Seite 442 von 1028

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 13:19
von $ilver $urfer
Und man bedenke, dass das schon mind. seit 1980 erzählt wird. Eigentlich dürfte es kein Silber mehr geben. In deiner Welt ist Silber dann ja immer billig. Eigentlich auch schön, wenn man immer "billig" kaufen kann.

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 13:23
von Silvermonkey
Das mit den Vorkommen wurde hier schon reichlich diskutiert... müsste eigentlich ( Öl usw.) Schon alles alle sein...
Es kommt wie es kommt... etwas zu haben ist gut... aber auch leben nicht vergessen...

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 13:33
von adio
hallo erstmal,
ja was man liest ist äußerst wichtig. 50/50 da kann ich die Kiste auch aus lassen und selber denken.
mfg
Adio

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 15:28
von karmasilver
Ric III hat geschrieben:Um ehrlich zu sein hält sich meine Begeisterung in engen Grenzen.

Ich habe meine beiden Andorras schlicht noch nicht beisammen.


Du hattest genug Zeit und die tiefsten Illusionskurse während Jahren zum eindecken.... :mrgreen:

Ag ist nun wieder im Bullenmarkt und die Chartechnik lieferte verschiedene Kaufsignale (Hauptwiderstand überwunden, golden cross 50 zu 200 Tagelinie, golden cross 100 zu 500 Tageslinie). Negativ sind die COT-Daten. Trotzdem dürften die Zocker das Zeug nun voraussichtlich wieder massiv nach oben hochspekulieren. Bei erfolgreichem Test der 18.50-18.60 Widerstandslinie würde ich bei grösseren Käufen zuschlagen. Ich persönlich kaufe so oder so regelmässig und war/bin von diesem Zeug preislich nach wie vor überzeugt. Sollte jemals eine physische Knappheit eintreten, sind die aktuellen Illusionspreise ohnehin Traumpreise....Für die physische Knappheit braucht es heute wohl "nur" noch eine jährliche Verdoppelung der Investmentnachfrage und, da fast kein Mensch dieses Zeug kauft, besteht diesbezüglich durchaus eine gewisse Aussicht.

Just my 5 Cents

karma

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 16:07
von Frank the tank
Tach,
ich hatte heute morgen schon etwas verfasst, ist aber nicht eingestellt worden. Das ist mir schon einmal passiert! Ist das normal?

Nun zum Thema:
Genug Zeit zum Nachkaufen, mag ja sein, aber es muss auch immer Fiat zur Verfügung stehen!
Meine Philosophie war ja, jeden Monat zu kaufen. Jetzt bin ich mit meinem Depot im Plus und müsste über meinem Durchschnitt kaufen.
Was tun?
Andererseits habe ich kein Vertrauen in unser Finanzsystem, deshalb werde ich weiter kaufen, oder auch nicht!?
Die letzten Seiten des Threads hatten wir uns auf Kaufkurse unter 20 € geeinigt. Jetzt sind wir schon darüber! Ich denke, es wird noch einen Rücksetzer geben (lt. meiner Glasmurmel).
Dann schlagen wir wieder erbarmungslos zu. (Wie ihr seht habe ich das böse Wort „Nachkaufen“ nicht verwendet.
Viele Grüße

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 16:23
von Ric III
karmasilver hat geschrieben:
Du hattest genug Zeit und die tiefsten Illusionskurse während Jahren zum eindecken.... :mrgreen:



Ich stehe zwar nicht völlig nackt da , aber ne halbe Andorra zusätzlich wäre halt schön gewesen. smilie_06

Übrigens gehe ich durchaus davon aus mich noch für eine Weile auf der Käuferseite wiederzufinden.Dennoch ist es schlicht und ergreifend so daß es mir das Konzept mit welchem ich in der letzten Zeit recht gut gefahren bin erst mal durcheinadergewirbelt hat.

Ich habe zwar in den ganzen Jahren mehrfach mein Vorgehen angepasst,aber bisher war ich da immer in den zuvor angedachten Zeitfenstern(Gerade auch 2011!)
Das jetztige Zeitfenster hätte sich für mich eigentlich erst in Mrz.-Apr. 17 schließen sollen.

Ist jetzt nicht der ganz große Beinbruch,aber es fuchst mich schon ein wenig daß ich diesmal offensichtlich nicht optimal agiert habe.


Jetzt ist so oder so für mich mal Sommerpause angesagt und wenn es im Herbst weiter geht werde ich mich wohl oder übel neu orientieren wollen/müssen.

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 16:29
von Outback 1403
Silberplättchen hat geschrieben:Ich denke, solange der Silberpreis pro Unze noch deutlich unter 50 Franken ist, ist Silber eigentlich immer noch recht billig. Bei 50 bis 100 Franken quasi moderat und erst so ab 100 Franken oder mehr pro Unze Silber dann "teuer." Ich vermute aber, wir werden spätestens in einigen Jahren dreistellige Beträge pro Silberunze sehen. Man bedenke, dass die jetzig bekannten Silbervorkommen noch so etwa 25 Jahre plus minus ausreichen.


Hat man vor 30 Jahren bzgl. den Ölvorräten auch gesagt smilie_11 , eingetreten ist davon nix. Ich sehe den fairen spot Preis bei Silber irgendwo um die 20 - 25 $, aber an der Börse werden normale Kurse ja gar nicht mehr gehandelt, gibt nur noch Übertreibungen in beide Richtungen, demnanch bleibt das weiter ein munteres Ratespiel. Aber wenigstens ziehen die anderen Metalle wie Platin + Kupfer jetzt auch mal an, auch teilweise die Agrarrohstoffe, sieht nach einem gesunden Fundament aus. Wallstreet spielt zur Abwechslung mal wieder Inflation und nicht Deflation?
smilie_24

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 17:32
von CrazybutOK
Also ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Nur weil der Silberpreis jetzt um ein paar Euro nach oben gegangen ist, kommen jetzt Diskussionen, ob noch weiter gekauft werden kann, oder nicht.

Für mich ist die Antwort ganz einfach: Klar kaufe ich weiter!

Was ist denn bis jetzt großartiges passiert? Der Kurs ist um in paar Euronen gestiegen. Wer kurzfristig handelt und denkt beim ( physischen ) Silberkauf und -Verkauf ist meiner bescheidenen Meinung nach eh in der falschen Anlageklasse, da gibt es bessere Möglichkeiten der Spekulation.

Und für alle anderen: Wir sind noch immer so gewaltig weit weg von den Hochs vergangener Tage, dass es fast keine Rolle spielt, ob ich mal für 15,- Euro, für 17,- oder für 20,- gekauft habe.

Für mich geht es darum, meine Arbeitskraft für kommende Zeiten wertmäßig zu konservieren. Und da halte ich Edelmetalle auch bei den jetzigen Kursen für eine ausgezeichnete Möglichkeit. Für mich persönlich sehe ich ehrlich gesagt auch keine großartigen Alternativen. Betongold kommt für mich nicht in Frage, weil ich nach dem Ende meines Arbeitslebens nicht mehr dort wohnen möchte, wo ich jetzt bin. Aktien? Sicher irgendwann mal wieder, aber zur Zeit ganz sicher nicht! Bargeld? Jeder weiß doch, wie sehr Geld im Laufe der Zeit an Kaufkraft verliert, Zinsen gibt es zur Zeit und wohl auch auf absehbare Zeit auch keine.

Natürlich gäbe es weitere Anlageklassen, in die ich investieren könnte. Aber, und diese Regel ist für mich unumstößlich:

Ich investiere nur in Assets, die ich auch verstehe und mit denen ich mich auskenne. ( Und die in mein Budget passen! )

Und für mich bedeutet das, bei meinen eher bescheidenen Mitteln, dass ich nicht allzu sehr diversifizieren kann und daher bleibe ich stark in EM investiert.

Ich glaube übrigens in den nächsten Wochen und Monaten nicht an allzu große Rücksetzer. In den Kapitalmärkten sind zur Zeit noch gewaltige Summen an Geld gebunden. Es wird reichen, wenn ein paar wenige der Big Player dort Kapital abziehen und den vermeintlich sicheren Hafen Edelmetalle aufsuchen, dass wir noch ganz andere Preise sehen werden. Die charttechnischen Voraussetzungen waren jedenfalls seit Jahren nicht mehr so bullish wie jetzt gerade.

Durch meine weiteren Käufe in der nächsten Zeit werde ich jedenfalls meinen Durchschnittspreis nach oben treiben. Und es ist mir wurscht, ich glaube an meine Investments. Ich glaube daran, dass mir meine EM noch viel Freude bereiten werden, nicht nur kurzfristig, sondern auch mittel- und langfristig.

Sollte der Silberpreis kurzfristig bereits Einkaufspreise von deutlich über 25,- Euro die Unze bedeuten, werde ich noch Mal über meine Kaufpolitik nachdenken, vorher allerdings nicht. Was ich allerdings im Auge behalte, ist die Gold-Silber-Ratio. Denn die hat sich ja doch in den letzten Wochen erheblich verändert. Von in der Spitze 1:85 auf jetzt etwa 1:68. Sollte es in Richtung 1:50 gehen, werde ich wieder Gold kaufen, was ich seit Monaten nicht mehr mache. Und wenn es gar unter 1: 45 geht, beginne ich mit der Umschichtung von Silber zu Gold.

denkt

Crazy

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 17:47
von Frank the tank
Vielen Dank für Deinen Beitrag, gibt neue Denkanstöße!
Bestätigt aber auch meine Meinung.

Crazy schrieb:
Für mich geht es darum, meine Arbeitskraft für kommende Zeiten wertmäßig zu konservieren. Und da halte ich Edelmetalle auch bei den jetzigen Kursen für eine ausgezeichnete Möglichkeit.

Durch meine weiteren Käufe in der nächsten Zeit werde ich jedenfalls meinen Durchschnittspreis nach oben treiben. Und es ist mir wurscht, ich glaube an meine Investments. Ich glaube daran, dass mir meine EM noch viel Freude bereiten werden, nicht nur kurzfristig, sondern auch mittel- und langfristig.

Viele Grüße

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 17:51
von Tunnelblick
nur mutige parolen, verkaufe momentan 1000 Silberfünfer zu 3,50 (7 gramm X 57Cent =3,99) und keiner beist an smilie_03 gäääääähnnnnn

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 18:17
von Frank the tank
Dann müsste ich anbauen.
Grüße

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 18:24
von CrazybutOK
Nein, das sind keine mutigen Parolen. Ich habe gerade gestern noch mal meinen Monatsetat bei einem Kollegen aus diesem Forum investiert. Für dieses Jahr hatte ich das persönliche Ziel, meinen Silberbestand um 500 Unzen auszubauen. Dieses Ziel ist bereits überschritten, trotzdem kaufe ich fröhlich weiter, was mein Konto gerade hergibt.

Da ich von einer Rente auf Sozialhilfeniveau ausgehe, die ich in offiziell 17 Jahren erreichen könnte, lege ich kräftig zurück, um auch im Alter ein vernünftiges Leben mit dem ein oder anderen Extra führen zu können. Und da ich nach Möglichkeit auch ein paar Jahre früher aufhören möchte zu arbeiten, verzichte ich zusätzlich auf den ein oder anderen Luxus, den ich mir jetzt gönnen könnte, immer nach dem Motto:

Jedes Ünzlein mehr bedeutet für mich später ein Stück Freiheit zusätzlich.

Zu deinen Silberfünfern: Der Preis ist meiner Meinung nach sehr gut, und wenn ich noch Fiat übrig hätte, hättest du schon eine PN. :oops:

Außerdem müssen ja nicht alle hier die gleichen Gedankengänge haben wie ich. Vielleicht halten sich ja einige gerade zurück, oder haben ( so wie ich ) die extrem niedrigen Preise noch vor ein paar Monaten genutzt, um sich richtig einzudecken, und bauen jetzt erst mal wieder FIAT-Reserven auf, um später wieder zu investieren, wenn sich klarere Trends abzeichnen.

Crazy

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 20:28
von Em-Bug
Tunnelblick hat geschrieben:nur mutige parolen, verkaufe momentan 1000 Silberfünfer zu 3,50 (7 gramm X 57Cent =3,99) und keiner beist an smilie_03 gäääääähnnnnn


Frechheit! Schau Dir Deine Bewertungen an und Du weißt warum Dir keiner eine PM schreibt. smilie_05

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 21:41
von bjoernwww
Outback 1403 hat geschrieben:
Silberplättchen hat geschrieben:Ich denke, solange der Silberpreis pro Unze noch deutlich unter 50 Franken ist, ist Silber eigentlich immer noch recht billig. Bei 50 bis 100 Franken quasi moderat und erst so ab 100 Franken oder mehr pro Unze Silber dann "teuer." Ich vermute aber, wir werden spätestens in einigen Jahren dreistellige Beträge pro Silberunze sehen. Man bedenke, dass die jetzig bekannten Silbervorkommen noch so etwa 25 Jahre plus minus ausreichen.


Hat man vor 30 Jahren bzgl. den Ölvorräten auch gesagt smilie_11 , eingetreten ist davon nix. Ich sehe den fairen spot Preis bei Silber irgendwo um die 20 - 25 $, aber an der Börse werden normale Kurse ja gar nicht mehr gehandelt, gibt nur noch Übertreibungen in beide Richtungen, demnanch bleibt das weiter ein munteres Ratespiel. Aber wenigstens ziehen die anderen Metalle wie Platin + Kupfer jetzt auch mal an, auch teilweise die Agrarrohstoffe, sieht nach einem gesunden Fundament aus. Wallstreet spielt zur Abwechslung mal wieder Inflation und nicht Deflation?
smilie_24

An der Börse werden Kurse aufgrund von Emotionen wie dir und mir und Millionen anderer gehandelt . Das ist der Reiz der Börse . Ansonsten geh in die Planwirtschaft . Da wird dann der Preis vom Ministerium festgelegt .

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Verfasst: 02.07.2016, 22:09
von morgenland
Em-Bug hat geschrieben:
Tunnelblick hat geschrieben:nur mutige parolen, verkaufe momentan 1000 Silberfünfer zu 3,50 (7 gramm X 57Cent =3,99) und keiner beist an smilie_03 gäääääähnnnnn


Frechheit! Schau Dir Deine Bewertungen an und Du weißt warum Dir keiner eine PM schreibt. smilie_05

ausserdem bietet lohmann 3.69 im ankauf....