Aktuelle Zeit: 29.02.2020, 14:17

Silber.de Forum

Altersvorsorge

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Hannoveraner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 20:53

@ Bestone
Was machst Du mit Devisen?
Cash oder wie läuft das

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1805
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 22.10.2019, 21:08

Teils cash, z.B. SFR, da es hier eh keine Zinsen gibt. Teils Devisenkonto, z.B. $, da Zinsen nach Swap Gebühren noch über 2%.
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Sapnovela » 22.10.2019, 21:14

Hannoveraner hat geschrieben:Wo aber liegt die Schmerzgrenze?


Die liegt bei 4 Millionen Arbeitslosen. Solange diese Statistik gut gefälscht wird, ist alles in Butter. smilie_11

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2172
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Sapnovela » 22.10.2019, 21:19

bestone hat geschrieben:I
Hier einmal meine aktuelles Anlagen Portfolio, wobei Wert-Erhalt die oberste Prämisse ist.
EM 25% (sehr silberlastig)
Aktien 10 %
Devisen 5 %
Cash Tagesgeld und Festgeld 60 %


Wieso so ein hoher anteil Cash? Etwas Cash (neben der obligatorsichen Reserve für neue Heizung etc.) finde ich sinnvoll für Gelgenheiten aller Art. Wer weiß schon, wann es einen deflationären Schub gibt? Ich erinnere mich noch gut an 2008... da konnte das ein oder andere Schnäppchen gemacht werden. Aber 60% ist arg viel. Ist natürlich abhängig von den absoluten Summen, aber >25% muss schon gut überlegt sein. Sieh Dir auch mal Pt an, hat imho Potential.

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hook » 22.10.2019, 21:27

bestone hat geschrieben:Wie seid ihr denn so aufgestellt?



Circawerte:

Immobilien (im Ausland, wo wir irgendwann hinziehen) vermutlich ca. 40%

Aktien (stark rohstofflastig, ca. 50% EM, div. Industrierohstoffe ca. 40% und verschiedene) ca. 30%

Zertis ca. 2-5%

Cash ca. 5-10%

EM physisch ca. 10%

Kunst ca. 5-10% (limitierte Drucke, lasse ich von einem sich auskennenden Freund managen, selber keine Ahnung und (noch) wenig Zeit und Interesse)

.....
keine Ahnung ob das einer Überprüfung standhalten würde..manches ist schwierig zu beurteilen, kann gut und gerne 5% in die eine oder andere Richtung gehen.
Das wäre eine weitere Anregung, die ich in den Raum stellen möchte. Diese Drucke von aufstrebenden Malern werden limitiert ab ca. 1000€ verkauft. Wer hier Zeit und Herzblut mitbringt und sich in die Materie einarbeitet kann viel verdienen. Man muss aber bedenken, dass auch hier nicht unbeding schnelles Geld im Vordergrund steht. Meist ist es so, dass man so einen Druck kauft und Jahre wartet, bis die Nachfrage nach dem Maler gross genug ist um damit Geld zu verdienen. Leider braucht es dazu viel Insiderwissen und der Markt ist riesig und undurchsichtig.
Zuletzt geändert von Hook am 22.10.2019, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
....and a bottle of rum

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1805
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 22.10.2019, 21:35

Ich war eh schon cash/Tagesgeld lastig, aber im Januar kam da nochmal deutlich was dazu und bisher fehlte mir die Vision/der Mut in andere Anlagen umzuschichten.
Viele Grüße

bestone

Hannoveraner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 21:38

@ bestone
Kannst du mir bitte erklären wie das mit den Devisenkonten läuft

Benutzeravatar
Turnbeutelvergesser
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1280
Registriert: 22.01.2011, 22:34
Wohnort: Ba-Wü

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Turnbeutelvergesser » 22.10.2019, 21:59

Hannoveraner,

gibt verschiedene Banken in D, die Fremdwährungskonten anbieten.

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1805
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 22.10.2019, 22:21

@ hannoveraner - hast pn
Viele Grüße

bestone

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Silbermann 1984 » 23.10.2019, 22:33


Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1805
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 23.10.2019, 23:06

Vielleicht wäre so langsam einmal ein Generalstreik in Deutschland angesagt, um zu zeigen so weit und weiter nicht.
Wie hoch ist der Durchschnitt beim Renteneintrittsalter in der EU oder bei den Beamten?
Viele Grüße

bestone

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5470
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Bumerang » 24.10.2019, 03:36

bestone hat geschrieben:

Ich habe in den letzten 10, besonders in den letzten 3 Jahren, meine Altersvorsorge neben Rente und Betriebsrente noch mal deutlich aufstocken können. Trotz bekannter Probleme (ALG1).

Hier einmal meine aktuelles Anlagen Portfolio, wobei Wert-Erhalt die oberste Prämisse ist.
EM 25% (sehr silberlastig)
Aktien 10 %
Devisen 5 %
Cash Tagesgeld und Festgeld 60 %



Hallo bestone,

Ich vermisse deine tolle PV Anlage in der Aufstellung!

https://forum.silber.de/viewtopic.php?f ... ie#p531228


Den tolle Riestervertrag deiner Frau

https://forum.silber.de/viewtopic.php?f ... ng#p532169


Jetzt hoffst du auf ein Generalstreik??

Da kannst du lange warten.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Der Crash hat längst begonnen!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

tuarek123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 22.02.2013, 10:04

Re: Altersvorsorge

Beitragvon tuarek123 » 24.10.2019, 07:18

bestone hat geschrieben:Vielleicht wäre so langsam einmal ein Generalstreik in Deutschland angesagt, um zu zeigen so weit und weiter nicht.
Wie hoch ist der Durchschnitt beim Renteneintrittsalter in der EU oder bei den Beamten?


Wenn man mal so alles durchliest was du alles hast und auch die Prozentverteilung scheinst du mir nicht zu den "armen" und "ausgebeuteten" in Deutschland zu gehören smilie_08
Was treibt dich dazu auf die Strasse gehen zu wollen?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4915
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 24.10.2019, 07:20

bestone hat geschrieben:Vielleicht wäre so langsam einmal ein Generalstreik in Deutschland angesagt, um zu zeigen so weit und weiter nicht.
Wie hoch ist der Durchschnitt beim Renteneintrittsalter in der EU oder bei den Beamten?


Wie soll man das Problem lösen?

Fakt ist doch, dass die Lebenserwartung steigt und damit die Rentendauer bei gleichem Renteneintritt länger würde. Fakt ist weiterhin, dass die geburtenstarken Jahrgänge langsam ins Rentenalter kommen. Ein weiterer Fakt ist, dass immer weniger Berufstätige (wegen Automatisierung und künftig KI wird weniger menschliche Arbeitskraft benötigt) immer mehr Rentner, die immer länger Rente beziehen finanzieren müssen.

Solange man am Grundsystem nichts ändern will, wie z.B. Sozialabgaben oder Steuern auf die Maschinenleistung, die menschliche Arbeitsleistung ersetzt, muss man an den bestehenden Rädern (Rentenbeitrag, Rentenlänge, Rentenhöhe und Bundeszuschuß) drehen. Da ist es eigentlich nur logisch, dass auch der Rentner in Form von Renteneintritt und Rentenhöhe Abstriche machen muss.

Das heißt nicht, dass ich das gut finde - im Gegenteil - aber es ist eine mathematische Zwangsläufigkeit, wenn man am Grundsystem nichts ändern will. Und solche mathematischen Zwangsläufigkeiten lassen sich auch durch einen Generalstreik nicht lösen.

lifesgood

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1805
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 24.10.2019, 08:46

@ lifesgood - ich bin da ja bei Dir. Was mich jedoch stört ist das fast jedes Jahr eine neue Sau durch's Dorf getrieben wird. Ich frage mich aber ernsthaft wie machen das unsere Nachbarstaaten? Frankreich mit 62 Jahren, Italien Quote 100 (=Beitragsjahre und Alter), also z.B. wer 40 Jahre gearbeitet hat kann mit 60 in Rente! Viele andere Staaten ebenfalls mit 62-65 Jahren, oder nach deutlich weniger Pflichtbeitragsjahren wie wir.

In Deutschland soll man mal die Renten fremden Leistungen aus Steuermittel bezahlen, dann würde das ganz anders aussehen mit der Rentenkasse. Und auch wenn ich dafür bin das Ostdeutsche nach der Vereinigung gleich behandelt werden, so hätte man doch bei der Wiedervereinigung als Staat in die Rentenkasse einbezahlen müssen um die Menschen dort gleichzustellen. Kohl wollte die Vereinigung ja aus der Portokasse bezahlen, dann hätte er halt dort reingreifen müssen.

Eine Besteuerung von Maschinen und Robotern wäre bestimmt eine Lösung, um das zu erreichen müsste man aber vorher den Lobbyisten den Zutritt zum Bundestag verweigern und dann darüber sprechen.

Zum Generalstreik:
Würde Macron die Rente mit 62 angehen, er hätte einen Generalstreik - WETTEN!

@ tuarek - ich weiss das die Rente ein Generationenvertrag ist, aber die ständigen Absenkungen trotz enormer Beitragsleistungen unserer Generation gehen mir gegen den Strich. Und wie oben beschrieben gäbe es genügend Möglichkeiten das Rentensystem gerechter zu machen.
Viele Grüße

bestone


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste