Aktuelle Zeit: 23.06.2021, 23:29

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

087paula7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 30.10.2011, 21:33
Wohnort: silberberg

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon 087paula7 » 06.05.2021, 19:20

Stephen33 » 06.05.2021, 19:06 hat geschrieben:Deine Berechnung ist leider komplett verkehrt! Sorry! Aufgrund der um 100 % gestiegen in Rohstoffkosten, kannst du die Förderkosten also verdoppeln. Das ist aber dann noch sehr „Human“ berechnet.Da ich jetzt gerade im Garten bin, schreibe ich heute Abend noch mal was dazu. Viele Grüße


So ein oberschlauer Möchtegern. Sorry.

Warum verdoppeln sich denn die Förderkosten um 100% wenn der Rohstoffpreis um 100% steigt?
Geht dann einen Baumfällen langsamer, schwieriger?
Braucht dann eine Mine doppelt so viel Aufwendung als vorher?
Zuletzt geändert von 087paula7 am 06.05.2021, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
erfolgreich gehandelt mit Telefonmann,shrek, Silberraffzahn,pandapaule,FrankKN,Goldright,Benutzername: *,John Ruskin

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 06.05.2021, 19:20

XLV2 » 06.05.2021, 18:50 hat geschrieben:
XLV2 » 03.05.2021, 21:54 hat geschrieben:
Top15 Producer cash cost $6.99$ per ounce in Q3/2020. Nimm die AISCs, dann bist du bei $9.62


Ein paar weitere Infos zu dem Durchschnittswert. Durchschnittswerte ergeben sich logischerweise durch höhere und geringere Werte.

Da hilft es sich einzelne Minen exemplarisch anzusehen. Die Mühe habe ich mir mal gemacht.

Nehmen wir einmal Endeavour Silver Corp, die Werte reportet, die gerne von Apologeten des "Silver wird irre steigen, jetzt kaufen"-Lagers herangezogen werden. AISC im $17 Range.

Dagegen kann man sich Hecla Mining Company ansehen. Selbst innerhalb einer Comany ist es interessant zu betrachten, wie unterschiedlich profitabel einzelne Minen operieren:
AISC einzelner Minen:
Greens Creek Mine, Admiralty Island, Alaska: $8,57
Lucky Friday Mine, Mullan, Idaho: $18,22
Casa Berardi Mine, Quebec, Canada: $1,44
San Sebastian Mine, Durango, Mexico: $5,68

Insgesamt wird prognostiziert, dass sich bei den Top15 Producern AISC kurz-mittelfristig bei $12 einpendelt


Auch das wird hier seit Jahren diskutiert. SRSRocco hat auf seinem Blog immer wieder Durchschnittswerte der letzten 10 Jahre dargestellt.

Fazit (seine Seite ist nun kostenpflichtig, und daher kein Link möglich):

Der Illusionskurs war 2014-2019 im Bereich (meist 1-2 Dollar/oz unter) den durchschnittlichen Förderkosten. Man kann also davon ausgehen, dass die Unterseite des Papierzockerkurses die Förderkosten darstellen.

2. Fazit: Der Illusionskurs hat und hatte im Übrigen nie etwas mit Angebot und Nachfrage nach der physischen Ware zu tun. Er wird (in beide Richtungen) nur durch die Zocker nach den Regeln der Crimex bestimmt.

3. Das wissen hier eigentlich fast alle. Die meisten sind jedoch Systemlinge und Günstlinge des Betrugssystems.

Good luck to all!
Zuletzt geändert von karmasilver am 06.05.2021, 19:33, insgesamt 3-mal geändert.

XLV2
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 14.03.2021, 17:14

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon XLV2 » 06.05.2021, 19:24

XLV2 » 06.05.2021, 19:18 hat geschrieben:
Stephen33 » 06.05.2021, 19:06 hat geschrieben:Deine Berechnung ist leider komplett verkehrt! Sorry! Aufgrund der um 100 % gestiegen in Rohstoffkosten, kannst du die Förderkosten also verdoppeln. Das ist aber dann noch sehr „Human“ berechnet.Da ich jetzt gerade im Garten bin, schreibe ich heute Abend noch mal was dazu. Viele Grüße


Ich habe rein gar nichts berechnet! Aber ich habe schon erwartet, dass die Zahlen, die die Minen selbst reporten, als Fake News abgestempelt werden.

Auch ist es betriebwirtschaftlich Unfug, dass 100% gestiegene Rohstoffkosten die Förderkosten verdoppeln.

Edit: Rohstoff- und Verbrauchsmaterialien machen ca. 30-35% der Produktionskosten von Minenkonzernen aus.

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 06.05.2021, 19:36

Hat man ja auch z.B. in den letzten Jahren beim Öl gesehen. Preise von 140$ bis ins Minus...
Das hat weder was mit Förderkosten noch Angebot und Nachfrage zu tun. Da spielt die Psychologie und das Gezocke der Großen eine deutlich größere Rolle.
Siehe auch Silber 1980, 2011 oder 2020 im März. Kurs 13$, größere Mengen Unzen verkauft für 25€ (Wenig später zu deutlich niedrigeren Preisen wieder aufgefüllt)
Ich halte zwar kurzfristige Kurse von 50$ nicht für plausibel, heutzutage schließe ich jedoch gar nichts mehr aus.
Was die Politik Geld politisch (und Anderes) treibt ist unmöglich, wenn nicht sogar verbrecherisch. Das kann nicht gut gehen.
Ob das in einer Hyperinflation, in digitalen Währungen oder anderen Hirngespinsten endet weiß ich nicht. Genauso wenig weiß ich was mit dem Silberkurs passiert, dennoch bin froh davon und andere Werte zu haben.
Viele Grüße
bestone

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2634
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 06.05.2021, 19:39

Liebe Freunde des Silbers,
besser welches zu haben als welches zu benötigen.
Wer wann, wieviel und was gekauft hat ist eigentlich egal. Es ist besser etwas zu haben.

Wichtiger ist meines Erachtens immer noch, aus Geldwerten auszusteigen.
Diese werden auf Dauer keine Freude mehr machen. Also raus und Sachwerte kaufen!
Wie immer, nmM!

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Panik95 » 06.05.2021, 20:15

S_W86 » 06.05.2021, 14:44 hat geschrieben:Vor 20 Jahren habe ich zwar nicht mehr in die Windel gemacht, war aber trotzdem erst in der Hauptschule... Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich bin der einzigste in meinen Bekantenkreis und Familie der Silbermünzen sammelt, ich bin in der Famile auch der einzigste der in mehrere ETF (mit Sparplan) Einzelaktien und physischem Gold investiert ist :shock:
Mal davon abgesehen, das ich nicht an eine Hyperinflation in deutschland glaube, investiere ich doch in Sachwerte weil ich es doch für meine Zukunft (Rente?) mache, und nicht weil es mir irgendein Crashprophet (Kettner Edelmetalle) auf YT prophezeit. Oder? smilie_08


Alles richtig gemacht.
Silbermünzen als Hobby,Hobbys kosten Geld.
Physisches Gold als Versicherung.
ETFs als Sparplan für regelmässige Einzahlungen.
Einzelaktien zum Vermögensaufbau.
Ich bin in der Familie und im Bekanntenkreis auch der einzige der in Aktien und EM investiert.
Die Mehrheit hat Angst vor Aktien.
Liegen auf dem Tisch 1 oz Silber und daneben ein 5€ Schein wird die Mehrheit den Schein nehmen.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1972
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Mahoni » 06.05.2021, 20:24

Panik95 » 06.05.2021, 20:15 hat geschrieben:
S_W86 » 06.05.2021, 14:44 hat geschrieben:Vor 20 Jahren habe ich zwar nicht mehr in die Windel gemacht, war aber trotzdem erst in der Hauptschule... Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich bin der einzigste in meinen Bekantenkreis und Familie der Silbermünzen sammelt, ich bin in der Famile auch der einzigste der in mehrere ETF (mit Sparplan) Einzelaktien und physischem Gold investiert ist :shock:
Mal davon abgesehen, das ich nicht an eine Hyperinflation in deutschland glaube, investiere ich doch in Sachwerte weil ich es doch für meine Zukunft (Rente?) mache, und nicht weil es mir irgendein Crashprophet (Kettner Edelmetalle) auf YT prophezeit. Oder? smilie_08


Alles richtig gemacht.
Silbermünzen als Hobby,Hobbys kosten Geld.
Physisches Gold als Versicherung.
ETFs als Sparplan für regelmässige Einzahlungen.
Einzelaktien zum Vermögensaufbau.
Ich bin in der Familie und im Bekanntenkreis auch der einzige der in Aktien und EM investiert.
Die Mehrheit hat Angst vor Aktien.
Liegen auf dem Tisch 1 oz Silber und daneben ein 5€ Schein wird die Mehrheit den Schein nehmen.


Immer wieder geil :mrgreen:

100 oz Silber oder eine Tafel Schokolade ? https://www.youtube.com/watch?v=G8qGDun4puM

1/10 oz Gold oder Snickers Schokoriegel ? https://www.youtube.com/watch?v=BgUxF7gvYeE&t=40s

Die Befragten sollen den Wert von 1oz Gold schätzen und sie erhalten sie im besten Falle geschenkt: https://www.youtube.com/watch?v=qf_ENBaAna0&t=20s

Zeigt das die allgemeine Unwissenheit im Thema EM bei den Menschen ?
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.
----------------------------------------------------------------------------
Das, worauf es im Leben wirklich ankommt, sind die guten Beziehungen zu anderen Menschen.

Robbert
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 557
Registriert: 22.05.2015, 21:11
Wohnort: GMT

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Robbert » 06.05.2021, 20:48

Im Internet habe ich Dinge erlebt die mir vorher nie begegnet sind, z.B. Asyl in Deutschland fuer E.Snowden ablehnen mit dem Argument weil er ja ein Vaterlandsverraeter ist und darum ab in seine alte Heimat ... z.B. Ulli Hoeness und ist ja ach so ein lieber Kerl Schwamm drueber ... z.B. Silberforum und labern aber NULL Plan.

So etwas regt mich auf.

WSB: dort geht es um Aktien, dort wird man gesperrt sollte man auf Silber zu sprechen kommen oder links pro Silber einstellen. Was soll so ein wiederholter Kommentar hier im Silberforum mit Verweis auf WSB?????

Es gibt reddit silversqueeze (nicht mein Ding, nie hier verlinkt)

Es gibt reddit silverbugs (nicht mein Ding, nie hier verlinkt)

Ein anderes reddit sub hatte ich verlinkt. Die sind verdammt kreativ und nehmen kein Blatt vor'm Mund. Das ist um einiges besser als diejenigen in diesem Forum, die so sentimental altmodisch verschroben sind wie die ausgestorbenen Briefmarkensammler.
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they've found it." Terry Pratchett

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1198
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 06.05.2021, 20:57

Mahoni » 06.05.2021, 20:24 hat geschrieben:
Panik95 » 06.05.2021, 20:15 hat geschrieben:
S_W86 » 06.05.2021, 14:44 hat geschrieben:Vor 20 Jahren habe ich zwar nicht mehr in die Windel gemacht, war aber trotzdem erst in der Hauptschule... Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich bin der einzigste in meinen Bekantenkreis und Familie der Silbermünzen sammelt, ich bin in der Famile auch der einzigste der in mehrere ETF (mit Sparplan) Einzelaktien und physischem Gold investiert ist :shock:
Mal davon abgesehen, das ich nicht an eine Hyperinflation in deutschland glaube, investiere ich doch in Sachwerte weil ich es doch für meine Zukunft (Rente?) mache, und nicht weil es mir irgendein Crashprophet (Kettner Edelmetalle) auf YT prophezeit. Oder? smilie_08


Alles richtig gemacht.
Silbermünzen als Hobby,Hobbys kosten Geld.
Physisches Gold als Versicherung.
ETFs als Sparplan für regelmässige Einzahlungen.
Einzelaktien zum Vermögensaufbau.
Ich bin in der Familie und im Bekanntenkreis auch der einzige der in Aktien und EM investiert.
Die Mehrheit hat Angst vor Aktien.
Liegen auf dem Tisch 1 oz Silber und daneben ein 5€ Schein wird die Mehrheit den Schein nehmen.


Immer wieder geil :mrgreen:

100 oz Silber oder eine Tafel Schokolade ? https://www.youtube.com/watch?v=G8qGDun4puM

1/10 oz Gold oder Snickers Schokoriegel ? https://www.youtube.com/watch?v=BgUxF7gvYeE&t=40s

Die Befragten sollen den Wert von 1oz Gold schätzen und sie erhalten sie im besten Falle geschenkt: https://www.youtube.com/watch?v=qf_ENBaAna0&t=20s

Zeigt das die allgemeine Unwissenheit im Thema EM bei den Menschen ?


Ja zeigt sie,das mit der Unze Silber und den 5€ stimmt schon smilie_11

Man schaut sich das skeptisch an nimmt dann die 5€ weil man sich damit was kaufen kann :wink:

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 21:01

Mahoni » 06.05.2021, 20:24 hat geschrieben:
Panik95 » 06.05.2021, 20:15 hat geschrieben:
S_W86 » 06.05.2021, 14:44 hat geschrieben:Vor 20 Jahren habe ich zwar nicht mehr in die Windel gemacht, war aber trotzdem erst in der Hauptschule... Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich bin der einzigste in meinen Bekantenkreis und Familie der Silbermünzen sammelt, ich bin in der Famile auch der einzigste der in mehrere ETF (mit Sparplan) Einzelaktien und physischem Gold investiert ist :shock:
Mal davon abgesehen, das ich nicht an eine Hyperinflation in deutschland glaube, investiere ich doch in Sachwerte weil ich es doch für meine Zukunft (Rente?) mache, und nicht weil es mir irgendein Crashprophet (Kettner Edelmetalle) auf YT prophezeit. Oder? smilie_08


Alles richtig gemacht.
Silbermünzen als Hobby,Hobbys kosten Geld.
Physisches Gold als Versicherung.
ETFs als Sparplan für regelmässige Einzahlungen.
Einzelaktien zum Vermögensaufbau.
Ich bin in der Familie und im Bekanntenkreis auch der einzige der in Aktien und EM investiert.
Die Mehrheit hat Angst vor Aktien.
Liegen auf dem Tisch 1 oz Silber und daneben ein 5€ Schein wird die Mehrheit den Schein nehmen.


Immer wieder geil :mrgreen:

100 oz Silber oder eine Tafel Schokolade ? https://www.youtube.com/watch?v=G8qGDun4puM

1/10 oz Gold oder Snickers Schokoriegel ? https://www.youtube.com/watch?v=BgUxF7gvYeE&t=40s

Die Befragten sollen den Wert von 1oz Gold schätzen und sie erhalten sie im besten Falle geschenkt: https://www.youtube.com/watch?v=qf_ENBaAna0&t=20s

Zeigt das die allgemeine Unwissenheit im Thema EM bei den Menschen ?

Die Filmchen von Dice spielen üblicherweise in Metropolen Commiefornias. Klar, gibt sicher Leute welche den dort üblichen Habitus als allgemeinen Standart sehen möchten, jedoch.... gar so verhonkt ist die Welt noch nicht. Im Zweifel den Test in Stuttgart, München, Hamburg, Hannover, Berlin oder Frankfurt selbst und mit eigenem Material durchführen. OK, OK....Berlin nehme ich zurück.

Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 06.05.2021, 21:04

Hat man ja auch z.B. in den letzten Jahren beim Öl gesehen. Preise von 140$ bis ins Minus...
Das hat weder was mit Förderkosten noch Angebot und Nachfrage zu tun. Da spielt die Psychologie und das Gezocke der Großen eine deutlich größere Rolle.
Siehe auch Silber 1980, 2011 oder 2020 im März. Kurs 13$, größere Mengen Unzen verkauft für 25€ (Wenig später zu deutlich niedrigeren Preisen wieder aufgefüllt)
Ich halte zwar kurzfristige Kurse von 50$ nicht für plausibel, heutzutage schließe ich jedoch gar nichts mehr aus.


Super Beispiel, Öl ist gewaltig unter seine Förderkosten gefallen und was ist passiert, nach 2 Monaten ist es wieder extrem stark gestiegen. Da kein notwendiger Rohstoff mittelfristig unter seine Förderkosten im Preis fallen kann.

Die Rohstoffpreise haben sehr wohl etwas mit den Förderkosten zu tun. Wer bezahlt die Maschinen, Treibstoff usw. ? Diese Kosten sind in den letzten 12 Monaten exorbitant gestiegen. Leider musste ich feststellen, dass hier im Forum einige Leute sind, die überhaupt kein Fachwissen haben, sich aber als Wissende aufspielen. Allein schon die Frage, warum Silber in Zukunft wesentlich mehr gebraucht wird, hat mich sehr gewundert. Ich bin davon ausgegangen, dass hier erweiterte Grundkenntnisse vorhanden sind, leider musste ich das Gegenteil feststellen. Sehr erschreckend. :shock:

Da ich das hier schon mehrmals alles haargenau erklärt habe, werde ich mal zitieren:

Die Gold-Silber-Ratio setzt die beiden Edel­metalle in ein Wert­ver­hältnis zueinander und drückt aus, wie viele Silberunzen man für eine Goldunze bekommt. Legt man die Gold- und Silbervorkommen in der Erdkruste zu Grunde, ergibt sich übrigens ein natürliches Verhältnis von 17,5:1.

Quelle: https://www.boerse-express.com/news/articles/silber-bleibt-eine-klare-kaufempfehlung-rainer-beckmann-235517

Okay, wir wissen jetzt, das natürliche Vorkommen von Gold und Silber in der Erdkruste ist ca. 17,5: 1
Nachzulesen ist dass in vielen Quellen. Da hier im Forum sehr viele Pessimisten sind, rechne ich sogar noch mit schlechteren Werten und zwar auf einen Teil Gold, kommen 20 Teile Silber.

Als nächstes schauen wir uns die Förderkosten für Gold an:

Die liegen aktuell laut statista.de bei 897 Dollar pro Feinunze Gold.

https://de.statista.com/statistik/daten ... ch-region/

Jetzt wird es spannend. Als Nächstes rechnen wir diese 897 Dollar, durch den davor festgestellte natürliche Ratio Gold/Silber Ratio von 20, das ergibt einen Wert 44,85 Dollar je Feinunze. ich hoffe, es können einige folgen.

Zu beachten ist bei der Rechnung natürlich die Tatsache, dass Silber oft als Nebenprodukt bei der Förderung von anderen Rohstoffen anfällt. Deswegen kann man 30% meinetwegen auch 50% noch einmal abziehen. So kommen wir auf Mindestförderkosten von 22,425 Dollar je Feinunze. Das ist dann aber schon sehr konservativ gerechnet.

Ich hatte hier vor ein paar Tagen eine Statistik veröffentlicht. Der Breakeven Point lag im Jahr 2019 bei der Silberförderung/Durchschnitt bei 16,54 Dollar. Wir haben jetzt das Jahr 2021. Inflationsbereinigt kommen wir also mindestens auf die 22,425 Dollar/Durchschnitts-Produktionskosten

https://www.boerseneinmaleins.de/wird-d ... plodieren/

https://www.investing.com/analysis/char ... -200524866

Ingesamt kann durch den starken Anstieg der Rohstoffkosten ein Aufschlag von mindestens 20-30% für das Jahr 2021 prognostiziert werden.

Alles andere ist Augenwischerei. Ein sehr gefrager/seltener Rohstoff wie Silber, aktuell nicht weit entfernt von seinen realen Förderkosten kann also mittel/langfristig nur steigen. Silber zu kaufen, ist aktuell eines der sichersten Investments weltweit smilie_24
Zuletzt geändert von Stephen33 am 06.05.2021, 21:17, insgesamt 4-mal geändert.

S_W86
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 30.04.2021, 11:37

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon S_W86 » 06.05.2021, 21:11

Panik95 » 06.05.2021, 20:15 hat geschrieben:
S_W86 » 06.05.2021, 14:44 hat geschrieben:Vor 20 Jahren habe ich zwar nicht mehr in die Windel gemacht, war aber trotzdem erst in der Hauptschule... Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich bin der einzigste in meinen Bekantenkreis und Familie der Silbermünzen sammelt, ich bin in der Famile auch der einzigste der in mehrere ETF (mit Sparplan) Einzelaktien und physischem Gold investiert ist :shock:
Mal davon abgesehen, das ich nicht an eine Hyperinflation in deutschland glaube, investiere ich doch in Sachwerte weil ich es doch für meine Zukunft (Rente?) mache, und nicht weil es mir irgendein Crashprophet (Kettner Edelmetalle) auf YT prophezeit. Oder? smilie_08


Alles richtig gemacht.
Silbermünzen als Hobby,Hobbys kosten Geld.
Physisches Gold als Versicherung.
ETFs als Sparplan für regelmässige Einzahlungen.
Einzelaktien zum Vermögensaufbau.
Ich bin in der Familie und im Bekanntenkreis auch der einzige der in Aktien und EM investiert.
Die Mehrheit hat Angst vor Aktien.
Liegen auf dem Tisch 1 oz Silber und daneben ein 5€ Schein wird die Mehrheit den Schein nehmen.


Danke Panik95
Das wird sich erst in vielen Jahren zeigen ob es richtig war.
Ich mach’s ja auch für meine beiden Kinder smilie_07
Obwohl diese schon in ETFs und Gold investiert sind, und wissen es garnicht smilie_11

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 21:15

Robbert » 06.05.2021, 20:48 hat geschrieben:Im Internet habe ich Dinge erlebt die mir vorher nie begegnet sind, z.B. Asyl in Deutschland fuer E.Snowden ablehnen mit dem Argument weil er ja ein Vaterlandsverraeter ist und darum ab in seine alte Heimat ... z.B. Ulli Hoeness und ist ja ach so ein lieber Kerl Schwamm drueber ... z.B. Silberforum und labern aber NULL Plan.

So etwas regt mich auf.

WSB: dort geht es um Aktien, dort wird man gesperrt sollte man auf Silber zu sprechen kommen oder links pro Silber einstellen. Was soll so ein wiederholter Kommentar hier im Silberforum mit Verweis auf WSB?????

Es gibt reddit silversqueeze (nicht mein Ding, nie hier verlinkt)

Es gibt reddit silverbugs (nicht mein Ding, nie hier verlinkt)

Ein anderes reddit sub hatte ich verlinkt. Die sind verdammt kreativ und nehmen kein Blatt vor'm Mund. Das ist um einiges besser als diejenigen in diesem Forum, die so sentimental altmodisch verschroben sind wie die ausgestorbenen Briefmarkensammler.
Hierzuforum ist es eher der Typus des Sammler welcher längerfristig verweilt. Ist aber auch nicht tragisch, in gewisser Form ist man ja auch als Horter/Stacker ein Sammler. Selbst habe ich mich im Laufe der Zeit sogar ebenfalls zu einem Sammler entwickelt und bin an Material interessiert welches vor 1981 entstand und die Tiegel Hunts überlebte. Sei also gnädig mit den Milchfleckenseppukonisten.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1198
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 06.05.2021, 22:24

Jeder sieht das auch ein wenig anders ,die einen sehen die ganz große Inflation .

Die anderen das eher das Bargeld abgeschafft wird .

https://youtu.be/CTzd4HvtBXc

In so einem Fall könnte man EM nur noch Schwarz tauschen gegen andere Waren denn sobald man es wieder versilbern will taucht es wieder auf und Vater Staat bekommt gleich wind davon.

Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 06.05.2021, 23:25

Falsch, warum sollte ich Silber schwarz tauschen? Falls es wirklich kein Bargeld mehr gäbe, die Wahrscheinlichkeit wird von Jahr zu Jahr größer, dann erfolgen Zahlungen eben über E-Money. Na und? Silber ist nach einem Jahr steuerfrei, deswegen investiere ich auch nicht in Silberminen, dort fällt die Quellensteuer immer an! Also kann man auch legal verkaufen beim Händler...

Wer wachsam ist, kann im Höhepunkt der Inflation sein dann sehr wertvolles Silber in andere Sachwerte umschichten oder den Kram mit in die neue Zeit retten. smilie_24

Ein sehr interessantes Video zum Thema Inflation gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=FV_0e1PoU9c
Zuletzt geändert von Stephen33 am 07.05.2021, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste