Aktuelle Zeit: 08.05.2021, 14:46

Silber.de Forum

Whisky - eine Alternative zu Silber?

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

DaFonzi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 30.11.2013, 04:28
Wohnort: Bei München

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon DaFonzi » 25.02.2017, 14:16

@wittu
Ja das war wohl eine gute Idee von dir, das ging echt fix...theoretisch hätte man noch den überteuerten Longmorn 16 für 105 mitbestellen können, hab ich aber auch verschlafen...mir erschien nur 200 für den Paul John schon knackig, da ja der 7 Jahre alte Double Cask von Amrut für ca. 140 irgendwo in Belgien zu haben ist...aber freut mich, dass es für dich geklappt hat und du so ein paar für deine Sammlung hast.

Anzeigen
Silber.de Forum
Sponsor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 31.01.2010, 16:01

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon Sponsor » 25.02.2017, 18:35

@NBUser
Ich nehme da GANZ KLAR die 3 flaschen der Private Edition weil die 3 Flaschen zusammen nicht mal soviel im EK kosten wie der 25jähriger !!. Das die keine Altersangabe haben weiß ich auch aber ich Sammel wie gesagt jetzt schon seit diversen Jahren und der Trend geht im Moment nun mal zu den überteuerten limited Flaschen.
Der 25 Jährige wird vermutlich niemals den Zuwachs haben wie z.b die Private Edition, da habe ich die erste Fasche für ca. 60 Euro beim Händler gekauft und die gehen im Moment teilweise über 200 Euro weg. der nächste Vorteil ist für 60 Euro EK kann ich in ner netten Runde einfach auch mal eine aufmachen und Trinke sie ohne 400 Euro für die Flasche bezahlt zu haben oder Verschenke sie zu Geburtstagen ... dann kommt immer ein uhh ohhh ahhh so teuer wenn sie sich die Preise im Net anschauen?! dabei hab ich nur 60-100 bezahlt.
und ja klar natürlich am besten kein Fremdabfüller, Limited Edition und ein fettes Alter drauf und wenn es dann noch eine sagenumwobene Geschichte zur Flasche gibt und kurz darauf die Destilliere zu macht Jackpot ;-)

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2133
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon pandapaule » 07.03.2017, 15:18

Wolfburn Kylver II kommt im April.

Gruß PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.
Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

strunk
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 05.01.2015, 15:06

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon strunk » 16.03.2017, 10:10

Hier noch etwas interessantes, das Ardbeg Kelpie Committee Release: http://www.moethennessy-selection.de/de-DE/ardbeg-shop/

Zum bestellen muss man im Committee sein, dies ist aber schnell auf Ardbeg.com zu erledigen. Versandkosten schlagen halt leider nochmal zu Buche....

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 715
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon salito » 16.03.2017, 10:32

10:10? Da war er ja schon das erste mal ausverkauft! smilie_12

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon mad_tux » 16.03.2017, 10:43

im englischen shop gibts es noch zu kaufen für 89 pfund bei committee mitglieder ;)
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon mad_tux » 16.03.2017, 11:24

so eine flasche des kelpie kann ich nun mein eigen nennen :) gut wenn man wen von der embassy kennt :)
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon mad_tux » 16.03.2017, 14:20

pandapaule hat geschrieben:Wolfburn Kylver II kommt im April.

Gruß PP smilie_24


wo kann man den kaufen?
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2133
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon pandapaule » 16.03.2017, 16:08

[email protected]

Mail schreiben und bestellen :wink:
Max 24 Flaschen.


smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.

Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon mad_tux » 16.03.2017, 16:29

smilie_14
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 715
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon salito » 21.03.2017, 14:36

Bei whiskysite gibt es den hier begehrten Bacalta für 80euro.

Benutzeravatar
mad_tux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 22.12.2010, 15:47
Wohnort: österreich

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon mad_tux » 21.03.2017, 15:07

pandapaule hat geschrieben:[email protected]

Mail schreiben und bestellen :wink:
Max 24 Flaschen.


smilie_24


bis jetzt leider keine antwort erhalten :/

smilie_04
Das Leben ist ein Kabarett in dem jeder das Privileg hat Karten für die erste Reihe zu besitzen. - mad_tux

NBUser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.12.2013, 14:22

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon NBUser » 21.03.2017, 20:33

Hi Sponsor und Whiskyinteressierte :)

danke für deine Sichtweise.
Ich versuche mal das etwas aufzudröseln:

Investment ist nicht bei Kumpels verschenken, sondern:
ein zu erwartender Preisanstieg ab jetzt bis zum Wiederverkauf
in x Zeit(zumindest ein überwiegend sinnvoller Kauf nach Chance/Risiko Abwegung).

Wie wird ein Whisky teurer?
Marketing, eine besondere, limitierte Qualität, Angebot & Nachfrage
(zum Geldsystem hatte u.a. lifesgood hier ausgeführt) ?
Momentan ist Marketing +
eine ungeschulte Käuferschicht zum Whisky gekommen(Spekulanten/Flipper/Trittbrettfahrer).
Auch deshalb sind solche Ardbeg, Macallan, Glendronach, HP etc.
(NAS + mittelmäßige Qualität) Hype-Abfüllungen im Preis gestiegen.
Wie sowas endet, kann man bei x Bsp.(Briefmarken, Zigarren, Swatch-Uhren etc.) nachlesen.
Die Blase wird platzen, wie jede andere bisher auch, die große Frage ist nur: wann?
Einige Gründe wurden in diesem Faden ja nicht nur von mir angeführt.

Den HP 25yo hatte ich genannt als Bsp. für ein Qualitätsprodukt was ohne Crash langfristig garantiert teurer wird, mit Crash langfristig wahrscheinlich auch.
Mir ist schleierhaft, wie du darauf kommst, dass der HP25 NICHT im Preis steigen wird?
Dieser Whisky schmeckt besonders gut, hat ein relativ hohes Alter und wird durch austrinken langsam seltener. Zum aktuellen Preis von 325 Euro kaufe ich den auch nicht,
aber ich kaufe momentan gar keine Flasche Whisky..
(Müsste ich jetzt 300 Euro umsetzen, wäre es der HP25).
Der HP 25 erfüllt nur ein paar Faktoren, die den Preis bestimmen, diese aber besonders gut.
Er ist daher ein sichereres Investment, als die Hypeflaschen mittelmäßiger Qualität!
Btw. 3x 89.-gbp(Ausgabepreis) für den Glenmorangie Batalca sind aktuell 307 Euro, also durchaus vergleichbar mit einem HP25 zu 325.- ,)

Wenn die Blase platzt, werden die Freaks dann aufhören Whisky zu trinken,
oder eher die Spekulanten/Flipper/Trittbrettfahrer abspringen?
Will ein erfahrener Whiskytrinker aktuelle Hypeflaschen trinken?
(Was bekomme ich für ne Buddel Schnaps im Crash-Krieg-Notsituation?
Bei dem C-K-N-Szenario sollte man besser ein paar Flaschen Jack Daniels Gentleman Jack
oder sowas haben, behaupte ich mal.)
Als Investment eignet sich der HP 25 da schon eher..

Vergleiche einfach mal die einzelnen Faktoren(a-f) mit den Hype-Abfüllungen,
dann merkst du, wie viele NICHT übereinstimmen.
Bei den Indern ist das junge Alter problematisch,
was durch die schnellere Reifung in tropischem Klima etwas abgefangen wird(falls die Fässer nicht im klimatisierten Raum lagern). In 10 Jahren verkaufe ich entweder oder bin bis dahin selbst auf den Geschmack gekommen. Deshalb habe ich bei der Auswahl auf relativ gute Bewertungen geachtet und nicht von jedem Fass eine gekauft, wie z.B. wittu.
Das wäre mir zu viel Geld um eine Sammlung aufzubauen(was beim Wiederverkauf allerdings
ordentlich Profit bringt).
Solche 'Ardbeg Huba-Buba' Flaschen möchte ich nicht probieren,
Whisky-Connoisseure bestimmt nicht(siehe Ralfy, Serge),
damit fällt noch eine Option beim Whisky-Investment in Hypeflaschen weg.
Ich hoffe, es wird klar, dass deine Herangehensweise riskannt war.
Trotzdem nochmal mein Glückwunsch, dass du daraus Profit gezogen hast!
Aber für die nächste Zeit ist so ein Vorgehen noch riskannter.
Flipper verfolgen wieder einen anderen Ansatz,
aber da wachsen die Bäume auch nicht mehr in den Himmel.

Warum habe ich dann solche (NAS) Inder gekauft?
a)gute Qualität
b)extrem limitiert(und nicht hundert Einzelfässer wie bei Glendronach etc.)
c)mit die ersten Abfüllungen einer Destille
d)cask strength
e)zu einem Preis von 70-120.- Euro
f)besonders guter Geschmack

Sind die Inder ein SuperDuperBuy Investment?
Nein, aber besser als ein Bacalta, HP Fire, Ardbeg Kelpie etc.pp.

MfG User

Btw. Hier mal eine mini Wolke am SWA Himmel von gestern..
..But we need support from governments as we deal with the challenges..

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 09.10.2016, 20:58

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon Herebordus » 22.03.2017, 11:24

Viele Brennereien haben ihre Produktion erweitert. Zusätzlich kommen mehr Destillerien auf dem Markt. Als Folge werden gute Sherryfässer knapp. Deshalb gibt es weniger gute alte Whiskys.


Hypeflaschen wie HP Fire, HP Ice oder Springbank Local Barley lasse ich stehen. Es gibt auch noch andere. Die Auswahl macht viel aus. Nicht jeder Whisky wird später teurer.

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2133
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Re: Whisky - eine Alternative zu Silber?

Beitragvon pandapaule » 25.03.2017, 07:50

Schöne kleine Sammel-Serie smilie_09
mp6.jpg


Danke an meinen Händler des Vertrauens smilie_01

Gruß
PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.

Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste