Aktuelle Zeit: 28.07.2021, 13:44

Silber.de Forum

Altersvorsorge

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon barny68 » 09.05.2016, 21:32

@ Chinese
So ist es.
Hier meine Bewertung
http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html

Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben
Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

Anzeigen
Silber.de Forum
wintertanne
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 11.06.2014, 17:35

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon wintertanne » 09.05.2016, 21:40

Früher meine ich mal gehört zu haben bedeutet Rentenversicherung folgendes: Es wurde ein Generationenvertrag geschlossen. Die arbeitende Menge bezahlt die Rente der Rentenbezieher.


Korrekt. Nur hat leider die Generation die in 10 - 15 Jahren in Rente geht vergessen, eine neue Generation in ausreichender Zahl zu "zeugen". Die Babyboomer hätten auch ihren eigenen Babyboom machen müssen, denn damit das System klappt müssen unten immer mehr rauskommen, als oben stehen.
Jetzt müssen´s andere Richten. Dennoch genehmigt man sich Frührente und andere Geschenke, weil man jetzt die größere Wählerschaft darstellt.
Und weil man sieht wie die da unten eigentlich keine Aussicht auf eine vergleichbare Rente haben wie man selbst und dann noch andere politische Schwergewichte dazu kommen, müsse jetzt die Gesellschaft den Gürtel enger schnallen. Naja, gleich mal den Antrag für die Frührente ausfüllen und abschlagsfrei abfeiern und beim AG die "Aufstocker-Rente" (oder wie die heißt) beantragen, da mein Wissen unabkömmlich ist. So kann ich noch was dazu verdienen. Achja, die Jungen werden immer Älter, wäre also schon geil wenn ihr bis 70 arbeitet. Und bitte macht unsere Fehler nicht und zeugt kräftig Kinder! Ihr müsstet aber schon beide arbeiten gehen, schließlich gibts die typische Einverdiener-Familie nicht mehr. Und Kinder in meiner Nähe muss jetzt nicht sein... so laut und nervig auf meine 64 Jahre, außer die lieben Enkel natürlich. Schließlich hab ich mir meine Rentenzeit verdient.

Aus dem Generationsvertrag ist ein Generationskrieg geworden. Der geht nicht nur von oben nach unten, sondern feuert sogar in den Generationen selbst. Angestiftet durch die unfähige Politik ihren Fokus auf die zu setzen, die das System in Zukunft tragen müssen. Mitlerweile hat man den Eindruck, das bei uns der Wohlstand an den Bäumen wächst. Ganze Generationen werden unter dem Druck des Wohlstand´s einiger zermalmt und man tut das als Geschwätz ab. Der Mittelstand schrumpft, es bildet sich eine 2 Klassen Gesellschaft. Mindestrenten-bezieher vs. Frührentenbezieher. Geringverdiener vs. Altersicherung (bei sinkenden Bezügen).

Der Gewinner ist eigentlich klar.

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon gullaldr » 09.05.2016, 23:18

wintertanne hat geschrieben:Korrekt. Nur hat leider die Generation die in 10 - 15 Jahren in Rente geht vergessen, eine neue Generation in ausreichender Zahl zu "zeugen". Die Babyboomer hätten auch ihren eigenen Babyboom machen müssen, denn damit das System klappt müssen unten immer mehr rauskommen, als oben stehen.


Klingt irgendwie nach einem Schneeball-System. smilie_08 :wink:

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2635
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Frank the tank » 10.05.2016, 00:02

Ich habe einen schönen Beitrag vom Prof. Flassbeck gefunden. Wer Zeit und Muße hat kann sich das mal antun. Teil 1 ist der Vortrag:
https://www.youtube.com/watch?v=jvUfaN9z1_Q
Aber in Teil 2 Diskussion und Fragen sollte man sich nur mal von Minute 31:50 bis 35:08 oder 37:00 anschauen. So viel dann zum Thema Altersvorsorge.
https://www.youtube.com/watch?v=hVj2lc8Blsc
Grüße
Frank the tank
PS Das größte legale Schneeballsystem ist die gesetzliche Rente in Deutschland

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon barny68 » 10.05.2016, 09:03

@ Silver Surver
das Thema Flüchtlinge gehört auch zwingend in diesen Faden
Die Flüchtlinge werden massiv unser Land verändern und bringen massive Probleme mit sich die auch die Renten Tangieren
Es fehlen Kinder. Ein Grund keine Kinder oder wenige zu haben ist der extrem überteuerte und knappe Wohnraum in den Städten
Die verfehlte Wohnraumpolitik der letzten Jahre ( es ist kein Geld da) haben für Preisexplosionen und Knappheit geführt. Selbst wer noch genug verdient, findet keine Wohnung.
Wie also ein zweites oder drittes Kind wenn es keinen Wohnraum gibt?
Eine Lösung wird es auch nicht geben, da die Sozial Wohnungen die jetzt gebaut werden vorrangig an die Flüchtlinge gehen.
Hier ein schöner aktueller Bericht
http://www.focus.de/immobilien/mieten/m ... 12874.html



Übrigens im Ticker des FokusxBerichts gerade der nächste Bericht von einer Messerattacke mit Allahu Akbar rufen
http://www.focus.de/panorama/welt/taete ... 16898.html

Wer dann diese Nachbarn bekommt die aktuell in Deutschen Flüchtlingsheimen 40.000 Christen drangsalieren , wird auch nicht motiviert viele Kinder zu bekommen
http://www.faz.net/aktuell/politik/flue ... 23089.html
Hier meine Bewertung

http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html



Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben

Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Tykon » 10.05.2016, 09:15

barny68 hat geschrieben:Wer dann diese Nachbarn bekommt die aktuell in Deutschen Flüchtlingsheimen 40.000 Christen drangsalieren , wird auch nicht motiviert viele Kinder zu bekommen
http://www.faz.net/aktuell/politik/flue ... 23089.html

Was für eine unerträgliche Polemik im AfD Stil.

Niemand in Deutschland macht seine Familienplanung von solchen Nachrichten abhängig. Selten so einen Unsinn gelesen. smilie_05
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon $ilver $urfer » 10.05.2016, 09:37

barny68 hat geschrieben:@ Silver Surver
das Thema Flüchtlinge gehört auch zwingend in diesen Faden
Die Flüchtlinge werden massiv unser Land verändern und bringen massive Probleme mit sich die auch die Renten Tangieren

Stimmt.
Mit deinen anderen Links machst du es mir aber fast schon zu einfach. Die untermauern ja perfekt meine Aussage oder wo besteht da doch gleich der Zusammenhang zur Rente mit 70?

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Bumerang » 10.05.2016, 09:58

barny68 hat geschrieben:
Es fehlen Kinder. Ein Grund keine Kinder oder wenige zu haben ist der extrem überteuerte und knappe Wohnraum in den Städten
Die verfehlte Wohnraumpolitik der letzten Jahre ( es ist kein Geld da) haben für Preisexplosionen und Knappheit geführt. Selbst wer noch genug verdient, findet keine Wohnung.


Endlich Mal ein Beitrag mit Bezug zum Thema.

Für Wohnraum benötigt man kein Geld (Die Materialien zum Bauen sind spottbillig), sondern Bauland! Land ist im Überfluss vorhanden, nur wird nicht zum Bauland gemacht, bzw. nur in winzigen Häppchen. Hierfür ist die Immobilienlobby direkt verantwortlich. Im Land der Mieter hatt sie 0 Interesse an günstigen Wohnraum!
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Benutzeravatar
Tykon
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1043
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Tykon » 10.05.2016, 10:15

Bumerang hat geschrieben:
barny68 hat geschrieben:
Es fehlen Kinder. Ein Grund keine Kinder oder wenige zu haben ist der extrem überteuerte und knappe Wohnraum in den Städten
Die verfehlte Wohnraumpolitik der letzten Jahre ( es ist kein Geld da) haben für Preisexplosionen und Knappheit geführt. Selbst wer noch genug verdient, findet keine Wohnung.


Endlich Mal ein Beitrag mit Bezug zum Thema.

Für Wohnraum benötigt man kein Geld (Die Materialien zum Bauen sind spottbillig), sondern Bauland! Land ist im Überfluss vorhanden, nur wird nicht zum Bauland gemacht, bzw. nur in winzigen Häppchen. Hierfür ist die Immobilienlobby direkt verantwortlich. Im Land der Mieter hatt sie 0 Interesse an günstigen Wohnraum!

Natürlich benötigt man für Wohnraum (viel) Geld. Mit Ausnahme von Ballungszentren und teuren Großstädten ist in den meisten Gegenden Deutschlands das Haus immer noch teurer als das Grundstück. Und da die wenigsten ihr Haus selbst bauen, fallen halt die Lohnkosten der Bauunternehmer an. Mit den Materialien allein ist es ja nicht getan.

Ich sehe auch bundesweit keine Verknappung von Bauland. Hier in der Gegend scheitert es nicht am Bauland, sondern am Preis für ein Haus dass auch ein paar Extras hat und nicht nur "HartzIV" Ausstattung.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Benutzeravatar
zwergensilber
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: 22.01.2016, 22:00

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon zwergensilber » 10.05.2016, 10:56

In der FR war kürzlich ein interessanter Artikel zur Wohnsituation in Deutschland. Der durchschnittliche Single in Deutschland hat 75qm Wohnraum. Die Verknappung an brauchbaren/bezahlbaren Wohnungen ist nicht zuletzt auch eine Folge der gestiegenen Ansprüche. Kinderlose Paare mit weit mehr 150qm Wohnungen/Häuser sind ebenso keine Seltenheit. Wohnraum ist da, aber sehr ungünstig verteilt.

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon barny68 » 10.05.2016, 11:23

@ Bumerang
Nach meiner Sicht liegst Du mit beiden Aussagen falsch
1. nur weil du bezüglich einer Information den Bezug zum Thema nicht herstellen kannst/ möchtest, heist es lange noch nicht das der nicht da ist
2. Ist das Bauen teuer wie nie.
Dafür gibt es verschiedene Gründe
A.Bauland . Die Preise dafür steigen überall. Zudem muss ofteine komplette Infrastruktur mit Straßen usw geschaffen werden.
Zu sagen das es Gegenden gibt wo es billiges Baulland gibt ist kurzsichtig
Wenn die Flüchtlinge ernsthaft unsere Zukunft retten sollen , da Facharbeiter , Kinder etc. , müssen die dahin wo es Arbeit gibt. Arbeit, Schulen, Kindergärten etc
Wo das Bauland billig ist , gibt es das meistens nicht. Zumindest nicht für die Massen
2. Material und Lohnkisten
Die Material und Lohnkosten im Baubereich sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Zudem gibt es den Flaschenhals Bauarbeiter. In vielen Bereichen, besonders Haustechnik gibt es immer weniger Fachkräfte.
Die Möglichkeit zu bauen ist endlich und führt zu weiteren Preissteigerungen
Zu spüren ist es jetzt schon immer mehr wenn man versucht für seinen Bau einen Handwerker zu bekommen
3. sind die Vorschriften massiv gestiegen die das Bauen extrem teuer macht. Das geht soweit das für die 60 WE Anlage in de ich gerade eine Wohnung gekauft habe eine gewisse Anzahl an Kindergartenplätzen in der Nähe mitfinanziert werden müssen. Gehweg wurde verbreitert etc
Das ist mit ein Grund warum aus der Politik gerade Forderungen kommen die Vorschriften zu lockern um für die Flüchtlinge zu bauen
Ich bin in der Branche. Was da gerade abgeht zum Thema Rechtsbruch bei Bauvorschriften ist extrem
Verseuchtes Gelände auf dem vorher nicht gebaut werden durfte ohne zu sanieren . Egal. Baut da ne Unterkunf
Brandschutz, Trinkwasserverordnung? EneV ... Egal. Saniert die Flüchtlinge kommen

Ach ja, eins noch Bumerang
Die Flüchtlingsbauten sind nicht alle H4 Standard
Etliche sind mit Fußbodenheizung und richtig schnuckelig gebaute Wohnblöcke mit Balkonen , Kinderdpielplatz etc. Wohnungen für die sich Deutsche alle 10 Finger nach lecken würden
Zuletzt geändert von barny68 am 10.05.2016, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
Hier meine Bewertung

http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html



Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben

Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Bumerang » 10.05.2016, 11:59

Tja, zu früh gelobt barny...
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon barny68 » 10.05.2016, 12:26

@ Tycon
Keine Polemik sondern wichtige Gründe

Eine Entscheidung für Kinder hängt immer von vielen Faktoren ab.
Das Thema Sicherheit ist für viele Menschen ein wichtiger Punkt , von mehreren. Das hängt von persöhnlichen Erfahrungen, Lebensumständen, Wohnort etc ab.
Auf welche Schule geht mein Kind? Wie ist dort die tägliche Gewalt, Migrantenanteil etc. Muss ich deswegen umziehen? Wenn ja kann ich mir 2 Kinder leisten etc
Schau dir mal diverse Eltern Foren an. Ein weit Diskutiertes Feld
Vor 20 oder 30 Jahren war es die Umwelt und unsicher Zukunft die etliche dazu bewogen haben keine Kinder zu bekommen
Heute ist es Gewalt, religiöse Unruhen use

Zudem gibt es eine weitere Entwicklung. Immer mehr verlassen das Land
Vor Ca. 5 Jahren sind 2 befreundete Türkischstämmiger Familien gegangen. Lehrer, Rechtsanwalt. Beides Alevitenfamilien die hier unter anderem aufgrund der Bedrohungslage durch türkische Nationalisten keine Lust mehr auf Deutschland hatten.
In Frankreich verlassen gerade tausende Juden das Land aus Angst vor den Muslimen. Meist gut ausgebildet aus der Mitte der Gesellschaft
Der Besitzer des Theaters in Paris wo es den Anschlag in Paris gab war Jude und hat kurz vorher das Theater verkauft um das Land zu verlassen
Beschäftige dich mal mit dem Muslimischen Antisemitismus in Deutschland und Frankreich
Wenn dir die 40.000 Christen die in Flüchtlingslagern drangsaliert werden keine Angst machen , dann ist es ok . Mir schon. Natürlich nicht die Unterdrückten , sondern die Unterdrücker
Wenn man dann noch die Studien liest hinsichtlich der schlechteren Integrierbarkeit mit steigendem Grad der Religiosität, kann man auch Rückschlüsse ziehen wie viele von denen dauerhaft auf die Sozialsysteme angewiesen sind.
In Hannover gehen über 10 % des Stadthaushaltes für Flüchtlinge drauf
Dabei erfüllt die Stadt nicht einmal Ihre Quoten
Das bindet Resourcen ohne Ende.
Resourcen die der Autochtonen Geselkschaft fehlen um Kinder zu fördern.
Kleines Beispiel. Die Attentärer auf den Sikh Tempel in Essen waren 2 Muslimische Jugendliche mit dem Hass auf ungläubige. So wie diejenigen die diese 40.000 Christen in Deutschland bedrohen.
Diese Attentäter wurden intensiv vom Jugendamt betreut, waren in einem Aussteigerprogramm für radikale Muslime usw
Die haben Kosten ohne Ende verursacht.
Sozislarbeiter zu einer Intensiven Betreuung genötigt
Sozialarbeiter die auch so schon an allen Ecken und enden fehlen.
Die Fehlen um Schulen zu betreuen, Familien zu betreuen und damit ein positiveres Umfeld schaffen könnten das eine Familiengründung begünstigt
Von den beiden gibt es durch die Flüchtlingskrise abertausende die ins Land gespült wurden. Sogenannte Mufl .
Dazu Abertausende in den Heimen die Religiös komplett verpeilt sind und jetzt schon Resourcen binden die woanders fehlen

Aus dem gesamten wird ein Bild
Hier meine Bewertung

http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html



Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben

Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

barny68
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1026
Registriert: 26.11.2012, 11:20

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon barny68 » 10.05.2016, 12:29

Benutzeravatarzwergensilber
10 Unzen Mitglied
Re: Die Rente ab 70
Beitrag10.05.2016, 10:56

In der FR war kürzlich ein interessanter Artikel zur Wohnsituation in Deutschland. Der durchschnittliche Single in Deutschland hat 75qm Wohnraum. Die Verknappung an brauchbaren/bezahlbaren Wohnungen ist nicht zuletzt auch eine Folge der gestiegenen Ansprüche. Kinderlose Paare mit weit mehr 150qm Wohnungen/Häuser sind ebenso keine Seltenheit. Wohnraum ist da, aber sehr ungünstig verteilt.
Nach oben

---

Dann können wir ja überlegen ob man nicht Zwangsenteignung durchführt und in Familiengerechte Wohnungsgrössen zwangsumsiedelt smilie_13 smilie_10
Hier meine Bewertung

http://www.silber.de/forum/barny68-t14903.html



Die meisten Post sind per Smartphone geschrieben

Verzeiht die dadurch entstandenen Fehler

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Die Rente ab 70

Beitragvon Bumerang » 10.05.2016, 14:45

barny68 hat geschrieben:@ Bumerang
Nach meiner Sicht liegst Du mit beiden Aussagen falsch
1. nur weil du bezüglich einer Information den Bezug zum Thema nicht herstellen kannst/ möchtest,
...
Wenn die Flüchtlinge ernsthaft unsere Zukunft retten sollen ,


Ich gebe Dir Mal ein bisschen Feddback, lieber barny.

Gehe nicht davon aus, dass hier Dumme Leute unterwegs sind!

Lege Deine Scheuklappen ab, sonst läufst Du in nur eine Richtung!

Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen Viele hier (einschließlich mir), die diese Art der Migration ablehnen, weil es berechtigte und wirtschaftliche Gründe dagegen sprechen und einige Wenige, die sie aus purem Fremdenhass und Missgunst ablehnen!

Du gehörst offensichtlich zur letzteren Gruppe. Mit Fremdenhass und Missgunst kann das Problem aber nicht gelöst werden, was Du aufgrund der o.g. Einschränkungen leider nicht erkennen kannst.

Die Deutschen machen schon seit dem Pillenknick "keine" Kinder mehr, nicht erst seit gestern! Mit Angst vor Fremden hat diese Zurückhaltung nichts zu tun. Es gibt wirtschaftliche Gründe dafür.

Bauen: Wer Mal in Eigenregie gebaut hat, weiß, wie man auch günstig Bauleistungen erhalten kann. Heute sind fast ausschließlich Generalunternehmer unterwegs, die mit den Gemeinden einen Deal machen und sich so die Gewinne teilen. Private Grundstücke auf denen man "selbst" bauen kann, sind kaum vorhanden. Ich spreche Von Ballungszentren. Schaut man sich diese von oben an (Maps) sieht man drum herum jeder Menge Platz. Die Erschließungskosten für eine Siedlung halten sich in Grenzen. Für Straßen und ÖNV zahlen die Künftigen Bürgern schließlich jede menge Steuern!

Hierzulande wird seit Jahrzehnten eine erfolgreiche Lobby betrieben. Sie zu erkennen muss man aber in der Lage sein.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste