Aktuelle Zeit: 05.08.2021, 10:01

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Edelmetall47
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 24.02.2020, 17:13

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Edelmetall47 » 25.06.2021, 10:22

Schön geschrieben @Rhenanus smilie_14 smilie_09 smilie_01 Selber wollte
ich Ihm auch antworten, gut das ich es gelassen habe. smilie_11

Maxe
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd. (Indianische Weisheit)

Anzeigen
Silber.de Forum
Zahngold
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 957
Registriert: 16.09.2010, 21:31
Wohnort: Hessen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Zahngold » 25.06.2021, 10:25

Rhenanus » 25.06.2021, 09:47 hat geschrieben:
Panik95 » 23.06.2021, 00:28 hat geschrieben:Ich werde weiterhin physisches Silber meiden und bei ETCs auf der Lauer liegen.
Die Versicherung bringt mir Gold,die Rendite Aktien,für die kurzfrisige Spekulation gibt es Silber-ETCs.


Gegen diese Ansicht ist nichts zu sagen - jeder kann nach seinem Gusto investieren. Ich frage mich allerdings, ob man seine Abneigung gegen physisches Silber über Jahre hinweg in mehr als 400 Beiträgen unbedingt in einem Silber-Forum durchweg mit Mitgliedern, die sich für physisches Silber interessieren, mantraartig wiederholen muss. Das hat schon was von einem modernen Don Quijote in seinem sinnlosen Kampf gegen Windmühlen aus physischem Silber oder rollt hier ein Sisyphus redivivus den silberhaltigen Felsblock immer wieder den Berg hoch, um am Ende doch kläglich zu scheitern? Vielleicht haben die Götter den Foristen diesen Panik(macher) als ständigen Mahner geschickt, um sie vom Irrweg einer Investition in physisches Silber abzubringen und auf den rechten Weg zu führen.
Gold als Versicherung? War es nicht das güldene Metall, vom dem es hieß: „Wozu treibst du nicht die Herzen der Menschen, verfluchter Hunger nach Gold!“ - die auri sacra fames kennen sogar die Piraten bei Asterix.
Für ein erfülltes Leben reichen meist schon ein Heim, ein Herd (Nahrung), ein Herz voller Wärme / Liebe des Lebenspartners, Freunde ... und eine Handvoll Andorras zum Klimpern, die einem das Gefühl von Reichtum verleihen. smilie_11


wenn man hier so die Kommentare liest meint man, alle müssen das gleiche Mindset bekommen und jeder will seines implantieren. Es kommt mir vor, wie in folgendem Vers

Ein D-Zug fährt von Sachsen nach Preußen über Bayern, nach Württemberg und wieder zurück nach Sachsen. Im Klosett befindet sich der bahnamtliche Vermerk:

Die Benutzung des Klosetts ist nur für 5 Min. gestattet.

Das gibt einem Preußen Anlass zu folgendem Vers:
Wer hier mal wat verrichten will, der möge sich man sputen,
die Bahnverwaltung gönnt ihm zum Kacken 5 Minuten.

Ein Bayer schreibt darunter:
Wer diesen Vers geschrieben hat, der ist gewiss aus Preißen,
denn wer nicht viel zu fressen hat, der hat auch nichts zu scheißen.

Ein Schwabe ließ sich zu folgendem Vers hinreißen:
Wer aber das geschrieben hat, des isch gewiß a Bayer,
die fressa und die saufa viel und scheißa wie die Reiher.

Darunter schreibt ein Sachse:
Seht hier die deutsche Einigkeit, hier tut es sich beweisen,
dem einen gönnen's fressen nicht, dem andern nicht das Scheißen.

Den Schlussvers macht ein Ostfriese:
Wer Freud und Eintracht sehen will, der braucht nicht weit zu wandern,
in unserm schönen Ostfriesland scheißt einer auf den andern.

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Rhenanus » 25.06.2021, 12:33

Zahngold » 25.06.2021, 10:25 hat geschrieben:
wenn man hier so die Kommentare liest meint man, alle müssen das gleiche Mindset bekommen und jeder will seines implantieren.


Nette Verse - ich will hier gar nichts implantieren (daran erinnert mich eher der Beruf, der mit Zahngold umgeht), denn von mir gibt es auf den 1150 Seiten des Fadens wohl keine 5 Beiträge, insofern liegt mir missionarische Absicht fern. Zu den ganzen Seiten kommen bei dem unendlichen Thema gewiss noch viele dazu. Ich habe mich nur gewundert, warum jemand, der nichts von physischen Silber hält, nicht müde wird, potentielle Silber-Horter / -Sammler / -Interessenten von seiner Meinung ständig überzeugen zu wollen.

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon PB350 » 25.06.2021, 16:04

Rhenanus » 25.06.2021, 09:47 hat geschrieben:
Panik95 » 23.06.2021, 00:28 hat geschrieben:Ich werde weiterhin physisches Silber meiden und bei ETCs auf der Lauer liegen.
Die Versicherung bringt mir Gold,die Rendite Aktien,für die kurzfrisige Spekulation gibt es Silber-ETCs.


Gegen diese Ansicht ist nichts zu sagen - jeder kann nach seinem Gusto investieren. Ich frage mich allerdings, ob man seine Abneigung gegen physisches Silber über Jahre hinweg in mehr als 400 Beiträgen unbedingt in einem Silber-Forum durchweg mit Mitgliedern, die sich für physisches Silber interessieren, mantraartig wiederholen muss. Das hat schon was von einem modernen Don Quijote in seinem sinnlosen Kampf gegen Windmühlen aus physischem Silber oder rollt hier ein Sisyphus redivivus den silberhaltigen Felsblock immer wieder den Berg hoch, um am Ende doch kläglich zu scheitern? Vielleicht haben die Götter den Foristen diesen Panik(macher) als ständigen Mahner geschickt, um sie vom Irrweg einer Investition in physisches Silber abzubringen und auf den rechten Weg zu führen.
Gold als Versicherung? War es nicht das güldene Metall, vom dem es hieß: „Wozu treibst du nicht die Herzen der Menschen, verfluchter Hunger nach Gold!“ - die auri sacra fames kennen sogar die Piraten bei Asterix.
Für ein erfülltes Leben reichen meist schon ein Heim, ein Herd (Nahrung), ein Herz voller Wärme / Liebe des Lebenspartners, Freunde ... und eine Handvoll Andorras zum Klimpern, die einem das Gefühl von Reichtum verleihen. smilie_11


Ich sehe das Ganze ähnlich. Für renditebasiertes Anlegen gibt es aus meiner Sicht bessere Möglichkeiten. Ich denke, dass die Unzufriedenheit einiger Anleger auf die sich ständig wiederholenden Kursprophezeiungen gewisser Leute mit finanziellen Eigeninteressieren zurückzuführen ist: beispielsweise Eichelburg, Kettner, Stöferle, von Greyerz, und Bocker (bereits verstorben). Bei dem einen oder anderen Anleger bricht sich irgendwann die Ungeduld Bahn.

Wenn Edelmetalle, dann nur physisch und in direktem Besitz, weil für mich der Absicherungsgedanke im Vordergrund steht.

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 29.06.2021, 00:31

LOL, dass wir seit längerer Zeit verrückte Aufschläge haben ist ja bekannt, aber was denn jetzt auf einmal mit dem AE los? ... das ja aberwitzig bei über 70 Prozent zum Sport. Unter 37 EUR bekommt man da nix aktuell smilie_11 smilie_06 :roll:

Nur so hoch, weil die ausverkauft sind für 2021?

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1457
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon amabhuku » 29.06.2021, 09:20

silberpower » 29.06.2021, 00:31 hat geschrieben:LOL, dass wir seit längerer Zeit verrückte Aufschläge haben ist ja bekannt, aber was denn jetzt auf einmal mit dem AE los? ... das ja aberwitzig bei über 70 Prozent zum Sport. Unter 37 EUR bekommt man da nix aktuell smilie_11 smilie_06 :roll:

Nur so hoch, weil die ausverkauft sind für 2021?


Nein, die Ami-Mint ist ihrer Zeit nur geringfügig voraus. JP Morgan hat ihnen gesteckt das sie noch dieses Jahr die Preise laufen lassen. Ihr physisches Investment muss sich auszahlen.

Benutzeravatar
Schubidu
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 12.04.2019, 02:12

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Schubidu » 29.06.2021, 09:42

silberpower » 29.06.2021, 00:31 hat geschrieben:LOL, dass wir seit längerer Zeit verrückte Aufschläge haben ist ja bekannt, aber was denn jetzt auf einmal mit dem AE los? ... das ja aberwitzig bei über 70 Prozent zum Sport. Unter 37 EUR bekommt man da nix aktuell smilie_11 smilie_06 :roll:

Nur so hoch, weil die ausverkauft sind für 2021?


Bei PSC für 33,54 € im Vorverkauf

https://ps-coins.com/de/1-oz-silber/1-o ... t-25a-ustg

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 29.06.2021, 10:45

amabhuku » 29.06.2021, 09:20 hat geschrieben:Nein, die Ami-Mint ist ihrer Zeit nur geringfügig voraus. JP Morgan hat ihnen gesteckt das sie noch dieses Jahr die Preise laufen lassen. Ihr physisches Investment muss sich auszahlen.


Schön wärs smilie_01 smilie_02

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 29.06.2021, 10:47

Schubidu » 29.06.2021, 09:42 hat geschrieben:
silberpower » 29.06.2021, 00:31 hat geschrieben:LOL, dass wir seit längerer Zeit verrückte Aufschläge haben ist ja bekannt, aber was denn jetzt auf einmal mit dem AE los? ... das ja aberwitzig bei über 70 Prozent zum Sport. Unter 37 EUR bekommt man da nix aktuell smilie_11 smilie_06 :roll:

Nur so hoch, weil die ausverkauft sind für 2021?


Bei PSC für 33,54 € im Vorverkauf

https://ps-coins.com/de/1-oz-silber/1-o ... t-25a-ustg


Häh, wie können die 6 Wochen vorher einen Fixpreis ausmachen? Ist der echt fix oder kann der sich täglich/stündlich ändern, auch wenn man vorbestellt hat?

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon muenzfreund » 29.06.2021, 22:26

Guten Abend,

ich poste hier mal ein paar Punkte, die vermutlich den Silberpreis beeinflussen.
Silber wird zu 75% als Nebenprodukt von Kupferminen gefördert. Da bisher noch ein Überschuß in London und in den USA bei der Comex liegt, ist der Silberpreis noch nicht von Angebot und Nachfrage abhängig.
Wie die Situation bei Kupferminen aussieht, kann ich leider nicht sagen. Eisenerz wird aber in den kommenden Jahren die Weltmärkte überschwemmen, wegen den Streit zwischen Australien und China.
Durch die Wahl in Peru könnte auch Druck auf den Kupfermarkt kommen, was die Preise weiter hochtreiben würde.
Wegen Corona Maßnahmen sind mehrere große Abnehmer von Silber ausgefallen, Indien z.B. hat 2019 noch 5600 Tonnen importiert, durch den letzten Ausbruch wurde nur in einem Monat in 2021 überhaupt was geordert(habe die Grafik verlegt, ca.50% von einem Durchschnittmonat vor ncov).
China hat auch schon wieder lockdown in manchen Städten..

Man sollte nicht vergessen, dass die sogenannte grüne Politik in den USA und in der EU zuverlässig investieren wird in alles was Silber konsumiert(e-Auto, Solar etc.) unabhängig von dem Zustand des BIP oder der Verschuldung. Dazu muss man auch sehen, dass das weltweite BIP steigt und niemand auf diesem Planeten ohne Smartphone leben will.

Es ist also eine Frage der Zeit, bis die Industrie mehr Silber verbraucht, als die Minen produzieren.

smilie_24

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1719
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 30.06.2021, 18:23

Interessanter Vergleich und Thematisierung mit der Wechselwirkung CU.
Momentan sind auch dort einige Minen durch Corona beeinträchtigt. Ebenso gibt es seit Jahren einen massiven Investitionsstau. Die hohen CU Preise können dafür sorgen das hier wieder mehr investiert wird. Ebenso steigt der Bedarf an Cu. Alleine schon wegen den Windrädern. 30 t Cu je Windrad inkl. Infrastruktur. China erneuert das Stromnetz und Weltweit muss es für die EcAutos Mobilisiert werden.
Das ist für mich gerade die Spanende Frage. Du CU Produktion muss und wird steigen. Was ist dann größer? Der zusätzliche Beifang Silber oder die Steigerung des Silber Bedarfs
R.I.P. Franz Josef Link.
Mein Auswander Mentor und Südafrika Helfer für viele Menschen
Mitbegründer von
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Silbersüchtig
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.12.2020, 21:26

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbersüchtig » 30.06.2021, 18:36

All das wurde schon in den 70er und 80er Jahren gepredigt, Silber müßte schon seit mindestens 20 Jahren erschöpft sein wenn die Prognose damals eingetroffen wären. Trotz allem habe ich seitdem in Silber investiert und zwischendrin 2 mal meinen kompletten Bestand verkauft weil ich Fiat brauchte. Nur den Traum einer Preisexplosion habe ich mittlerweile aufgegeben. Steigen wird es mal mehr, mal weniger, Rücksetzer werden auch regelmäßig kommen, aber langfristig machen wir fast immer plus.

Derzeit kaufe ich lieber "günstige" hochwertige Sammlermünzen (Neuerscheinungen), da sind kurzfristig 50 - 200% plus drin wenn man dementsprechend günstig einkauft und ein glückliches Händchen hat.
Hier neu angemeldet, aber im Goldseitenforum schon seit vielen Jahren mit dem Nick Silbersüchtig. Meine Bewertungen im Goldseitenforum:
https://www.goldseiten-forum.com/thread/16112-silbers%C3%BCchtig/?postID=845649&highlight=Silbers%25C3%25BCchtig#post845649

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon muenzfreund » 02.07.2021, 23:38

Hannoveraner » 30.06.2021, 18:23 hat geschrieben: Die CU Produktion muss und wird steigen. Was ist dann größer? Der zusätzliche Beifang Silber oder die Steigerung des Silber Bedarfs


Ich freue mich, hier Gedanken von anderen lesen zu dürfen!
Leider habe ich gerade wenig Zeit, daher kann ich noch nichts konkretes zur Kupferminen Situation beitragen. Es gibt aber einen Streit zwischen Australien und China, der sich wahrscheinlich dahin bewegt, dass China seine Importe gänzlich stoppt:
https://www.reuters.com/article/us-australia-trade-china-commodities-tim-idUSKBN28L0D8
Es sind letztlich zu unterschiedliche Systeme.
Da Australien auch etwas Kupfer fördert(über 800.000tonnen), wird das dann wohl dem restlichen Markt zur Verfügung stehen. Hier sind die Top5 Kupfer Produzenten:
1. Codelco – 1.73 million tonnes Chile
2. BHP – 1.72 million tonnes Chile, Australia, US
3. Freeport-McMoRan – 1.45 million tonnes Indonesia, US
4. Glencore – 1.26 million tonnes Australia, Africa, US
5. Southern Copper – 1 million tonnes Mexico, Peru

@Silbersüchtig
Man sollte immer versuchen, so viele Daten wie möglich zu bekommen. 1980 waren wir einfach noch nicht so weit, die Situation korrekt überblicken zu können. Ich wusste z.B. Anfang diesen Jahres nicht, dass der Silberbarren Markt ca. doppelt so groß ist, wie die Regierungsmünzproduktion. Falls dich das Thema Minen interessiert, kann ich dir das Buch "What became of the crow" empfehlen, dort schreibt ein langjähriger Kenner, wie in Australien das Goldminenbusiness läuft. Mittlerweile haben sich die maßgeblichen Faktoren aber dahin geändert, dass Silber irgendwann bald knapp werden muß. Oder wir werden alle religiös und leben wie die Amish..
/e
Die starke Nachfrage nach den neuen hochpreisigen Silbermünzen verorte ich auf eine neue Käuferschicht. Einige junge Leute sind dazu gekommen und die räubern den Markt. Die reddit Wallstreetsilver Gruppe hat mittlerweile schon 120.000 Mitglieder!
smilie_24

Bobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 09.05.2014, 15:53
Wohnort: westl. NRW

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Bobby » 03.07.2021, 00:15

Silbersüchtig » 30.06.2021, 18:36 hat geschrieben:
Derzeit kaufe ich lieber "günstige" hochwertige Sammlermünzen (Neuerscheinungen), da sind kurzfristig 50 - 200% plus drin wenn man dementsprechend günstig einkauft und ein glückliches Händchen hat.


Das möchte ich aber stark bezweifeln, weil sich bei der Inflation von "Sammlermünzen" keine Käufer mehr finden. Was sind denn Sammlermünzen, und wo lassen diese sich Widerverkaufen? Stichwort Volalität. Es gibt dafür praktisch keinen Markt. Beleg: Händlerankaufspreise! D.h. man ist auf Privatverkäufe oder Ebay angewiesen. Nein danke.

muenzfreund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 21.12.2020, 23:00

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon muenzfreund » 03.07.2021, 00:27

Es gibt ja noch mehr Auktionshäuser,
catawiki.de hatte ich vor kurzem mal beobachtet und dort wurden insgesamt sehr hohe Preise erzielt.
ma-shops.de ist für Münzen vermutlich auch interessanter als ebay.
Und dann gibt es silver-forum.com und zig andere Auktionen, die ich nicht kenne..
Der Händler Ankaufpreis ist wie diese Altgold Shops..
Die Welt ist im Wandel :mrgreen:


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hirschtee und 5 Gäste