Aktuelle Zeit: 27.10.2020, 14:22

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Marcelausz
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 28.10.2019, 08:50

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Marcelausz » 07.08.2020, 12:24

Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?

Anzeigen
Silber.de Forum
Marcelausz
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 28.10.2019, 08:50

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Marcelausz » 07.08.2020, 12:24

Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?

foxele
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 418
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 07.08.2020, 12:29

Marcelausz hat geschrieben:Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?


Nein.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1179
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 07.08.2020, 12:37

Marcelausz hat geschrieben:Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?

https://www.test.de/Steuerfallen-fuer-E ... 4802200-0/
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

proton
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 05.08.2020, 09:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon proton » 07.08.2020, 12:49

Aurifer hat geschrieben:Für Sammlerzeugs kommen gute Zeiten, wenn der Preis oben bleibt. Dann sind viele bereit, sich bei Münzen was zu gönnen, da die Differenz zur reinen Anlage sich stark reduziert. Außerdem ist das mit dem Sammlerzeugs so eine Sache. Manche Sachen sind sogar preisstabil, es dauert halt, Käufer zu finden.

Ich habe gestern aus Spaß mal wieder Kookaburra-Preise gecheckt. Früher war nur die 1 oz 1990 Erstjahrgang hervorstechend (> 50 Euro). Vor Jahren wurden die alten Jahrgänge mal verschleudert. Einige erkannten die Chancen und kauften die weniger ausgeprägten Jahrgänge rollenweise. Der Jahrgang 2005 wird auf gold.de mit 80 Euro und 2004 mit 150 Euro gelistet. Ich habe mir damals zu meiner bestehenden Serie zwei weitere angeschafft. Mehrere Jahre gab es Kooka zwischen 16-18 Euro am Ende. Und schaut man sich jetzt die Preise für eine Serie an, dann liegen sogar die Händlerankaufspreise richtig im Plus.
Jetzt ist Kooka ein Zwitter zwischen Bullion und Sammelmünze, Mister Platins berüchtigte "Seminumismatik". Ähnlich sieht es doch mit Lunar und Koala aus: die oft geschmähten Brot- und Butter-Serien tendieren schnell zu Unzenpreisen zwischen 30-40 Euro. Da ist der Sprung zur Proof oft nicht so riesig. Außerdem immer wieder Händlerankaufspreise prüfen - da sieht man, was gerade drin ist. Und wenn man an Händler verkauft und die Ware ist ok (mit allem Pipapo), dann gibt es zügig Geld ohne lästige Preisverhandlungen im Forum, das bei Kauf und Verkauf für mich trotz zahlreicher guter Erfahrungen schon lange keine erste Wahl mehr ist. Man muss sich hier nicht mit seinen Verkäufen outen. Sucht jemand Sammlerstücke, die ich abgebe, melde ich mich. Klappt es - ok! Falls nicht - auch ok! Aber über Wochen denselben Kram hier einzustellen, finde ich irgendwie entwürdigend, zumal hier inzwischen überzogene Preisvorstellungen en masse auftreten.
Bei größeren Beträgen fährt man mit den Händlern als Ankäufer oft auch besser, da die versicherten Abholungen / Paketscheine oft viel günstiger angeboten werden oder sogar ganz von den Händlern übernommen werden. ESG, Heubach, GSM-Shop, SC, Leihhaus Lohmann, Philoro kann ich nur empfehlen. Die meisten melden sich schnell telefonisch. Und hat man mal einen Kratzer übersehen, gibt es einen Abschlag oder das Münzlein kommt zurück. Da wird sehr seriös gearbeitet. Bei Aschhoff hingegen kann es teuer werden, wenn die mit den eingeschickten Münzen nicht einverstanden sich, weil dann eine kräftige Bearbeitungsgebühr und hohe Versandkosten anfallen können.



Da muss ich wohl mal genauer hinschauen, hab damals vor 10 Jahren die Kookaburra Reihe 20 Jahre (1990 - 2009) für 640€ bekommen glaube. Die gabs in so einer Jubiläumsbox oder ähnliches wenn ich richtig liege.
Der Feigen waren mehr denn der Streitbaren, der Dummen mehr denn der Klugen - Mehrheit setzte sich durch...
Friedrich von Schiller

juergen1228
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 921
Registriert: 02.03.2011, 07:56
Wohnort: Deutschland

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon juergen1228 » 07.08.2020, 13:20

ed.
Zuletzt geändert von juergen1228 am 07.08.2020, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 07.08.2020, 13:30

Marcelausz hat geschrieben:Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?


Also, als Rentner, wenn man nachweisen kann, dass die veräußerte Ware vor Eintritt des Rentenalters erworben wurde, sollte man überhaupt keine Probleme bekommen, bzw. wenn Probleme entstehen sollten, lassen sich diese sehr schnell wieder aus der Welt schaffen.

Wer nicht Rentner ist, sollte es nicht drauf ankommen lassen! smilie_07

Benutzeravatar
zwergensilber
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 22.01.2016, 22:00

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon zwergensilber » 07.08.2020, 13:38

Die Höhe des Gewinns ist egal. Diese Haltefrist von einem Jahr gilt auch für Immobilien. Da kann es um andere Werte gehen.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1179
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Hannoveraner » 07.08.2020, 13:42

zwergensilber hat geschrieben:Die Höhe des Gewinns ist egal. Diese Haltefrist von einem Jahr gilt auch für Immobilien. Da kann es um andere Werte gehen.

Immobilien sind 10 Jahre oder irre ich mich jetzt komplett?
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

Bobby37
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 07.05.2017, 21:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Bobby37 » 07.08.2020, 13:45

Immos 10 Jahre.

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 07.08.2020, 13:46

...
Zuletzt geändert von lifesgood am 23.10.2020, 01:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin dann mal weg ...

foxele
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 418
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon foxele » 07.08.2020, 13:58

silberpower hat geschrieben:
Marcelausz hat geschrieben:Wie verhält es sich eigentlich beim Thema Edelmetalle bei Ebay bezüglich Gewerbe? Bei anderen „privatverkäufen“ wird das Finanzamt ja schnell eklig. Ich weiß, nach einem Jahr halten ist der Gewinn steuerfrei... aber können trotzdem z.b. 2000 Unzen a 500 Aktionen in einem Jahr veräußert werden die länger als 1 Jahr in Besitz waren...als Privatverkauf?


Also, als Rentner, wenn man nachweisen kann, dass die veräußerte Ware vor Eintritt des Rentenalters erworben wurde, sollte man überhaupt keine Probleme bekommen, bzw. wenn Probleme entstehen sollten, lassen sich diese sehr schnell wieder aus der Welt schaffen.

Wer nicht Rentner ist, sollte es nicht drauf ankommen lassen! smilie_07


Völliger Blödsinn mit deinem Rentnergeschreibsel.
Auch Rentner die regelmässig EM verkaufen werden als gewerblich eingestuft und entsprechend zur Kasse gebeten.
Und das was da vom "test" verlinkt wurde ist noch human.
Kenne krassere fälle.

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 3015
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Aurifer » 07.08.2020, 14:20

smilie_13
Zuletzt geändert von Aurifer am 25.09.2020, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Maple Leaf » 07.08.2020, 15:23

Marcelausz hat geschrieben:
Maple Leaf hat geschrieben:Hi Lillebor, schön etwas von dir zu lesen. Denke auch, dass es so kommen wird ...
Auf alle Fälle ist der Kurs viel zu schnell gestiegen und was sagt uns die Erfahrung? Richtig ...


Erfahrungen? Gibts Musterbeispiele für Billionen Gelddrrucken in Verbindung mit negativen Zinsen und einer Pandemie?
Nein, gibt es natürlich nicht, aber die "Erfahrungen" mit Kursverläufen usw. eben schon, wenn auch zu anderen Bedingungen.

san agustin hat geschrieben:
Maple Leaf hat geschrieben:Hi Lillebor, schön etwas von dir zu lesen. Denke auch, dass es so kommen wird ...
Auf alle Fälle ist der Kurs viel zu schnell gestiegen und was sagt uns die Erfahrung? Richtig ...


smilie_24 smilie_24 smilie_09

Wo warst du denn so lange ?
Woher kommst Du ?
Inzwischen nicht mehr wirklich Lust gehabt hier etwas zu schreiben und von daher die lange Pause.

bestone hat geschrieben:Sehen wir diese Woche noch ein Ratio unter 70?

Mitte März noch über 120, aktuell bei 72,70... so schnell kann es gehen.

@ Maple Leaf - Viele Grüße, schön mal wieder was von Dir zu hören.
Kannst Du dich noch an meine Wette mit Plata erinnern? smilie_02 smilie_02 smilie_02
Grüß dich "bestone", klar erinnere ich mich an unseren guten Plata und eure Wette ... smilie_02
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Benutzeravatar
Lillebor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 803
Registriert: 16.05.2013, 09:31
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Lillebor » 07.08.2020, 15:32

Vor lauter Silber hat Maple sein Rechner nicht mehr gefunden smilie_24
Bei einem Absturz sollte man vorne sitzen, denn da kommt der Getränkewagen nochmal vorbei.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste