Aktuelle Zeit: 08.05.2021, 15:51

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6352
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon haehnchen03 » 01.02.2021, 14:07

Naja 100 USD / Unze ist schon ein ziemlich ampitionierter Plan.
Wicht ist doch eigentlich nur was einige Post vorher schon steht:
" Man muss mit dem Geld aus dem Verkauf was anfangen können".
Wenn ich verkaufe, dann nur wenn ich das Geld sofort wieder verstecken kann.
Ob das nun bei 30 oder 50USD ist, das wäre mir egal hauptsache mit Gewinn.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Anzeigen
Silber.de Forum
proton
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon proton » 01.02.2021, 14:08

Einfach aus Solidarität bin ich irgendwie dazu geneigt mir nochmal ein paar kookaburra zu holen. Die Logik sagt natürlich "man bist du dumm du hattest Jahre vorher Zeit nochmal nachzulegen" ;)

Aber die symbolische Unterstützung etwas gutes zu tun ist wichtiger bzw höher zu gewichten für mich als ein wenn ich falsch liege Kurseinbruch von 10-20%.
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

Benutzeravatar
Dr. Metall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 15.02.2020, 12:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Dr. Metall » 01.02.2021, 14:11

Stephen33 » 01.02.2021, 14:00 hat geschrieben:
Dr. Metall » 01.02.2021, 13:54 hat geschrieben:
Es war auch nicht böse gemeint smilie_13 , ich finde es nur witzig, in einer Phase, wo bei Silber extreme Preissteigerungen zu erwarten sind, zu verkaufen. Bei 100 Dollar, denke ich vielleicht einmal darüber nach, dann wird das Zeug aber höchstens in seinen gelb glänzenden, großen Bruder getauscht. Fiat bringt mich net weiter....


Ich habe auch etwas schnippisch reagiert. Sorry auch von mir.

Wie gesagt. Es waren nur 2 Handvoll Unzen. Zudem achte ich darauf, sofort umzuschichten. Sobald Münzen oder Silber weg sind, gucke ich, was ich anderes Schönes kaufe.
Das läuft für mich aufs Gleiche hinaus. Ob die Unze bei 10, 20 oder 100 Euro liegt: wenn ich Münze A abstoße und dafür die Münze B kaufe, die Verhältnisse bleiben ja gleich. Nur habe ich hinterher das, was ich haben möchte. Geht der Kurs weiterhin hoch, dann profitiert die andere Münze davon.

Gucken wir mal, welche Höhen die EM die nächste Zeit erreichen.
Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist das beste Edelmetall?

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1328
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 01.02.2021, 14:17

proton » 01.02.2021, 15:08 hat geschrieben:Einfach aus Solidarität bin ich irgendwie dazu geneigt mir nochmal ein paar kookaburra zu holen. Die Logik sagt natürlich "man bist du dumm du hattest Jahre vorher Zeit nochmal nachzulegen" ;)

Aber die symbolische Unterstützung etwas gutes zu tun ist wichtiger bzw höher zu gewichten für mich als ein wenn ich falsch liege Kurseinbruch von 10-20%.


Ja. Ist Ehrensache..... :mrgreen: smilie_01 smilie_12

Benutzeravatar
Dr. Metall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 15.02.2020, 12:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Dr. Metall » 01.02.2021, 14:18

haehnchen03 » 01.02.2021, 14:07 hat geschrieben:" Man muss mit dem Geld aus dem Verkauf was anfangen können".
Wenn ich verkaufe, dann nur wenn ich das Geld sofort wieder verstecken kann.
Ob das nun bei 30 oder 50USD ist, das wäre mir egal hauptsache mit Gewinn.

Richtig. Letztes Jahr im März: Goldkronen und paar Mexikaner weg, dafür schön Vreneli gekauft.
Unerwünschtes weggeben und gegen Gewünschtes eintauschen.
Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist das beste Edelmetall?

Silbersüchtig
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 07.12.2020, 21:26

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbersüchtig » 01.02.2021, 14:21

Ich denke mal wenn Silber gut anzieht werden JPM und Konsorten ihre Riesenbestände auf den Markt werfen und später wieder günstiger nachkaufen. Langfristig dürften sich hohe Kurse nicht halten lassen.

Wie seht Ihr das?
Hier neu angemeldet, aber im Goldseitenforum schon seit vielen Jahren mit dem Nick Silbersüchtig. Meine Bewertungen im Goldseitenforum:
https://www.goldseiten-forum.com/thread/16112-silbers%C3%BCchtig/?postID=845649&highlight=Silbers%25C3%25BCchtig#post845649

SilverEm
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 27.12.2010, 12:28

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon SilverEm » 01.02.2021, 14:24

Meinungen zu meiner technischen Analyse?

Ich bin seit ein paar Jahren nicht mehr sehr aktiv in diesem Forum. Eigentlich nur noch zu Tauschzwecken.
In der Zwischenzeit habe ich mich aber zu einem profitablen Trader und Investor an diversen Finanzmärkten entwickelt.

Falls euch der Input gefällt kann ich gerne in regelmäßigen Abständen die Charts analysieren.


SilverEm » 01.02.2021, 14:46 hat geschrieben:Meine kurze Analyse zum aktuellen Preisverlauf:

Anfang des Jahres haben wir durch die Corona Pandemie globale Panik an allen Finanzmärkten erlebt und auch Silber ist stark abgestürzt, ähnlich wie 2008 kurz vor dem großen Bullenmarkt.

Bild

Von März 2020 ($12) bis August 2020 ($30) waren wir in einem starken Bullen Trend. Hierbei wurde der sehr wichtige Widerstandbei $21,50 gebrochen, der seit dem nicht mehr unterschritten wurde.
Nach diesem rasanten Anstieg kam es zu einer nötigen Konsolidierungsphase und einem Abstieg bis $22.

Mitte Dezember schließlich der Ausbruch aus der Konsolidierung bei $25. Ein Kaufsignal
Mitte Januar gab es einen bullischen Test des ehemaligen Konsolidierungswiederstands. Ein weiteres Kaufsignal.

Seit dem befinden wir uns wieder in einem Aufwärtstrend, der von der blauen Linie unterstützt wird.

Wir haben heute die wichtige Marke von $28 durchbrochen und setzen somit den Aufwärtstrend fort.
Meiner Meinung nach ist der letzte massive Widerstand die $30 Marke.

Sollte diese nachhaltig durchbrochen werden ist ist der Weg bis auf kleinere Widerstände bei ca. $35 und $40 frei in Richtung Allzeithoch.

Ich kann mir nur schwer vorstellen dieses Jahr nicht die $50 zu erreichen falls wir die $30 hinter uns lassen. Auch $100 halte ich mittelfristig für absolut möglich, sollten wir die $50 Marke nachhaltig durchbrechen.

Falls wir die $30 diese Woche nicht durchbrechen kann es Rücksetzer auf die grüne Marke bei $28 oder den blauen Aufwärtstrend geben.

Der mögliche Short Squeeze an den Papiermärkten nach Vorbild des Gamestop Short Squeeze spielt uns natürlich sehr in die Karten.
Aber auch ohne diesen Sachverhalt bleibt Silber angesichts der Chartsituation und der massiven Unterbewertung ein gutes Investment.

Eine Trendwende sehe ich frühestens, falls wir die blaue Unterstützungslinie verlieren und vorallem falls der Preis unter die Marke von $21,50 fällt.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1328
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 01.02.2021, 14:24

Dr. Metall » 01.02.2021, 15:18 hat geschrieben:
haehnchen03 » 01.02.2021, 14:07 hat geschrieben:" Man muss mit dem Geld aus dem Verkauf was anfangen können".
Wenn ich verkaufe, dann nur wenn ich das Geld sofort wieder verstecken kann.
Ob das nun bei 30 oder 50USD ist, das wäre mir egal hauptsache mit Gewinn.

Richtig. Letztes Jahr im März: Goldkronen und paar Mexikaner weg, dafür schön Vreneli gekauft.
Unerwünschtes weggeben und gegen Gewünschtes eintauschen.


Sind schon geil die Vrenelis... :mrgreen:

https://www.ngccoin.com/registry/compet ... ts/169348/
Zuletzt geändert von karmasilver am 01.02.2021, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr. Metall
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 15.02.2020, 12:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Dr. Metall » 01.02.2021, 14:24

Wie definierst du langfristig?
Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist das beste Edelmetall?

Benutzeravatar
Silberigel1
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.12.2019, 12:06

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silberigel1 » 01.02.2021, 14:25

Silbersüchtig » 01.02.2021, 14:21 hat geschrieben:Ich denke mal wenn Silber gut anzieht werden JPM und Konsorten ihre Riesenbestände auf den Markt werfen und später wieder günstiger nachkaufen. Langfristig dürften sich hohe Kurse nicht halten lassen.

Wie seht Ihr das?


Ich denke das JPM und andere jetzt schon schwitzen.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2892
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxl60 » 01.02.2021, 14:27

Silbersüchtig » 01.02.2021, 15:21 hat geschrieben:Ich denke mal wenn Silber gut anzieht werden JPM und Konsorten ihre Riesenbestände auf den Markt werfen und später wieder günstiger nachkaufen. Langfristig dürften sich hohe Kurse nicht halten lassen.

Wie seht Ihr das?


Du hast wohl die Stellungnahme von apmex nicht gelesen !

Katz » 01.02.2021, 13:42 hat geschrieben:https://www.apmex.com
Marktgeschehen von Apmex
APMEX Statement On Current Market Conditions:

In the last week, we have seen a dramatic shift in Silver demand from our customers. For example, the ratio of ounces sold per day was running about two times earlier in the week and closer to four times the average demand by the end of the week. Once markets closed on Friday, we saw demand hit as much as six times a typical business day and more than 12 times a normal weekend day. Combined with the extremely high demand levels, we are also seeing a surge in new customers. On Saturday alone, we added as many new customers as we usually add in a week.

Any Precious Metal dealer will take a long position in the futures market to protect against spot price exposure when the markets open. We do this because it is our goal not to take a speculative position on metal. The weekends are unique as we are not able to real-time hedge our position. We took an aggressive position this weekend, but clearly could not have predicted the volumes that were seen. We have partnerships around to world that allowed us to cover these long positions, but only to a point. Once we exceeded our comfort levels, we had little choice but to stop the sale of Silver on our website. This was a difficult decision to make and unprecedented in our history.

As we evaluate the markets, it is difficult to know where Silver's price and demand will go in the coming day and weeks. APMEX is highly capitalized and has more than $150 million in inventory to support demand. We have made strategic decisions to procure additional metal, locking up any metal we can find in the market place. We suspect premiums will rise and rise quickly, as we are seeing significant increases in our costs, when we can even locate the metal. It is also highly likely that we will need an additional day or two to fill orders based on current order counts. The one guarantee we can make to our customers is that you will only be sold metal that is on-site, or we have procured the metal with a firm commitment date from our partners. In markets like this, we feel this is the best approach a retailer can take, as no one can predict product availability.

We want to thank our customers for their patience and understanding during these turbulent times. APMEX prides itself on best in class service and delivering on promises to our customers.

.tob.
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 14.04.2020, 11:15

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon .tob. » 01.02.2021, 14:28

SilverEm » 01.02.2021, 14:24 hat geschrieben:Meinungen zu meiner technischen Analyse?

Ich bin seit ein paar Jahren nicht mehr sehr aktiv in diesem Forum. Eigentlich nur noch zu Tauschzwecken.
In der Zwischenzeit habe ich mich aber zu einem profitablen Trader und Investor an diversen Finanzmärkten entwickelt.

Falls euch der Input gefällt kann ich gerne in regelmäßigen Abständen die Charts analysieren.


SilverEm » 01.02.2021, 14:46 hat geschrieben:Meine kurze Analyse zum aktuellen Preisverlauf:

Anfang des Jahres haben wir durch die Corona Pandemie globale Panik an allen Finanzmärkten erlebt und auch Silber ist stark abgestürzt, ähnlich wie 2008 kurz vor dem großen Bullenmarkt.

Bild

Von März 2020 ($12) bis August 2020 ($30) waren wir in einem starken Bullen Trend. Hierbei wurde der sehr wichtige Widerstandbei $21,50 gebrochen, der seit dem nicht mehr unterschritten wurde.
Nach diesem rasanten Anstieg kam es zu einer nötigen Konsolidierungsphase und einem Abstieg bis $22.

Mitte Dezember schließlich der Ausbruch aus der Konsolidierung bei $25. Ein Kaufsignal
Mitte Januar gab es einen bullischen Test des ehemaligen Konsolidierungswiederstands. Ein weiteres Kaufsignal.

Seit dem befinden wir uns wieder in einem Aufwärtstrend, der von der blauen Linie unterstützt wird.

Wir haben heute die wichtige Marke von $28 durchbrochen und setzen somit den Aufwärtstrend fort.
Meiner Meinung nach ist der letzte massive Widerstand die $30 Marke.

Sollte diese nachhaltig durchbrochen werden ist ist der Weg bis auf kleinere Widerstände bei ca. $35 und $40 frei in Richtung Allzeithoch.

Ich kann mir nur schwer vorstellen dieses Jahr nicht die $50 zu erreichen falls wir die $30 hinter uns lassen. Auch $100 halte ich mittelfristig für absolut möglich, sollten wir die $50 Marke nachhaltig durchbrechen.

Falls wir die $30 diese Woche nicht durchbrechen kann es Rücksetzer auf die grüne Marke bei $28 oder den blauen Aufwärtstrend geben.

Der mögliche Short Squeeze an den Papiermärkten nach Vorbild des Gamestop Short Squeeze spielt uns natürlich sehr in die Karten.
Aber auch ohne diesen Sachverhalt bleibt Silber angesichts der Chartsituation und der massiven Unterbewertung ein gutes Investment.

Eine Trendwende sehe ich frühestens, falls wir die blaue Unterstützungslinie verlieren und vorallem falls der Preis unter die Marke von $21,50 fällt.


Danke für Deinen interessanten Beitrag. smilie_01 Klingt soweit plausibel. Gerne mehr davon. smilie_09

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7537
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 01.02.2021, 14:28

auch die Silberminen sprengen heute alle Superlativen smilie_07
durch die Bank plus 15 % bis plus 35 %

den Vogel schießt aber Avino Silver mit knapp plus 120 % ab smilie_29

etliche Minenwerte haben sich seit dem Absturz im Corona März 2020
ver4facht oder ver5facht

seit dem ich gelernt habe, selbstständig zu atmen, ist mir sowas noch nicht untergekommen smilie_52
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1328
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 01.02.2021, 14:30

SilverEm » 01.02.2021, 15:24 hat geschrieben:Meinungen zu meiner technischen Analyse?

Ich bin seit ein paar Jahren nicht mehr sehr aktiv in diesem Forum. Eigentlich nur noch zu Tauschzwecken.
In der Zwischenzeit habe ich mich aber zu einem profitablen Trader und Investor an diversen Finanzmärkten entwickelt.

Falls euch der Input gefällt kann ich gerne in regelmäßigen Abständen die Charts analysieren.


SilverEm » 01.02.2021, 14:46 hat geschrieben:Meine kurze Analyse zum aktuellen Preisverlauf:

Anfang des Jahres haben wir durch die Corona Pandemie globale Panik an allen Finanzmärkten erlebt und auch Silber ist stark abgestürzt, ähnlich wie 2008 kurz vor dem großen Bullenmarkt.

Bild

Von März 2020 ($12) bis August 2020 ($30) waren wir in einem starken Bullen Trend. Hierbei wurde der sehr wichtige Widerstandbei $21,50 gebrochen, der seit dem nicht mehr unterschritten wurde.
Nach diesem rasanten Anstieg kam es zu einer nötigen Konsolidierungsphase und einem Abstieg bis $22.

Mitte Dezember schließlich der Ausbruch aus der Konsolidierung bei $25. Ein Kaufsignal
Mitte Januar gab es einen bullischen Test des ehemaligen Konsolidierungswiederstands. Ein weiteres Kaufsignal.

Seit dem befinden wir uns wieder in einem Aufwärtstrend, der von der blauen Linie unterstützt wird.

Wir haben heute die wichtige Marke von $28 durchbrochen und setzen somit den Aufwärtstrend fort.
Meiner Meinung nach ist der letzte massive Widerstand die $30 Marke.

Sollte diese nachhaltig durchbrochen werden ist ist der Weg bis auf kleinere Widerstände bei ca. $35 und $40 frei in Richtung Allzeithoch.

Ich kann mir nur schwer vorstellen dieses Jahr nicht die $50 zu erreichen falls wir die $30 hinter uns lassen. Auch $100 halte ich mittelfristig für absolut möglich, sollten wir die $50 Marke nachhaltig durchbrechen.

Falls wir die $30 diese Woche nicht durchbrechen kann es Rücksetzer auf die grüne Marke bei $28 oder den blauen Aufwärtstrend geben.

Der mögliche Short Squeeze an den Papiermärkten nach Vorbild des Gamestop Short Squeeze spielt uns natürlich sehr in die Karten.
Aber auch ohne diesen Sachverhalt bleibt Silber angesichts der Chartsituation und der massiven Unterbewertung ein gutes Investment.

Eine Trendwende sehe ich frühestens, falls wir die blaue Unterstützungslinie verlieren und vorallem falls der Preis unter die Marke von $21,50 fällt.


Deine Analyse ist sicherlich zutreffend, soweit Du die Unterstützungs- und Ausbruchspunkte heranziehst. Bin zwar Laie, habe die technischen Analysen in den letzten Jahren aber mitverfolgt und oft war das dann tatsächlich offensichtlich relevant bei den Papierzockern. Sehen wir den "Cup and handle" für die letzten 41 Jahre, dürften auch die $100 ohne Weiteres drinnliegen. Ich jedenfalls bin für Einschätzungen aus allen Richtungen immer froh.... smilie_14

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon CasaGrande » 01.02.2021, 14:48

SilverEm » 01.02.2021, 14:24 hat geschrieben:Meinungen zu meiner technischen Analyse?

Ich bin seit ein paar Jahren nicht mehr sehr aktiv in diesem Forum. Eigentlich nur noch zu Tauschzwecken.
In der Zwischenzeit habe ich mich aber zu einem profitablen Trader und Investor an diversen Finanzmärkten entwickelt.

Falls euch der Input gefällt kann ich gerne in regelmäßigen Abständen die Charts analysieren.

Ja klar ... mach' mal. Finde ich interessant und beachtenswert.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste