Aktuelle Zeit: 05.08.2021, 09:25

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 611
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 07.07.2021, 08:21

Hannoveraner » 07.07.2021, 07:46 hat geschrieben:Ich mag beides nicht, weder das hochjubeln noch das extrem madig machen.
Als Investor Sicht würde ich Silber eher madig machen.

Dem Post kann ich auch in vielen Beipflichten.
Auch die Entwicklung in den letzten 3 Jahren.
Halte diese Betrachtung bei der Frage ob Silber ein lohnendes Invest war aber auch ein wenig geschönt.
Zuerst einmal gut das es so ist das Silber in den letzten Jahren gestiegen ist. Sonst wäre Silber über einen längeren Zeitraum ein schlechtes Invest gewesen.
So komme ich in der 5 Jahres Betrachtung auf ca. 24% Plus. Was ich dann eher als schlechtes Invest ansehen würde. Besonders noch hinsichtlich der Auf und Abschläge.
Klar kann man entgegenhalten das man da auch günstig kaufen konnte. Wer sich in den Jahren 18/19 vollgesaugt hat und vielleicht letztes Jahr an dem einen Tag zuschlagen konnte. Für den sieht es anders aus.
Von daher bleibt Silber eine extrem spannende Sache.


Naja, 24 % in 5 Jahren ist nicht der Burner.
Aber besser als auf dem Sparbuch. smilie_01
Richtig angesetzt wäre es auch mehr gewesen. smilie_24

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Schubidu
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Schubidu » 07.07.2021, 09:19

Natürlich sind 24% in 5 Jahren nicht der Burner, aber man hat es ja nicht in erster Linie gekauft um Vermögen aufzubauen, sondern um Vermögen abzusichern.

Laut den hier so beliebten Crashpropheten hätten wir in den letzten 5 Jahren mindestens 10 Crashs haben müssen smilie_06 und dafür will man ja auch eine Anlage ohne Gegenparteirisiko haben.

Diese Crashs sind uns zum Glück erspart geblieben und dennoch hat das Silberinvest in diesen 5 Jahren zumindest die Kaufkraft erhalten. Paßt doch. Und wer die Kursdellen zum Kauf genutzt hatte, liegt noch deutlich über den 24%. Denn es gab in diesen 5 Jahren einige Gelegenheiten die Unze unter 15 € zu kaufen.

Wenn ich mir ansehe, welche Aufgelder die namhaften Händler momentan im Ankauf zahlen, scheint der Nachschub von den Mints nicht sehr üppig zu kommen.

Ankaufspreise von 25 € + X pro Unze sind die Regel. Wer in den letzten 5 Jahren geschickt unter 15 € gekauft hat, könnte also aktuell einen Gewinn von rund 70% problemlos und steuerfrei realisieren. Das wiederum läßt sich nur von wenigen Anlagen behaupten.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 07.07.2021, 10:06

Schubidu » 07.07.2021, 09:19 hat geschrieben:Natürlich sind 24% in 5 Jahren nicht der Burner, aber man hat es ja nicht in erster Linie gekauft um Vermögen aufzubauen, sondern um Vermögen abzusichern.

Laut den hier so beliebten Crashpropheten hätten wir in den letzten 5 Jahren mindestens 10 Crashs haben müssen smilie_06 und dafür will man ja auch eine Anlage ohne Gegenparteirisiko haben.

Diese Crashs sind uns zum Glück erspart geblieben und dennoch hat das Silberinvest in diesen 5 Jahren zumindest die Kaufkraft erhalten. Paßt doch. Und wer die Kursdellen zum Kauf genutzt hatte, liegt noch deutlich über den 24%. Denn es gab in diesen 5 Jahren einige Gelegenheiten die Unze unter 15 € zu kaufen.

Wenn ich mir ansehe, welche Aufgelder die namhaften Händler momentan im Ankauf zahlen, scheint der Nachschub von den Mints nicht sehr üppig zu kommen.

Ankaufspreise von 25 € + X pro Unze sind die Regel. Wer in den letzten 5 Jahren geschickt unter 15 € gekauft hat, könnte also aktuell einen Gewinn von rund 70% problemlos und steuerfrei realisieren. Das wiederum läßt sich nur von wenigen Anlagen behaupten.



Genauso ist es. Ich bin zwar nicht unter 15€ aber das ist halt auch eine Betrachtung.

Man muss halt genau hinsehen und kann Zahlen immer so präsentieren wie die für die eigene Agenda passt.

Ohne den Anstieg aus dem letzten Jahr wäre ich nicht zufrieden.
Am Ende auch egal. Ich muss und möchte nicht verkaufen. Von daher bin ich gespannt wie es weiter geht.
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1373
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 14.07.2021, 20:27

Da der Illusionskurs vor sich hindümpelt und im Vergleich zum Jahresstart in Dollar US tiefer steht;

da hier seit 7 Tagen nichts gepostet wurde;

da der Papierzockerkurs an der Crimex nichts mit dem Angebot und der Nachfrage nach dem physischen Zeug zu tun hat;

da immerhin eine steigende Nachfrage beim physischen Zeug am Angeführten irgendwann etwas ändern könnte;

da mir nicht so präsent war, dass der Bedarf bei Elektrofahrzeugen an dem Zeug bis zu 500% höher ist;

wir also alle irgendwann reich werden mit diesem Zeug, sofern wir nicht vorher sterben;

poste ich diesen alten Artikel trotzdem mal:

https://www.money-fuchs.de/silber-antei ... ahrzeugen/

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 611
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 14.07.2021, 20:33

Jo.

Deshalb raffe ich alles zusammen und Bunker das Zeug.

Du nicht? :shock:

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1373
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 14.07.2021, 20:34

foxele » 14.07.2021, 20:33 hat geschrieben:Jo.

Deshalb raffe ich alles zusammen und Bunker das Zeug.

Du nicht? :shock:


Doch.... :mrgreen: smilie_02

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 611
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 14.07.2021, 20:38

karmasilver » 14.07.2021, 20:34 hat geschrieben:
foxele » 14.07.2021, 20:33 hat geschrieben:Jo.

Deshalb raffe ich alles zusammen und Bunker das Zeug.

Du nicht? :shock:


Doch.... :mrgreen: smilie_02


smilie_01 smilie_07

Benutzeravatar
sternengong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 787
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon sternengong » 15.07.2021, 07:53

"Wie die Infografik aufzeigt, erwarten Marktexperten, dass die Autoindustrie im Jahr 2025 etwa 88 Millionen Unzen Silber benötigt. Noch größer der Bedarf der Fotovoltaik-Industrie: hier soll der jährliche Bedarf schon 2021 etwa 98 Millionen Silberunzen betragen. Im Angesicht der Klima-Herausforderungen steigt der Anteil der regenerativen Energien an der Stromerzeugung signifikant."

smilie_01
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

proton
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon proton » 15.07.2021, 08:18

Dann wird man Wege finden den Silberanteil auf 1,5 Unzen zu senken oder ähnliches. Es geht ja nicht mehr um Qualität sondern nur darum Geld zu machen, mit Beschiss etc.
Da werden (schlechtere) Alternativen gefunden.
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

tuarek123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 22.02.2013, 10:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon tuarek123 » 15.07.2021, 08:23

proton » 15.07.2021, 08:18 hat geschrieben:Dann wird man Wege finden den Silberanteil auf 1,5 Unzen zu senken oder ähnliches. Es geht ja nicht mehr um Qualität sondern nur darum Geld zu machen, mit Beschiss etc.
Da werden (schlechtere) Alternativen gefunden.


Das ist hier kein Argument. Wenn pro Auto 3 Unzen verbaut werden sind das etwa 75 Euro Gesamtkosten am Auto. Wenn Silber um 100% steigt dann steigen diese Gesamtkosten von 75 Euro auf 150 Euro. Das macht bei einem 30.000 Euro (und mehr) Auto nur einen Fliegenschiss aus. Wenn die Unze mal auf 500 Euro steigt dann schauts natürlich anders aus. smilie_24

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 15.07.2021, 18:58

tuarek123 » 15.07.2021, 08:23 hat geschrieben:
proton » 15.07.2021, 08:18 hat geschrieben:Dann wird man Wege finden den Silberanteil auf 1,5 Unzen zu senken oder ähnliches. Es geht ja nicht mehr um Qualität sondern nur darum Geld zu machen, mit Beschiss etc.
Da werden (schlechtere) Alternativen gefunden.


Das ist hier kein Argument. Wenn pro Auto 3 Unzen verbaut werden sind das etwa 75 Euro Gesamtkosten am Auto. Wenn Silber um 100% steigt dann steigen diese Gesamtkosten von 75 Euro auf 150 Euro. Das macht bei einem 30.000 Euro (und mehr) Auto nur einen Fliegenschiss aus. Wenn die Unze mal auf 500 Euro steigt dann schauts natürlich anders aus. smilie_24


9 Millionen Autos mal 75€ , so rechnen die.
Bei solchen Gedanken geht es oftmals um Cent Beträge je verbauter Einheit.
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 15.07.2021, 19:29

Yep, und hier dann der Grund, warum nicht nur die Zettel ausgebenden Banken den Preis so niedrig halten möchten wie möglich, sondern obendrauf auch noch viele Wirtschaftsbetriebe ... von daher kann man schon verstehen, warum die Preise die letzten Jahre manipuliert wurden und sicherlich auch weiter versucht werden wird die Preise so niedrig wie möglich zu halten. smilie_24

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 3040
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 15.07.2021, 19:36

silberpower » 15.07.2021, 19:29 hat geschrieben:Yep, und hier dann der Grund, warum nicht nur die Zettel ausgebenden Banken den Preis so niedrig halten möchten wie möglich, sondern obendrauf auch noch viele Wirtschaftsbetriebe ... von daher kann man schon verstehen, warum die Preise die letzten Jahre manipuliert wurden und sicherlich auch weiter versucht werden wird die Preise so niedrig wie möglich zu halten. smilie_24


Nur kann man mit den Silber-Zetteln z.B. keine E-Autos bauen.

Wenn dementsprechend die Nachfrage nach physischen Silber steigt, wird auch der Börsenkurs von Silber steigen.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 20.07.2021, 17:52

Outback 1403 » 06.07.2021, 18:29 hat geschrieben:Silber ist doch ne feine Sache. Man kann im Grunde seinen Allerwertesten darauf verwetten, dass jeder sog. " Ausbruch " smilie_11 nur das Vorspiel des Absaufens ist. Geht ja schon so seit 1980. smilie_02 Bei keiner anderen " Anlage " funktioniert die Glaskugel so gut.


25 USD damit auch Geschichte. Ist immer das gleiche Spiel, je mehr aus purer Verzweiflung getrommelt wird, desto tiefer der Kurs. smilie_02

Die Glaskugel funktioniert bei Silber einfach einwandfrei.

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 611
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 20.07.2021, 18:19

Abwarten. smilie_02


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste