Aktuelle Zeit: 12.11.2019, 02:40

Silber.de Forum

Anfänger braucht Hilfe..

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

SaschaBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 02.11.2013, 22:24

Beitragvon SaschaBerlin » 29.01.2015, 21:48

Ich habe mal eine Frage zu den Silberkursen in Dollar und Euro.

Zumindest auf http://www.finanzen.net/rohstoffe/silberpreis wird der prozentuale Kursanstieg bzw. -fall in Euro und Dollar immer gleich angegeben.
D.h. wenn der Kurs in Dollar um 2% steigt, steigt er auch um 2% in Euro.

Wie kann das sein?
Müsste der aktuelle EUR-USD-Wechselkurs nicht im Euro-Silberkurs mit eingerechnet werden?
Sodaß sich bei einem 2% Dollar-Silberanstieg der Euro-Silberpreis nicht zwingend ebenfalls um 2% ansteigen, wenn zum Beispiel zeitgleich der Euro-Kurs steigt und Silber in Euro billiger wird?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2372
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Beitragvon Aurifer » 29.01.2015, 21:52

Was guckst du auch bei der Konkurrenz?

Auf gold.de sieht man die unterschiedliche Performance:

Performance 2015 [3] in € 13,71 % | in $ 6,29 %

Benutzeravatar
Flugfux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 05.10.2014, 14:51
Wohnort: nrW

Beitragvon Flugfux » 30.01.2015, 01:48

SaschaBerlin hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage zu den Silberkursen in Dollar und Euro.

Zumindest auf http://www.finanzen.net/rohstoffe/silberpreis wird der prozentuale Kursanstieg bzw. -fall in Euro und Dollar immer gleich angegeben.
D.h. wenn der Kurs in Dollar um 2% steigt, steigt er auch um 2% in Euro.

Wie kann das sein?
Müsste der aktuelle EUR-USD-Wechselkurs nicht im Euro-Silberkurs mit eingerechnet werden?
Sodaß sich bei einem 2% Dollar-Silberanstieg der Euro-Silberpreis nicht zwingend ebenfalls um 2% ansteigen, wenn zum Beispiel zeitgleich der Euro-Kurs steigt und Silber in Euro billiger wird?



Hallo SaschaBerlin,

das siehst Du m. E. völlig richtig. Ein prozentual gleicher Anstieg in EUR und USD dürfte nur dann der Fall sein, wenn während dieser Zeit der EUR/USD-Kurs gleichbleibt.

Grüße vom Fux smilie_24

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 31.01.2015, 09:25

Einen guten Morgen in die Runde,

ich hatte ja am 26. gefragt, wie das mit dem Umtausch bei der BuBa ist.
Hier mein Bericht:
Hatte mich entschlossen meine 5 DM Cu/Ni-Gedenker bei der BuBa in Euronen zu tauschen, da ich hier im Forum und bei ebay gesehen hatte, dass die für nicht wesentlich mehr an privat abzugeben wären. Verstehe übrigens die Münzshops nicht, die die Dinger bis zu 9,- € anpreisen. Na, egal, vielleicht habe ich auch nicht das maximale herausgeholt.
Also ich mit meinen 2000+ Münzen, alle noch in Banderole zu BuBa – sackschwer das Zeug (>20 kg, was da wohl ein entsprechend versicherter Versand gekostet hätte) – komisches Gefühl. Im Schalterbereich viel Verkehr, weil, so sagte mir die Dame hinter dem Tresen, heute (also gestern) die neuen Silber-Sammlermünzen ausgegeben würden.
Dann alle Münzen aus den Banderolen pulen und in die Jurtesäckchen, die man von der netten Dame hinter dem Tresen bekommt, klimpern lassen. Wenn die gezogene Nummer aufleuchtet in die Einzelkabine gehen und dem Mann hinter der Panzerglasscheibe nett anlächeln und die Säckchen durch die Schleuse reichen. Übrigens können nur die Cu/Ni Münzen mit der automatischen Zählmaschine gezählt werden – die Münzen aus Silber müssten per hand gezählt werden, sagte man mir. Während die Maschine rattert, werde ich gefragt, wo ich denn so viele Münzen herhätte. Ich, artig und brav: von Omas Dachboden, was ja auch der Wahrheit entspricht. In der Kabine hängt ein Zettel, das die BuBa eigentlich keinen Sofortumtausch von Einlieferungen von >10 kg durchführt – sondern nur gegen Quittung (und das heißt ja dann nicht mehr anonym) Aber ich habe Glück, der nette Mann nimmt meine Personalien nicht auf. Er fragt noch, was ich jetzt mit den vielen Euronen vor habe.
Also: Umtausch bei der BuBa in meinem Fall bis etwas über 10.000 DM völlig problemlos und anonym.

Ps: Die Umwandlung in 1 oz AU Canadian Maple Leaf war auch anonym.

LG Gairsoppa smilie_24
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2375
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Beitragvon foxl60 » 31.01.2015, 09:44

Gairsoppa hat geschrieben:.... Im Schalterbereich viel Verkehr, weil, so sagte mir die Dame hinter dem Tresen, heute (also gestern) die neuen Silber-Sammlermünzen ausgegeben würden.
...
...


SILBER-Gedenkmünzen smilie_08 ?

Die Dame weiss wohl selbst nicht, was sie da an ihre Kunden ausgibt. .... und das wegen den Cu/Ni Zehnern so ein Andrang herrscht, kann man gar nicht glauben.

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 31.01.2015, 10:12

Die gute Dame meinte wohl diese 10 € Silberlinge
https://www.deutsche-sammlermuenzen.de/ ... nzen-2015/

Übrigens hatte ich mich am Abend noch mit zwei alten Schulfreunden getroffen - beide Banker - und auf meine Frage, was sie denn meinten, wann der Euro zusammenbrechen würde (nachdem Super Mario jetzt 1,1 Billionen auf den Markt wirft) - sagten sie nur ganz trocken: "Ist er (der €) doch schon"
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2375
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Beitragvon foxl60 » 31.01.2015, 10:24

Gairsoppa hat geschrieben:Die gute Dame meinte wohl diese 10 € Silberlinge
https://www.deutsche-sammlermuenzen.de/ ... nzen-2015/

...



DIE gibt es aber nicht bei der Bundesbank.

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2866
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 31.01.2015, 10:26

foxl60 hat geschrieben:SILBER-Gedenkmünzen smilie_08 ?

Die Dame weiss wohl selbst nicht, was sie da an ihre Kunden ausgibt. .... und das wegen den Cu/Ni Zehnern so ein Andrang herrscht, kann man gar nicht glauben.


Das habe ich immer wieder feststellen müssen. Viele Angestellte am Schalter der Banken und Sparkassen glauben immer noch, dass sie 10 Euro Gedenkmünzen mit Silberlegierung rüberreichen. Vielen ist die silberfreie Ausgabe gar nicht bekannt.
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 31.01.2015, 10:34

smilie_08 aber die neuen 10 € Münzen sind doch aus 625er Ag - oder nicht... smilie_08
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 31.01.2015, 10:38

Gairsoppa hat geschrieben:smilie_08 aber die neuen 10 € Münzen sind doch aus 625er Ag - oder nicht... smilie_08


smilie_47

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2866
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 31.01.2015, 10:38

NEIN sind sie nicht. Die Frnz Liszt ist die einzige 10 Euro GDM mit dieser Legierung in stempelglanz. Danach sind alle silberfrei in stempelglanz. NUR die 10 Euro GDM in polierter Platte sind aus 625er. Und die werden von der VfS (Versandstelle für Sammlermünzen) ausgegeben und nicht von den Banken. Rollenware = silberfrei
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2372
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Beitragvon Aurifer » 31.01.2015, 10:41

Nur die teuren mit Polierter Platte haben wie eingepresst 625er Silber.

Die ganzen Stempelglanz-Dinger sind 100% echte Kupfer-Nickel-Legierung und haben damit einen Materialwert, der gegen 0,... tendiert. Ansonsten eben 10 Euro (solange der Euro lebt und man ihn eintauschen kann).

Wie Vorredner! smilie_01

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2866
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 31.01.2015, 10:48

10 Euro Silber
ab 2011
Franz Liszt
Rau: 16 g
Fein 10 g Silber
Feingehalt: 625/1000Silber
alle anderen nach 2011 OHNE Silber

vor 2011
Rau 18 g
Fein 16,65 g Silber
Feingehalt: 925/1000 Sterlingsilber
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2375
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Beitragvon foxl60 » 31.01.2015, 10:50

winterherz hat geschrieben:10 Euro Silber
ab 2011
Franz Liszt
Rau: 16 g
Fein 10 g Silber
Feingehalt: 625/1000Silber
alle anderen nach 2011 OHNE Silber

vor 2011
Rau 18 g
Fein 16,65 g Silber
Feingehalt: 925/1000 Sterlingsilber


Noch genauer:

2011: Nur Liszt in 625er Silber

alle danach: KEIN Silber, nur Cu/Ni

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 14.03.2015, 10:56

Hallo in die Runde,

Ich habe da mal eine Frage: Wie versendet Ihr Eure Münzen (im Inland) ?
Wenige Münzen (ein Dutzend) vs viele Münzen (mehrere Hundert) , geringes Gewicht (einige 100 Gramm) vs hohes Gewicht (mehrere Kilo) , geringer Wert vs hoher Wert.
Post, DHL, Brief, Päckchen, Paket, Nachnahme, Einschreiben, wie versichert etc.. ??

Ist es schon mal vorgekommen, dass ein Päckchen vollständig verschollen ist und den Empfänger nicht erreicht hat ? Was dann ?

Ps: Entschuldigung, wenn diese Frage schon einmal im Forum gestellt wurde – dann habe ich sie nicht gefunden.

Freue mich auf Eure Antworten
LG Gairsoppa
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste