Aktuelle Zeit: 11.05.2021, 16:11

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Xiaolong

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 02.02.2021, 09:11

Jau!


SCHMACHT....

Hab da immer nur Schiß behumst zu werden und naja man bekommt eine Unze Feingold für so ein Ding.
Bislang fehlte der Mut :D.
Und ja die jibbet auch in 10 und 20 Mack Jold!

Nachtrag:

Nun wird Silber aber wieder runter geprügelt ... Bin gespannt, wielang die Händler brauchen, um da mit zu gehen. atm 732,10 €/kg

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon haehnchen03 » 02.02.2021, 09:34

Für Sammler bestimmt eine interessante Münze, aber bei diesem Preis ist der Käufer- Verkäuferkreis sehr begrenzt.
Der Silberpreis relativiert seinen Ausreißer nach oben wieder.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Benutzeravatar
Edelmetall47
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 24.02.2020, 17:13

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Edelmetall47 » 02.02.2021, 09:38

Xiaolong » 02.02.2021, 09:11 hat geschrieben:
Nun wird Silber aber wieder runter geprügelt ...


Ahnte ich es doch, beim Silber gibt es nichts Nachhaltiges.
Wieder einmal nur ein kleines Strohfeuer. Mal sehen, ob die
Unzenpreise bei den Händlern auch so schnell fallen wie der Spot.

Maxe smilie_24
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd. (Indianische Weisheit)

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2500
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 02.02.2021, 10:04

Nichts Nachhaltiges, kann man so nicht sagen, finde ich
Der Kurs hat immerhin die letzten Monate sehr gut zugelegt.

Ich denke mal, dass die Aktion von gestern, den Kurs schon noch weiter nach vorne bringen wird.
Es sind eine Menge Leute angestoßen worden, die vorher Silber noch gar nicht auf den Schirm hatten.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 02.02.2021, 10:19

Edelmetall47 » 02.02.2021, 09:38 hat geschrieben:
Xiaolong » 02.02.2021, 09:11 hat geschrieben:
Nun wird Silber aber wieder runter geprügelt ...


Ahnte ich es doch, beim Silber gibt es nichts Nachhaltiges.
Wieder einmal nur ein kleines Strohfeuer. Mal sehen, ob die
Unzenpreise bei den Händlern auch so schnell fallen wie der Spot.

Maxe smilie_24


Im Grunde immer das gleiche Spiel: Wenn Gold nicht prozentual um ca. die Hälfte mitzieht, ist der Kursanstieg beim Silber für mich immer nur eins: Fake

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 02.02.2021, 10:28

Outback 1403 » 02.02.2021, 10:19 hat geschrieben:
Edelmetall47 » 02.02.2021, 09:38 hat geschrieben:
Xiaolong » 02.02.2021, 09:11 hat geschrieben:
Nun wird Silber aber wieder runter geprügelt ...


Ahnte ich es doch, beim Silber gibt es nichts Nachhaltiges.
Wieder einmal nur ein kleines Strohfeuer. Mal sehen, ob die
Unzenpreise bei den Händlern auch so schnell fallen wie der Spot.

Maxe smilie_24


Im Grunde immer das gleiche Spiel: Wenn Gold nicht prozentual um ca. die Hälfte mitzieht, ist der Kursanstieg beim Silber für mich immer nur eins: Fake



Immerhin noch 6% Plus in 2021, wenn das bis zum Jahresende bleibt, hätte ich mein Ziel für 2021 erreicht.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

pumpingiron111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 06.02.2015, 23:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon pumpingiron111 » 02.02.2021, 10:42

libelle » 02.02.2021, 10:04 hat geschrieben:
Ich denke mal, dass die Aktion von gestern, den Kurs schon noch weiter nach vorne bringen wird.
Es sind eine Menge Leute angestoßen worden, die vorher Silber noch gar nicht auf den Schirm hatten.


Problem ist, das diese "Neuzugestoßenen" gleich mit "Kursverlusten" beginnen.... Auch im Angebotsfaden ist man ja derzeit nicht überzeugt das die Aufwärtsbewegung weiter geht, oder warum probiere ich hier nun einiges an Material noch zu gestern angemessenen Preisen zu verkaufen smilie_08 Sind doch bald bei 50 USD oder höher smilie_08 smilie_08 smilie_08 Händler die schnell reagiert haben liegen gut vorn, der Kleinanleger muss nun halt tiefer in die Tasche greifen, in kurzer Zeit hat sich alles wieder angepasst und die Party beginnt von vorn....

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 02.02.2021, 11:01

pumpingiron111 » 02.02.2021, 10:42 hat geschrieben:
libelle » 02.02.2021, 10:04 hat geschrieben:
Ich denke mal, dass die Aktion von gestern, den Kurs schon noch weiter nach vorne bringen wird.
Es sind eine Menge Leute angestoßen worden, die vorher Silber noch gar nicht auf den Schirm hatten.


Problem ist, das diese "Neuzugestoßenen" gleich mit "Kursverlusten" beginnen.... Auch im Angebotsfaden ist man ja derzeit nicht überzeugt das die Aufwärtsbewegung weiter geht, oder warum probiere ich hier nun einiges an Material noch zu gestern angemessenen Preisen zu verkaufen smilie_08 Sind doch bald bei 50 USD oder höher smilie_08 smilie_08 smilie_08 Händler die schnell reagiert haben liegen gut vorn, der Kleinanleger muss nun halt tiefer in die Tasche greifen, in kurzer Zeit hat sich alles wieder angepasst und die Party beginnt von vorn....


Das mit dem Start und Kursverlusten kann und wird so sein.
Denke allerdings das es vielen so ging. Ich habe meinen ersten Wiener ca. für 25/26€ gekauft und mich auf unter 14 € runtergearbeitet. Habe heute auch mehr als damals geplant
Es werden viele aktuell einige Verkaufen um aufzuräumen. Nicht wenige haben, wie ich ein Sammelsurium und merken gerade das es schwer ist dieses ggf. schnell zu veräußern. Von daher wird es einige geben die jetzt etwas verkaufen um umzuschichten. Ich selber habe gestern auch aufgeräumt und in Etc umgeschichtet. Letzte Woche aber auch noch physisch nachgelegt.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 862
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Lillebor » 02.02.2021, 11:28

Jo Hannoveraner, so ist es auch bei mir. Nur das ich Sammlermünzen sowieso nicht Verkaufen würde wenn der Preis mal steigt. Dafür gibt es genug andere Oz die sich über die Jahre angesammelt haben.

Nehme ich mal meine 10 Oz Kookaburra Sammlung. Da sind meine EK-Preise von 150 bis 300 Euro alles dabei. Im Schnitt denke ich ca. 200-220 Euro habe ich bezahlt. Diese könnte ich ja locker mit fetten Gewinn verkaufen, besonders die von 98-2006. Aber warum sollte ich? Es hat Jahre gedauert die zusammen zu bekommen.
Lieber schaue ich sie mir´ab und zu mal an und freue mich das ich sie habe.

Umschichten, das mache ich auch zur Zeit. Aber auch nur weil ich sehr Silberlastig bin. Und bei dem Ratio wollte ich das auch immer tun. Deswegen werden meine Bestände vom Wert her aber nicht weniger, der Platzbedarf aber! smilie_24
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 02.02.2021, 11:55

Hannoveraner » 02.02.2021, 10:28 hat geschrieben:
Outback 1403 » 02.02.2021, 10:19 hat geschrieben:
Edelmetall47 » 02.02.2021, 09:38 hat geschrieben:
Ahnte ich es doch, beim Silber gibt es nichts Nachhaltiges.
Wieder einmal nur ein kleines Strohfeuer. Mal sehen, ob die
Unzenpreise bei den Händlern auch so schnell fallen wie der Spot.

Maxe smilie_24


Im Grunde immer das gleiche Spiel: Wenn Gold nicht prozentual um ca. die Hälfte mitzieht, ist der Kursanstieg beim Silber für mich immer nur eins: Fake



Immerhin noch 6% Plus in 2021, wenn das bis zum Jahresende bleibt, hätte ich mein Ziel für 2021 erreicht.


Kann man doch so halt nicht sagen, der Benchmark ist doch die Inflation. Ich meine damit die Echte und nicht den Quatsch, den die Statistiker als Beruhigungspille rausgeben. Ein Kopfsalat kostet bei uns zur Zeit 1,50 €, vor nem Monat noch 0,75 €. Ist jetzt nur ein Beispiel. Da kann ich mit 6 % nicht wirklich zufrieden sein. smilie_11

Anyway, ich halte, kaufe zur Zeit nix aber verkaufe auch nix. Es dient zur Absicherung ( hoffentlich ).

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2500
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 02.02.2021, 12:07

pumpingiron111 » 02.02.2021, 11:42 hat geschrieben:
Problem ist, das diese "Neuzugestoßenen" gleich mit "Kursverlusten" beginnen.... .



Ich versteh sehr gut was du meinst.
Doch was passiert denn genau, wenn man sich das erste Mal auf ein neues Spielfeld begibt und gleich zu Anfang eine Niederlage einkassiert.
Man beobachtet das Spiel weiter, egal ob man mit jetzt Verlusten sofort ausgestiegen ist oder die Sache aussitzt.
Die Zeit wird dann zeigen, ob der sofortige Ausstieg einen weiteren Schaden verhindert hat oder ob das Aussitzen des Rückschlags besser gewesen wäre und daraus seine Lehren ziehen.

Ich persönlich habe mich nie beschwert, wenn ich gleich zu Anfang mal eins zwischen die Hörner bekommen habe. Und das habe ich :wink:

Diese Erfahrung kann einem aber am Ende vor einer großen Dummheit bewahren.
Denn gierig und leichtsinnig werden in der Regel doch meist jene die vom Erfolg verwöhnt sind und glauben der Kurs kennt nur noch eine Richtung.
Da musste schon so manches Haus und mancher Hof verkauft werden um die Kredite bedienen zu können.

Der große Börsencrash im Neuen Markt von 2000 sollte uns allen eine Warnung sein.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 02.02.2021, 12:28

@ outback
natürlich hast du nicht unrecht.
Ich hab vor etwas über 20 Jahren angefangen mein Geld anzulegen ebenso eine langfristige Finanzplanung gemacht. Da hab ich mal für mich definiert das ich mit 2% Inflation durchgängig rechne 6% Rendite erzielen möchte. Dazu eine Sparquote x eingeplant .Wenn das so gelingt, so hab ich damals gesagt, kann ich mit 60 aufhören zu arbeiten,
Meine aktuelle Hochrechnung liegt nun bei 56 Jahren. Das sogar mit einem etwas höherem Polster als Notreserve. Werde im August 53.
Von daher bin ich mit dem was ich Plane, welche Ziele ich habe usw. nicht ganz unzufrieden.
Die 6% sind von daher historisch bedingt. In Summe aller Investitionen ( ohne Immo) wäre ich auch in diesem Jahr mit 6 nach Steuern zufrieden.
Zuletzt geändert von Hannoveraner am 02.02.2021, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1171
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 02.02.2021, 12:38

Panik95 » 02.02.2021, 01:04 hat geschrieben:@stephen
Deutschland hat aktuell ca.2,27 Billionen Euro Schulden,das sind 67,4%.
2015 waren es 2,02 Bill.ca.66,7%
2010 waren es 2,01 Bill. ca 78,4%
Das Finanzsystem wird irgendwann zusammenbrechen,das kann noch 1 Jahr,5 Jahre oder 10 Jahre dauern.
Solange niemand die Schulden zurück fordert kann es noch ewig so weitergehen.
Japan macht es uns schon 10 Jahre lang vor,total verschuldet und keinen juckt es.
Warum soll ausgerechnet Silber der Retter sein?
Ich staune immer über Youtube Videos von Kettner Edelmetalle,da frage ich mich immer warum die noch EM verkaufen,bei den zu erwartenden Preissteigerungen würde ich das Zeug bunkern.
Viele die heute physisch auf den Silberzug aufgesprungen sind werden es schon bedauern.
Deshalb Youtube ab und zu abschalten und selbst denken.
Ist nur meine persönliche Meinung,kann richtig oder falsch sein.


So vom Typ her mag ich den Kettner eigentlich ,er kommt recht symphatisch rüber und bei ihm sah es ja mal gar nicht gut aus .

Aber mir würden weniger Bildschlagzeilen besser gefallen und eher vielleicht mal mehr Hintergrundwissen um das ganze Thema,wie wird so ein Edelmetalhandel beliefert ,was passiert wenn einer Bestellt ,die ganzen Schritte im Lager......

Und weniger morgen kommt die Hyperinflation ,jetzt schnell kaufen,wir sind Euroaweit mit eines der größten Handelshäuser........das glaube ich noch nicht mal bei Preisen die zum Großteil immer über denen von anderen wie Auragentum,Corner,ESG und co. sind .

Wenn man da etwas bestellt ist man ruck zuck 200€ teurer wie bei anderen.

Lillebor hat geschrieben:Jo Hannoveraner, so ist es auch bei mir. Nur das ich Sammlermünzen sowieso nicht Verkaufen würde wenn der Preis mal steigt. Dafür gibt es genug andere Oz die sich über die Jahre angesammelt haben.

Nehme ich mal meine 10 Oz Kookaburra Sammlung. Da sind meine EK-Preise von 150 bis 300 Euro alles dabei. Im Schnitt denke ich ca. 200-220 Euro habe ich bezahlt. Diese könnte ich ja locker mit fetten Gewinn verkaufen, besonders die von 98-2006. Aber warum sollte ich? Es hat Jahre gedauert die zusammen zu bekommen.
Lieber schaue ich sie mir´ab und zu mal an und freue mich das ich sie habe.

Umschichten, das mache ich auch zur Zeit. Aber auch nur weil ich sehr Silberlastig bin. Und bei dem Ratio wollte ich das auch immer tun. Deswegen werden meine Bestände vom Wert her aber nicht weniger, der Platzbedarf aber! smilie_24


Sehe ich auch so,ich sammel auch die 10oz ,ich hab da EK Preise von 170-210€ ,die würde ich auch nicht verkaufen einfach weil sie toll sind .

pumpingiron111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 06.02.2015, 23:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon pumpingiron111 » 02.02.2021, 12:39

smilie_01 smilie_01 smilie_01 smilie_01
libelle » 02.02.2021, 12:07 hat geschrieben:
pumpingiron111 » 02.02.2021, 11:42 hat geschrieben:
Problem ist, das diese "Neuzugestoßenen" gleich mit "Kursverlusten" beginnen.... .



Ich versteh sehr gut was du meinst.
Doch was passiert denn genau, wenn man sich das erste Mal auf ein neues Spielfeld begibt und gleich zu Anfang eine Niederlage einkassiert.
Man beobachtet das Spiel weiter, egal ob man mit jetzt Verlusten sofort ausgestiegen ist oder die Sache aussitzt.
Die Zeit wird dann zeigen, ob der sofortige Ausstieg einen weiteren Schaden verhindert hat oder ob das Aussitzen des Rückschlags besser gewesen wäre und daraus seine Lehren ziehen.

Ich persönlich habe mich nie beschwert, wenn ich gleich zu Anfang mal eins zwischen die Hörner bekommen habe. Und das habe ich :wink:

Diese Erfahrung kann einem aber am Ende vor einer großen Dummheit bewahren.
Denn gierig und leichtsinnig werden in der Regel doch meist jene die vom Erfolg verwöhnt sind und glauben der Kurs kennt nur noch eine Richtung.
Da musste schon so manches Haus und mancher Hof verkauft werden um die Kredite bedienen zu können.

Der große Börsencrash im Neuen Markt von 2000 sollte uns allen eine Warnung sein.


smilie_01 smilie_01 smilie_01

Benutzeravatar
john-silver
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 27.07.2020, 16:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon john-silver » 02.02.2021, 12:51

Wer weiß genaueres über angebliche bevorstehende Verschärfungen ?
Oder ist das nur um etwas in den Raum gestelltes um Kleinanleger in Zukunft fernzuhalten :| ??

TEXT VON EINEM NACHRICHTENSENDER

Schärfere Regeln: Silber-Preis sinkt deutlich
Silber-Anleger nutzen den jüngsten Kurssprung für Gewinnmitnahmen. Das Edelmetall verbilligt sich rund 3,5 Prozent und kostet 27,94 Dollar je Feinunze - nachdem sie am Montag auf ein Achtjahreshoch von 30,03 Dollar gestiegen war. Grund für die Verkäufe seien erhöhte Anforderungen an Sicherheitsleistungen bei Termingeschäften durch die US-Börse CME, sagt Analyst Kyle Rodda vom Brokerhaus IG. Damit würden spekulative Geschäfte unattraktiver.
Man sollte im Leben nicht immer nur nehmen -man muss sich auch mal was geben lassen !


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste