Aktuelle Zeit: 26.10.2020, 14:52

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

.tob.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 14.04.2020, 11:15

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon .tob. » 12.08.2020, 09:57

Wer Silber hat, kann sich das Geld für die Achterbahn sparen! Derzeit + >5%.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
john-silver
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 27.07.2020, 16:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon john-silver » 12.08.2020, 10:27

Günstiges Nachkaufen scheint schon wieder vorbei? smilie_04 Mich betrifft das ja eher im kleinen Umfang ,bei den paar Ünzchen die ich besitze . :roll:
Aber es machts trotzdem echt spannend momentan .
Man sollte im Leben nicht immer nur nehmen -man muss sich auch mal was geben lassen !

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3169
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Querulant » 12.08.2020, 10:39

foxele hat geschrieben:
Panik95 hat geschrieben:
Querulant hat geschrieben:
Es hatte mir innerhalb von 10 Jahren trotzdem noch einen Gewinn von ca. 20% eingebracht :oops: smilie_01 smilie_29

Das reicht mir vollkommen, Silber ist für mich sowieso nicht zum Gewinn-Generieren gedacht :)

In 10 Jahren 20% Gewinn macht pro Jahr 2%,reicht gerade um die Inflation auszugleichen.
Wenn Silber nicht zum Gewinn-Generieren gedacht ist warum kauft man es dann?


Man kann es auch verschenken und generiert bei dem beschenkten 100% gewinn. smilie_10
naja, so altruistisch bin ich dann auch wieder nicht smilie_02

Zur Frage wozu Silber gedacht ist, wenn es nicht zwecks Gewinn gekauft wird: Einfach nur Absicherung - so wie jede andere Versicherung auch :)
Lieber arm dran als Bein ab :)

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Maple Leaf » 12.08.2020, 14:05

Marcelausz hat geschrieben:50$ kommen zügig noch dieses Jahr.
Würde ich doch glatt dagegen wetten ... smilie_02 Du auch?
Nicht falsch verstehen, ich lasse mich auch gerne eines besseren belehren.

foxele hat geschrieben:Habe mal versucht den Sinn von charttechnik zu ergründen.
Wurde mir aber relativ schnell klar das es Zeitverschwendung ist.
Ich halte mich lieber an den Fundamentaldaten. :mrgreen:
Liebe/r foxele, genau so sehe ich das auch, aber natürlich jedem wie es ihm beliebt ...

Stephen33 hat geschrieben:Wer verkauft denn in dieser Phase Silber? smilie_08 Bevor wir nicht die 100 Dollar bzw. wenigstens eine Ratio von 1:30 gesehen haben, nicht eine einzige Unze
Zum Beispiel ich smilie_02 , die erste Tranche wurde veräußert. Meiner Meinung nach wirst du auf deine ambitionierten Ziele sehr lange warten müssen.
Zuletzt geändert von Maple Leaf am 12.08.2020, 14:35, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Benutzeravatar
SilberstattPapier
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1213
Registriert: 03.11.2010, 08:57
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon SilberstattPapier » 12.08.2020, 14:07

Silber steigt oder fällt nicht...
Silber steigt oder fällt nicht, es sind die Papierscheinchen mit welchen man es handelt, die sich ändern.

Benutzeravatar
roddi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 27.01.2012, 19:27
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon roddi » 12.08.2020, 14:17

das war ja ein schöner Rücksetzer heute.
Man munkelt von Gewinnmitnahmen. Das macht auch Sinn.
Bin mal gespannt, wenn heute Nachmittag die Amis wieder dabei sind
und wie weit es wieder nach oben funzt.

Bleibt gesund & smilie_24 roddi

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 12.08.2020, 16:34

Egal wie es weiter geht, man sieht aktuell, dass sehr viele zittrige Hände im Edelmetallmarkt unterwegs sind. Das kann total verrückt in beide Richtungen weiterlaufen.

Wichtig dann nur für uns, dass in beiden Richtungen auch entsprechend dem Papierpreis gekauft oder verkauft werden kann um die Übertreibungen auch ausnutzen zu können.

Benutzeravatar
Der Telefonmann
Silber-Guru
Beiträge: 6813
Registriert: 19.05.2011, 23:55
Wohnort: NRW

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Der Telefonmann » 12.08.2020, 18:20

Das Kontrollrad wird weiter gedreht.

Erneute Erhöhung der Silbermargins

https://www.goldreporter.de/historische ... old/95891/

smilie_24

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1928
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 12.08.2020, 19:19

Diese Margin Erhöhungen sind doch der beste Beweis für das von der Politik + Notenbanken gedeckte verbrecherische Handeln an den Börsen.

Was sagen denn unsere Systemlinge hier dazu?
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 12.08.2020, 19:57

bestone hat geschrieben:Diese Margin Erhöhungen sind doch der beste Beweis für das von der Politik + Notenbanken gedeckte verbrecherische Handeln an den Börsen.

Was sagen denn unsere Systemlinge hier dazu?


Sie schweigen und vertrauen auf ihre Gehirnwäsche und die Dummheit der Schuldsklaven. Die Amis z.B. werfen den Millionen Mittellosen Dollarchecks als Brotkrümmel hin, um sie wieder zu besänftigen. Bei uns wird der Sozialstaat für die Unproduktiven immer mehr ausgebaut und die Boni der Vertreter des Falschgeldsystems werden immer unverschämter vergoldet. Wie im alten Rom halt. Mit aus dem Nichts geschöpftem Luftgeld nur viel einfacher.

Good luck to all!

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 12.08.2020, 21:27

Gott, wie musste ich schmunzeln, nachdem ich die Überschrift gelesen hatte.

https://www.finanzen.net/nachricht/rohs ... pp-9153953

Kann man da nicht Silber schreiben? Physisch musste mit rein, weil ja Papiersilber genug vorhanden ist milie_07

WhiteWarrior
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon WhiteWarrior » 13.08.2020, 07:41

Zum auf und ab im Silberkurs:

Was mir stark auffällt, ist dass plötzlich die normalen 5 und 10 DM Gedenker wieder sehr gefragt sind. Auch in der Aufgeldtabelle mit das günstigste. Während des steilen Aufstiegs der letzten Wochen, wurden die wirklich Kistenweise gekauft.
Vor allem die 10 DM die für 5,11 Euro bei der Bundesbank eintauschbar sind, sind plötzlich wieder begehrt.

Das Sammelsilber für 80 Euro die Unze geht jetzt nach dem Einbruch nicht mehr weg, siehe Verkaufsthread.

Beim Hype der letzten Wochen , haben Händler die 10 Euro 925 (Jahrgänge 2002 - 2010) für 13 Euro verkauft bis, nichts mehr da war. Das hat mich ehrlich gesagt erstaunt.

Noch mehr aber das Reichssilber 900. Da gingen die 5er für über 12 Euro weg wie warme Semmeln.

Ich erwarte zum Jahresende wieder deutlich höhere Preise (US-Wahlkampf, EU-Schuldenorgie).

Gestern rief mich ein Freund an, der momentan in Minenaktien die Finger eingeklemmt hat. Gekauft bei plus 180 %, jetzt über 200 % runter. Wollte jammern, da fiel mir ein Spruch meines alten Klassenlehrers ein:

"Jammern ist der Stuhlgang der Seele."
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

be_we
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 29.04.2016, 09:31

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon be_we » 13.08.2020, 07:41

bestone hat geschrieben:Diese Margin Erhöhungen sind doch der beste Beweis für das von der Politik + Notenbanken gedeckte verbrecherische Handeln an den Börsen.

Was sagen denn unsere Systemlinge hier dazu?

Ich bezeichne mich zwar nicht als Systemling, hab aber auch keinen Aluhut auf.
Margin Erhöhungen sind etwas völlig normales im Futures Handel, und hat mit Politik nichts zu tun :wink:
sieh dir doch mal die historischen Margin Requirements der CME an. Derartige Margin Erhöhungen gibt es in allen Märkten, z.b. ist die Margin Req. beim S&P 500 seit beginn des Jahres von 31500 auf 60000 gestiegen.
https://www.cmegroup.com/clearing/risk- ... rgins.html

Also vergesst die ganzen Bullshit Meldungen, wonach die Margin Erhöhungen verantwortlich sein sollen, dass Silber fällt oder gedrückt werden soll - alles Blödsinn. Die Margins werden nur erhöht um die gestiegenen Preise oder die gestiegene Volatilität abzufedern und trägt somit zur Marktstabilität bei, da weniger Margin Calls entstehen. smilie_01

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1928
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 13.08.2020, 08:47

@ be_we

Das hast Du aber schön ausgedrückt. Ich nenne es eben anders. Margin Erhöhungen in diesem Maße und diesen kurzen Abschnitten, gerade wenn Silber steigt, zeigt mir einen gewollten Eingriff um den ungewollten Anstieg zu stoppen.
Viele Grüße

bestone

Benutzeravatar
karmasilver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 04.04.2011, 18:16

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon karmasilver » 13.08.2020, 09:31

be_we hat geschrieben:
bestone hat geschrieben:Diese Margin Erhöhungen sind doch der beste Beweis für das von der Politik + Notenbanken gedeckte verbrecherische Handeln an den Börsen.

Was sagen denn unsere Systemlinge hier dazu?

Ich bezeichne mich zwar nicht als Systemling, hab aber auch keinen Aluhut auf.
Margin Erhöhungen sind etwas völlig normales im Futures Handel, und hat mit Politik nichts zu tun :wink:
sieh dir doch mal die historischen Margin Requirements der CME an. Derartige Margin Erhöhungen gibt es in allen Märkten, z.b. ist die Margin Req. beim S&P 500 seit beginn des Jahres von 31500 auf 60000 gestiegen.
https://www.cmegroup.com/clearing/risk- ... rgins.html

Also vergesst die ganzen Bullshit Meldungen, wonach die Margin Erhöhungen verantwortlich sein sollen, dass Silber fällt oder gedrückt werden soll - alles Blödsinn. Die Margins werden nur erhöht um die gestiegenen Preise oder die gestiegene Volatilität abzufedern und trägt somit zur Marktstabilität bei, da weniger Margin Calls entstehen. smilie_01


Danke für die Listen.

Im Zusammenhang mit dem Crash auf das inflationsbereinigte 4000-Jahrestief im März 2020 hat die CME die Margins bei Ag 3mal erhöht smilie_12 Die Marginerhöhungen erfolgten demgemäss offensichtlich nicht, um gestiegene Zockerkurse abzufedern, wie Du uns als eine der Rechtfertigungen suggerieren willst.

Dein Vergleich mit dem S&P Future krankt sodann daran, dass in diesem Markt nicht ein mehrere hundertfach gehebelter Futurehandel des underlying assets stattfindet wie bei Ag. "Aktientitel" werden zudem -im Gegensatz zu physischem Ag- an den Börsen täglich gehandelt.

Im Resultat erzählst Du uns nichts anderes, als dass die lieben Mädels und Jungs der CME Group vor grosser Volatilität und vor Konkursen bei den Zockern schützen will? Dies dürfte zutreffen. Das Zocken mit aus dem Nichts geschöpften Luftgeld muss weitergehen, damit die Preisbildung von Ag nicht nach Angebot und Nachfrage nach dem physischen Zeug erfolgen kann.

Good luck to all!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bluefri und 9 Gäste