Aktuelle Zeit: 10.08.2020, 01:18

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 04.12.2019, 18:34

Geek hat geschrieben:Was ist das Gegenteil von Rakete ??? smilie_08


Rohrkrepierer

Anzeigen
Silber.de Forum
san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7261
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 04.12.2019, 18:50

goldundsilberquelle hat geschrieben:@silberschatzimsee:
Bei Platin bin ich drin
In Form von Muenzen
Keine Futures oder so ein Dreck
........aber Platin denke ich ist langfristig besser


Aber warum findet man dich dann im Platin Verkaufsfaden ?

Keine Frage: Platin hat historisches Potenzial smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 04.12.2019, 19:48

goldundsilberquelle hat geschrieben:.... aber Platin denke ich ist langfristig besser


Ich hab Platin schon länger auf dem Schirm, aber alle sagen das Platin nur für den Dieselkat gebraucht wird, aber der Diesel wurde von der Regierung für das Klima per Ritualmord geopfert.
Die Nachfrage ist damit weg und andere Platinanwendungen sind minimal.
Warum soll Platin dann noch steigen?

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 447
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 04.12.2019, 20:13

Also ich denke gelesen zu haben, dass Palladium ein Platinmetall ist und somit könnte die Industrie wieder auf Platin umrüsten, was aber natürlich auch nicht von heute auf morgen geht. smilie_24

... die hatten das in der Vergangenheit ja nur deshalb verwendet (bis heute), weil Palladium günster war als Platin.

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 04.12.2019, 20:33

Du meinst das kann man beliebig austauschen? Platin gegen Palladium?

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5835
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 04.12.2019, 20:40

@Betonsammler: Der Diesel ist noch nicht tot. Gerade wo man jetzt nach dem Feinstaub (bitte alle keine Kerzen anzünden in der Weihnachtszeit, das ist schlimmer, als wenn man sich nen laufenden Diesel ins Wohnzimmer stellt) wieder auf CO2 kommt.

Ein moderner Diesel mit neuester Abgastechnoligie ist genauso sauber wie ein Benziner und verbraucht weniger. Es steht auch nirgendwo geschrieben, dass ein Hybrid zwangsläufig einen Benzinmotor mit einem Elektromotor koppeln muss, Mercedes baut schon einen Diesel-Hybrid.

Und nicht zuletzt die Brennstoffzelle, also Wasserstofffahrzeuge, sind ein Einsatzbereich von Platin.

Vor gut 11 Jahren im Herbst 2008 kostete Platin das drei- bis vierfache von Palladium, da hat man, wo es möglich war, Platin durch Palladium substituiert.

Aktuell kostet Palladium fast das Doppelte von Platin, da wird man diesen Weg wohl wieder rückwärts gehen. Aber das geht eben nicht von heute auf morgen, sondern eher in Produktzyklen, die gerade im Motorenbau auch gerne mal 5 Jahre und mehr in Anspruch nehmen. Beliebig austauschen wird wohl nicht gehen, sonst hätte die Industrie schon reagiert und der Palladiumpreis wäre schon im Sinkflug.

Ich persönlich sitze noch auf physischem Platin aus der Zeit vor der Jahrtausendwende. Das ist zwar noch schön im Plus, aber wenn ich es nicht verpennt hätte beim Hoch über 1.400 € zumindest Teilbestände abzustoßen, sähe die Bilanz noch deutlich besser aus.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 04.12.2019, 21:21

Danke für die Info.
Wegen besagter Dieselkrise wollte ich erst bei EUR 600 einsteigen und mir ein paar Unzen zulegen. Aber weil Platin ab 2022 monetären Charakter bekommt, werde ich ab Spot EUR 800,-- einsteigen. Ich könnte mir vorstellen, das die Banken bald Interesse bekunden werden, da die hohe Wertdichte die Tresore nicht verstopft. Und wenn die Industrie obendrauf kommt umso besser.
Außerdem sollte man die Briten nicht vergessen. Die müssen jetzt was tun um ihren Finanzplatz London zu verteidigen. Da werden einige tolle Sachen auf uns zukommen. Ich rechne u.A. mit Umsatzsteuerwegfall bei Edelmetallen.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7261
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 05.12.2019, 07:40

@ Betonsammler

Zum Spot bekommst Du kein Platin
Ich konnte noch zu Preisen um € 750 einsammeln
Daher: lieber immer wieder etwas einkaufen bevor der Zug schon den Bahnhof verlassen hat
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 05.12.2019, 08:25

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
Xiaolong
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 05.12.2019, 08:32

Betonsammler hat geschrieben:Außerdem sollte man die Briten nicht vergessen. Die müssen jetzt was tun um ihren Finanzplatz London zu verteidigen. Da werden einige tolle Sachen auf uns zukommen. Ich rechne u.A. mit Umsatzsteuerwegfall bei Edelmetallen.


Das Kasperletheater um den Brexit wird sich beliebig fortsetzen mit den Insulanern. Afaik hat die BoE einen der größten Goldhorts nach den USA, laut Presse mehr als 5.000t. X-Länder haben also dort Ihre Goldreserven liegen, will man die wiederhaben, kann man es sich mit der alten Dame nicht komplett verscherzen....
Funfact, das große Empire selbst besitzt nur knapp 300t als Reserve an Gold, weit hüpfen können die damit nicht.
Wie krass das eigentlich ist kann man hier kurz nachlesen.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Britisch ... 31700.html

Und wer sich fragt, wie die Türken seit geraumer Zeit ihre Goldreserven steigern kann mal bei Maduro nachfragen. Böse Zungen behaupten, das die Exporte nach Venezuela mit dem Gold finanziert werden.

So jetzt noch einmal den Aluhut geraderücken...

Vielleicht ist das ja auch einer der Gründe, warum die Amis sauer auf Erdogan sind und Putin der neue BestBuddie.
Handel außerhalb des Dollarraumes errodiert weiter den Papierdollar des siechenden Hegemon und gehört unterbunden..
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2317
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 05.12.2019, 08:39

Ich hatte mich auch mit dem Gedanken befasst, Platin zu kaufen.
Die 19 % muss man aber erst einmal wieder reinholen!
Ich habe es bisher immer noch nicht getan, zuletzt auch wegen Herrn Speck ....

https://www.goldseiten.de/videothek/vid ... 1&lid=1353

ca. Minute 9

Hinterher ist man immer schlauer.

Benutzeravatar
goldundsilberquelle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 11.10.2010, 00:07

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon goldundsilberquelle » 05.12.2019, 09:18

@san augustin:

ich hab halt günstig eingekauft und lasse andere daran teilhaben

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1014
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 06.12.2019, 16:37

thesilversurfer hat geschrieben:ok, heute geht die Silberrakete los, erstes Kursziel bis Freitag 19 Dollar smilie_23 smilie_23 smilie_23


Deine Glaskugel gehört in die Restmülltonne smilie_11 smilie_20

Oder hast du die 9 mit der 6 vertauscht :wink: ?

Benutzeravatar
Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 06.12.2019, 17:02

san agustin hat geschrieben:@ Betonsammler

Zum Spot bekommst Du kein Platin
Ich konnte noch zu Preisen um € 750 einsammeln
Daher: lieber immer wieder etwas einkaufen bevor der Zug schon den Bahnhof verlassen hat


Wollte sagen Platin/oz unter EUR 800,-- beim Belgier oder in Tallin.

Das schöne am Bahnhof ist, es fahren immer wieder neue Züge ein. smilie_01 Man muss halt warten können. Mein Anlagebudget für 2020 hab ich in 6 Sechstel gesplittet. 5 davon mit konkreten Limits, die alle noch vom Markt unterschritten werden müssen. FOMO hab ich keine. Beispielsweise hat Silber in den letzten 7 Jahren immer mindestens einmal im Jahr die EUR 15,-- nach unten durchbrochen.
Und 1 Sechstel durch 12, geb ich monatlich aus für einige Queens Beast 10oz und Ruanda, Marvel im Blister, was chinesisches smilie_31 .

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2953
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Aurifer » 06.12.2019, 17:20

goldundsilberquelle hat geschrieben:
ich hab halt günstig eingekauft und lasse andere daran teilhaben


Günstig bedarf vielleicht der Interpretation: momentan kostet die Platin-Unze beim Belgier um 880 Euro. Im Ankaufsfaden hier werden 50 Euro über Spot geboten - das liegt knapp unter dem Belgier. Angeboten im Verkaufsfaden wurde - wenn ich mich recht erinnere - um 940-950 Euro.

Man kann also jetzt noch beim Belgier kaufen und hier im Forum mit gut 50 Euro Gewinn pro Unze handeln. Verglichen mit deutschen Händlerpreisen ist das natürlich günstig. Offensichtlich gibt es genügend von den ..., die jeden Morgen aufstehen.
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste