Aktuelle Zeit: 06.08.2020, 00:43

Silber.de Forum

Altersvorsorge

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Muzel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 20.03.2019, 11:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Muzel » 21.11.2019, 00:07

san agustin hat geschrieben:passt ganz gut hier rein:

Steuerbelastung von Rentnern hat sich teils verfünffacht

https://www.t-online.de/finanzen/id_868 ... facht.html


Bei Bestandsrentnern sollte man dann aber auch das nicht unterschlagen...

https://www.n-tv.de/politik/Renten-stei ... 87427.html

Die die schon vor Jahren in Rente gingen, mit einem viel viel höheren Rentenniveau und Erhöhungen jedes Jahr, bei denen ist ja klar, dass dann auch irgendwann mal Steuern anfallen können.

Nachtrag:
Dazu dann aber gleich noch ein Artikel zur Besteuerung :shock:

https://www.n-tv.de/ratgeber/Wer-als-Re ... 07265.html

Also "tolle" Aussichten für Neurentner.
Wobei eben wirklich viele Faktoren eine Rolle spielen, ab wann wirklich Steuern anfallen. Ich meine, wir reden über Altersarmut und Grundrente und den Betroffenen ist eine Rentenbesteuerung denke mal egal, weil sie nie auf solche Zahlen kommen werden.

Ich mache für meinen Paa (er ist Rentner) schon seit Jahren die Steuererklärung und noch kommt immer 0 € raus. Aber wie in dem Artikel geschrieben, ist er so auf der sicheren Seite, dass er nicht doch mal irgendwann steuerpflichtig wird ohne es zu merken wenn er keine machen würde und dann das FA anklopft mit Rückforderungen aus vergangenen Jahren.

Anzeigen
Silber.de Forum
libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2464
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Altersvorsorge

Beitragvon libelle » 21.11.2019, 08:47

lifesgood hat geschrieben:Edelmetalle die schon vorhanden sind, stellen auch keine Forderung dar.

Das bezahlte Eigenheim kann mitunter zum Problem werden. Meist wurde es ja schon Jahrzehnte vor dem Rentenalter angeschafft und ist klimatechnisch nicht auf dem Stand der Technik.

Was macht man, wenn gesetztliche Vorgaben einen zu Investitionen zwingen, die man nicht leisten kann?

lifesgood




Das mit den Edelmetallen sehe ich genau so. Der Erwerb und damit die Sicherung der Metalle erfolgt in der Regel im Arbeitsleben und wird dem System später wieder zur Verfügung gestellt.

Ja und die Sache mit dem Eigenheim... smilie_08
Natürlich kann es auch zu Problemen kommen, wenn einem die eigene Hütte über den Kopf wächst weil Instandsetzungen oder Anforderungen nicht mehr erfühlt werden können. Da bleibt am Ende aber immer noch die Möglichkeit des Verkaufs was zu mindestens etwas Geld in die Rentnertasche spült und zur Deckung einer Miete genutzt werden kann. Selbst das Eigenheim könnte unter Umständen so zurück gemietet werden. Ansonsten kenne ich aber auch viele Menschen die so zwischen 50 und 70 Jahren ihr Haus verkauft haben um noch einmal in ein neues und vor allem kleineres oder besser gelegenes Objekt zu ziehen. Oft auch dann in eine Eigentumswohnung.

Ich denke, dass unterm Strich die Vorteile eines bezahlten Eigenheims, im Rentenalter, immer überwiegen werden. Allein die Tatsache, dass man in der Aufbauphase in der Regel besser mit Geld umgehen muss als es einem bei einem Mietobjekt abverlangt würde, prägt Eigenheimbesitzer oft in besonderer Weise, finde ich.

Du betreibst übrigens mit deiner Forstwirtschaft eine Altersvorsorge von der auch gerade die nachfolgenden Generationen etwas haben werden. Es ist doch gute Sache, in jungen Jahren einen Baum zu pflanzen, der Natur Zeit zu geben und dann gemeinsam mit der nachfolgenden Generation die Ernte einzufahren. So funktioniert aus meine Sicht eine nachhaltige Altersversorgung.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5816
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 21.11.2019, 09:51

... letztendlich muss jeder für sich das so machen, dass es für ihn persönlich paßt.

Ich pflanze nicht im Wald, das kommt von selbst, ich nenn die immer "meine Babys" ;)

lifesgood
Dateianhänge
Verjuengung-2.jpg
Verjuengung.jpg
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1352
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 21.11.2019, 10:58

Der Wald schaut recht einseitig nach Fichte aus. Oder täuscht das?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5816
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 21.11.2019, 12:13

Höhenlage über 700 m

Die Fichte ist ja der Brotbaum des Waldbesitzers ;) und in der Lage halten sich die klimatischen Probleme in Grenzen.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6149
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Altersvorsorge

Beitragvon haehnchen03 » 21.11.2019, 12:33

Spielt die Höhenlage für den Borkenkäfer eine Rolle?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5816
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 21.11.2019, 13:50

Hab Dir ne PN geschickt, sonst wird wieder geschimpft wegen Off-Topic.
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Der Telefonmann
Silber-Guru
Beiträge: 6754
Registriert: 19.05.2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Der Telefonmann » 22.11.2019, 13:49

Mich wundert ein wenig, dass die Einführung der neuen Grundrente nicht kritischer hinterleuchtet wird, obwohl Sie vor Ungerechtigkeiten nur so tropft.

Wer hier ein paar Seiten lang mitgelesen hat, der wird ja festgestellt haben, wie leicht es ist, an die benötigten 35 Beitragsjahre zu kommen. Es wird ja nahezu jede Lebenssituation (Erziehung, Pflege, Ausbildung, Arbeitslosigkeit/Hartz 4...) angerechnet. Bei Bedarf kann man sich ja auch noch zusätzliche Beitragsjahre durch freiwillige Einzahlung erkaufen.

Auf diese 35 Jahre wird nazu Jeder kommen, der hier sein komplettes Leben verbracht hat.

Probleme werden all Diejenigen bekommen, welche erst im fortgeschrittenen Alter zu uns gekommen sind.

Wo sind hier im Forum und auch in unserer linksradikalen Politik die Aufschreie wegen dieser Ungerechtigkeit?

Die Grundrente ist aus meiner Sicht ein geschickt verstecktes Werkzeug, um rechtspopulistische Argumente (Der deutsche Rentner hat weniger als jeder Witschaftsimmigrant) mit einfachen Mitteln umzusetzen.
Rechte Politik wird hier in einem linken Gewand präsentiert und keiner merkt es.
smilie_12 an die Systemparteien smilie_01
Populismus in Reinkultur.

smilie_24
Zuletzt geändert von Der Telefonmann am 22.11.2019, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Telefonmann
Silber-Guru
Beiträge: 6754
Registriert: 19.05.2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Der Telefonmann » 22.11.2019, 13:54

@ san agustin

Herzlichen Glückwunsch zum 10-Jährigen smilie_12
Schön, hier über die Jahre mit treuen Mitgliedern auch durchaus kontrovers Diskutieren zu dürfen.

Es grüßt der Telefonmann smilie_24

Benutzeravatar
Germanier
Silber-Guru
Beiträge: 2228
Registriert: 09.11.2010, 22:52
Wohnort: Lausitz

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Germanier » 22.11.2019, 16:45

Der Telefonmann hat geschrieben:Wer hier ein paar Seiten lang mitgelesen hat, der wird ja festgestellt haben, wie leicht es ist, an die benötigten 35 Beitragsjahre zu kommen. Es wird ja nahezu jede Lebenssituation (Erziehung, Pflege, Ausbildung, Arbeitslosigkeit/Hartz 4...) angerechnet. Bei Bedarf kann man sich ja auch noch zusätzliche Beitragsjahre durch freiwillige Einzahlung erkaufen.


Hier muss ich dir widersprechen, mein lieber Telefonmann smilie_24 Hartz 4 wird als rentenwirksame Zeit nicht mehr angerechnet und zu den freiwilligen Einzahlungen smilie_04 smilie_04 smilie_04

Ich habe mir für mich so richtig mit Antrag bei der Rentenkasse ausrechnen lassen, was ich per Einmalzahlung einzahlen müsste, wenn ich im Juli 2021 drei Jahre vorzeitig in Rente gehen möchte und 10,8 % Abschläge vermeiden will. Die Deutsche Rentenversicherung hat dafür rd. 37 000 € ausgerechnet.
Somit bleibt für mich also nur, 2021 mit den Abschlägen in Rente gehen oder noch ein Jahr dranzuhängen und somit die 45 Jahre, dann also abschlagsfrei, vollzumachen.

Gruß vom Germanier
Ein Bankraub ist stets das Werk von Amateuren. Wahre Profis gründen eine Bank.
B. Brecht
_______________________________________
Erfolgreich getauscht/gehandelt mit d.pust, Hartmann, Sammlerjack, Schatzi, Eddy, DerExporteur, Kurzer, Silberinvestor, Silberschmied, Mahoney33, Silbernase, SuperLunar, Puschkinrosa

Benutzeravatar
Der Telefonmann
Silber-Guru
Beiträge: 6754
Registriert: 19.05.2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Der Telefonmann » 22.11.2019, 17:21

Hi Germanier,

man lernt immer dazu. Das Hartz4 nicht mehr angerechnet wird, wußte ich nicht. Es wäre interessant, wie es sich mit den Jahren vor der Umstellung verfällt.

Mit der freiwilligen Einzahlung bzw. einer geringfügigen Einzahlung meine ich eine Info hier in diesem Threat. Leider kann ich den Beitrag nicht mehr finden.
Es ging darum, daß man schon ab einer sehr geringen (87€ ?!) jährlichen Renteneinzahlung ein volles Beitragsjahr angerechnet bekommt.
Das sollte halt wirklich Jeder hinbekommen.

smilie_24

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5519
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Bumerang » 22.11.2019, 17:32

Nur zwei Sätze zu

Pensionen vs Renten
Wenn keine nennenswerte Unterschiede, warum zwei Systeme?

Nächste Generation (libelle)

Wenn mit der Leistungsfähigkeit der "nächsten Generation" gegen Vernünftige Renten argumentiert wird, meint man nicht die gesamte nächste Generation, sondern nur die abhängig Beschäftigten im privaten Sektor. Sie müssen alles Stemmen, obwohl die Zahl der Beschäftigten sinkt. Der privilegierte Rest, teilt die immer größeren Vermögen und Einkommen untereinander auf.

Wenn alle 25 Mio Rentner 500€/Monat mehr bekämen, wäre das 125 Mrd im Jahr. Bei einem BSP von 3,4 Billionen, ein Klaks! Weitere 125 für die Geringverdiener und wir hätten Blühende Landschaften.

Die Anderen würden es kaum merken!

Edit: Korrektur es sind 150 Mrd
Zuletzt geändert von Bumerang am 23.11.2019, 06:13, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Altersvorsorge

Beitragvon puffi » 22.11.2019, 17:58

Noch nen Schmankerl was angerechnet wird und nicht (kam bei meiner Rentenklärung raus):
Ausbildungszeiten im Begriff von Schul und Studiumzeiten werden max 7 Jahre angerechnet, dabei zählt Studium nicht zu den 45 Jahren und nur bestimmte Schulzeiten nach dem 16 Lebensjahr z.B. Höhere Handelsschule ja, Fachoberschule nein. HH wird auch für Rentenpunkte angerechnet, FOS nicht.

Und noch nen Zitat, die immer noch von 3000€ Rente (nicht Pensionen) träumen:

Laut einer Statistik der Deutschen Rentenversicherung erhielten männliche Rentner Ende 2017 durchschnittlich 1.095 Euro, wenn sie in einem der alten Bundesländer lebten. In den neuen Bundesländern lag die Durchschnittsrente hingegen bei 1.198 Euro im Monat.

Rentenberechtigte Frauen bekamen in den alten Bundesländern hingegen eine durchschnittliche Rente von 622 Euro, während der Rentendurchschnitt der Rentnerinnen in den neuen Bundesländern bei 928 Euro lag. Hierbei handelt es sich um statistische Mittelwerte der brutto-Rentenbezüge vom 31.12.2017.

Die Standardrente – auch Eckrente genannt – lag am 01.07.2018 in den alten Bundesländern bei 1.441,35 Euro brutto, in den neuen Bundesländern konnte ein Standardrentner hingegen mit einer brutto-Rente von 1.381,05 Euro rechnen.

Bei der Standardrente handelt es sich nicht um die Durchschnittsrente, sondern um eine Rechengröße, mit der das Standardrentenniveau berechnet wird. Dabei zeigt die Standardrente den Betrag, den ein Rentner erhält, wenn er 45 Jahre lang gearbeitet und das Durchschnittseinkommen verdient hat.

DAS BEDEUTET 45 JAHRE LANG DURCHSCHNITT VERDIENT! Man verdient ja auch in der Ausbildung 3000€.
Im übrigen liegt die Maximalrente (für die man 45 Jahre über der Beitragsbemessungsgrenze verdient haben muss so rund 6000€ im Monat)=3063Euro!
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 01.08.2010, 19:12

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Köni123 » 22.11.2019, 19:14

Der Telefonmann hat geschrieben:Hi Germanier,

man lernt immer dazu. Das Hartz4 nicht mehr angerechnet wird, wußte ich nicht. Es wäre interessant, wie es sich mit den Jahren vor der Umstellung verfällt.

Mit der freiwilligen Einzahlung bzw. einer geringfügigen Einzahlung meine ich eine Info hier in diesem Threat. Leider kann ich den Beitrag nicht mehr finden.
Es ging darum, daß man schon ab einer sehr geringen (87€ ?!) jährlichen Renteneinzahlung ein volles Beitragsjahr angerechnet bekommt.
Das sollte halt wirklich Jeder hinbekommen.

smilie_24

Per Trick mit Minijob, ist der Mindestbeitrag 32,55 Euronen pro Monat. Also für 390,60 Euro/Jahr bekommt man ein Beitragsjahr gutgeschrieben.
Erfolgreich gehandelt/getauscht mit: ceca200,
2x detonic96, 2x poing, kkdooo,petnied12, OKF,
helmers, ninteno, Albert, Benutzername

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 01.08.2010, 19:12

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Köni123 » 22.11.2019, 19:18

Köni123 hat geschrieben:
Der Telefonmann hat geschrieben:Hi Germanier,

man lernt immer dazu. Das Hartz4 nicht mehr angerechnet wird, wußte ich nicht. Es wäre interessant, wie es sich mit den Jahren vor der Umstellung verfällt.

Mit der freiwilligen Einzahlung bzw. einer geringfügigen Einzahlung meine ich eine Info hier in diesem Threat. Leider kann ich den Beitrag nicht mehr finden.
Es ging darum, daß man schon ab einer sehr geringen (87€ ?!) jährlichen Renteneinzahlung ein volles Beitragsjahr angerechnet bekommt.
Das sollte halt wirklich Jeder hinbekommen.

smilie_24

Per Trick mit Minijob, ist der Mindestbeitrag 32,55 Euronen pro Monat. Also für 390,60 Euro/Jahr bekommt man ein Beitragsjahr gutgeschrieben.

Und 0,0636 Rentenpunkte! smilie_02 Immerhin 2,10 Euro mehr Bruttorente.
Erfolgreich gehandelt/getauscht mit: ceca200,

2x detonic96, 2x poing, kkdooo,petnied12, OKF,

helmers, ninteno, Albert, Benutzername


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste