Aktuelle Zeit: 16.04.2024, 21:50

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Silber3000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 01.06.2021, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silber3000 » 15.11.2022, 19:13

Das Finanzhaus Deutschland brennt schon lichterloh und du meinst, dass dies erst in 30 Jahren passiert? Oje.

Die Inflation hat gerade begonnen, mit 10 % und es werden weiterhin hunderte Milliarden zum Fenster hinausgeworfen, bzw. gedruckt, wir zählen schon jetzt zu eines der höchst verschuldeten Länder der Erde. Der Effekt der Preissteigerung beim Silber ist nicht die Inflation, sondern dass immer mehr Leute bemerken, dass ihre Papier(silber)versprechen nichts wert ist und in echte, mobile Sachwerte flüchten. Die Silberlager sind leer und das sieht man auch bei den Händlern, die immer längere Lieferzeiten haben und beim Einkauf immer höhere Preise zahlen müssen, unabhängig vom Papiersilberpreis. Dies wird die Preise in den nächsten Wochen, Monaten stark in die Höhe treiben. Preise, die sich hier nur wenige vorstellen können.

Anzeigen
Silber.de Forum
san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 8310
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 15.11.2022, 21:01

@ Silber3000

Du erzählst uns jedesmal die selben Dinge und spielst immer die gleiche Schallplatte ab.
Wir brauchen keinen ,,Welterklaerer,,

Alle freuen sich über höhere Silberkurse.
Da sei Dir sicher !

Aber Deine Wahnvorstellungen mit 50 $(zurück gerudert von gestrigen 100 $) bis Ende des Jahres und eine Silber Knappheit und kein Bullion in DE mehr unter 25 € sind alles schizophrene Ideen (zumal die richtig angewandte MwSt.nun bei Silber durchschlaegt)

Und Nein: Ende 2022 kommt keine Schadenfreude meinerseits auf, weil ich stets nüchtern und reel die Kursentwicklungen sehe und zu lange dabei bin um mich mit diesem Kindergartengetue auseinander zu setzen

smilie_13
smilie_38

Benutzeravatar
Kerzenständerin
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 14.12.2014, 13:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Kerzenständerin » 15.11.2022, 21:13

Silber3000 » 14.10.2021, 15:20 hat geschrieben:Hier einmal für alles hoffnungslosen Silberbesitzer ein kleines Aufputschmittel. Die Jungs, die für nächstes Jahr einen Silberpreis von 200 Dollar/Feinunze verkünden, lagen schon oft richtig:

https://www.youtube.com/watch?v=bAVbba3pX8w

Ps- 190 Dollar, die Feinunze Silber würden mir auch schon erstmal reichen...

:)


Das sagtest du vor einem Jahr. Und "die beiden Jungs", von denen predigt mindestens einer schon seit 5 Jahren bei einem bekannten EM-Kanal, dass die Edelmetalle, gaaaaaaanz kurz vor dem Ausbruch sind.

Aber das sind sie nicht. Sie werden mittelfristig moderat steigen. Mehr aber auch nicht.
Wie blöd, wenn fremde Fakten die eigene Überzeugung unterminieren.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1735
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 15.11.2022, 23:04

Also ich mag Silber3000 sehr. Er sieht das riesige Potential für den Silberpreis absolut korrekt, ihm fehlt lediglich die zeitliche Erfahrung. Angebot und Nachfrage nach physischem Silber spielt null Rolle. Untergrenze für den durch die Papierzocker gemachten Illusionskurs an der Crimex sind mittelfristig die Förderkosten der primären Silberminen und im Übrigen hängt der Kurs allein von Lust und Laune der Papierzocker ab. Allerdings sind aktuell zumindest immer höhere Aufschläge auf die physische Ware zu verzeichnen. Ob das so weitergeht, ist halt fraglich. Ausser uns paar Eumeln und ein paar Reditern kauft das Zeug physisch niemand. Wäre dies anders, so würden wir innert kürzester Zeit die seit mehr als einem Jahrzehnt ausgerufenen Preise sehen, sonst halt nicht...Mit Apokalypse hat das null zu tun. Für Luft wie Bitcoin werden irrsinnige Summen ausgelegt. Dort spielt Angebot und Nachfrage eben ein bisschen mehr und beim zweitwichtigsten Industrierohstoff eben nicht.

Good luck to all!

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2562
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 22.11.2022, 13:49

Zum Kaffee ein wenig Lektüre :D

Silver Institute: Nachfrageüberhang 2022 so groß wie lange nicht – Defizit soll aber 2023 sinken

https://www.miningscout.de/blog/2022/11 ... 23-sinken/

Die Nachfrage wird wahrscheinlich weiter anziehen
WSS Gruppe ist auf 230.000 Mitglieder angewachsen und wächst weiter.
https://www.reddit.com/r/Wallstreetsilver/hot/

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2434
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon black religion » 22.11.2022, 14:48

Kerzenständerin » 15.11.2022, 21:13 hat geschrieben:
Silber3000 » 14.10.2021, 15:20 hat geschrieben:Hier einmal für alles hoffnungslosen Silberbesitzer ein kleines Aufputschmittel. Die Jungs, die für nächstes Jahr einen Silberpreis von 200 Dollar/Feinunze verkünden, lagen schon oft richtig:

https://www.youtube.com/watch?v=bAVbba3pX8w

Ps- 190 Dollar, die Feinunze Silber würden mir auch schon erstmal reichen...

:)


Das sagtest du vor einem Jahr. Und "die beiden Jungs", von denen predigt mindestens einer schon seit 5 Jahren bei einem bekannten EM-Kanal, dass die Edelmetalle, gaaaaaaanz kurz vor dem Ausbruch sind.

Aber das sind sie nicht. Sie werden mittelfristig moderat steigen. Mehr aber auch nicht.


Was soll denn das? Bitte keine Videos mehr, die unter 500$ die Feinunze Silber prognostizieren, hier im Forum bewerben. Bei allem darunter bekommt man doch Depressionen. smilie_27
smilie_03

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 555
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 22.11.2022, 15:01

Wie, der Silberpreis ist immer noch unter 500 USD die Unze? smilie_06

Benutzeravatar
black religion
Silber-Guru
Beiträge: 2434
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon black religion » 22.11.2022, 15:36

silberpower » 22.11.2022, 15:01 hat geschrieben:Wie, der Silberpreis ist immer noch unter 500 USD die Unze? smilie_06


Nur auf dem Papier und in den Mainstreammedien.
smilie_03

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3230
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 27.11.2022, 06:46

Silber: Größtes Defizit seit Jahrzehnten – Auswirkungen auf den Preis
Stand: 23.11.2022 von Hannes Zipfel

https://www.gold.de/artikel/silber-groe ... den-preis/


Defizit ist keine Preisanstiegsgarantie
Irgendwie sind die Gesetze des Marktes überall außer Kraft gesetzt. Ein knappes Gut wird nicht unbedingt teurer.....

Benutzeravatar
Matze12
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 07.08.2021, 08:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Matze12 » 27.11.2022, 07:00

black religion » 22.11.2022, 15:36 hat geschrieben:
silberpower » 22.11.2022, 15:01 hat geschrieben:Wie, der Silberpreis ist immer noch unter 500 USD die Unze? smilie_06


Nur auf dem Papier und in den Mainstreammedien.


:D :D :D :D smilie_01
mmd

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3230
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 27.11.2022, 07:08

Comex-Tresore verzeichnen den siebten Monat in Folge Abflüsse
07:00 Uhr | Peter Schiff 27.11.2022

https://www.goldseiten.de/artikel/56024 ... ml?seite=1

Es geht um Platin, Palladium, Gold und Silber.


Passend dazu:

Das neu entfachte Interesse der Zentralbanken am Gold
25.11.2022 | Prof. Dr. Thorsten Polleit

https://www.goldseiten.de/artikel/56012 ... -Gold.html

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2562
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 27.11.2022, 09:01

Hallo zusammen, ich gehe von weiter steigenden Kursen aus und habe heute noch einmal ordentlich zugelangt.
Dass ich für über 25€ die Unze nachlegen muss, hatte ich eigentlich nicht vorgehabt.
Doch was will man machen, wenn auf der einen Seite der Preis bei den Händlern einfach nicht sacken will und auf der anderen Seite, das Geld auf dem Bankkonto rasant an Kaufkraft verliert.

Wünsche allen noch einen schönen 1. Advent smilie_24

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7898
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon nordmann_de » 27.11.2022, 11:57

Ich habe dem Artikel zu Silber, Hintergründen und möglichen Kursentwicklungen von CMC Markets im heutigen Newsletter von broker-test.de de gefunden. Da er doch sehr sachlich und informativ ist, wie ich finde, habe ich ihn mal eingestellt:

"Silbernachfrage steigt auf einen neuen Höchststand

CMC Markets: Die weltweite Nachfrage nach Silber wird in diesem Jahr voraussichtlich um 16% auf 1,21 Milliarden Unzen steigen und damit das größte Defizit seit Jahrzehnten verursachen, wie aus den neuesten Daten des Silver Institute hervorgeht.

Es wird prognostiziert, dass die Silbernachfrage im Jahr 2022 einen neuen Rekordwert erreichen wird, getrieben durch neue Höchstwerte bei der industriellen Nachfrage, der Abnahme von Schmuck und Silberwaren sowie physischen Investitionen.

Die Industrie benötigt mehr Silber

Die industrielle Nachfrage wird in diesem Jahr voraussichtlich auf 539 Millionen Unzen ansteigen.

Entwicklungen wie die fortschreitende Elektrifizierung von Fahrzeugen, die zunehmende Einführung der 5G-Technologie und staatliche Verpflichtungen zu mehr grüner Infrastruktur werden dazu führen, dass die industrielle Nachfrage den makroökonomischen Gegenwind und die schwächere Nachfrage nach Unterhaltungselektronik mehr als überwiegt.

Die Automobilhersteller verwenden mehr Silber, da der Anteil der Elektronik in den Fahrzeugen zunimmt, aber der Sektor macht lediglich etwa 5% der Gesamtnachfrage aus.

Auf Solarpaneele entfallen etwa 10% der Silbernachfrage.

Inflation könnte sich positiv auf Silber auswirken

Die Sachinvestitionen werden im Jahr 2022 voraussichtlich um 18 % auf 329 Millionen Euro steigen, was ebenfalls einen neuen Rekord bedeuten würde. Dies wird vor allem von den Ängsten der Anleger vor einer hohen Inflation, dem Russland-Ukraine-Krieg, Rezessionssorgen, Misstrauen gegenüber den Regierungen begünstigt.

Besonders gefragt ist das Metall in Indien. Die Nachfrage in Indien hat sich im Jahr 2022 fast verdoppelt.

Für börsengehandelte Produkte, wie ETFs und Fonds, wird dagegen der größte jährliche Rückgang der Bestände auf insgesamt 110 Millionen Euro prognostiziert, was zum Teil auf die höhere Volatilität von Silber im Vergleich zu Gold zurückzuführen ist.

Es wird erwartet, dass die institutionellen Anleger ihre pessimistische Haltung beibehalten werden, da die realen Renditen wahrscheinlich steigen werden, was zu einem niedrigeren Bedarf an Edelmetallen führt.

Die Menge an Silber, die in Tresoren in London und New York lagert und von der COMEX-Börse und der London Bullion Market Association überwacht wird, ist in diesem Jahr um rund 370 Millionen Unzen – oder 25% – gesunken.

Förderung von Silber reicht nicht aus

Im Jahr 2022 dürfte die geförderte Silberproduktion im Vergleich zum Vorjahr um 1% auf 830 Millionen Unzen steigen. Die Produktion in Mexiko sollte dabei am stärksten ansteigen, da mehrere große neue Silberprojekte, die in den letzten Jahren in Betrieb genommen wurden.

Die Produktion von Silbernebenprodukten aus bestehenden Minen und neuen Projekten in Chile wird ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Wachstum leisten. Diese Steigerungen werden zum Teil durch die geringere Produktion der großen Silberproduzenten wie Peru, China und Russland ausgeglichen.

Das Silver Institute prognostizierte für dieses Jahr dennoch ein Defizit von 194 Millionen Unzen, gegenüber 48 Millionen Unzen im Jahr 2021.

Die steigende Inflation, insbesondere aufgrund höherer Öl-, Gas, und Strompreise, hat auch die Kosten der Bergbauunternehmen im Jahr 2022 erheblich in die Höhe getrieben. In der ersten Jahreshälfte wurden die steigenden Betriebskosten der Silberminen jedoch durch höhere Einnahmen aus Nebenprodukten überkompensiert.

Infolgedessen fielen die durchschnittlichen nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) im ersten Halbjahr 22 um 10% gegenüber dem Vorjahr auf 9,72 $/Unze.

Indiens Schmuckhunger hält weiter an

Die Produktion von Silberschmuck und Silberwaren dürfte in diesem Jahr um 29% bzw. 72% auf 235 Millionen bzw. 73 Millionen Unzen ansteigen, vor allem dank eines beispiellosen Aufschwungs der indischen Nachfrage.

Dies ist zum Teil auf die starke Auffüllung der Lagerbestände im Vorfeld der Fest- und Hochzeitssaison zurückzuführen, nachdem die Lagerbestände im Jahr 2021 stark abgebaut wurden.
Indiens Aufstockung der Lagerbestände könnte sich sogar bis weit ins nächste Jahr andauern, bis sie wieder abnehmen wird.

Wie könnte es mit dem Silberpreis weitergehen?

Nach dem steilen Anstieg im Jahr 2020, wurde es in den letzten Monaten sehr ruhig um den Silberpreis. Trotz hoher Inflation konnte sich das Silber nicht als Inflationsschutz bewähren.

Ausgehend vom 61,8% Retracement dieses Anstieges gelang es dem Silberpreis in den Sommermonaten eine Stabilisierung einzuleiten.

Seit Anfang September ist der Kurs in Trippelschritten um über 25% gestiegen und erreichte bei 21,60 USD einen wichtigen Widerstand. Dieser Bereich wurde auch schon in der Vergangenheit stark umkämpft.

Gelingt ein dauerhafter Anstieg über diesen Bereich, wäre im kommenden Jahr sogar eine weitere Erholung bis auf 26,95 USD möglich, bevor sogar erneut die 30 USD-Marke angegriffen werden könnte.

Negativ wäre die Situation allerdings, wenn sie der Widerstandsbereich bei 21,60 USD erneut als zu hartnäckig erweist.

Ein Unterschreiten der Tiefpunkte bei 18,15 USD würde dann sogar einen weiteren Abwärtsschub andeuten, der bis in den Bereich bei 15,91 USD laufen könnte.
Silberpreis-–-Silbernachrage-steigt-auf-einen-neuen-Hoechststand.jpg

Silberpreis; Quelle: CMC Markets Plattform
Quelle: https://broker-test.de/trading-news/sil ... chststand/
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
trepid
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 14.03.2013, 12:21
Wohnort: München

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon trepid » 28.11.2022, 11:08

Vielen Dank Nordmann für deinen Beitrag. Es ist wichtig diese Zahlen zu haben, um einen Übersicht mit offiziellen Quellen zu haben.
Du rockst! smilie_14
« The further a society drifts from truth, the more it will hate those who speak it. » - George Orwell

Bewertungen: https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=18365

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Perth Mint Kookaburra in Silber, Gold und Platin

Beitragvon Silbermann 1984 » 29.11.2022, 20:47

Mich würde mal interessieren für was die Münzprägestätten die Unze Silber einkaufen und was die Münze dann geprägt wenn sie aus der Presse kommt kostet .

In Deutschland soll der Absatz wohl schon zu 80% eingebrochen sein .


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Köni123 und 14 Gäste