Aktuelle Zeit: 26.02.2021, 20:22

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2486
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 04.01.2021, 07:41

bestone » 04.01.2021, 08:38 hat geschrieben:Ich hoffe das wir das Jahrestief für 2021 vom 01.01. bis 03.01. schon gesehen haben...

Dann ist alles gut...



smilie_01
Der war gut :D

Anzeigen
Silber.de Forum
Master_Skull
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 07.06.2015, 20:23

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Master_Skull » 04.01.2021, 09:24

thesilversurfer » 04.01.2021, 00:47 hat geschrieben:2021 im asiatischen Handel kommt Silber der 27 $ Marke schon recht nahe, Bitcoin zeigt den Weg, ich schätze dieses Jahr wird uns der ganze Laden Finanzsystem endlich um die Ohren fliegen.

Silber..............to da moooooooon



Endlich zusammenbricht?

Ich hoffe doch dass es nicht zusammenbricht, sondern reformiert wird ohne dass es zu katastrophalen Zuständen kommt. Denn die will doch niemand. Da hilft auch Silber nichts in so einer SItuation. Gegen was willst du es denn tauschen? Alles was mit Notar zu tun hat wird dann ewig dauern und wenn dann der Termin mal steht kann die Situation wieder eine andere sein...

tuarek123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: 22.02.2013, 10:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon tuarek123 » 04.01.2021, 09:50

Master_Skull » 04.01.2021, 09:24 hat geschrieben:
thesilversurfer » 04.01.2021, 00:47 hat geschrieben:2021 im asiatischen Handel kommt Silber der 27 $ Marke schon recht nahe, Bitcoin zeigt den Weg, ich schätze dieses Jahr wird uns der ganze Laden Finanzsystem endlich um die Ohren fliegen.

Silber..............to da moooooooon



Endlich zusammenbricht?

Ich hoffe doch dass es nicht zusammenbricht, sondern reformiert wird ohne dass es zu katastrophalen Zuständen kommt. Denn die will doch niemand. Da hilft auch Silber nichts in so einer SItuation. Gegen was willst du es denn tauschen? Alles was mit Notar zu tun hat wird dann ewig dauern und wenn dann der Termin mal steht kann die Situation wieder eine andere sein...


Warum glaubst du dass er nicht genau das will? Gibt genug, und das hat sich in letzter Zeit ja gezeigt, die sich wünschen in einem Erdloch zu leben während aussenrum alles den Bach runtergeht. Menschen die immer unglücklich sind und meinen nichts verlieren zu können wünschen sich oft Anarchie und Zerstörung. Dieser Herbeisehnen des Untergangs ist gar nichts so wenig verbreitet. Was das letztlich bedeutet ist denen gar nicht bewusst. Das Ihnen dann Gold und Silber dann auch nicht mehr viel hilft ....... naja.... was soll man weiter schreiben. Da stimmt dann oft im Kopf was nicht. smilie_24

Zusatz: Und ich meine damit nicht dass "thesilversurfer" zu dieser Kategorie gehört. Ich kenne ihn ja nicht. Ist nur als Meinung zu verstehen und nicht als Angriff.

Benutzeravatar
Kerzenständerin
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 14.12.2014, 13:04

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Kerzenständerin » 04.01.2021, 10:08

Tja, wenn man zwischen seiner Wohnung und dem nächsten Supermarkt auf bis zu 20 Hunger habende Totschläger treffen kann, dann hilft es einem auch nichts, wenn man Geld/Silber in der Tasche hat und sich theoretisch Brot kaufen könnte. Dass man das Gekauft dann nachher sicher nach Hause bringt, könnte schwierig werden.

Insofern, nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich wirklich irgendjemand eine solche Orgie von Gewalt, Chaos und Leid und Armut wünscht.
Wie blöd, wenn fremde Fakten die eigene Überzeugung unterminieren.

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon buntebank » 04.01.2021, 10:34

nee, Chaos und Zerstörung will man nicht...

zur falschen Verwendung des Begriffs "Anarchie"
erlaube ich mir trotzdem Wikipedia zu zitieren:

"Landläufig wird Anarchie auch mit einem durch die Abwesenheit von Staat und institutioneller Gewalt bedingten Zustand gesellschaftlicher Unordnung, Gewaltherrschaft und Gesetzlosigkeit angenommen und vor allem in vielen Medien häufig den eigentlichen Sinn verfälschend im Schlagwort „Chaos und Anarchie“ verwendet. Die tatsächliche Bezeichnung für einen solchen Zustand ist jedoch Anomie. "

https://de.wikipedia.org/wiki/Anarchie
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1389
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon amabhuku » 04.01.2021, 10:36

Kerzenständerin » 04.01.2021, 10:08 hat geschrieben:Insofern, nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich wirklich irgendjemand eine solche Orgie von Gewalt, Chaos und Leid und Armut wünscht.


Bestimmt nicht, allerdings das Leben ist kein Wunschkonzert und es wird von den Verantwortlichen alles menschenmögliche getan, damit es zu einer ungesteuerten Finanzsystemabwicklung kommt.
Wie das dann in der Realität aussieht - von kurz Aufschniefen und weiter gehts bis furchterregende Apokalypse ist alles drin.

Nicht nur hier im Forum ist doch schon (gefühlte) hunderte Male betont worden das Edelmetalle eine Absicherung für die Zeit NACH der Krise sind.
Das mit dem Backwarenhändler und den abgeknipsten Silberstückchen ist eine Mär aus der Keltenzeit.

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1226
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 04.01.2021, 11:05

tuarek123 » 04.01.2021, 10:50 hat geschrieben:
Master_Skull » 04.01.2021, 09:24 hat geschrieben:
thesilversurfer » 04.01.2021, 00:47 hat geschrieben:2021 im asiatischen Handel kommt Silber der 27 $ Marke schon recht nahe, Bitcoin zeigt den Weg, ich schätze dieses Jahr wird uns der ganze Laden Finanzsystem endlich um die Ohren fliegen.

Silber..............to da moooooooon



Endlich zusammenbricht?

Ich hoffe doch dass es nicht zusammenbricht, sondern reformiert wird ohne dass es zu katastrophalen Zuständen kommt. Denn die will doch niemand. Da hilft auch Silber nichts in so einer SItuation. Gegen was willst du es denn tauschen? Alles was mit Notar zu tun hat wird dann ewig dauern und wenn dann der Termin mal steht kann die Situation wieder eine andere sein...


Warum glaubst du dass er nicht genau das will? Gibt genug, und das hat sich in letzter Zeit ja gezeigt, die sich wünschen in einem Erdloch zu leben während aussenrum alles den Bach runtergeht. Menschen die immer unglücklich sind und meinen nichts verlieren zu können wünschen sich oft Anarchie und Zerstörung. Dieser Herbeisehnen des Untergangs ist gar nichts so wenig verbreitet. Was das letztlich bedeutet ist denen gar nicht bewusst. Das Ihnen dann Gold und Silber dann auch nicht mehr viel hilft ....... naja.... was soll man weiter schreiben. Da stimmt dann oft im Kopf was nicht. smilie_24

Zusatz: Und ich meine damit nicht dass "thesilversurfer" zu dieser Kategorie gehört. Ich kenne ihn ja nicht. Ist nur als Meinung zu verstehen und nicht als Angriff.


Wenn der Illusionskurs von diesem Zeug nach einem Jahrzehnt endlich einmal steigt bei gewaltiger Gelmengenausweitung in den letzten zehn Jahren hat das nichts mit Zusammenbruch des Betrugssystems zu tun.

ES IST SCHLICHT ÜBERFAELLIG

und das Betrugssystem wird fallen (müssen). Ob in diesem Jahr oder noch zu unseren Lebzeiten werden wir sehen. Ob es danach nach einer Bereinigung besser wird werden wir ebenfalls sehen.

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 04.01.2021, 15:40

Wer hätte denn Mal Lust und Zeit, die Zeitabstände von Währungsprojekten zu checken?

- Goldstandard des Empire ... Guinee abgelöst vom neu designten Sovereign - 1814 Ende im ersten Weltkrieg
- LMU Goldstandard 1865 - Ende im ersten Weltkrieg
- Skandinavische Münzunion Goldstandard 1872 DK/S Norge 1875 - Ende im ersten Weltkrieg
- Goldstandard Dollar - Ende als der Vietnamkrieg zu teuer wurde 1971

Euro?
Bitcoin?

smilie_08

Also auch wenn unsere jetzigen Währungen den Bach runter gehen.... Die EM-Währungen der Neuzeit hatten auch nie wirklich lang gehalten...
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Flashlight

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Flashlight » 04.01.2021, 15:50

Die Metalle an sich "halten" da schon länger, zumindest haben sie immer als Wertmittel fungiert (wohl hauptsächlich, weil sie von den Menschen als solche anerkannt wurden).
Da kann man sich doch die Frage stellen, ob das auch in Zukunft so sein wird.
Wie sehen die Finazsysteme der Zukunft aus, wird es ein globales Finanzsystem geben, und spielen die Edelmetalle darin eine Rolle, und wenn ja, welche?

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2528
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 04.01.2021, 17:37

Metalle sind Rohstoffe.
Insofern werden die immer einen Wert haben bzw. erhalten.
Bei steigenden Energiepreisen wird auch die Gewinnung von Rohstoffen verteuert.

Das ganz abgesehen von dem monetären Effekt.
Warum halten Zentralbanken Gold?

Flashlight

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Flashlight » 04.01.2021, 18:19

Also sieht es schon danach aus, als würde man die monetäre Funktion der EM nicht aufgeben?
Naja, ich habe irgendwie so gaanz leicht den Verdacht, daß ich auf lange Sicht letztlich doch nicht davon profitieren werde...

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 04.01.2021, 22:10

Flashlight hat geschrieben:Die Metalle an sich "halten" da schon länger, zumindest haben sie immer als Wertmittel fungiert (wohl hauptsächlich, weil sie von den Menschen als solche anerkannt wurden).
Da kann man sich doch die Frage stellen, ob das auch in Zukunft so sein wird.
Wie sehen die Finazsysteme der Zukunft aus, wird es ein globales Finanzsystem geben, und spielen die Edelmetalle darin eine Rolle, und wenn ja, welche?


Das nächste Geld wird rein Digital werden :wink: ,Gold und Silber in Privathand ist Böse .

Flashlight

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Flashlight » 04.01.2021, 22:19

Dann werden die Silberlinge wieder zu Umlaufmünzen, nur etwas anders, als früher...

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 08.01.2021, 07:10

Da dank Adelung durch JP Morgan die Kryptowährungen nun als goldgleiche Assets verkauft wird und die 140.000$ für BTC ausgerufen wurden, darf man da auf drastische Abschläge bei Gold und Silber hoffen?
Sollten all die Investoren den "todsicheren" Hafen von Xtra-Gold und Co in den "todsicheren" Hafen Kryptowährung überwechseln, müsste doch da ordentlich was gehen und wir könnten mehr Ballast für die Tresore kaufen?

smilie_08

Das wäre eine Entwicklung, die ich tatsächlich begrüßen würde. Der Staat kann sich dann dort besser austoben, wenn er wieder Geld braucht und läßt uns zufrieden...
DMAX muss sich dann ein paar neue Serien ausdenken... Die Goldschürfer würden arbeitslos werden und man guckt im TV langhaarigen Bombenlegern, kurz Nerds, zu wie man auf kaputten Speichermeiden Wallets restored.

smilie_11
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1486
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon black religion » 08.01.2021, 12:07

Davon gehe ich auch aus. Ebenso wie davon, daß EM weiterhin hektisch hoch und runter geht. Sobald diese Coronakac... durch ist, werden die meisten Menschen erstmal mit Freizeitaktivitäten, Freunde treffen und Shopping beschäftigt sein. In einiger Zeit (früher, öden eben auch später!!!) wird die Retourkutsche für das endlose Fiatgedrucke und auch, daß es diesmal (nicht wie 2010) in den realen Wirtschaftskreislauf fließt, kommen. Ob in ein, oder in fünf Jahren, Hauptsache man ist darauf vorbereitet. Zur Zeit sammel ich nur bunte Papierfetzen. Damit zahle ich meine Rechnungen und kann bei günstigen (ja, ich gehe von einem vorrübergehenden, ordentlichen Kurssturz innerhalb von 12 Monaten aus) nochmal ordentlich zulangen. Vielleicht nur kurzfristig. Aber wenn es nochmal knallt, will ich auch mehr als genug Pulver haben.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: salito und 12 Gäste