Aktuelle Zeit: 22.04.2018, 06:30

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

silberschatzimsee
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1732
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 22.07.2017, 01:44

Ja :cry:
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Anzeigen
Silber.de Forum
dave777
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 28.08.2011, 18:59
Wohnort: Oberfranken

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon dave777 » 22.07.2017, 09:54

silberschatzimsee hat geschrieben:Ja ich will von der 21 vor dem Komma weg :lol: :lol: :lol:

Bissi fehlt noch


21 bloß? Wollen wir tauschen? smilie_02

Verraten meinen Durchschnitt lieber nicht, aber dadurch das ich nur Gedenker und Sammlermünzen hab bin ich grad so im Plus :lol:
Verkaufe Münzboxen und Alben (Gebraucht & Neu) bei Interesse einfach PN ;)

Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 22.07.2017, 12:29

silberschatzimsee hat geschrieben:Ja ich will von der 21 vor dem Komma weg :lol: :lol: :lol:

Bissi fehlt noch


Kommt ganz darauf an, was man alles in die "21" rein rechnet. Wenn da irgendwelche Pseudosammlerbullions mit 80€ - 100€ je Unze drinstecken, dann ist man mit 21 noch gut dabei. Sind es ausnahmslos Anlagebullions wie Maples, Philis oder Eagles, dann ist das aktuell natürlich etwas hoch.


Em-Bug hat geschrieben:Auweia!!!

Kauf Dir mal schnell eine Schubkarre voll 5 DM-Gedenker oder Göde Medaillien. Das könnte da nachhaltig helfen. 8)


Ja, die DGM in DM sind da aktuell sehr gut, um den Durchschnitt zu drücken, da man diese Münzen sehr nah am Spot bekommt. Ich persönlich mag die Münzen, da es kaum Silber gibt, was man günstiger bekommen kann (außer evtl. sog. Göde oder MDM Medaillen, aber Medaillen mag ich nicht) und zusätzlich sind diese auch nach unten abgesichert.

silberschatzimsee
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1732
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 22.07.2017, 13:10

Habe jetzt nochmals in meiner Excellisteformel nachgeschaut.
Sind paar seminumismatische Pandas dabei aber 90% ist Bullion :(

Es haette mich schlimmer treffen koennen mit 30 Euro oder so und ich arbeite daran den Schnitt zu senken. smilie_01
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Em-Bug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 27.12.2013, 22:05
Wohnort: Speckgürtel

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Em-Bug » 22.07.2017, 13:35

silberschatzimsee hat geschrieben:...
Es haette mich schlimmer treffen koennen mit 30 Euro oder so und ich arbeite daran den Schnitt zu senken. smilie_01


Eben! Und man hat ja jetzt auch noch mal die Chance, den Schnitt deutlich zu senken. (Wenn man das so für sich bewertet jetzt nachzukaufen).

Diese Chance kann für viele Anleger (z.B. Neuanleger, Umschichter, Leute mit zuviel Geld- und Aktienanteilen) durchaus positiv gesehen werden.
Don't worry keep stackin'

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4234
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Maple Leaf » 31.07.2017, 15:26

Em-Bug hat geschrieben:Auwia!!!

Kauf Dir mal schnell eine Schubkarre voll 5 DM-Gedenker oder Göde Medaillien. Das könnte da nachhaltig helfen. 8)


Grandmaster hat geschrieben:Ja, die DGM in DM sind da aktuell sehr gut, um den Durchschnitt zu drücken, da man diese Münzen sehr nah am Spot bekommt. Ich persönlich mag die Münzen, da es kaum Silber gibt, was man günstiger bekommen kann (außer evtl. sog. Göde oder MDM Medaillen, aber Medaillen mag ich nicht) und zusätzlich sind diese auch nach unten abgesichert.


Da ich offensichtlich einen Denkfehler habe, folgende Frage. Wenn ich die billigsten Anbieter (gold.de) zugrunde lege erhalte ich folgende Unzenpreise (mal vom Mengenrabatt abgesehen):

5 DM mit 7 g Silber = 19,10 € / oz
10 DM bis 1997 mit 9,69 g Silber = 19,90 € / oz
10 DM ab 1998 mit 14,34 g Silber = 19,52 € / oz

Was soll daran günstig, bzw. nahe Spot sein?
Liebe Grüße vom Ahornblatt

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon salito » 31.07.2017, 15:39

Die Aussage wird sich wohl kaum auf Händlerverkaufspreise, sondern eher auf die hiesigen Marktplatzpreise beziehen. Oder hast du deine Waschschüssel zu Händlerpreisen gefüllt? smilie_24

Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 31.07.2017, 15:52

Maple Leaf hat geschrieben:
Em-Bug hat geschrieben:Auwia!!!

Kauf Dir mal schnell eine Schubkarre voll 5 DM-Gedenker oder Göde Medaillien. Das könnte da nachhaltig helfen. 8)


Grandmaster hat geschrieben:Ja, die DGM in DM sind da aktuell sehr gut, um den Durchschnitt zu drücken, da man diese Münzen sehr nah am Spot bekommt. Ich persönlich mag die Münzen, da es kaum Silber gibt, was man günstiger bekommen kann (außer evtl. sog. Göde oder MDM Medaillen, aber Medaillen mag ich nicht) und zusätzlich sind diese auch nach unten abgesichert.


Da ich offensichtlich einen Denkfehler habe, folgende Frage. Wenn ich die billigsten Anbieter (gold.de) zugrunde lege erhalte ich folgende Unzenpreise (mal vom Mengenrabatt abgesehen):

5 DM mit 7 g Silber = 19,10 € / oz
10 DM bis 1997 mit 9,69 g Silber = 19,90 € / oz
10 DM ab 1998 mit 14,34 g Silber = 19,52 € / oz

Was soll daran günstig, bzw. nahe Spot sein?


Aktuell bekommt man DGM für um die 15€-16€/Unze, wenn man etwas genauer schaut. Wer also DGM bei Händlern für über 19€/Unze kauft, braucht sich auch über einen hohen Durchschnittspreis bei Silber nicht wundern.

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4234
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Maple Leaf » 31.07.2017, 16:18

Dann hast du schon gute Quellen, aber für mich kommen die ganzen "Gedenker" trotzdem nicht in Frage. Vor kurzem habe ich Kilo-Lunare für 522 € gekauft, also ein Unzenpreis von 16,23 €. Diese könnte ich bereits jetzt für 522 € an Westgold verkaufen und zwar problemlos und (fast) in jeder Menge.

Fazit: Der Silberkurs war "gut" und ich kaufe nur noch Kilomünzen in Form von Lunaren und Kookaburras, da sie am günstigsten sind, wenn man auch die Wiederverkäuflichkeit berücksichtigt. Es gibt da z. B. einen Händler, der sitzt schon eine halbe Ewigkeit auf seinen "Gedenkern" und muss sie wahrscheinlich letztendlich irgendwann knapp über Nominal verkaufen.

salito hat geschrieben:Die Aussage wird sich wohl kaum auf Händlerverkaufspreise, sondern eher auf die hiesigen Marktplatzpreise beziehen. Oder hast du deine Waschschüssel zu Händlerpreisen gefüllt? smilie_24

Die wurden alle privat eingekauft und bis 11,50 € habe ich alles bezahlt, da ich eine Abnahmegarantie von 12 € hatte ... smilie_24
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Em-Bug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 27.12.2013, 22:05
Wohnort: Speckgürtel

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Em-Bug » 31.07.2017, 16:43

@maple leaf,

ich kann Dir sagen, Dein Waschschüsselbild damals war für mich sehr inspirierend, denn es hat mich überhaupt erst zu Überlegungen jenseits der Standardunze mit angeregt. :idea: Danke also noch nachträglich dafür.

Übrigens schätze ich neben den Gedenkern ebenfalls sehr die von Dir beschriebenen Kilos eben wegen der Spotnähe und Kompaktheit. Diversifizieren über Stückelungen, Qualitäten, Auflagen eben.

In letzter Zeit ist mir sehr aufgefallen, dass alles sehr hart über den Preis gehandelt wird. Und wenn z.B. Dein Händler seine Gedenker am falschen Ort, ungünstige Mengen oder auch nur ganz leicht zu teuer anbietet, dann wird er keine Resonanz erhalten.

Jetzt ist eh Urlaubszeit, der Spot dümpelt so seitwärts dahin, kurz vor Monatsende. Das sind 3 Gründe, da ist das verkaufen eh schwierig, hab ich so den Eindruck. Dann gehen die Münzen halt erstmal schlafen. smilie_05
Don't worry keep stackin'

Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 31.07.2017, 16:56

Maple Leaf hat geschrieben:Dann hast du schon gute Quellen, aber für mich kommen die ganzen "Gedenker" trotzdem nicht in Frage. Vor kurzem habe ich Kilo-Lunare für 522 € gekauft, also ein Unzenpreis von 16,23 €. Diese könnte ich bereits jetzt für 522 € an Westgold verkaufen und zwar problemlos und (fast) in jeder Menge.


Ja, das muss jeder selber wissen. Ich habe in letzter Zeit viele DGM zu ~14,50€/Unze oder zum Nominal (10 DM 625) gekauft. Sind dann zwar keine Reinunzen, aber Silber ist für mich Silber. Und mit 14,50€/Unze bin ich eigentlich ganz zufrieden. Und die Dinger sind weggegangen wie warme Semmeln...wenn man da nicht schnell genug war...flutsch, und weg waren sie. Tlw. hat da nur jeder 4.-5. Kauf geklappt, da andere schneller waren.

Und zum Anderen sehe ich darin auch eine gewisse Sicherheit, was das Nominal angeht. Kracht Silber in den Keller (ausgeschlossen ist das nie), hat man einen Boden beim Nominal (siehe aktuell 10 DM 625). Und wenn bei den Kilo-unzern dann schöne Milchflecken o.ä. drauf sind...? Dann schaut der Händler auch erst mal genau hin. Bei DGM ist der Zustand fast egal.

Maple Leaf hat geschrieben:Fazit: Der Silberkurs war "gut" und ich kaufe nur noch Kilomünzen in Form von Lunaren und Kookaburras, da sie am günstigsten sind, wenn man auch die Wiederverkäuflichkeit berücksichtigt. Es gibt da z. B. einen Händler, der sitzt schon eine halbe Ewigkeit auf seinen "Gedenkern" und muss sie wahrscheinlich letztendlich irgendwann knapp über Nominal verkaufen.


Klar muss der seine DGM knapp über Nominal verkaufen...denn keiner zahlt da aktuell 19€ für, wenn man die in Massen für ~15€ bekommen kann. Oder Silber steigt auf 20€, 25€ oder 30€. Dann kann man die auch wieder gut verkaufen. Aber das ist mMn weite Zukunftsmusik.

Maple Leaf hat geschrieben:
salito hat geschrieben:Die Aussage wird sich wohl kaum auf Händlerverkaufspreise, sondern eher auf die hiesigen Marktplatzpreise beziehen. Oder hast du deine Waschschüssel zu Händlerpreisen gefüllt? smilie_24

Die wurden alle privat eingekauft und bis 11,50 € habe ich alles bezahlt, da ich eine Abnahmegarantie von 12 € hatte ... smilie_24


Bei Abnahmegarantie ist das natürlich machbar. Ansonsten bekommt man die 10€ Dinger kaum für über 10€, geschweige denn über 11€ los. dafür ist der Silberpreis aktuell viel zu niedrig. Ich kaufe die gar nicht, es sei denn, ich kann die bei einem größeren Einkauf für 10€ = Nominalwert mit dazu packen.

franke
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 21.06.2011, 19:28
Wohnort: Franken

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon franke » 31.07.2017, 19:08

Mit den Gedenkmünzen ist das so eine Sache...
Nach unten gibt es die Begrenzung, richtig. Als der Silberpreis bei 30 Euro stand, wollte die Dinger aber auch niemand für 14 Euro kaufen. Nach oben scheint es demnach ebenso eine "Begrenzung" zu geben. Sollte man beachten.

Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 31.07.2017, 21:02

franke hat geschrieben:Mit den Gedenkmünzen ist das so eine Sache...
Nach unten gibt es die Begrenzung, richtig. Als der Silberpreis bei 30 Euro stand, wollte die Dinger aber auch niemand für 14 Euro kaufen. Nach oben scheint es demnach ebenso eine "Begrenzung" zu geben. Sollte man beachten.


Welche meinst du? Die 10 DM 925? Die 625 können es ja nicht gewesen sein, da bei denen die 14€ immer noch viel zu teuer gewesen wären. Bei 30€/Unze hätten die 925 bei 13,83€ gelegen. Wenn die Unze Silber mal wieder auf 30€ steigen sollte, dann verkauft man die 925 halt für 13€, also ~6% unter Spot...dann werden die auch gekauft. Bin ich sicher. Bei aktuell ~7€ Einkaufspreis ein guter Gewinn. Wenn heute einer 925er für...sagen wir mal 6€/Stück anbietet...was meinste, wie schnell die weg sind...so schnell kannste gar nicht gucken, wie die im Marktplatz oder bei z.B. ebay verkauft sind... :wink:

Wenn man natürlich davon ausgeht, dass der Kurs innerhalb der nächsten 2-3 Wochen wieder radikal nach unten konsolidiert, dann klappt das natürlich nicht. Wenn Morgen der Preis für eine Unze Silber auf 50€ springen würde...so rein theoretisch...würde ich auch kein Silber kaufen, da ich stark davon ausgehen würde, dass es kurz danach wieder auf ~15€ runtergeht...da würde ich eher versuchen, ganz schnell Silber für 45€/Unze zu verkaufen...so langsam bekommt man ja mit, wie das mit den EM an der Börse "gehandhabt" wird... :wink:

Silbermann 1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 02.08.2017, 21:54

Nachdem es nach einer Erhohlung ausgesehen hat gehts jetzt wieder richting Süden,bin mal gespannt wie weit.An den 14€ wird ja schon wieder gekrazt !

Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 12.06.2017, 18:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Cardy » 03.08.2017, 10:13

Zunächst bis 16,20 - 16,23$. Hängt auch ein bisschen vom Dollar ab, wenn der sich erholt, könnte es noch tiefer gehen.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste