Aktuelle Zeit: 21.10.2020, 07:09

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Gimli » 23.08.2018, 06:29

@redbackdaniel

Du bist ja ein ganz toller Hecht....

Gym Lee
Moo kari makka?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 23.08.2018, 07:14

redbackdaniel hat geschrieben:Silber steigt ,Silber fällt.So what.
Deswegen liebe ich ja auch den alten Sammelkran aus China,Russland Australien usw.Ich meine die wirklich raren Serien mit Auflagen unter 10000.Die halten ihren Wert oder steigen sogar noch.Da muss man nicht ständig auf den PoS starren.Aber natürlich muss man Ahnung haben und darf sich auch nicht verzocken.Das dauert Jahre bis man im Thema drin ist.Und schön anzusehen sind diese Münzen auch noch.Aber wie gesagt Vorsicht:Den letzten beissen die Hunde.Siehe halbe Unze Goldpandas.Also immer Augen und Ohren am Sammlermarkt halten.Wer sich das nicht zutraut bleibt bei Bullion und hofft auf steigende Kurse smilie_20
gruss
Redback


Im Kriesenfall furzt dir der Bäcker da auch nur ins Gesicht und ihm ist es egal ob du ihm ne Maple Leaf für 15 Euro oder was anderes für einstmals 50 Euro in die Hand drückst. Silber bleibt Silber

9999Ag
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 18.10.2017, 08:45

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon 9999Ag » 23.08.2018, 07:32

Mir wäre das Risiko einfach zu hoch, dass die teure 50 Euro Sammlerunze Milchflecken bekommt und sie dann auch kein Sammler mehr haben möchte. Diese Milchflecken sind ja auf Bullion Münzen schon mega ärgerlich aber auf teuren Sammlermünzen ist das doch der Supergau.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5941
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 23.08.2018, 07:47

Das mit den Sammlermünzen ist wohl eher ein Hobby.

Man muss viel Zeit für Information investieren und kauft dann eher Einzelstücke. Hier größere Beträge anzulegen sehe ich als schwierig an. Auch beim Verkauf irgendwann, denn teure Sammlermünzen lassen sich dann eher schlecht in 50er oder 100er Loten verkaufen.

Es wird wohl auch immer schwieriger auf das "richtige Pferd" zu setzen, weil die Flut an Sammlermünzen immer größer wird.

Zudem geht es um die grundsätzliche Philosophie bei der EM-Anlage. Hält man EM als Krisenvorsorge für schlechte Zeiten, ist wohl spotnahes EM die erste Wahl.

Um bei Sammlermünzen auch mittel- bis langfristig hohe Sammleraufschläge zu bekommen, muss es auch mittel- bis langfristig weiten Teilen der Bevölkerung so gut gehen, dass sie bereit und in der Lage sind, diese Sammleraufschläge zu bezahlen.

Momentan ist dies noch der Fall, aber bei der fortschreitenden Erosion des Mittelstandes habe ich hier langfristig meine Zweifel.

Das was ich an Sammlermünzen halte (ist nicht viel), halte ich, weil ich Spass dran habe und der Wert ist mir schnurz.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon redtshirt » 23.08.2018, 08:42

bis 2010 konnte man ja "Sammlermünzen" teilweise nahe am Spot kaufen. Bis dahin hatte ich Koala, Panda, Lunar und Koka immer 3 mal gekauft. In der Euphorie habe ich mich von jedem dritten Exemplar getrennt. Allerdings war der Einzelverkauf auch mühsam. Im nächsten Hype, falls er kommt, fliegt der Rest Sammlerkram bis auf 1 Satz Lunar und Panda raus. Die meisten Koalas, Kokas, Wildlife Serie, Elefanten, Lunar Zwischengrößen und Star Trek wird weg gehen. Behalten werde ich auch die Nationalparksammlung, allerdings kaufe ich auch immer nur die Exemplare von den Parks in denen ich wandern war. Das ganze Zeug braucht Platz und man schaut sich eh nicht alles an, bis auf ein paar Kabinetstücke. Als jahrzehntelanger Münzsammler habe ich das Gefühl, dass hier das Potential von Münzen bereits die erste Hand nach der Prägung abschöpft und die Steigerung vorausnimmt. Daher war der letzte große Kauf aktuell nur "Standardware".

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5941
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 23.08.2018, 08:47

redtshirt hat geschrieben:Als jahrzehntelanger Münzsammler habe ich das Gefühl, dass hier das Potential von Münzen bereits die erste Hand nach der Prägung abschöpft und die Steigerung vorausnimmt.


Genau das ist der Punkt. 2008 kostete der 1 Oz Panda rund 1 € mehr als eine Standardbullion.

Heute hat sich sowohl die Auflage (2008 wurden noch 600.000 geprägt, zuletzt 8.000.000), wie auch der Aufschlag drastisch erhöht. Keine gute Voraussetzung für weitere Gewinne.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon jab2 » 23.08.2018, 10:17

Devilfish hat geschrieben:
Im Kriesenfall furzt dir der Bäcker da auch nur ins Gesicht und ihm ist es egal ob du ihm ne Maple Leaf für 15 Euro oder was anderes für einstmals 50 Euro in die Hand drückst. Silber bleibt Silber


Die Mär vom ``Silberbäcker`` ist auch nicht tod zu kriegen was smilie_11

Gibt doch eh kaum noch Bäcker und die paar dies noch gibt machen wenn die Infrastruktur abgerissen ist auch nix mehr weil sie nix haben um noch was zu backen völlig wurscht ob da irgendwer mit Silber winkt also stellt euch mal lieber gleich eure Brotbackmischung in euer Vorratsregal statt an den Silberbäcker zu glauben .

Wenns so crasht das die Frage relevant wird könnte ich denn noch nen Bäcker Schlachter Bauern Jäger ...mit Silberunzen bezahlen dann ist das eine Situation wo ans bezahlen kaum noch jemand denkt eben weil es die allermeisten nicht können -sie haben schlichtweg Nothing , heisst da wird dann auch nix mehr bezahlt sondern genommen.

Mit Silberunzen beim Bäcker löhnen ist die wohl unwahrscheinlichste Krisenfantasy von allen , lagert Mehl/ Getreide ein dann habt ihr etwas womit der Bäcker etwas anfangen könnte aber mit etwas Übung braucht ihr den dann auch nicht mehr ! Der Bäcker hat jedenfalls auch kein langfristigen Lagerbestand an benötigten Rohstoffen und Zutaten der in einer Krise dann nur darauf wartet die füttern zu können die mit Phils und CoKG rumklimpert o.ä.

Tauschhandel in jeder denkbaren Art ist in jeder erdenklichen Richtung vorprogrammiert und sozusagen garantiert aber gerade das ``Silberunzenbäckermodell`` ist völliger Käse , wenn überhaupt tauscht zb irgendwer Silber Schnaps und Tabak gegen Mehl Nudeln Reis Dosenwurst etc pp smilie_45

Beim Bäcker Brot für Silber...., ja genau am Tresen in der Schlange an vollen Regalen
pffffffffffffff smilie_18
Der Bäcker wird schon beim ersten seichten Hauch von Panik überrannt und völlig ausgeplündert falls er überhaupt noch irgendwas an Rohstoffen hatte um noch ne Semmel zusammenzubacken smilie_06
Zudem echte Bäcker gibts doch wirklich gar nicht mehr im Ursprünglichen Sinne sondern zu 95% gibts nur noch irgendwelche Aufbackstuben die täglich beliefert werden mit vorgearbeitetem Krempel der dann nur noch kurz vor Ort betempert wird und feddich , kommt keine Lieferung gibts da gar nix mehr zu lutschen.

EM ist für nach ner Krise und ja es ist auch noch ein Wertmittel um handelbare Werte zu haben die man zumindest anbieten kann in vielen Situationen auf Tauschhandelebene aber so wie sich das manche vorstellen würde es garantiert niemals funtionieren und ablaufen, never denn die Situation wo das so funktionieren könnte ist absurd unwahrscheinlich smilie_13

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 23.08.2018, 10:27

Das mit dem Bäcker war ein vereinfachtes Beispiel um dem Herren mit den Sammlermünzen etwas kurz und knapp zu verdeutlichen :mrgreen: nicht unbedingt so ernst gemeint

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon jab2 » 23.08.2018, 10:29

Ja eben ,
ich weise darauf hin
das es schon seit Jahren als schlechtes und unsinniges Beispiel die Runde macht !

Krise in Kausalität zu Silbermünze beim Bäcker smilie_46
Wirds nie geben , wird niemals stattfinden smilie_11

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 23.08.2018, 10:31

jab2 hat geschrieben:Ja eben ,
ich weise darauf hin
das es schon seit Jahren als schlechtes und unsinniges Beispiel die Runde macht !

Silbermünze beim Bäcker smilie_46
Wirds nie geben , wird niemals stattfinden smilie_11


Du hast meine Ironie dabei nicht verstanden, aber egal :mrgreen: Preis fällt weiter, darf gerne noch so weiter gehen :D

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon jab2 » 23.08.2018, 10:35

Ja na klar und war ja auch gar nicht gegen dich gerichtet :P

sondern es rennen wirklich viele Leute rum die dieses schlechteste aller Beispiele wirklich als wahrscheinliches Szenario vor Augen haben und fest dran glauben das ihre Silberunze ihnen dann Brot sichert wenn alle anderen beim Bäcker eben keines mehr bekämen...o.ä. !

Als Krisenbeispiel völliger Unfug und auch schon immer Unfug gewesen smilie_11
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also von mir aus kanns noch so richtig absacken , unter 10$ gerne denn ich stehe schon lange in der Warteposition zu nem guten EK !

Um genau zu sein seit Mai 2011 smilie_02

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 23.08.2018, 10:43

jab2 hat geschrieben:----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also von mir aus kanns noch so richtig absacken , unter 10$ gerne denn ich stehe schon lange in der Warteposition zu nem guten EK !

Um genau zu sein seit Mai 2011 smilie_02



Wenn das wirklich kommt, muss bei mir auch echt das Sparbuch herhalten und die ziehe die Käufe der nächsten zwei Jahre einfach mal vor :mrgreen:

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 23.08.2018, 11:07

jab2 hat geschrieben:...

Also von mir aus kanns noch so richtig absacken , unter 10$ gerne denn ich stehe schon lange in der Warteposition zu nem guten EK !

Um genau zu sein seit Mai 2011 smilie_02


Manche warten ein Leben lang vergebens.

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Panik95 » 23.08.2018, 12:01

Als Kleinanleger und Sparer lege ich unser Geld breit gestreut in Aktien und Edelmetallen an.
Edelmetall max. 15% vom Gesamtvermögen.
Das Gesamtvermögen muß Rendite bringen,das machen die Aktien.
Edelmetalle sind totes Kapital,schaffen nicht mal 2% Inflationsschutz.
In allen Anlagen geht es z.Zt. bergab,was wird sich am besten erholen?
Die EZB wird den Ankauf der Schrottpapiere beenden,wo wird sie dann einsteigen? im Feind des Bargelds(Edelmetall) oder bei den Aktien?
Warum soll ich EM kaufen?Als Krisenschutz,als Wertspeicher? Nein,ich kaufe es um Geld zu verdienen.
Wichtig ist wie die Kurse heute stehen,nicht vor 20 Jahren und nicht in 20 Jahren.
Aktuell kostet ein Gold-Vreneli 196€,das ist sehr verlockend.
Aber Silber,das wäre aktuell ein Griff ins fallende Messer.Ich werde meine Bestände halten und nichts mehr zukaufen,egal zu welchem Preis.
Wenn die Mehrheit der Bevölkerung umdenkt und sich vom Sparbuch verabschiedet haben Gold und Aktien eine gute Chance,Silber ?

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon jab2 » 23.08.2018, 12:38

KarlTheodor hat geschrieben:
jab2 hat geschrieben:...

Also von mir aus kanns noch so richtig absacken , unter 10$ gerne denn ich stehe schon lange in der Warteposition zu nem guten EK !

Um genau zu sein seit Mai 2011 smilie_02


Manche warten ein Leben lang vergebens.



Na ja , das war vielleicht nicht passend ausgedrückt , ich warte nicht nur gebannt auf einen guten Silber EK sondern sagen wir mal man hat eben ein Auge auf all die Dinge und auch bei Silber stellt sich vielleicht bald wieder die Frage ob und ab wann es ne Chance wäre wieder etwas einzusteigen .
Ich hatte im Gegensatz zu anderen aber auch nie eine feste Ein- oder Ver-kaufsstrategie .

Ebenso ist für mich die Platinentwicklung der letzten Jahre durchaus interessant

Aber jeder muss eh seinen ganz eigenen Spekulatius backen smilie_49


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lillebor und 9 Gäste