Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 11:06

Silber.de Forum

Altersvorsorge

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 940
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Tykon » 22.10.2019, 15:08

lifesgood hat geschrieben:Daher bin ich auch überzeugt, dass die Stimmenzuwächse der Grünen sich wieder ins Gegenteil verkehren werden, wenn die ersten finanziellen Auswirkungen bei jedem einzelnen Bürger ankommen.

Das ist zu hoffen. Nur nimmt dann auch eine CDU die bereits erhobenen Klima-Abgaben/-Steuern nicht mehr zurück.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Anzeigen
Silber.de Forum
Hannoveraner
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 15:37

Es muss persönlich weh tun, dann wacht man auf
In einem Berliner Stadtteil regt sich gerade ein massiver Wiederstand weil ein Flüchtlingsheim gebaut wird. 27% Grünenwähler

Wo aber liegt die Schmerzgrenze?
Politisch und Medial wird darüber kaum gesprochen. Eher noch verschleiert und geschönt.
Wer hat gemerkt das sich nach und nach die Stromkosten verdoppelt haben?
Wer das Baukosten und Mieten wegen den CO2 Reduktion gestiegen sind?

Auch die CO2 Steuern fließen subtil ein
20-50€ mehr Flug merkt keiner.
20 Cent Sprit eher, nicht aber die Masse der städtischen Grünenwähler, die Arbeiten eh in der nähe
Brotpreise oder anderes was steigt fällt auch nicht auf

Zudem viel zu stark die mediale Dauerbeschallung Welt retten.
Ich glaube nicht daran das der Michel wach wird. Vielleicht wach aber nicht aktiv

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5484
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Altersvorsorge

Beitragvon lifesgood » 22.10.2019, 15:42

Tykon hat geschrieben:Das ist zu hoffen. Nur nimmt dann auch eine CDU die bereits erhobenen Klima-Abgaben/-Steuern nicht mehr zurück.


Nö, die werden selbst grün, weil sie jedem Trend hinterherlaufen.

Man braucht sich ja nur ansehen, was die CSU beim Parteitag alles beschlossen hat.

Soll jetzt auch nicht heißen, dass ich gegen Klimaschutz bin. Aber alles mit Maß und Ziel - Aktionismus macht mehr kaputt als er nützt.

Vor 20.000 Jahren sind, ohne menschengemachten CO2-Ausstoß die Gletscher geschmolzen und haben Landschaften wie das Allgäu geschaffen, hatte da dieser Tage einen Bericht drüber gesehen.

Auch Unwetterkatastrophen wie Dürren, Stürme oder auch Überschwemmungen gab es immer schon. Nur gab es eben damals keine Medien. Man hat es gar nicht mitbekommen, wenn es in nur 100 km Entfernung eine Wetterkatastrophe gab. Heute bekommt man es mit, wenn es im hintersten Winkel der Welt passiert.

Hier bei uns im Bayer. Wald gab es 1927 und 1929 Sturmkatastrophen, die verheerende Folgen hatten und großflächig die Wälder vernichtet haben. Da wurden eigens kleine Eisenbahntrassen im Wald angelegt um die Unmengen von Holz abtransportieren zu können.

Dass sich Vegetations- und Klimazonen verschoben haben, gab es in der Erdgeschichte schon immer, allerdings war die Erde damals noch nicht überbevölkert.

Ich will hier sicher nichts kleinreden, aber ich denke, dass hier manches deutlich überzeichnet wird.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 500
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Altersvorsorge

Beitragvon salito » 22.10.2019, 15:58

Hannoveraner hat geschrieben:Es muss persönlich weh tun, dann wacht man auf
In einem Berliner Stadtteil regt sich gerade ein massiver Wiederstand weil ein Flüchtlingsheim gebaut wird. 27% Grünenwähler

...


hilfst du mir mal bitte, um welchen Bezirk es sich handelt, gerne direkt nen Link. Ich finde dazu nichts bei Google.

Hannoveraner
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 16:51

salito hat geschrieben:
Hannoveraner hat geschrieben:Es muss persönlich weh tun, dann wacht man auf
In einem Berliner Stadtteil regt sich gerade ein massiver Wiederstand weil ein Flüchtlingsheim gebaut wird. 27% Grünenwähler

...


hilfst du mir mal bitte, um welchen Bezirk es sich handelt, gerne direkt nen Link. Ich finde dazu nichts bei Google.


https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... QRnXCNK_G4


Gehört zum Wahlbezirk Steglitz Zehlendorf
Europawahl 30,3% Grün

Hannoveraner
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 17:04


salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 500
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Altersvorsorge

Beitragvon salito » 22.10.2019, 18:35

Dann solltest du aber auch erwähnen, dass der Widerstand sich primär deshalb formiert, da durch den Bau die geplante Schule nicht gebaut werden soll.... Also nicht nur hol posten.

Sagt ein Steglitz Zehlendorfer

Hannoveraner
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 18:45

salito hat geschrieben:Dann solltest du aber auch erwähnen, dass der Widerstand sich primär deshalb formiert, da durch den Bau die geplante Schule nicht gebaut werden soll.... Also nicht nur hol posten.

Sagt ein Steglitz Zehlendorfer


Ein Grund wird es immer geben.

Wenn ich als Grüner die Massenzuwanderung möchte, warum leben in den Stadtteilen mit den meisten Grünen Wählern in der Regel die wenigsten Flüchtlinge? Sind die wenigsten Moscheen?
Deren Kinder gehen jetzt auch zur Schule und Kindergarten. Wenn ich die Massenzuwanderung möchte, muss ich diese Menschen auch unterbringen. So konsequent sollte jeder Grüne sein. Ist er aber in der Regel nicht.

Richtig lustig wird das Thema Schule. Auch hier setzen die Linken mit Ihren Schulreformen das Bildungsniveau immer weiter nach unten.
Bauen aber wie im oben genannten Fall eine Montessori Schule die in der Regel mehrere hundert Euro Schulgeld kostet. Auch hier schön Elitär und nicht auf die staatliche Schule mit hohen Ausländeranteilen.
Doppelt verlogen Montessori Schule bauen wollen und ein Flüchtlingsheim verhindern

Ich freu mich doppelt

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hook » 22.10.2019, 19:34

Also ich finde schon, dass Flüchtlingen helfen wichtiger ist, als den schon im Reichtum lebenden Kindern eine neue Schule zu bauen.
Schliesslich handelt es sich hier um schwerst traumatisierte Menschen, welche unter Todesstrapazen flohen und bei uns an der Tür klopfen. Helfen ist hier oberste Pflicht. smilie_10

Oder?

san agustin hat geschrieben:spätestens jetzt müssten bei der jüngeren Generation die Alarmglocken klingeln
aber ich bin mir fast sicher: tut es wieder nicht smilie_27


Da hab ich eine andere Vermutung.
Nämlich, dass die Z-Generation eher einen generalstreik hinlegt als unsere Generationen es würden. Wir wurden zu dankesagenden Bücklingen und Malochern erzogen und konditioniert, die junge Generation scheixxt da drauf.
....and a bottle of rum

Rookie 2008
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 20:22

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Rookie 2008 » 22.10.2019, 19:47

Also ich mische mich jetzt auch mal ein:
Wahnsinn wie dieses ursprünglich sehr interessante Thema mittlerweile politisch abgedriftet ist.
Ursprünglich ging es dem Hannoveraner ja um einen früheren Ausstieg aus seinem Erwerbsleben und wie er das stemmen und finanzieren kann.
Jetzt geht es um Flüchtlinge...Migranten...Umweltschutz...etc.
Vielleicht kann man (auch du Hannoveraner!) einfach mal beim Thema bleiben und nicht alles vermischen.
Das würde der Ergebnisfindung wohl sehr helfen.
Und ehrlich gesagt Hannoveraner: Ich verstehe NICHT, dass du das Thema nicht selbst gebacken bekommst.
Du hast eine AKTUARIN ! als Frau. Ich denke, sie wird dir dazu ganz vieles erklären können.
Thema Altersvorsorge...LEBENSLANGE Privatrente....Sterbetafel....Geldanlage....etc.
Ich bin selbst mit 60 in den vorzeitigen Ruhestand gegangen...das war vor 2 Jahren...ich habe das mit angesparten und vernünftigen Geldanlagen sehr gut geschafft und bin deshalb sehr zufrieden.
Die GRV ist für mich eine Art Grundrente obwohl ich 35 Jahre Höchstbeiträge in die GRV eingezahlt habe.
Ähnlich dürfte es wohl auch bei dir sein. Dazu eine sehr langjährige betriebliche Altersversorgung in etwa der gleichen Höhe. Dazu noch gespartes, ein Eigenheim und eine vermietete Eigentumswohnung.
Nicht zu vergessen die beiden Kinder, die genau jetzt mit dem Studium fertig sind und beide mittlerweile im Arbeitsleben stehen, also nicht mehr auf der PAY-ROLL stehen.
Was ich damit sagen will, auch du kannst sowas zusammen mit deiner eigentlich speziell hierfür gut ausgebildeten Frau das sicher auch so stemmen, aber bitte bleibe beim Thema.
Trotzdem ein kleiner Tipp: vegesse bei deinen finanziellen Planungen nicht die Ausbildungskosten für deinen Sohn ( bei einem vernünftigen Studium sind schnell mal 50 K weg.)
Das solls mal auf die schnelle sein...
Erfolgreich getauscht mit Argentur, Aurifer,baileys23
Erfolgreich gehandelt mit tramasa 82, schebulski, paulsen, Silver Soldier, platinsammler, eddy, broccoli, osarias, kilimutu, ally,

tuarek123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: 22.02.2013, 10:04

Re: Altersvorsorge

Beitragvon tuarek123 » 22.10.2019, 20:01

Rookie 2008 hat geschrieben:Also ich mische mich jetzt auch mal ein:
Wahnsinn wie dieses ursprünglich sehr interessante Thema mittlerweile politisch abgedriftet ist.
Ursprünglich ging es dem Hannoveraner ja um einen früheren Ausstieg aus seinem Erwerbsleben und wie er das stemmen und finanzieren kann.
Jetzt geht es um Flüchtlinge...Migranten...Umweltschutz...etc.
Vielleicht kann man (auch du Hannoveraner!) einfach mal beim Thema bleiben und nicht alles vermischen.
Das würde der Ergebnisfindung wohl sehr helfen.
Und ehrlich gesagt Hannoveraner: Ich verstehe NICHT, dass du das Thema nicht selbst gebacken bekommst.
Du hast eine AKTUARIN ! als Frau. Ich denke, sie wird dir dazu ganz vieles erklären können.
Thema Altersvorsorge...LEBENSLANGE Privatrente....Sterbetafel....Geldanlage....etc.
Ich bin selbst mit 60 in den vorzeitigen Ruhestand gegangen...das war vor 2 Jahren...ich habe das mit angesparten und vernünftigen Geldanlagen sehr gut geschafft und bin deshalb sehr zufrieden.
Die GRV ist für mich eine Art Grundrente obwohl ich 35 Jahre Höchstbeiträge in die GRV eingezahlt habe.
Ähnlich dürfte es wohl auch bei dir sein. Dazu eine sehr langjährige betriebliche Altersversorgung in etwa der gleichen Höhe. Dazu noch gespartes, ein Eigenheim und eine vermietete Eigentumswohnung.
Nicht zu vergessen die beiden Kinder, die genau jetzt mit dem Studium fertig sind und beide mittlerweile im Arbeitsleben stehen, also nicht mehr auf der PAY-ROLL stehen.
Was ich damit sagen will, auch du kannst sowas zusammen mit deiner eigentlich speziell hierfür gut ausgebildeten Frau das sicher auch so stemmen, aber bitte bleibe beim Thema.
Trotzdem ein kleiner Tipp: vegesse bei deinen finanziellen Planungen nicht die Ausbildungskosten für deinen Sohn ( bei einem vernünftigen Studium sind schnell mal 50 K weg.)
Das solls mal auf die schnelle sein...


Nachdem hier gefühlt schon 50 Themenfremde Beiträge gepostet wurden schreibst du er soll beim Thema bleiben smilie_08
Ich finde dieses Thema sehr interessant. Altersvorsorge ist doch jetzt durchgenudelt. Das hier hat Unterhaltungswert. Über den Bericht mit der Unterkunft musste ich auch sehr lachen. Kann aber gut sein das unsere "KommtAlleWirBrauchenEuch"-Fraktion lieber nichts mehr über Flüchtlinge lesen möchten.

Hannoveraner
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Hannoveraner » 22.10.2019, 20:07

@ Rookie

Danke für den vielseitigen Post.
Ich werde das mit Sicherheit alleine hinbekommen. Fand aber den Austausch, teilweise auch per PN, hochinteressant.
Habe viele Eindrücke und Gedanken mitgenommen. Bin mir in vielen sicherer geworden und habe aber auch viele Anregungen erhalten. Der Gedanke in der Qualität hat sich in diesem Jahr intensiver entwickelt und es tut gut im privaten und hier mal Gedanken auszutauschen. Alleine um klarere zu werden. 6 Jahre vor Rentenbeginn aufzuhören ist in unserer Gesellschaft nicht normal und es gibt zu wenig Vorbilder. Zudem bin auch ich zum Thema Sicherheit erzogen und sozialisiert.
Von daher hat mich das hier bestärkt und gefestigt.
Du hast noch Glück und bist in Rente.
Ob ich die jetzigen angekündigten Zahlungen erreiche glaube ich nicht. Rente mit 70 ist die nächste Kürzung.

Das Thema Ausbildungskosten ist wichtig.
Mit 56/57 kann ich absehen wie es beim Sohn weitergeht

Das andere Diskussionsfeld hat sich entwickelt. Bewegt aber auch weil wir einen extremen Umbruch erleben und immer mehr Menschen berechtigte Sorgen um die Existenz haben.
Menschen die vom Verdienst her immer Safe waren.
Zuletzt geändert von Hannoveraner am 22.10.2019, 20:11, insgesamt 2-mal geändert.

Rookie 2008
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011, 20:22

Re: Altersvorsorge

Beitragvon Rookie 2008 » 22.10.2019, 20:08

Mein lieber tuarek...
dann mache doch bitte dazu einen eigenen Faden auf......und verstecke dieses Thema nicht in das Thema Altersvorsorge...
Erfolgreich getauscht mit Argentur, Aurifer,baileys23
Erfolgreich gehandelt mit tramasa 82, schebulski, paulsen, Silver Soldier, platinsammler, eddy, broccoli, osarias, kilimutu, ally,

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1864
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Altersvorsorge

Beitragvon bestone » 22.10.2019, 20:31

Ich finde den Thread hier den interessantesten der letzten Monate trotz Abschweifungen.

Hier kann man für seine Altersvorsorge viele Anregungen und passendes finden.

Ich habe in den letzten 10, besonders in den letzten 3 Jahren, meine Altersvorsorge neben Rente und Betriebsrente noch mal deutlich aufstocken können. Trotz bekannter Probleme (ALG1).

Hier einmal meine aktuelles Anlagen Portfolio, wobei Wert-Erhalt die oberste Prämisse ist.
EM 25% (sehr silberlastig)
Aktien 10 %
Devisen 5 %
Cash Tagesgeld und Festgeld 60 %

Ich werde jetzt den Devisenanteil um mindestens 20% erhöhen und den Cash Anteil reduzieren. Da mein Vertrauen in den Euro immer mehr schwindet.
Auch hatte ich einen Aktieneinstieg im Januar geplant, Jedoch war mir die Korrektur damals noch nicht hoch genug.
Bei EM werde ich den Swap von Silber in Gold bei einem Ratio von circa 50 vollziehen.

Wie seid ihr denn so aufgestellt?
Viele Grüße
bestone

rosab2000
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1651
Registriert: 08.11.2009, 17:20

Re: Altersvorsorge

Beitragvon rosab2000 » 22.10.2019, 20:44

Ich finde den Thread auch sehr interessant! Und lese gern mit smilie_06 ich habe zwar noch über 30 Jahre zur Rente ,aber es ist wie es ist . Ich hoffe einmal das in 30 Jahren China Mcc Sammlermünzen durch starten smilie_01 smilie_24 zumindest Edelmetalle höher datieren wie heute.. smilie_11


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste