Aktuelle Zeit: 20.09.2019, 02:08

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon sternengong » 06.09.2019, 19:41

Hoch runter hoch runter ....
Mir wird ganz schwindelig .... :roll:
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Anzeigen
Silber.de Forum
Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 12.06.2017, 18:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Cardy » 06.09.2019, 19:42

lifesgood hat geschrieben:Das zeigt aber wohl auch, wie nervös die Märkte sind.

lifesgood

Und wie wenig nachhaltig der Anstieg der letzten 2 wochen war...

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 06.09.2019, 19:59

Cardy hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:Das zeigt aber wohl auch, wie nervös die Märkte sind.

lifesgood

Und wie wenig nachhaltig der Anstieg der letzten 2 wochen war...


... vor allem hat man gesehen die letzten Monate, wie "nachhaltig" die hohen Aktienkurse sind smilie_02

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4288
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 06.09.2019, 20:06

Cardy hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:Das zeigt aber wohl auch, wie nervös die Märkte sind.

lifesgood

Und wie wenig nachhaltig der Anstieg der letzten 2 wochen war...


Na ja, in Euro sitzen wir ja immer noch auf einer fetten 2019er Performance.

Selbst auf dem aktuellen niedrigeren Niveau liegen die Steigerungen seit Jahresanfang bei Gold noch bei 22,37% bei Silber 22,07% und Platin 24,05%.

lifesgood

lubucoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lubucoin » 06.09.2019, 20:39

lifesgood hat geschrieben:
Cardy hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:Das zeigt aber wohl auch, wie nervös die Märkte sind.

lifesgood

Und wie wenig nachhaltig der Anstieg der letzten 2 wochen war...


Na ja, in Euro sitzen wir ja immer noch auf einer fetten 2019er Performance.

Selbst auf dem aktuellen niedrigeren Niveau liegen die Steigerungen seit Jahresanfang bei Gold noch bei 22,37% bei Silber 22,07% und Platin 24,05%.

lifesgood


Dafür steht der Euro mal wieder so schlecht wie lang nicht mehr im Vergleich zum US Dollar....
https://www.wallstreet-online.de/devise ... r-usd-kurs

das wirkt sich leider auch auf die EM Preise bei uns aus, denn fast alles wird in USD gekauft bevor es in Europa landet.

Wäre schöner wenn die Preise ohne diesen "Nebeneffekt" steigen würden.

Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 12.06.2017, 18:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Cardy » 06.09.2019, 20:54

Ja, und eine ähnliche Steigerung gab es dann innerhalb von ein paar Tagen. Was sonst Monate dauert, wurde hier in zwei-drei Wochen hin- und hergezockt. Und das ohne wirklich neue Nachrichten, die eine plötzliche Neubewertung rechtfertigen würden.
Vielleicht sind wir nach der FED Sitzung übernächste Woche etwas schlauer, wenn wir erfahren, wie es mit den Zinsen weiter geht.

stoffe67
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: 01.07.2010, 21:05
Wohnort: Southern-Bavaria

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon stoffe67 » 06.09.2019, 21:00

Wäre er US$ basiert so hätte ich ebenso wahrlich Freude. Ein AZH des Goldpreises in 64 Währungen und meine gehört dazu macht mir dagegen weniger Freude, denn all in ist nicht mein Ding.
FED bewirkt als letzte der Notenbanken noch etwas, da hast Du vollkommen recht, mit der gestellten Aussicht darauf.
Es wird aufwärts gehen, es wird abwärts gehen, es wird nicht untergehen.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4288
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 06.09.2019, 22:08

stoffe67 hat geschrieben:Ein AZH des Goldpreises in 64 Währungen und meine gehört dazu macht mir dagegen weniger Freude, denn all in ist nicht mein Ding.


Ich weiss ja nicht, was Dich ursprünglich bewogen hat, in Edelmetalle zu gehen. Bei mir war es schon ein Stück weit das fehlende Vertrauen in den Euro. Und EM ist eben auch ein Hedge der eigenen Währung. Wenn die eigene Währung abkackt, kann man das nicht verhindern, aber mit EM eben die Auswirkung für einen selbst abmildern.

BTW so schlecht war die 2019er Performance in $ auch nicht.

Gold stand am Jahresanfang bei 1.282,10 $, aktuell bei 1.505 $ macht ein Plus von 17,38%
Silber stand am Jahresanfang bei 15,47 $, aktuell bei 18,05 $ macht ein Plus von 16,68%

Klar, es hängt vieles daran, was übernächste Woche von der FED kommt, deshalb hatte ja die Rede von Powell heute in Zürich, den Kurs wieder ein wenig gedrückt.

lifesgood

stoffe67
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: 01.07.2010, 21:05
Wohnort: Southern-Bavaria

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon stoffe67 » 07.09.2019, 10:12

Mein Interesse dafür wurde geweckt da bezahlten wir noch mit DM. Dies geschah in der Türkei vor über 30 Jahren, als 2 Kumpels und ich mit einem notdürftig ausgebauten, technisch jedoch einwandfreiem VW Bus die Türkei bereisten immer der Küste entlang bis Izmir.
In Marmaris hatten die Eltern eines Kumpels einen Pauschalurlaub gebucht, dort machten wir Drei eine Woche stop over.
Eines abends kam das Gespräch auf die vielen Goldshops. Ich Jungspund bekam die Basics des Goldes, der OZ/Gramm der 333/8Karat 585/14K. 750/18K. dazu die Umrechnung US/$/DM oder SFR und Türkische Lira vermittelt ( In der Schule lernten wir das nicht ). Es faszinierte mich sofort zweierlei, das Material Gold an sich, zumeist Maschinengold um vielfaches näher am Spot, denn in Deutschland und der Fakt ein schlüssiges wie simples mathematisches Konzept dahinter gefunden zu haben.
Die Gelbimpfung war erfolgreich, der Patient infiziert.
Wir setzten unsere Reise fort, die Türkische Riviera, Antalya-Mersin-Adana entlang bis Antakya, der Tourismussektor wurde dort unten zu jener Zeit, Mitte der 80er mit roher Gewalt aus dem Boden gestampft, Schlafanstalten für Wanderarbeiter 10-Stockbetten mit Aufstiegsleitern gereiht auf 3 Fußballfelder unter freiem Himmel, bei Regen zog man Plastikplanen darüber.
Schotter-Staubpisten der syrischen, irakischen, persischen Grenze folgend. Ab der Sowjetischen Grenzregion besserten sich die Straßen. Asphalt lernten wir innert 2 Wochen täglich mehr zu schätzen. Das nächste Ziel der Vansee war kalt doch wunderschön, seine Wasseroberfläche 5mal Bodensee. Der schneebedeckte, imposante Ararat, 5137 Höhenmeter, eine ähnliche Dominanz sahen wir zuvor noch nie.
Die Schwarzmeerküste gen Nord/West im Blick zurück zu den Hellenen, die nach 7 Wochen T. Visastempel gnadenlos unseren treuen VW Bulli inspizierten.
Ein letztes mal von Ost ( Alexandroupolis ) gen West das Land gequert, rollten wir in Igoumenitsa auf eine Autofähre der Jugoslawischen Jadran line und feierten 2 Nächte mit etlichen Enduro-Fahrer/innen zusammen auf dem Passagierdeck unsere diversen Touren ab.
Die 3. und somit letzte Nacht wurde durchgepennt um in Rijeka etwas sentimental, aber fahrtüchtig runterzurollen und die letzten paar hundert Kilometer gen Heimat zu bewerkstelligen.
Eine der Beiden erworbenen Goldketten verschenkte ich kurze Zeit danach an mein Mädel.
Meine hingegen werde ich weder verschenken noch verkaufen. . Ein Schatz ist sie nicht, es ist der symbolische Wert in vielerlei Hinsicht.
Ein Wert verbunden mit Freundschaft, Beständigkeit als auch Veränderung. smilie_14
Es wird aufwärts gehen, es wird abwärts gehen, es wird nicht untergehen.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4288
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 07.09.2019, 10:29

Schöne Geschichte smilie_01 Drängt sich die Frage auf, was aus dem Mädel geworden ist smilie_02

Ich finde das richtig spannend, wie die Einzelnen zum Thema EM gekommen sind, das wäre fast mal einen eigenen Thread wert.

Bei uns in der Familie wurde immer schon Gold (in überschaubaren Mengen) gehalten.

Im wesentlichen gab es dafür zwei Gründe:

1.) die Geschichte vom Onkel meines Vaters der Berbauingenieur für einen schweizer Bergbaukonzern war und während des Krieges teils in Gold bezahlt wurde. Der hatte sich dann nach der Währungsreform als keiner Geld hatte eine Riesen-Villa hingestellt

2.) die Nähe zu Tschechien und damit die Bedrohungslage in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Während der Niederschlagung des Prager Frühlings standen die russischen Panzer ca. 15 km von meinem Elternhaus, meine Eltern saßen auf gepackten Koffern, weil man sich nicht sicher war, ob die Russen auch an der Grenze halt machen.

Mein Bruder und ich hatten dann in den 90ern unsere ersten eigenen Goldbestände aufgebaut und auch ein wenig Silber und Platin gekauft. In den frühen 2000ern nach Einführung des Euro-Bargeldes wurde der Goldbestand nochmals massiv aufgestockt. Ab 2006 kam dann noch Anlagesilber in Anlagedimensionen dazu.

lifesgood

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 07.09.2019, 11:04

1978 hatte ich mir für 1900 DM einen 100 gr. Goldbarren gekauft und wollte ihn nahe dem damaligen Höchststand für circa 4600 DM verkaufen was mir meine Mutter nicht erlaubte der Goldbarren lag bei Ihrer Bank im Tresor. Nachdem der Goldpreis wieder massiv fiel und ich ständig quängelte bekam ich doch noch diese 4600 DM von meiner Mutter.
Der Barren liegt immer noch bei der Bank im Tresor und ich denke er kommt irgendwann zurück.
In den Achtzigern kaufte ich meiner damaligen Freundin für circa 300 DM einen 10 g Goldbarren lies beim Goldschmied eine Öse dran basteln und schenke ihn ihr zum Geburtstag.
Ab den neunziger Jahren sammle ich Maple Leaf, American Eagle, Panda und Australien Känguruh und ein wenig andere Münzen welche mir gefallen, allerdings jeweils nur eine Münze pro Jahrgang.
Ab ca. 2008 dann auch mal die eine oder andere Tube Maple oder Eagle.

Ach so, die damalige Freundin ist nun seit über 28 Jahren meine Frau und den 10gr. Barren hat Sie immer noch...
Viele Grüße
bestone

thesilversurfer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2015, 17:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon thesilversurfer » 07.09.2019, 11:42

Hook hat geschrieben:
thesilversurfer hat geschrieben:...aber nach dem Run habe ich erstmal die Hälfte meiner Silberaktien rausgeschmissen, um sie hoffentlich später wieder etwas günstiger einsammeln zu können.

Mal sehen, ob ich Recht habe.....



Was für ein Run?

Ich sehe eine Unterbewertung der Produzenten und Explorer verglichen mit dem PoS in vergangenen Jahren.

Ich wünsche dir, dass dein Plan aufgeht, aber mir wäre es zu riskant zu diesem Zeitpunkt zu traden.

Umschichten ja, traden nope.


Plan ist aufgegangen First Majestic Silver zu 10 verkauft und jetzt zu 9 wieder eingesammelt und noch ein Limit bei 8,15 gesetzt. Ich denke, daß Silber in den nächsten Wochen nochmal etwas Dampf ablassen wird, mal sehen, da ich physisch eh genug eingedeckt bin, fange ich nun ein bischen das Traden an, warum nicht ?

Benutzeravatar
Hook
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 16.07.2013, 13:03
Wohnort: Süden

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hook » 07.09.2019, 15:40

thesilversurfer hat geschrieben:
Hook hat geschrieben:
thesilversurfer hat geschrieben:...aber nach dem Run habe ich erstmal die Hälfte meiner Silberaktien rausgeschmissen, um sie hoffentlich später wieder etwas günstiger einsammeln zu können.

Mal sehen, ob ich Recht habe.....



Was für ein Run?

Ich sehe eine Unterbewertung der Produzenten und Explorer verglichen mit dem PoS in vergangenen Jahren.

Ich wünsche dir, dass dein Plan aufgeht, aber mir wäre es zu riskant zu diesem Zeitpunkt zu traden.

Umschichten ja, traden nope.


Plan ist aufgegangen First Majestic Silver zu 10 verkauft und jetzt zu 9 wieder eingesammelt und noch ein Limit bei 8,15 gesetzt. Ich denke, daß Silber in den nächsten Wochen nochmal etwas Dampf ablassen wird, mal sehen, da ich physisch eh genug eingedeckt bin, fange ich nun ein bischen das Traden an, warum nicht ?


cool, Glückwunsch.

War ja nur meine Ansicht zu dem Zeitpunkt. Und wie du bewiesen hast, war es eine kluge Entscheidung deinerseits. EM-Aktien halte ich selbst eher mittel bis langfristig, oder schichte halt um, je nach aktueller Lage der Unternehmen. Ist ja am Ende auch nichts anderes als "traden" smilie_06
....and a bottle of rum

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 09.09.2019, 17:44

Panik95 hat geschrieben:
Grandmaster hat geschrieben:Ich habe auch überlegt, mir eine (oder mehrere) zu bestellen. Nach der heutigen Korrektur warte ich aber mal bis Anfang/Mitte nächste Woche, was sich da bei Gold noch bewegt. Bestellfrist geht ja bis Donnerstag 12. September. Kann sein, dass der Kurs bis dahin wieder steigt und auf 1400€ oder höher geht, dann würde ich bestellen. Kann aber auch sein, dass der Goldkurs nach der heutigen Korrektur noch weiter einbricht. Dann bestelle ich nicht.

Glaubst Du ernsthaft daran dass Bestellungen im September noch die Chance einer Zuteilung haben?
Die Bestellfrist endet am 12.9,die Auflage dürfte schon mehrfach überzeichnet sein.
Wer noch nicht bestellt hat dürfte leer ausgehen.


Wenn ich eine zugeteilt bekomme, freue ich mich, wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Ich hatte bei dem Goldpreis der letzten Tage sowieso nicht vor, Gold zu kaufen, da es mir viel zu teuer ist. Denn auch 635€ für eine halbe Unze wäre dann mein teuerster Goldkauf überhaupt.

Aktuell sieht es aber so aus, dass ich wahrscheinlich gar keine bestelle. Der Goldpreis ist aktuell um 60€ (ca. 4%) eingebrochen und scheint noch weiter zu fallen. Evtl. befindet man sich nächste Woche mit 635€ für einen Halbunzer beim reinen Goldpreis. Und für jemanden, der sowieso kein Gold zu den teuren Preisen kaufen wollte, ist das uninteressant und er hat dabei dann auch nichts gewonnen...außer an Erfahrung.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6547
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 09.09.2019, 18:25

smilie_20

klar doch, der Goldpreis ist die letzten Tage eingebrochen
wir standen im April/Mai um die USD 1275 und kletterte bis letzte Woche noch bis um die USD 1550
aktuell um die USD 1500

man o man................
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast