Aktuelle Zeit: 19.09.2020, 20:24

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 16.09.2019, 00:22

Ölpreis aktuell 14 Prozent im Plus smilie_02

Anzeigen
Silber.de Forum
silvergypsy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2019, 14:41

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silvergypsy » 16.09.2019, 00:25

Ich würde in jedem Fall den Zinsentscheid der Fed in der nächsten Woche noch abwarten. Du kannst ja online ja noch schnell zukaufen wenn die Zinsen überraschend um 0,5 % statt nur um 0,25 % Punkte gesenkt werden.

silberpower hat geschrieben:Ölpreis aktuell 14 Prozent im Plus smilie_02


Endlich mal gute Nachrichten für die Aluhutträger smilie_35 Spricht für einen drohenden Konjunktureinbruch wenn der Schmierstoff teuer wird und könnte Gold am Montag den entscheidenden Schub geben. Aber ich sehe das Plunge Protektion Team schon wieder nahen
Zuletzt geändert von silvergypsy am 16.09.2019, 00:27, insgesamt 1-mal geändert.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberschatzimsee » 16.09.2019, 00:26

.
Zuletzt geändert von silberschatzimsee am 16.02.2020, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

silvergypsy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2019, 14:41

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silvergypsy » 16.09.2019, 00:42

oder heute Nacht doch noch die online shops leer räumen ? Die Händler schlafen und Gold knackt in Asien gerade mit Karacho die 1.500 $ Marke smilie_37

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon redtshirt » 16.09.2019, 07:19

Jeder Edelmetallhändler, der sein Handwerk versteht, sichert sich gegen fallende Kurse ab. Das tun selbst "Bauern" für ihre Agrargüter. Auch firmen die Dinge exportieren oder importieren aus dem Nicht € Raum versichern sich gegen Währungsverluste. Nennt sich Optionen und wurden eigentlich dafür erschaffen.

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 16.09.2019, 07:23

Wer nicht ganz gepennt hat, hat spätestens gestern Abend noch was gekauft. Da wirds heute noch Rund gehen :roll:

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2465
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 16.09.2019, 07:34

Jeder muss natürlich selber wissen, ob und wann er seine Mücken in echte Werte umschichtet.

Ruhiger und entspannter schläft es sich, wenn dieser Schritt allerdings erstmal vollzogen ist, zumindest wenn es aus Überzeugung geschah.
Ich will nicht sagen, dass es einem danach dann völlig egal ist, was mit dem Kurs passiert aber es juckt einen auch nicht wirklich. Ich habe günstigere Kurse dann auch gerne immer zum nachlegen genutzt.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Umschichten durch und wenn sich nicht im Laufe des Jahres immer wieder ein gewisser Betrag ansammeln würde, könnte ich den Sack auch zumachen.
So werde ich aber auch weiter, immer wieder mal, die eine oder andere Bestellung raushauen.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5925
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 16.09.2019, 08:15

Bei mir ist der Sack zu, bis auf ein winzig kleines Löchlein ;)

Ich konzentriere mich jetzt mehr auf meinen Nick, arbeite weniger und lasse meine Ausgaben jetzt vordergründig in Lebensqualität fliessen ;). Hab schon einige Sachen für das letzte Quartal 2019 und das erste Quartal 2020 gebucht.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

silvergypsy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2019, 14:41

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silvergypsy » 16.09.2019, 08:26

redtshirt hat geschrieben:Jeder Edelmetallhändler, der sein Handwerk versteht, sichert sich gegen fallende Kurse ab. Das tun selbst "Bauern" für ihre Agrargüter. Auch firmen die Dinge exportieren oder importieren aus dem Nicht € Raum versichern sich gegen Währungsverluste. Nennt sich Optionen und wurden eigentlich dafür erschaffen.


Ja, ne schon klar. Deswegen gab es den letzten Monat bei anlagegold24 des öfteren Krügerrand oder auch mal den ein oder anderen Buffalo unter Gold Spot zu kaufen. Einige Händler bekommen es doch nicht mal auf die Reihe, die Preise anzupassen. Ist auch schwer. Dazu bräuchte man einen gültigen Referenzpreis. Aber wenn man die Preisangaben auf den diversen Finanzportalen beobachtet stellt man schnell fest, dass die dort die Preise insbesondere zum Wochendende angeben wie sie lustig sind.

Und die Absicherungen mit Optionen fressen Gebühren ohne Ende. Was bleibt ist ein gutes Lagermanagement und bei hoher Volatilität kommen dann halt wieder Wartezeiten von bis zu 5 Wochen, wenn du dir eine Unze Gold beim Händler deines Vertrauens orderst. Das hat silberschatzimsee umseitig ja schon ganz gut erklärt:

silberschatzimsee hat geschrieben:Will mich in den Streit nicht einmischen nur wäre ich Händler würde bei Bullionkram gar keinen eigenen/bis sehr kleinen Lagerbestand haben und alles nur anlassgegeben beim Großhändler ordern. Ist ja sonst quasi gebundenes Kapital und ich bin auf Gedeih und Verderb der Börse ausgeliefert. Aber ich gebs zu ich habe keine Ahnung, sag nur so wie Ich es handhaben würde smilie_02


Mir kann das egal sein. Halte schon lange keine Liquidität in Euros. Wozu auch. Falls Finanzbedarf besteht wird eben Gold verkauft. Ist das liquideste aller Assets. Wünsche euch viel Glück in diesen stürmischen Zeiten und macht euren Tank voll. Die Abfacklung der halben Ölproduktion der Saudis (größter Ölproduzent) wird zusammen mit dem Klimairrsinn der Altparteien den Rest der Konjunktur abwürgen wie eine Abgottschlange ( Boa Konstriktor ) das Neugeborene.

PS.: Hat schon einer die Rechnung von der Vfs wegen der 100 Euro Gold Schnapper ?

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1029
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 16.09.2019, 09:11

Devilfish hat geschrieben:Wer nicht ganz gepennt hat, hat spätestens gestern Abend noch was gekauft. Da wirds heute noch Rund gehen :roll:



Lass uns teil haben an deinem Wissen :wink: ,warum gehts heute noch Rund ?

Benutzeravatar
Straati
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 19.03.2019, 21:47

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Straati » 16.09.2019, 10:35

Ich vermute wegen dem drohnen Angriff auf die raffenerien in Saudi Arabien.
Ich warte mal bis Nachmittags die Amis loslegen.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5925
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 16.09.2019, 11:11

Die Amis sind momenten schwer kalkulierbar. Während des Anstiegs haben sie kräftig mitgeholfen, aber in den letzten Handelstagen waren sie keine Unterstützung für die Kurse, im Gegenteil.

Wenn die aktuellen Kurse am Abend noch Bestand haben, sollten und können wir zufrieden sein ...

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon redtshirt » 16.09.2019, 14:48

silvergypsy hat geschrieben:
redtshirt hat geschrieben:Jeder Edelmetallhändler, der sein Handwerk versteht, sichert sich gegen fallende Kurse ab. Das tun selbst "Bauern" für ihre Agrargüter. Auch firmen die Dinge exportieren oder importieren aus dem Nicht € Raum versichern sich gegen Währungsverluste. Nennt sich Optionen und wurden eigentlich dafür erschaffen.


Ja, ne schon klar. Deswegen gab es den letzten Monat bei anlagegold24 des öfteren Krügerrand oder auch mal den ein oder anderen Buffalo unter Gold Spot zu kaufen. Einige Händler bekommen es doch nicht mal auf die Reihe, die Preise anzupassen. Ist auch schwer. Dazu bräuchte man einen gültigen Referenzpreis. Aber wenn man die Preisangaben auf den diversen Finanzportalen beobachtet stellt man schnell fest, dass die dort die Preise insbesondere zum Wochendende angeben wie sie lustig sind.

Und die Absicherungen mit Optionen fressen Gebühren ohne Ende. Was bleibt ist ein gutes Lagermanagement und bei hoher Volatilität kommen dann halt wieder Wartezeiten von bis zu 5 Wochen, wenn du dir eine Unze Gold beim Händler deines Vertrauens orderst. Das hat silberschatzimsee umseitig ja schon ganz gut erklärt:


Falls du es mal schaffst mit einem Händler zu sprechen wirst du feststellen, das viele wie z.Bsp. ein Heubach erst ein Vertrag zustande kommt, wenn du die manuelle Auftragsbestätigung hast.
Wenn du schon "ewig" in Edelmetalle investierst und anonym kaufst, wirst du vielleicht einen Händler kennen. Wenn man 20 Jahre irgendwo ein "normaler" Kunde ist, dann kann man sich ja mal unterhalten. Ein Händler, der sein Handwerk und den Markt versteht kann sich ohne hohe Gebühren (was man auch selbst kann außer mit dem Sparkassendepot) absichern. Sind alle Händler gleich? nein. Es wird solche und solche geben. Wer sein Handwerk versteht verdient immer. Warum hat ein Heubach gute An und Verkaufspreise? Weil er sein Handwerk versteht.

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 16.09.2019, 17:41

Silbermann 1984 hat geschrieben:
Devilfish hat geschrieben:Wer nicht ganz gepennt hat, hat spätestens gestern Abend noch was gekauft. Da wirds heute noch Rund gehen :roll:



Lass uns teil haben an deinem Wissen :wink: ,warum gehts heute noch Rund ?


Also ich sehe ein fettes Grün :wink:

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7309
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 16.09.2019, 19:20

schon irgendwie pervers smilie_07

das was wir am Freitag im POS verloren haben, wurde heute wieder komplett gut gemacht smilie_01

alleine nur wegen den Drohnenangriffen auf die Ölfelder smilie_08

man kann aber sehr gut erkennen wie nervös und volatil die EM reagieren
bzw. gesteuert werden

das kann noch viel extremer mit den Bewegungen kommen :shock:
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste