Aktuelle Zeit: 25.01.2020, 06:19

Silber.de Forum

Altersvorsorge

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Altersvorsorge

Beitragvon leuchtboje » 20.11.2019, 06:31

Köni123 hat geschrieben:
Tykon hat geschrieben:Verabschiede mich aus dem Faden.

Gibt schlimmeres.


smilie_02 smilie_01 das ist allerdings wahr - eventuell kann sich der Faden dann wieder dem sinnvollen Austausch annehmen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5430
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Bumerang » 20.11.2019, 06:37

Tja Tykon,

dein Post sagt alles. Zunächst die Welt erklären, aber sobald du mit unangenehmen Wahrheiten konfrontiert wurdest, den Schwanz eingezogen und alle "bösen EM Horter" die den "guten Staat" ausbeuten wollen, für Blöd erklärt.
smilie_24
Gruß

Bumerang
________________________________________

Der Crash hat längst begonnen!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 5933
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Altersvorsorge

Beitragvon haehnchen03 » 20.11.2019, 07:23

Nun Tykon hat sie nicht für blöd erklärt sondern gesagt das verhalten wäre asozial.
Alle bösen EM Horter hat er auch nicht gesagt, Nur die anonymen EM Horter welche soziale Leistungen beantragen (das sind bestimmt nicht viel).Tykon hat eine von vielen Meinungen von Bumerang angeprangert. Die Welt hat er auch nicht erklärt, das machen hier schon andere, nicht wahr Herr Bumerang.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Altersvorsorge

Beitragvon IrresDing » 20.11.2019, 07:40

Leider wird mal wieder abseits jeder Argumente vergessen, dass der Gewinn aus einer Diskussion nicht der Sieg sondern der Austausch ist. Wie auch dieses Nachtreten sehr schlechter Stil ist.

In einer nicht mathematisch exakten sondern in einer nur über Wahrscheinlichkeit und persönlichen Präferenzen zu erfassenden Wirklichkeit ist so eine von euch geführte Diskussion lediglich der Tanz ums goldene Kalb. Beamtentum ist keineswegs etwas, das es zu überhöhen gilt. Man könnte mich an diesen Job Festschweißen und ich würde mich umgehend wieder los rosten. Und ja, wir wissen ja alle, Silber ist eine super Vorsorgeempfehlung gewesen die letzten Jahre und geht sowieso in zwei Jahre auf 200 USD/toz. Nicht.

Während ihr hier Leuten empfohlen habt ihre AV aufzulösen kassiere ich 4% netto p.a. auf meine alte nur später sehr gering zu besteuernde Versicherung. Und meine Aktien erst. Die machen Freude. Ja, ich weiß, das wird alles nie ausbezahlt werden, schließlich leben wir im Falschgeldsystem und der Silberjunge hat für 2020 (mal wieder) den totalen Krieg angekündigt. *

Hach ja, Jahr für Jahr das selbe.

Und nein, das sind nur Gedanken als Anstoß zur Selbstreflektion und wie man mit seinen Mitmenschen umgeht oder umgehen möchte.

Nicht alles was andere behaupten ist falsch und nicht alles was man selbst so von sich gibt ist richtig. Das gilt auch für mich. Selbst für dieses Post. Vor allem, wenn man so tollkühn ist und bei einer AV in die Zukunft zwangsläufig extrapolieren muss und dann noch unterschiedliche Lebenswirklichkeiten in einen Topf wirft.

Oder auch einfach ausgedrückt: Alle, das schließt mich mit ein, freundlich sein.

Ich bin so freundlich und bin nun wieder weg. Die Freude mache ich mir selbst.

LG


*) habt ihrs von ihm mitbekommen? Nicht mal der Kopp-Verlag war bereit sein neues Buch zu vertreiben. Das mag was heißen. Und jetzt jammert er wieder herum weil das im Eigenverlag herausgebrachte Buch nicht ins Spiegel-Bestseller-System kommt. Das wievielte Mal wird er in seinem Leben bedroht und vom Staat verfolgt? Jedes Jahr wiederholt es sich. Sollte langsam selbst dem dümmsten Schlafschaf auffallen. Außer natürlich Dominik Kettner. Der hält ihm das Händchen.

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Alteisen1965 » 20.11.2019, 09:33

Tykon hat geschrieben:Ich persönlich bin eben der Meinung, innerhalb von Sozialleistungen darf sich kein "Wohlstand" bilden.


Das dürfte wohl auch in den seltensten Fällen passieren.
Der Regelfall ist wahrscheinlich, daß man sich Wohlstand erarbeitet und DANN erst, durch welche Umstände auch immer, zum Leistungsempfänger wird.
Vielleicht gibt*s ja wirklich Mindestlöhner, die ein kaputtes Kreuz haben, weil sie jeden Monat kiloweise EM nachhause schleppen. Die gehören natürlich von Sozialleistungen ausgenommen!
Haben ja selbst Schuld, die können ja in Aktien gehen, die wiegen nicht so viel.
Bei allen Anderen, die nach 35 Jahren Arbeit jetzt statt 420 € vielleicht 80 € zum Leben haben, hält sich mein Sozialneid in sehr engen Grenzen...

Tykon hat geschrieben:Ohne Leistung keine Gegenleistung - auch nicht vom Staat.


Das ist auf jeden Fall ein legitimer Grundsatz.
Aber in der Praxis wohl kaum umsetzbar...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4716
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 20.11.2019, 09:45

leuchtboje hat geschrieben:
Köni123 hat geschrieben:
Tykon hat geschrieben:Verabschiede mich aus dem Faden.

Gibt schlimmeres.


smilie_02 smilie_01 das ist allerdings wahr - eventuell kann sich der Faden dann wieder dem sinnvollen Austausch annehmen.


Dass es hier keinen sinnvollen Austausch geben wird, war ja spätestens dann klar, als die These aufgestellt wurde, dass man im Einzelhandel maximal bis 30 vollzeit arbeiten kann. Wenn ich mich in meinem Stamm-Edeka so umsehe, ist der Großteil der Vollzeitler über 40 oder gar über 50. Auch im Bekanntenkreis habe ich Leute um die 50 die im Lebensmitteleinzelhandel vollzeit arbeiten.

Und der Lebensmitteleinzelhandel ist wohl der Härteste, in anderen Einzelhandelsbereichen (Textil und so) hat man ja mitunter ein schlechtes Gewissen, wenn man Verkäuferinnen, die gerade intensiv Urlaubs- oder Wochenenderlebnisse austauschen, oder intensiv die Frage, wer wann Mittag macht diskutieren, mit Fragen belästigt.

lifesgood

Benutzeravatar
Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2497
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Aurifer » 20.11.2019, 10:16

Bei den Schnäppchen hier im Forum wird diskutiert, ob der Silberling irgendwo 5 Cents günstiger zu bekommen ist, aber in die Kerbe der überbezahlten Beamten haut man gerne rein. Und dabei ist nichts einfacher, als auf solider Grundlage zu diskutieren.
Die Besoldung von Kommunal- und Landesbeamten wie auch die Bezüge der Angestellten kann man mit einem Click in Tabellenform abrufen und vergleichen.
Zuletzt geändert von Aurifer am 20.11.2019, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1583
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Altersvorsorge

Beitragvon rosab2000 » 20.11.2019, 10:32

Also die Gruppe der im öffentlichen Dienst angestellten dürfte eher klein ausfallen, gegenüber denen die für Mindestlohn arbeiten smilie_11 Zumind. Hier in meiner Umgebung. In der freien Wirtschaft werden komischerweise immer aus dem tv die Manager als vergleich rangezogen mit Millionen verdienst smilie_08 .

Ich erlebe die freie Wirtschaft eher so ,dass priv. Mittelständler immer weiter die löhne drücken wollen. Und jetzt bitte nicht mit Tarif gebunden kommen..hier gibt es nur sehr wenige Firmen die Tarifgebunden sind. Da brauch man sich um nichts kümmern und erhält seine Lohnerhöhung! Ich meine damit man muss nicht selbst zum Chef rennen smilie_11 .

Ich sehe es jeden Tag an meinen Kollegen.. Soll ich zum Chef gehen und fragen nach einer Lohnerhöhung oder lasse ich es lieber... Dann kommt aus dem Büro der nächste vom Vorstellungsgespräch und es wird sein gelassen. Einige hier reden echt auf einem sehr hohem Niveau muss ich sagen. smilie_07

Wir haben jetzt einen Techniker bekommen aus duisburg …der bekommt jetzt auch weniger gehalt hier. Ist aber sehr zufrieden mit dem Umfeld hier ,da nimmt er es in kauf. 2 seiner freunde haben sich jetzt auch hier beworben. Geld ist eben auch nicht alles.

Thema Lehrer. Im hais haben wir auch eine Grundschul Lehrerin . Ist verbeamtet. Also vorzüge hat das schon ,dass sagt sie selber . Also hier nicht äpfel mit Birnen vergleichen smilie_06 wohl gemerkt ich gönne es jedem!

Was ich nicht gönne ist wenn jemand zum beispiel firmen ruiniert und dafür millionen abfindung bekommt. Darüber gibt es keinen disput. Oder sogenannte manager die millionen in einem jahr verdienen. Aber wir zerfleischen uns hier selber wegen ein paar euros hin und her.
Klar jemand der 6000€ verdient macht auch einen guten Job. Wir haben aber auch leute die Mindestlohn verdienen und sich den Arsch aufreißen. Machen die einen schlechteren Job wenn sie mit 40 körperlich kaputt sind ?

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6786
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Altersvorsorge

Beitragvon san agustin » 20.11.2019, 11:15

Nach 140 Seiten Kommentaren und Diskussionen in alle Richtungen und unterschiedlichen Auffassungen und Wahrnehmungen ist nach meiner Sicht ganz klar ersichtlich:

der soziale Unfriede wird massiver und die Kluft innerhalb den Gesellschaftsgruppen immer grösser

Das wird sich in den Jahren verschärfen und
Verfestigen

Neid und Unzufriedenheit ist der Nährboden für soziale Unruhen im Alltag und vielleicht auch auf unseren Strassen ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Unzen999 » 20.11.2019, 11:22

Hier noch ein wichtiger Aspekt in Bezug auf Renten- und Pensionen. Vorab, ich bin mit meinem Leben hoch zufrieden und gehe mit dem kölsche Motto man muß jönne könne, konform. Aber da wir schon mal bei dem Thema sind noch etwas Info, was nicht unbedingt jeder weiß. Sagen wir mal der StFw Hansen geht mit 56 in Pension und ist 1 Jahr in seiner Besoldungsgruppe als Stabsfeldwebel dann bekommt der StFw Hansen seine kompletten Pensionsbezüge auf Basis der letzten Besoldungsstufe. Jetzt der Arbeitnehmer: Da fließt jedes Jahr in die Rentenberechnung ein, Lehre, Wehrpflicht, niedriges Anfangsgehalt usw. Also gerecht sieht anders aus. Aber wie schon erwähnt jeder ist seines Glückes Schmied! P.S. Das das letzte Gehalt die Basis für Rentenbezüge ist wird auch in zahlreichen Ländern für Arbeitnehmer praktiziert!
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6786
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Altersvorsorge

Beitragvon san agustin » 20.11.2019, 11:56

Unzen999 hat geschrieben:..... P.S. Das das letzte Gehalt die Basis für Rentenbezüge ist wird auch in zahlreichen Ländern für Arbeitnehmer praktiziert!


Wäre mir neu smilie_08

Welche Länder wären das dann ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2106
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Frank the tank » 20.11.2019, 12:35

san agustin hat geschrieben:Nach 140 Seiten Kommentaren und Diskussionen in alle Richtungen und unterschiedlichen Auffassungen und Wahrnehmungen ist nach meiner Sicht ganz klar ersichtlich:

der soziale Unfriede wird massiver und die Kluft innerhalb den Gesellschaftsgruppen immer grösser

Das wird sich in den Jahren verschärfen und
Verfestigen

Neid und Unzufriedenheit ist der Nährboden für soziale Unruhen im Alltag und vielleicht auch auf unseren Strassen ?


Gut geschrieben San! das ist das großen Problem.

Wenn ich mir jetzt noch bei Wiki den Artikel zur Agenda 2010 durchlese, weiß ich alles.
Der Unterpunkt "Kritik" ist so weich gespült, das geht auf keine Kuhhaut.
Wer hat uns verraten?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4716
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 20.11.2019, 12:39

Frank the tank hat geschrieben:Wer hat uns verraten?


Rot/Grün!

Die SPD bekommt ja aktuell die Quittung, die Grünen nicht. Die verraten uns ein weiteres Mal.

lifesgood

graurock
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 495
Registriert: 02.03.2013, 20:29

Re: Altersvorsorge

Beitragvon graurock » 20.11.2019, 12:46

lifesgood hat geschrieben:
Frank the tank hat geschrieben:Wer hat uns verraten?


Rot/Grün!

Die SPD bekommt ja aktuell die Quittung, die Grünen nicht. Die verraten uns ein weiteres Mal.

lifesgood


Und da es der Michel trotz allem so will, bekommt er meinerseits auch Null Mitleid und genau das was er verdient hat.

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2326
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Altersvorsorge

Beitragvon libelle » 20.11.2019, 13:15

Was mir hier bei dem Thema Altersvorsorge viel zu kurz kommt, ist die Generation, welche alles mal erarbeiten und bezahlen soll.
Denn wie wir es auch drehen, die meisten Vorsorgeverträge ziehen Forderungen nach sich, die von der nachfolgenden Generation bedient werden sollen.

Möchte ich aber die zukünftigen Generationen nicht mehr als nötig belasten muss ich im Grunde in meinem Arbeitsleben Werte schaffen, welche ich später direkt oder indirekt nutzen kann.
Erst wenn wir Werte schaffen, die später auch für das System von nutzen sind, haben wir eine echte Vorsorge betrieben.
Wir sollten also heute schon schauen, was später wirklich von Nutzen ist.
Das sparen von Geld fürs Alter ist in meinen Augen keine faire Vorsorge, da sie nur eine Forderung darstellt die erst noch bedient werden muss und das von der nachfolgenden Generation.

Jede Rente und Pension, so berechtigt sie auch sein mag, muss von der folgenden Generation erwirtschaftet werden.
Deshalb ist eine solche Forderung aus meiner Sicht moralisch auch nur dann berechtigt, wenn wir der nachfolgenden Generation die Möglichkeit geben diese Forderung bedienen zu können ohne selbst dabei in Schwierigkeiten zu geraten.
Wir zukünftigen Rentner und Pensionäre sind also in der Pflicht Vorsorge zu betreiben die auch von der nachfolgenden Generationen befürwortet wird und Sinn macht. Alles andere ist egoistisch und führt zu einem Krieg der Generationen.

Mit die beste Vorsorge ist für mich immer noch das bezahlte Eigenheim, welches ich im Alter relativ kostengünstig bewohnen kann.
Keine Mietkosten entlastet den Rentner direkt und die nachfolgende Generation indirekt.

Wichtig halte ich auch den sorgsamen Umgang mit Rohstoffen, denn ausreichend Rohstoffvorräte entlasten die nachfolgenden Generationen.

Und auch Aktien können einen sinnvollen Beitrag leisten um nachfolgende Generationen zu entlasten?
Zu mindestens wenn das Unternehmen das Geld durch den Aktienverkauf sinnvoll eingesetzt hat und dadurch gefestigt wurde, ist dieses sicherlich ein Beitrag der die nachfolgenden Generationen entlasten sollte.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste