Aktuelle Zeit: 23.01.2021, 12:37

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 14.08.2019, 17:51

Wow, so ein langer Post - fühlst dich wohl von mir auf den Schlips getreten? ... war aber wahrlich nicht meine Intention und wie ich schon sehr oft hier geschrieben habe:

Kein vernünftiger Mensch legt alle Eier in ein Nest - Stichwort Diversifizierung und auch kein vernünftiger Mensch hat einen Durchschnittseinstandspreis zum Höchstpreis a la 2013.

Womit soll ich Recht haben - mit dem Strohfeuer? Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es für mich aktuell bei Weitem nicht wie ein Strohfeuer aussieht.

Anzeigen
Silber.de Forum
MarcoLunar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon MarcoLunar » 14.08.2019, 18:16

Zeigt euch der heutige Platinkurs auch eine sehr sehr kurzzeitige Schwankung von knapp 200 Euro an? Oder stimmt da was beim Diagramm auf gold.de nicht?

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 14.08.2019, 18:22

silberschatzimsee hat geschrieben:Auf den richtigen Käufer. Habe erst heute ein Scherzangebot mit 10% unter Materialwert erhalten :roll:

Bei meinem nächsten MUC Aufenthalt gehts halt in die Schmelze.


Es wird Dir schwer fallen einen Privatkäufer zu finden, der Kurswert für Dein Palladium zahlt.

Selbst die großen Händler bzw. hier Ankäufer zahlen deutlich unter Kurs.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 14.08.2019, 18:25

silberpower hat geschrieben:Wow, so ein langer Post - fühlst dich wohl von mir auf den Schlips getreten? ... war aber wahrlich nicht meine Intention und wie ich schon sehr oft hier geschrieben habe:

Kein vernünftiger Mensch legt alle Eier in ein Nest - Stichwort Diversifizierung und auch kein vernünftiger Mensch hat einen Durchschnittseinstandspreis zum Höchstpreis a la 2013.

Womit soll ich Recht haben - mit dem Strohfeuer? Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es für mich aktuell bei Weitem nicht wie ein Strohfeuer aussieht.


Lang, kurz ... drauf gepupst, habe nur versucht meine Meinung auszudrücken und zu begründen, das geht leider nicht mit ein zwei Worten. smilie_08
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

lifesgood

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 14.08.2019, 18:49

@xiaolong: Sehr interessantes Posting.

Allerdings betrachtest Du Silber zu sehr fundamental. Auch ich musste lernen, mich damit abzufinden, dass Silber ein Spielball der Großspekulanten ist. Die werden irgendwann Silber wieder nach oben pushen. Wann das ist, weiss ich nicht, aber ich bin dabei :D

Aber Dein Immobeispiel will ich mal aufgreifen um zu erklären, weshalb bei diesen Preisen immer noch gekauft wird und unter welchen Voraussetzungen sich das rechnet.

Der Grund dafür liegt hierin:

Bild

Ich stimme Dir zu: Früher lag der Kaufpreis im Neubaubereich bei 20 - 25 Jahresmieten (= 4 - 5% Rendite), heute eher bei 40 - 50 Jahresmieten (= 2 - 2,5 % Rendite).

Da denkt man doch, heute noch zum Vermieten zu kaufen ist Blödsinn. Dem ist aber nicht so.

Wenn man früher bei 5% Rendite eine Immobilie bei einem Zinssatz von 5% zu 80% finanziert hatte, gingen 4% der Rendite für die Zinsen drauf und 1% blieb übrig.

Wenn man heute bei 2,5% Rendite eine Immobilie bei einem Zinssatz von 1,3% zu 80% finanziert, gehen 1,04 % der Rendite für die Zinsen drauf und 1,46 % bleiben übrig.

Und diese 1,46 % verbleibende Rendite bleibt sogar steuerfrei. Denn man hat ja 2% AfA 50 Jahre lang auf den Gebäudewert. Beträgt nun der Grundstückswert 1/4 des Kaufpreises hat man auf die restlichen 3/4 diese 2% AfA, somit bleiben 1,5 % Rendite steuerfrei.

Was ich damit sagen will ist, dass Fremdkapital immer einen Hebel auf das Eigenkapital darstellt, solange die Rendite höher ist, als der Zinssatz. Das war früher im Immobereich häufig nicht der Fall, heute schon.

Ich persönlich befinde mich ja in einem Lebensabschnitt, in dem man nicht mal mehr Immos auf Kredit kauft. Zudem sehe ich es als gefährlich an, auf diesem hohen Preisniveau zu kaufen.

Aber wenn jemand ein wenig Risiko geht, kann sich das durchaus rechnen.

lifesgood

P.S.: Sorry für den kleinen Exkurs :(

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 14.08.2019, 19:16

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 14.08.2019, 19:27

silberschatzimsee hat geschrieben:...
ProAurum kauft um 1243 an, wieso sollte ich also um 1100 verkaufen? Bin doch nicht die Heilsarmee....
...


Nichts anderes habe ich gesagt:

Händler kaufen unter Kurs an und Privatkäufer bieten noch viel weniger.

Warum wartest Du dann überhaupt noch auf Privatkäufer für Dein Pd ?


Aber zurück zum Thema:

Ich bin optimistisch, was die weitere Entwicklung beim Silber angeht und erwarte weiter steigende Kurse. Klar wird es immer wieder mal Rücksetzer geben, aber langfristig ist das Invest in Silber m.E. ein guter Wertespeicher.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 14.08.2019, 19:37

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1057
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 14.08.2019, 19:45

Was mich mal interessieren würde ist ,Gold gibt es ja nur begrenzt ,wenn jetzt Panik ausbricht und alle ins Gold strömen gibts irgendwann ja keins mehr ,was macht der Rest dann?

Wird sich dann nicht was anderes wie Silber gesucht ,hauptsache man bekommt irgendwas in die Finger?

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 14.08.2019, 19:55

Papier ist geduldig ... es sei denn, die Leute wollen physisch investieren, dann schwindelerregende Höhen, oder gleich Edelmetallverbot :lol:

lifesgood

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 14.08.2019, 19:57

silberschatzimsee hat geschrieben:@Immospekulanten
Ich warte nur darauf das die Mama oder der Krampus AKK eine Leerstandsabgabe einführen oder die Grundsteuer anheben. 8)


Ein Spekulant ist jemand, der etwas kauft, um es irgendwann teurer wieder zu verkaufen.

Wenn jemand Immobilien kauft, um damit dauerhaft Einkommen durch Vermietung zu erzielen, hat das mit Spekulation nichts zu tun.

Natürlich birgt jede Anlage ihre Risiken, wobei ich diese mittelfristig für Bestandsimmobilien vor Baujahr 2000 eher im Bereich der CO2-Diskussionen sehe.

Silbermann 1984 hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde ist ,Gold gibt es ja nur begrenzt ,wenn jetzt Panik ausbricht und alle ins Gold strömen gibts irgendwann ja keins mehr ,was macht der Rest dann?

Wird sich dann nicht was anderes wie Silber gesucht ,hauptsache man bekommt irgendwas in die Finger?


Es wird immer Gold zu kaufen geben. Zum Einen werden ja jedes Jahr über 3.300 to gefördert. Und je höher der Preis steigt, wird es auch wieder Goldbesitzer geben, die etwas verkaufen.

Aber Du hast schon Recht. Sollten nominale (reale haben wir ja schon lange) Negativzinsen auch beim kleinen Sparer ankommen, werden sicherlich Viele nach Alternativen suchen. Da Gold ja doch recht teuer ist, könnte hier evtl. auch Silber wieder seine Rolle als "Gold des kleinen Mannes" spielen.

lifesgood

Flashlight
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 08.12.2016, 00:10

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Flashlight » 14.08.2019, 20:00

Wenn der begehrteste Pott leer ist...vergleiche die Schlacht am Buffet...
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut...
Such dir was aus :)

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 14.08.2019, 20:12

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Hagen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 26.01.2018, 01:55

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hagen » 14.08.2019, 20:40

Silbermann 1984 hat geschrieben:Was mich mal interessieren würde ist ,Gold gibt es ja nur begrenzt ,wenn jetzt Panik ausbricht und alle ins Gold strömen gibts irgendwann ja keins mehr ,was macht der Rest dann?


Gold wird es immer geben, es verschwindet ja nicht. Wenn alle ins Gold strömen wird eben der Goldpreis steigen und es werden sich bisher nicht lohnende Abbaugebiete lohnen, es wird also auch bis zu einem hypothetischen Zeitpunkt der in weiter Ferne liegt "neues" Gold gefördert werden und auch das Recycling wird mit höherem Aufwand betrieben werden. Es wird auch immer irgendwelche Marktteilnehmer geben die ihr bereits gekauftes Gold verkaufen werden, weil sie eben jetzt Geld brauchen.

Wenn die Preise unermeßlich steigen werden die kleinen Leute eben kleinere Stückelungen kaufen müssen.

Hagen

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 14.08.2019, 20:50

@lifesgood

So genau habe ich noch nicht nachgerechnet, danke für Deinen Exkurs!
Allerdings scheint mir die Laufzeit und die zu erwartende Rendite echt ... hui.
Wenn jemand in jungen Jahren so weit schauen kann Respekt, hatte leider auch schon Halbzeit.

Im Bekanntenkreis philosophiert man natürlich trotzdem über solche Anlagen. Die Häuser sind aus den 70er Jahren des vergangenen Jahrtausends :D, dementsperchend besteht schon ein wenig Bedarf an Erneuerung. Es ist halt schwierig.
Vielleicht sollte man doch nach dem Bauernhof in Meckes schielen, Land, Luft, Wasser ...

Versuche Silber immer wieder nüchtern zu betrachten und alle Ausgaben jenseits des Spots zu vermeiden, allein ich versage jedes mal ...
Es fühlt sich gut an, es gibt schöne Motive und es bindet nicht viel Kapital wie andere Edelmetalle. 100 einfache Münzen aus dem Kaiserreich gegen eine Unze Gold. Ich hab da lieber die ollen Köppe in der Hand, ob nun 2/3/5 Mark oder andere Kursmünzen aus Silber, da war Geld noch was -.-
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste