realität sieht anders aus:
Durch ihr durch und durch kapitalitisches Wirtschaftssystem haben sich die USA praktisch selbst entleibt, der Staat hatte keine Handhabe, wenn Firmen abgewandert sind, soziale Unterstützung gibt es nur in geringem Masse.
Also sieht bei den Zahlen alles nach Kollaps aus. Nur hat da keiner was von.
Die Yankees gehen nicht pleite, weil sicht sein kann, was nicht sein darf.

Anzeigen
Silber.de Forum
rapi

Beitragvon rapi » 09.04.2011, 17:56

ich will ja nicht den teufel an die malen, aber die millitäreinsätze etc. werden dem land den boden unter den füßen wegnehmen.
der rüstungsbetrieb ist den russen schon auf die füße gefallen.

der abrüstungsvertrag zwischen gorbatschow und reagen ist ein beispiel.
due russen waren am ende und den amis ist das auch teuer zu stehen gekommen. nun hat sich das blatt gewendet.
china ist der größte gläubiger gegenüber der usa.

das gab es noch nie. ein kapitalistischer gigant- hat verbindlichkeiten gegenüber einer volksrepublik.

wenn deutschland so weiter macht- überall mitmachen - werden wir auch so enden.

lg

Silberfan2010
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 02.07.2010, 15:26

Beitragvon Silberfan2010 » 09.04.2011, 18:01

rapi hat geschrieben:ich will ja nicht den teufel an die malen, aber die millitäreinsätze etc. werden dem land den boden unter den füßen wegnehmen.
der rüstungsbetrieb ist den russen schon auf die füße gefallen.

der abrüstungsvertrag zwischen gorbatschow und reagen ist ein beispiel.
due russen waren am ende und den amis ist das auch teuer zu stehen gekommen. nun hat sich das blatt gewendet.
china ist der größte gläubiger gegenüber der usa.

das gab es noch nie. ein kapitalistischer gigant- hat verbindlichkeiten gegenüber einer volksrepublik.

wenn deutschland so weiter macht- überall mitmachen - werden wir auch so enden.

lg


Die USA haben doch Verbindlichkeiten bei den Chinesen, nicht umgekehrt

smilie_02

Benutzeravatar
VeryDeepBlue
Silber-Guru
Beiträge: 2011
Registriert: 27.10.2009, 10:17

Beitragvon VeryDeepBlue » 18.04.2011, 15:50

Es kracht gewaltig im Währungsgebälk, denn jenseits des Atlantiks denkt eine Ratingagentur darüber nach die USA herabzustufen.

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/anle ... 41040.html
Zuletzt geändert von VeryDeepBlue am 18.04.2011, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Es lebe der Euro. Er schützt die deutsche Währung vor Aufwertung.

Cantus Firmus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 21.12.2010, 22:03

Beitragvon Cantus Firmus » 18.04.2011, 16:21

Richtig zwar, aber OOH ganz schön mutig :shock:
Vielleicht müssen die das bald wieder revidieren...
Wurden sie schon zu Gesprächen ins Weisse Haus geladen ? :wink:

Benutzeravatar
Floppy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 02.04.2011, 21:24
Wohnort: Mal hier, mal da...

Beitragvon Floppy » 18.04.2011, 18:49

Wurden sie schon zu Gesprächen ins Weisse Haus geladen ? Wink


Ach Quatsch, die bekommen einen Wochenendausflug gesponsert. Nach Genf. Hotelzimmer und ausgedehntes Baden inclusive.

Platin

Beitragvon Platin » 18.04.2011, 18:57

Oder es ist ein politische Druckmittel der regierenden Demokraten vs. Republikaner..... :mrgreen: :wink:
Schließlich sind die Demokraten auf die "Anderen" mittlerweile angewiesen!

Man wird sehn. Realistisch betrachtet, sind die USA bankrotter als Griechenland....

Benutzeravatar
Fed 23
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 29.05.2010, 23:23

Beitragvon Fed 23 » 18.04.2011, 20:11

Richtig. die USA werden wohl bald abgewertet werden...

Heute zeigte die Presse ein Bild des "Weißen Hauses" mit Tulpen im Vordergrund...
ein Zeichen? smilie_07
"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null."
Voltaire

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 18.04.2011, 20:58

Tja, das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Wundert uns das? Nö, trotzdem ist es spannend, wie die ganzen Schulden "verbrannt" werden sollen.

Nehme Lösung 1: Erhöhte Inflation. Bürger aller Länder dürfen den Mist wieder auslöffeln, den das Großkapital verursacht hat.

Business as usual.

Wenn die US-Schulden zu stark werden können die doch einfach einen Flugzeugträger an Disneyland verkaufen. Micky Maus könnte sicher einen gebrauchen, dann noch einen McDonald´s da drauf einrichten und fertig ist die "Tourist attraction".

"Welcome to the USS Mickey Mouse formerly known as USS Nimitz..."

smilie_16
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Silverfinger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 17.04.2011, 21:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Silverfinger » 18.04.2011, 21:05

Ich verstehe nicht warum die Medung des halben Downgrading auf AAA- für so viel Wirbel sorgt! Dass die USA defakto Pleite ist muss spätestens im Herbst 2008 jeder Depp erkannt haben können. Wenn wir als kleine Leute das erkennen müssten doch die ganzen Verantwortlichen bei den Großanlegern die täglich Milliarden verschieben das auch längst erkannt haben. Dirk Müller gibt ja deshalb aug solchen Ratings keinen Pfifferling. Warum geben solche Profis dann soviele Pfefferlinge drauf? Normalerweise sollte auch ein echtes Downgrade um mehere Stufen völlig wirkungslos sein, da jeder mit einem bisschen Grips im Hirn die Lächerlichkeit von dem AAA-Rating die USA erkennen MUSS!

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 18.04.2011, 21:35

Hier läuft doch genau der gleiche Mist , deutsche Rentenfonds etc dürfen nur in dementsprechend bewertete Ratings investieren obwohl die alle fragwürdig sind , die Ratings werden von denen gemacht die die Fäden in der Hand halten auch wenn sie völlig verschuldet sind , da wo man Gewinne machen könnte wie in Fern Ost , in Neuen Märkten etc darf gar nicht investiert werden , die Gelder hängen auf verlorenem Posten fest an Staatsstrukturen die sich damit selber stützen wollen !
Absoluter Käse aus Sicht eines Anlegers und genau darum werden wir in ein paar Jahren auch von einer Rente nichts mehr sehen bzw die die dann Ansprüche hätten !
Einheitsrente auf H4 Niveau ist angesagt und Ristern etc kommt ja nicht von irgendwo , hätte man die Einlagen Gewinnorientiert anlegen können sehe es anders aus bei den Rentenfonds und die meisten die Ristern werden aufs selbe Glatteis geschickt ! 8)

Alles Beschiss :?
Zuletzt geändert von Kursprophet am 18.04.2011, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10381
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 18.04.2011, 21:37

Das AAA+-Rating der BRD ist genauso lächerlich.

Wir sitzen alle im gleichen Schulden-Boot, das langsam aber sicher sinkt.

Naja, wenigstens spielt die Musik bis zuletzt.

smilie_10
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
pandadler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 03.02.2011, 22:24

Beitragvon pandadler » 18.04.2011, 21:40

Silverfinger hat geschrieben:Ich verstehe nicht warum die Medung des halben Downgrading auf AAA- für so viel Wirbel sorgt! Dass die USA defakto Pleite ist muss spätestens im Herbst 2008 jeder Depp erkannt haben können. Wenn wir als kleine Leute das erkennen müssten doch die ganzen Verantwortlichen bei den Großanlegern die täglich Milliarden verschieben das auch längst erkannt haben. Dirk Müller gibt ja deshalb aug solchen Ratings keinen Pfifferling. Warum geben solche Profis dann soviele Pfefferlinge drauf? Normalerweise sollte auch ein echtes Downgrade um mehere Stufen völlig wirkungslos sein, da jeder mit einem bisschen Grips im Hirn die Lächerlichkeit von dem AAA-Rating die USA erkennen MUSS!


weil es jetzt "offiziell" ist und weil das Rating von S&P ist.

Benutzeravatar
Kursprophet
Silber-Guru
Beiträge: 12280
Registriert: 07.05.2010, 02:35
Wohnort: Am Karpfenteich

Beitragvon Kursprophet » 18.04.2011, 21:43

@999,9
eben ! :(

AAA+ fürn Arsc...
Si vis pacem para bellum

Platin

Beitragvon Platin » 18.04.2011, 22:01

Ja Ja, "...das Licht am anderen Ende des Tunnels kommt immer näher entgegen..." !!!

smilie_02

Wer sagte das doch gleich....? smilie_08


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], proton und 10 Gäste