Aktuelle Zeit: 06.04.2020, 01:01

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 21.02.2020, 20:55

Nur ein Beispiel:
Holland - Tulpenzwiebelblase 1636/37:
Tulpenzwiebeln können nur weiter im Preis steigen - innerhalb etwa 3 Monaten war eine einzige Zwiebel 'plötzlich' nicht mehr so viel wert, wie ein Haus - sondern nichts mehr.

Aktuelleres Beispiel:

Tesla: 'Wert' in den letzten 6 Monaten- um und bei- vervierfacht; aus meiner Sicht eigentlich schon damals völlig überbewertet.

Wer hätte diese beiden Entwicklungen erwartet???

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 21.02.2020, 20:58

Anderer Ansatz:

1937/38 in Europa Zigaretten gehortet - 1946 hätte man damit reich werden können.

Wer hätte es 1938 erwartet?

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 21.02.2020, 21:03

Und noch ein Beispiel zeitlich dazwischen:

Hättest Du im Februar des Jahres 2000 den damals so genannten 'Neuen Markt' shorten wollen?
Nein? Wollte wohl niemand - dann ist die Börse zusammengebrochen...

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 21.02.2020, 21:09

Dann rate ich dir, kaufe Kippen und Tulpenzwiebeln.
Mach das Außergewöhnliche und werde steinreich damit. In Hongkong wurde gerade Toilettenpapier knapp.
Nimm die Mütze ab, das is´n Tausender!

Unzen999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Unzen999 » 21.02.2020, 21:12

Noch ein anderer Ansatz: Vor 2000 Jahren nen römischen Streitwagen mit 4 Pferden für ein Kilo Gold verkauft und eingegraben. Heute ausgegraben, verkauft gibt's auch was schönes zum fortbewegen...Alaaf und VG from Colonia....
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 21.02.2020, 21:13

Betonsammler hat geschrieben:Dann rate ich dir, kaufe Kippen und Tulpenzwiebeln.
Mach das Außergewöhnliche und werde steinreich damit. In Hongkong wurde gerade Toilettenpapier knapp.


Das hätte nur damals was gebracht!

Nachrichten lese ich auch - aber hättest Du vor 4 Wochen erwartet, dass das Toipap dort knapp wird?

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon leuchtboje » 21.02.2020, 21:15

Unzen999 hat geschrieben:Noch ein anderer Ansatz: Vor 2000 Jahren nen römischen Streitwagen mit 4 Pferden für ein Kilo Gold verkauft und eingegraben. Heute ausgegraben, verkauft gibt's auch was schönes zum fortbewegen...Alaaf und VG from Colonia....


War das damals der Gegenwert dafür?

Für das Kilo Gold könnten wir heute wahrscheinlich etwa das selbe bekommen - einen handwerklich gefertigten Streitwagen und 4 Pferde. 8)

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1003
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 21.02.2020, 21:18

PB350 hat geschrieben:An den letzten Beiträgen kann man wunderbar erkennen, dass wir uns hier in einer Filterblase befinden. Die allermeisten ziehen nur steigende Kurse in Betracht, obwohl niemand von uns über eine Glaskugel verfügt. Dann streue ich doch lieber meine Moneten, um auf möglichst vielen Hochzeiten zu tanzen. :wink:


Das liegt bei einem Forum bezüglich PHYSISCHEM Edelmetall in der Natur der Sache. Wir wären ja eine Bande von Geisteskranken, wenn wir das Zeug physisch kaufen ohne Hoffnung auf Steigerung des Illusionskurses. Short können wir das physische Zeug (im Gegensatz zu den Bankstern) nicht verkaufen.... smilie_13

Ueberdies ist es ein Fakt, dass die Performance von Ag grottenschlecht ist und fundamental (kaum) erklärbar. Denn das Zeug ist u.a. Nominal mehr als 50% billiger als 1980 und die Papierschnitzel ohne Zweifel mit viel viel weniger Kaufkraft verbunden als 1980....

Heisst natürlich nicht, dass sich das Zeug weitere Jahre kursmässig grottenschlecht verhält. Dafür spricht m.E. aber NICHTS...und u.a. darum habe ich dieses Zeugs die letzten Jahr ständig nachgekauft (bzw. nachkaufen müssen um irgendwann vielleicht eine vernünftige Performance zu erreichen bei gleichzeitiger Absicherung),,,,

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5168
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 21.02.2020, 21:48

... Kursspekulationen bringen ohnehin nichts. Einfach mal schön beobachten und genießen ... :roll:

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 21.02.2020, 22:05

Betonsammler hat geschrieben:
PB350 hat geschrieben:An den letzten Beiträgen kann man wunderbar erkennen, dass wir uns hier in einer Filterblase befinden. Die allermeisten ziehen nur steigende Kurse in Betracht, obwohl niemand von uns über eine Glaskugel verfügt. Dann streue ich doch lieber meine Moneten, um auf möglichst vielen Hochzeiten zu tanzen. :wink:


Es gibt eine Glaskugel, und die heißt -Terminmarktdaten-. Da sieht es sehr nach einem Rücksetzter aus, insbesondere für Platin. Aber auch ein wenig für Gold und Silber. Glaskugel 1.
Langfristig wird Silber und Gold aber steigen. War immer so bei negativen Realzinsen. Und das ist die zweite Glaskugel -Geschichtsbücher-. Glaskugel 2.
Die dritte Glaskugel ist die Politik zu beobachten. Insbesondere die BIZ in Basel. Wer die Spielregeln macht bestimmt das Spiel. Glaskugel 3.


Pardon, ich hab Glaskugel 4 vergessen. Meine Mama kam Gestern zu Besuch und hat mir gesagt das "Gold steigt"! Stand in der Zeitung!
Der letzte Tip von ihr ist genau 8 Jahre her. Wahrscheinlich hat sie es vertraulich ihrer Putzfrau erzählt, und jetzt wissen es Alle! smilie_11 Ein untrügliches Zeichen für...ihr ahnt es schon.

Aber egal, irgendwann in 2022 geht die Luzie ab. Dann wird Silber wieder in erster Linie zu Geld werden.
Es ist so beschlossen und so wird es kommen. 1:~18 ist vorprogrammiert, selbst wenn Gold auf 1000 USD zurück fallen sollte, kann es dem Silberanleger fast egal sein.
Nimm die Mütze ab, das is´n Tausender!

Benutzeravatar
Xiaolong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 22.02.2020, 09:04

Kann mir bitte jemand erklären, wie ein Industrierohstoff zu Geld wird?

Warum nur denken so viele das "die guten alten Zeiten" zurückkommen werden, warum sollte das passieren?
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
goldundsilberquelle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 11.10.2010, 00:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon goldundsilberquelle » 22.02.2020, 09:27

also ich denke dass Silber wie auch Gold in $ gerechnet gut gestiegen sind letzte Woche und ein Rücksetzer gegen $ betrachtet jetzt nur gesund wäre

in € gerechnet wird sich der Silberpreis erstmal nicht gross verändern denke ich weil ich mit weiter fallendendem € gegen $ rechne

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6982
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 22.02.2020, 10:07

Der extrem hohe spot in € bei aktuell 1515
Ist natürlich auch dadurch geschuldet das es schwache Wirtschatfszahlen aus dem Euroraum gibt, welchen den € fallen lassen

Gold kaufen tut sehr weh,wenn es dann ne Unze für 1540 ist. Nen Silbereagle zu 20 ist dann noch ok

Ich halte mich zurück und hoffe auf einen starken Absacker und/oder stärkeren Euro.

Die hohen Kurse kommen mir zu früh.EM ist ja für die Zusatzrente angedacht
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5168
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 22.02.2020, 10:17

Xiaolong hat geschrieben:Kann mir bitte jemand erklären, wie ein Industrierohstoff zu Geld wird?

Warum nur denken so viele das "die guten alten Zeiten" zurückkommen werden, warum sollte das passieren?


Man sollte das nicht nur auf den Industrierohstoff reduzieren. Letztendlich ist es auch in den Köpfen der Menschen, dass Gold und Silber wertvoll sind. Es gibt z.B. bei Sportveranstaltungen Gold- und Silbermedaillen, aber keine Palladium- oder Rhodium-Medaillen.

Schmuck, der einerseits Wohlstand demonstrieren soll und andererseits, wenn man ihn verschenkt, Wertschätzung zeigen, wird auch vorwiegend aus Gold und Silber gefertigt.

Auch bei hochwertigen Alltagsgegenständen und im sakralen Bereich ist Gold und Silber oft zu finden.

Was ich damit sagen möchte: In unserer und auch in anderen Kulturen ist es tief verankert, dass Gold und Silber als "kleiner Bruder des Goldes" wertvoll sind. Als Industrierohstoff wird Silber in der breiten Bevölkerung eher weniger wahrgenommen.

Wenn das Vertrauen ins Geld schwindet, oder das Geld bei den Normalos auch durch Negativzinsen nominal dezimiert wird, wird man sich wieder auf andere "Werte" besinnen.

Und hier hat Gold dann eben den Nachteil, dass es doch schon sehr teuer ist, absolut betrachtet und auch im Verhältnis zu Silber. Frag mal Leute, die sich nicht mit EM beschäftigen, was sie glauben wie viel mal teurer Gold als Silber ist. Die richtige Antwort 88 wirst Du nicht hören.

Auch haben Menschen, die sich dann erstmals mit EM beschäftigen (bei meiner Lebensgefährtin selbst erlebt als Gold noch billiger war) Schwierigkeiten zu erfassen, dass eine Oz, also ein relativ kleines Stück Metall 1.500 € kosten soll, oder ein kg-Barren (zwei davon passen in eine Zigarettenschachtel) den Gegenwert eines schönen Mittelklassewagens darstellt.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1836
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 24.02.2020, 09:24

Achtung Alarm, die Bildzeitung berichtet über Gold! smilie_10

Ist das der Anfang vom Ende der Kursrally, oder geht es erst richtig los?

Und wie geht Ihr vor? Alles halten oder einen Teil versilbern?
Viele Grüße
bestone


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste