Aktuelle Zeit: 22.09.2021, 17:26

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
silberpower
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 19.05.2021, 17:01

Also eins ist klar: sollten wir wieder so einen Sommer haben wie die letzten beiden Jahre, dann wird es hier vermehrt zu Postings über 100-oz-Preisen kommen smilie_24

Silber hält sich auch heute bei dem Sturm ganz gut. Die nächste Hürde, die schon zweimal angegangen wurde und es danach immer gen Süden ging, sind erst mal 30 USD.

Anzeigen
Silber.de Forum
Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2947
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbersparer » 19.05.2021, 17:19

Hallo, heute Abend werden die Protokolle der FED veröffentlicht. Mal schauen inwiefern es sich bestätigt, das die FED die Inflation noch etwas laufen lässt.

Würde bedeuten, das Gold und Silber sich weiter Richtung Norden bewegen.
Silbersparer

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silberfranke » 19.05.2021, 17:19

Heubach hat ein paar silberne 10 DM zum Spot +5 Prozent. Sind aber wohl nur 50 Stück.

Aber vom Aufschlag her eher wieder akzeptabel.

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon WhiteWarrior » 19.05.2021, 18:28

Zu der Meinung, man kann wegen zu wenig Geld dem Edelmetallmarkt nur von weitem zuschauen:

1.) Ich kenne persönlich einige Silberinvestoren die vor 15 Jahren sich einen 400 Euro Job gesucht haben mit dem Ziel einen Hort (Silber oder Gold) aufzubauen. Und die haben das durchgezogen. Am Wochenende gekellnert oder geputzt und wirklich die ganze Kohle umgeschichtet in Münzen und Barren.

2.) Einige haben sich nach 2008 entschieden auf teure Urlaubsreisen zu verzichten. Urlaub wird bei Geschwistern oder Schwiegereltern gemacht und das Geld geht in Goldmünzen und Silberbarren.

3.) In meinem Bekanntenkreis ist ein Ehepaar, die seit 8 Jahren auf Konsum bewusst verzichten und massiv in Silber investiert sind. Münzbarren 5 Kilogramm und so.

4.) Knackpunkt bei wirklichen EM-Anlagen in physischer Form ist wie so oft der Ehepartner. Wem es gelingt seine Frau zu überzeugen, der hat gewonnen. Meine Frau fährt inzwischen auf die Koalas total ab.
Will die Frau natürlich nur Essen gehen, Pizza bestellen, Eis essen usw. dann wird das nichts.

5.) 4 Unzen im Monat ist etwas wenig, aber besser als nichts. Ich habe bereits vor zwanzig Jahren sämtliche Mitgliedschaften, Zeitungen, Zeitschriften und monatliche Kosten gekündigt. Das war nach einem Vortrag bei Prof. Bocker. Wer auf nichts verzichten will, wird nie Erfolg haben.

6.) Man darf nie vergessen, wer Gold und Silber nahe am Spotpreis kauft, gibt kein Geld aus, sondern schafft es sicher zur Seite. So wie man Gemüse in der Gefriertruhe einfriert, um es im Winter zu essen, wenn draussen nichts wächst.

7.) Wer mich in den letzten Jahren auch sehr motiviert hat, ist der Silberpapst Markus, der einen sehr guten youtube Kanal betreibt.

8.) Ob es den Bitcoin in 10 Jahren noch gibt weiss keiner, aber dass es Silber in 10 Jahren noch gibt wird keiner bestreiten können. Die Investmentnachfrage nach physischem Silber ist in USA und Asien gewaltig am steigen. Und die Inflation ist erst am Anfang.
Auch in Deutschland, Schweiz und Österreich haben viel mehr wohlhabende Menschen Silber als so manch einer denkt. Gerade die letzten Wochen in Wien bei der Staatlichen Münze nach der Corona-Öffnung ständig Schlangen. Und da stehen nicht die Ärmsten der Armen.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2646
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 19.05.2021, 20:24

Vielen Dank für Deinen Beitrag.
Ich sehe das ähnlich!
Aber besser nur eine Unze im Monat als keine.

Hinterher wird von den Politikern sinngemäß gesagt: Das hätte doch wohl jeder wissen müssen, das gedruckte Geld war nur um die Krise zu überbrücken. Jetzt müssen wir mal Kasse machen und ihr müsst zahlen.
Wer ein bissi in der Vergangenheit wühlt, wird auch fündig. Manche Leute wollen es einfach nicht wahr haben oder aber sie beschäftigen sich nicht mit dem Thema. Hauptsache ich kann wieder in Urlaub fahren...

watchkollege
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 364
Registriert: 24.02.2012, 21:11
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon watchkollege » 19.05.2021, 21:32

Die Mischung macht es...
Nicht jeden € unnötig auf den Kopf hauen...sondern bissl was in EM investieren,
aber auf meine 14 Tage Urlaub im Ausland mag ich nicht verzichten.
Man lebt nur 1 x :wink:

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon gullaldr » 19.05.2021, 23:52

WhiteWarrior » 19.05.2021, 18:28 hat geschrieben:Knackpunkt bei wirklichen EM-Anlagen in physischer Form ist wie so oft der Ehepartner. Wem es gelingt seine Frau zu überzeugen, der hat gewonnen. Meine Frau fährt inzwischen auf die Koalas total ab.
Will die Frau natürlich nur Essen gehen, Pizza bestellen, Eis essen usw. dann wird das nichts.


Der hat wirklich gewonnen. Denn es hat zwei Nebeneffekte, von denen einer wieder in Silber reinvestiert werden kann. Wenn die Frau weniger Pizza und Eis isst, bedeutet das nämlich, dass sie weniger aus der Form geht, somit ihre Attraktivität erhält. Voraussetzung natürlich, dass man schlanke Frauen mag. Sonst wäre es natürlich kontraproduktiv. Und es bedeutet, dass sie ihre Garderobe aufbrauchen kann, weil alle Hosen und T-Shirts länger passen. Das spart Geld, für das die ein oder andere Unze Ag gekauft werden kann.
:wink: :lol:

Abgesehen davon aber eine alte Weisheit, die hier des öfteren gepostet wird: Allem Silberkauf zum Trotz sollte man nicht vergessen, zu leben. Es geht ja nicht darum, als der größte Horter auf dem Friedhof Platz zu nehmen. Ein wenig Konsum oder Urlaub sollte man sich somit schon gönnen.

proton
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon proton » 20.05.2021, 08:19

WhiteWarrior » 19.05.2021, 18:28 hat geschrieben:
4.) Knackpunkt bei wirklichen EM-Anlagen in physischer Form ist wie so oft der Ehepartner. Wem es gelingt seine Frau zu überzeugen, der hat gewonnen. Meine Frau fährt inzwischen auf die Koalas total ab.
Will die Frau natürlich nur Essen gehen, Pizza bestellen, Eis essen usw. dann wird das nichts.



Na dann werde ich die Themenwahl das nächste mal wenn ich mit einer Frau ausgehe Richtung Silber lenken :P


Achso und Urlaub in Deutschland kann sehr sehr schön sein!
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

Schwundgeldfluechter
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 22.09.2019, 21:54

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Schwundgeldfluechter » 20.05.2021, 11:41

Ach ja, die Frauen. Vor 25 Jahren war die bessere Hälfte dagegen, ein bescheidenes Reihenhäuserl zu kaufen ("will auch mal in Urlaub fahren"), später habe ich über ETFs nur wenig verlauten lassen, heute spottet sie über das "Altherren-Hobby" Münzen.

Aber ich bin ja ein empanzipierter Mann, sie hat ja viele andere Qualitäten, und über den eigenen Garten im Münchener Speckgürtel ist sie auch nicht böse. 8)

S_W86
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 30.04.2021, 11:37

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon S_W86 » 20.05.2021, 16:22

Schwundgeldfluechter » 20.05.2021, 11:41 hat geschrieben:Ach ja, die Frauen. Vor 25 Jahren war die bessere Hälfte dagegen, ein bescheidenes Reihenhäuserl zu kaufen ("will auch mal in Urlaub fahren"), später habe ich über ETFs nur wenig verlauten lassen, heute spottet sie über das "Altherren-Hobby" Münzen.

Aber ich bin ja ein empanzipierter Mann, sie hat ja viele andere Qualitäten, und über den eigenen Garten im Münchener Speckgürtel ist sie auch nicht böse. 8)


Wie "Altherren-Hobby"! Ich bin 35 Jahre, und sehe es wirklich nicht als "Altherren-Hobby". Ja für mich ist es wirklich ein Hobby, ich kaufe keine Tubes oder Master Boxen, (kaufe im Monat nur 5 - 10 Oz) mir gefallen die Silbermünzen halt sehr gut, sammle gerne und möchte auch ein bischen Geld in Silber anlegen, und hoffe natürlich das ich in 20 oder 30 Jahren den ganzen Bums mit guten Gewinn verkaufen kann. smilie_07 Oder es bekommen halt meine Kinder, oder evtl. Enkel... (Hab ich von meinen Opa bekommen... "# Opas Münzsammlung smilie_24 ") smilie_10
Und ausserdem, was habt ihr denn mit euren Frauen?
Meine Frau kennt alle unsere Silbermünzen, Goldmünzen, Aktien, unsere Fiat Ersparnisse und ETFs...
Und sie hat da nix dagegen, ich mache es ja für uns...
Wir sind eine Familie, darum verwalten wir auch unser Famileneinkommen "gemeinsam"
Alles eine Sache der Komunikation...

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1770
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 20.05.2021, 19:54

S_W86 » 20.05.2021, 16:22 hat geschrieben:
Schwundgeldfluechter » 20.05.2021, 11:41 hat geschrieben:Ach ja, die Frauen. Vor 25 Jahren war die bessere Hälfte dagegen, ein bescheidenes Reihenhäuserl zu kaufen ("will auch mal in Urlaub fahren"), später habe ich über ETFs nur wenig verlauten lassen, heute spottet sie über das "Altherren-Hobby" Münzen.

Aber ich bin ja ein empanzipierter Mann, sie hat ja viele andere Qualitäten, und über den eigenen Garten im Münchener Speckgürtel ist sie auch nicht böse. 8)


Wie "Altherren-Hobby"! Ich bin 35 Jahre, und sehe es wirklich nicht als "Altherren-Hobby". Ja für mich ist es wirklich ein Hobby, ich kaufe keine Tubes oder Master Boxen, (kaufe im Monat nur 5 - 10 Oz) mir gefallen die Silbermünzen halt sehr gut, sammle gerne und möchte auch ein bischen Geld in Silber anlegen, und hoffe natürlich das ich in 20 oder 30 Jahren den ganzen Bums mit guten Gewinn verkaufen kann. smilie_07 Oder es bekommen halt meine Kinder, oder evtl. Enkel... (Hab ich von meinen Opa bekommen... "# Opas Münzsammlung smilie_24 ") smilie_10
Und ausserdem, was habt ihr denn mit euren Frauen?
Meine Frau kennt alle unsere Silbermünzen, Goldmünzen, Aktien, unsere Fiat Ersparnisse und ETFs...
Und sie hat da nix dagegen, ich mache es ja für uns...
Wir sind eine Familie, darum verwalten wir auch unser Famileneinkommen "gemeinsam"
Alles eine Sache der Komunikation...


Schön geschrieben, besonders der Schluss. Anders kenne ich das auch nicht, war schon im Elternhaus so. Was deins ist, ist auch meins. Wir haben alles gemeinsam entschieden in welche Richtung die Anlagen gehen. Den Alltag in den Anlagen mache ich, dafür gibt Sie das Geld aus. Was aber nur ein Spaß ist. Das gute ist das wir beim Thema Ausgaben, Reisen und Anlagehorizont ähnlich ticken.

Da wir aber das Thema Ausbruch oder Rückfall haben, gehe ich weiterhin von einem Ausbruch aus. Von daher denke ich auch ein Stückweit langfristig. Verkauf könnte eventuell für meine Südafrika Pläne notwendig werden. Von daher wäre ein Ausbruch in wenigen Jahren aufgrund der allgemeinen Rohstoffentwicklung für mich nicht das verkehrteste.
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Rhenanus » 20.05.2021, 19:59

Ich mache mir die Welt auch immer, wie sie mir gefällt. Und meine Ehefrau ist die beste von allen!*
*Solche tollen Sprüche stammen natürlich aus fremder Feder.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1770
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 20.05.2021, 20:20

Rhenanus » 20.05.2021, 19:59 hat geschrieben:Ich mache mir die Welt auch immer, wie sie mir gefällt. Und meine Ehefrau ist die beste von allen!*
*Solche tollen Sprüche stammen natürlich aus fremder Feder.

Wenn dir jetzt 5 User das mit der Frau bestätigen, würde ich mir Sorgen machen smilie_13 smilie_24
Kinder in Not - Hilfe für Südafrika e.v.
https://www.kinder-in-not.org/

Benutzeravatar
-Argentum-
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 450
Registriert: 29.09.2010, 15:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon -Argentum- » 20.05.2021, 22:39

Hallo Freunde,

ich war ja länger nicht hier, und nach einem kurzen Abstecher ins Daytrading und einem Ausflug zu Binance, Coinbase & Co. wollte ich mal lesen wie hier so die Stimmung ist. smilie_09

Also ich bin immernoch seid eh und je investiert und habe meine Kilos immernoch. Ich bin vor ein paar Tagen mal wieder auf das Thema Basel III gekommen und habe auch hier mal den Thread dies bzgl. durchforstet und bin auf teils widersprüchliches gestoßen. Die einen meinen Basel III wäre schon in Kraft, andere verweisen auf den 01.01.2022. Ich bin jetzt aber schon mehrfach im Netz auf eine Verschiebung des Termins, auf Grund von Corona, auf den 01.01.2023 gestoßen. Siehe auch hier:
https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeff ... datum.html

https://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/ATAG/2021/651347/IPOL_ATA(2021)651347_EN.pdf

Ist dies nun korrekt, oder ist es schon in Kraft getreten, oder bleibt es doch beim 01.01.2022? Was meint ihr?

LG
-Argentum-

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1464
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon amabhuku » 21.05.2021, 11:31

proton » 20.05.2021, 08:19 hat geschrieben:
Na dann werde ich die Themenwahl das nächste mal wenn ich mit einer Frau ausgehe Richtung Silber lenken :P


Hoffentlich kannst du dann schon nach drei Tagen durch deine geschwollenen Augen wieder Tageslicht erkennen. :D


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste