Aktuelle Zeit: 28.07.2021, 13:29

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

087paula7
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 30.10.2011, 21:33
Wohnort: silberberg

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon 087paula7 » 05.05.2021, 19:42

Silbermann 1984 » 05.05.2021, 13:46 hat geschrieben:
Robbert » 05.05.2021, 13:15 hat geschrieben:
SilberstattPapier
Ein Vergleich der letzen 30 Jahre (01.05.1991 / 3,39 Euro zu 01.05.2021 / 22,19 Euro) ergibt einen Kursgewinn von 654,6%. Das wäre schon eine Art Inflationsschutz. Oder habe ich mich verrechnet?


Zins entspricht ziemlich genau 8% p.a. -- minimal mehr als die reale Inflation.


robbert


Siehste dann passt es doch bis auf ein paar mal wo man mit gezockt hat behält man zumindest die Kaufkraft und es gibt noch 1% Treueprämie oben drauf, reich wird man damit nicht aber was viel wichtiger ist auch nicht arm :wink:

Interessant wär das auch mal bei Gold über diesen Zeitraum.


Und genau das macht mein Silber. Und mehr kann es, muss es aber nicht.
erfolgreich gehandelt mit Telefonmann,shrek, Silberraffzahn,pandapaule,FrankKN,Goldright,Benutzername: *,John Ruskin

Anzeigen
Silber.de Forum
Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 05.05.2021, 20:08

Wer die aktuelle Lage nicht nur aus meinen Kommentaren lesen will, kann sich gern das Video anschauen. Alle anderen bitte wieder smilie_03

https://www.youtube.com/watch?v=D4Etv55E9pA

PS. Ja, ja ich weiß was kommt. Alles Verschwörungstheorien. Wenn Ihr Euch da mal nicht gewaltig irrt...
Das die Industrie an günstigsten Rohstoffpreisen Interesse hat, keine Frage. Aber das interessiert die Rohstoffpreise wenig, die sind in den letzten 12 Monaten bei vielen um 100% und mehr gestiegen! :shock: Ein riesen Inflations-Tsunami läuft auf Deutschland und die Welt zu...

https://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/

Ja klar, weiß schon Silber und Gold bleiben natürlich unten smilie_20 smilie_29 wers glaubt

Benutzeravatar
knuffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 22.05.2011, 20:47
Wohnort: Deutschland

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon knuffi » 05.05.2021, 20:32

Mein Bauchgefühl sagt mir seit 2000 schon, das etwas nicht stimmt.
Ehrliche, harte Arbeit wird nicht genügend honoriert, statt dessen Geld an allen Ecken und Enden hinaus geschleudert.
Mich wundert es nicht, das wir nun vielleicht so langsam am Ende des €, oder am Anfang einer Inflation stehen, die über Nacht zu galoppieren anfängt.
Die Hauptsache, die Leute werden genug besteuert, immer wieder und immer heftiger.
Kein Wunder, wenn niemand mehr Lust zur Arbeit hat.

Um das Steuer herum zu reißen, müsste man Dinge tun, die von unserer Regierung nicht gewollt sind.
Darum wird in Zukunft alles platt gemacht, was platt zu machen ist.

Der Silberpreis ist ja auch in voller Kontrolle der großen Institutionen.
Es ist ein kläglicher Versuch, sauer Erspartes als Wert in eine andere Zeit zu bringen,
wenn wir uns hier aufhalten.
Ich hoffe, das dies doch ein wenig gelingt.

Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 05.05.2021, 20:46

Es ist ein kläglicher Versuch, sauer Erspartes als Wert in eine andere Zeit zu bringen,
wenn wir uns hier aufhalten.
Ich hoffe, das dies doch ein wenig gelingt.


Wird gelingen, mit Silber im Keller bist du gut aufgestellt... smilie_01

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 05.05.2021, 21:04

Stephen33 » 05.05.2021, 20:08 hat geschrieben:Wer die aktuelle Lage nicht nur aus meinen Kommentaren lesen will, kann sich gern das Video anschauen. Alle anderen bitte wieder smilie_03

https://www.youtube.com/watch?v=D4Etv55E9pA

PS. Ja, ja ich weiß was kommt. Alles Verschwörungstheorien. Wenn Ihr Euch da mal nicht gewaltig irrt...
Das die Industrie an günstigsten Rohstoffpreisen Interesse hat, keine Frage. Aber das interessiert die Rohstoffpreise wenig, die sind in den letzten 12 Monaten bei vielen um 100% und mehr gestiegen! :shock: Ein riesen Inflations-Tsunami läuft auf Deutschland und die Welt zu...

https://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/

Ja klar, weiß schon Silber und Gold bleiben natürlich unten smilie_20 smilie_29 wers glaubt


Es müssten nur die Zinsen angehoben werden ,es heißt zwar dann wär der Staat Bankrott aber das könnte man ja mit Gelddrucken verhindern. In den USA überlegt man jetzt ja schon laut drüber nach.
Durch höhere Zinsen wird das Geld nicht in den Umlauf gebracht sondern eher angelegt .

Und wie jeder weis sind höhere Zinsen Gift für EM.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7619
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 05.05.2021, 21:10

Silbermann 1984 » 05.05.2021, 21:04 hat geschrieben:
Stephen33 » 05.05.2021, 20:08 hat geschrieben:Wer die aktuelle Lage nicht nur aus meinen Kommentaren lesen will, kann sich gern das Video anschauen. Alle anderen bitte wieder smilie_03

https://www.youtube.com/watch?v=D4Etv55E9pA

PS. Ja, ja ich weiß was kommt. Alles Verschwörungstheorien. Wenn Ihr Euch da mal nicht gewaltig irrt...
Das die Industrie an günstigsten Rohstoffpreisen Interesse hat, keine Frage. Aber das interessiert die Rohstoffpreise wenig, die sind in den letzten 12 Monaten bei vielen um 100% und mehr gestiegen! :shock: Ein riesen Inflations-Tsunami läuft auf Deutschland und die Welt zu...

https://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/

Ja klar, weiß schon Silber und Gold bleiben natürlich unten smilie_20 smilie_29 wers glaubt


Es müssten nur die Zinsen angehoben werden ,es heißt zwar dann wär der Staat Bankrott aber das könnte man ja mit Gelddrucken verhindern. In den USA überlegt man jetzt ja schon laut drüber nach.
Durch höhere Zinsen wird das Geld nicht in den Umlauf gebracht sondern eher angelegt .

Und wie jeder weis sind höhere Zinsen Gift für EM.


nur hat Frau Yellen als Finanzministerin nichts zu sagen, Herr Powell hat schon niedrige Zinsen bis
min. Ende 2022 angekündigt. smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 05.05.2021, 21:43

Ich freu mich auf jeden fall nicht über steigende EM preise ,nicht weil ich billig kaufen will ,sondern weil man sich nicht im geringsten Ausmalen kann was dann abgeht .

Das reicht von das so mancher kennenlernt was wirklicher Hunger bedeutet bis hin zum Bürgerkrieg ist alles drin .

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Panik95 » 06.05.2021, 02:04

@ knuffi
Um das Steuer herum zu reißen, müsste man Dinge tun, die von unserer Regierung nicht gewollt sind.
.
.
Richtig wäre:
Um das Steuer herum zu reißen müsste unsere Regierung Dinge tun die vom Volk nicht gewollt sind.
Jeder meckert über die Regierung,trotzdem erhalten CDU/CSU,SPD,FDP und Grüne immer 80% der Wählerstimmen.
Im Supermarkt wollen wir Sonderangebote,Geiz ist geil,wundern uns dann aber über schlecht bezahlte Arbeitsplätze.
Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor zahlen wenig bis gar keine Steuern,von welchem Geld sollen dann Straßen,Schulen und Kindergärten saniert und ausgebaut werden?
Warum soll jemand geringen Lohn arbeiten und Miete zahlen wenn er mit Hartz4 das gleiche Geld hat.
Unser Hauptproblem ist eine Überbevölkerung die nur mit Chemie und Massentierhaltung ernährt werden kann.
Ein weiteres Problem ist ein ungerechtes Steuersystem,gerecht wäre,jeder zahlt ohne Ausnahme auf alles Steuern,dazu zählen auch EM.
Am Ende wird sich nichts ändern,es geht noch viele Jahre so weiter,eine voreilige übertriebene Flucht nur in Edelmetalle ist nicht erforderlich, 20% ist ok alles weitere ist Panik, da hauen einige Händler kräftig auf die Werbetrommel.

Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 06.05.2021, 08:15

Am Ende wird sich nichts ändern,es geht noch viele Jahre so weiter,eine voreilige übertriebene Flucht nur in Edelmetalle ist nicht erforderlich, 20% ist ok alles weitere ist Panik, da hauen einige Händler kräftig auf die Werbetrommel.


Dann hast du die Zeichen der Zeit nicht erkannt smilie_13

proton
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon proton » 06.05.2021, 08:39

Panik95 » 06.05.2021, 02:04 hat geschrieben:@ knuffi
Um das Steuer herum zu reißen, müsste man Dinge tun, die von unserer Regierung nicht gewollt sind.
.
.
Richtig wäre:
Um das Steuer herum zu reißen müsste unsere Regierung Dinge tun die vom Volk nicht gewollt sind.
Jeder meckert über die Regierung,trotzdem erhalten CDU/CSU,SPD,FDP und Grüne immer 80% der Wählerstimmen.
Im Supermarkt wollen wir Sonderangebote,Geiz ist geil,wundern uns dann aber über schlecht bezahlte Arbeitsplätze.
Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor zahlen wenig bis gar keine Steuern,von welchem Geld sollen dann Straßen,Schulen und Kindergärten saniert und ausgebaut werden?
Warum soll jemand geringen Lohn arbeiten und Miete zahlen wenn er mit Hartz4 das gleiche Geld hat.
Unser Hauptproblem ist eine Überbevölkerung die nur mit Chemie und Massentierhaltung ernährt werden kann.
Ein weiteres Problem ist ein ungerechtes Steuersystem,gerecht wäre,jeder zahlt ohne Ausnahme auf alles Steuern,dazu zählen auch EM.
Am Ende wird sich nichts ändern,es geht noch viele Jahre so weiter,eine voreilige übertriebene Flucht nur in Edelmetalle ist nicht erforderlich, 20% ist ok alles weitere ist Panik, da hauen einige Händler kräftig auf die Werbetrommel.


Hmm, Norwegen, Polen, Estland, Ungarn, Dänemark...zeigt doch das es aber auch anders geht. Die Geldversorgung der Illegal eingewanderten etc. könnte man stoppen, das würde keinen Deutschen weiter großartig interessieren. Wären schon mal 20.000.000.000,00€ gespart. "Entwicklungshilfe" Ministerium gibt auch gute 22.000.000.000,00€ Steuergeld aus, habe ich letzte Woche von einem Referenten einer nicht gemochten Partei bei den Altparteien erfahren, der in dem "Ministeriumsbereich" arbeitet.

Auch H4 kann man angehen, mehr als die Hälfte der Bezieher, über 2.000.000 sind Nichtdeutsche.

Kindergeld ins Ausland, sind auch einige Millionen, 1.000.000.000,00€ gegen Rechts. Ausgaben für linksextreme Vereine etc., alles Einsparungspotenziale die nur ein paar Leute wüten lassen.

Wir haben ein Ausgabenproblem, das doch mit genügend Willen eingedämmt werden kann, und ich sehe das nicht im unrealistischem Bereich. Sodass wir ohne Steuererhöhungen für die Mittelschicht auskommen.


Aber ja ändern wird sich eher weniger da die Globalisten die Macht über die Medien haben. Solange in Westdeutschland jeder noch "in Geld schwimmt" ist alles ok.
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 06.05.2021, 08:44

Panik95 » 06.05.2021, 02:04 hat geschrieben:@ knuffi
Um das Steuer herum zu reißen, müsste man Dinge tun, die von unserer Regierung nicht gewollt sind.
.
.
Richtig wäre:
Um das Steuer herum zu reißen müsste unsere Regierung Dinge tun die vom Volk nicht gewollt sind.
Jeder meckert über die Regierung,trotzdem erhalten CDU/CSU,SPD,FDP und Grüne immer 80% der Wählerstimmen.
Im Supermarkt wollen wir Sonderangebote,Geiz ist geil,wundern uns dann aber über schlecht bezahlte Arbeitsplätze.
Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor zahlen wenig bis gar keine Steuern,von welchem Geld sollen dann Straßen,Schulen und Kindergärten saniert und ausgebaut werden?
Warum soll jemand geringen Lohn arbeiten und Miete zahlen wenn er mit Hartz4 das gleiche Geld hat.
Unser Hauptproblem ist eine Überbevölkerung die nur mit Chemie und Massentierhaltung ernährt werden kann.
Ein weiteres Problem ist ein ungerechtes Steuersystem,gerecht wäre,jeder zahlt ohne Ausnahme auf alles Steuern,dazu zählen auch EM.
Am Ende wird sich nichts ändern,es geht noch viele Jahre so weiter,eine voreilige übertriebene Flucht nur in Edelmetalle ist nicht erforderlich, 20% ist ok alles weitere ist Panik, da hauen einige Händler kräftig auf die Werbetrommel.


Evtl. Amazon und co. die ja auch dafür sorgen das viele nur Mindestlohn bekommen.

Geiz ist geil ist deshalb modern weil viele Geizig sein müssen das am Ende vom Monat noch etwas Geld übrig ist .

Auf alles Steuer bezahlen ?

Ist ja jetzt schon der Fall das doppelt und 3fach Steuern bezahlt werden ,es ist ja nicht so das man einmal seine Steuer bezahlt und das war es denn .

Sobald du dein versteuertes Geld ausgibst wird zu 99% nochmal Märchensteuer bezahlt oder gleich noch oben drauf Mineralölsteuer,Co2 Steuer ....

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 09:52

Die Mentalität des "Geiz ist Geil" sollte keinesfalls mit(sinnvoller) Sparsamkeit verwechselt werden.

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 06.05.2021, 10:26

Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 09:52 hat geschrieben:Die Mentalität des "Geiz ist Geil" sollte keinesfalls mit(sinnvoller) Sparsamkeit verwechselt werden.


Richtig.
Geiz ist geil Mentalität heisst nichts anderes wie
"Wir sparen uns kaputt".

Wir sind nun schon soweit, dass es für viele nicht mehr Geiz ist geil heisst, sondern Geiz um zu überleben. smilie_13

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 10:55

Der Begriff Geiz ist unter keinen Umständen ein passendes Synonym für Sparsamkeit. Geiz ist als Begriff erst recht ungeeignet wenn ein Sparzwang aufgrund geringer Liquidität beschrieben werden soll. Der Begriff Geiz trifft dort zu wo Mittel durchaus zur Verfügung stünden jedoch nicht sinnvoll eingesetzt werden. Der Chinaschrottkonsumismus der letzten Jahre ist kein Bsp für Armut, sondern eher für Geiz.

Stephen33
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 06.08.2020, 08:46

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Stephen33 » 06.05.2021, 11:48

Siebenundvierzig900 » 06.05.2021, 10:55 hat geschrieben:Der Begriff Geiz ist unter keinen Umständen ein passendes Synonym für Sparsamkeit. Geiz ist als Begriff erst recht ungeeignet wenn ein Sparzwang aufgrund geringer Liquidität beschrieben werden soll. Der Begriff Geiz trifft dort zu wo Mittel durchaus zur Verfügung stünden jedoch nicht sinnvoll eingesetzt werden. Der Chinaschrottkonsumismus der letzten Jahre ist kein Bsp für Armut, sondern eher für Geiz.


das würde ich anderes bewerten, viele Menschen in Deutschland sind dazu gezwungen, geizig zu sein, um überhaupt noch ihre teuren Mieten (Berlin/München-Wahnsinn) bezahlen zu können. Ich spreche nicht von solchen Regionen wie BW. Dort stimmt das Einkommen mit den Lebens(er)haltungskosten noch einigermaßen überein. Hatte vor kurzen mit einer sehr guten Freundin(Beamtin im gehobenen Dienst aus BW) gesprochen, die die Angelegenheit ähnlich wie ich sieht. Jetzt wird es erst einmal die "Normalverdiener" treffen, dann aber auch die überdurchschnittlichen Gutverdiener. Der Inflation ist es egal ob ich 5000 Netto oder 1500 Neto verdiene, wenn sie richtig zuschlägt, komme ich mit meinen 5000 Netto ein paar Tage länger über die Runden. Mehr nicht!

Deswegen ist es jetzt Pflicht, in Sachwerte zu gehen sonst ist das Geld weg, sieh 1923 smilie_24


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste