Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 18:31

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

Straati
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 19.03.2019, 21:47

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Straati » 30.08.2019, 11:01

silberpower hat geschrieben:wieviel ist davon 2011 bis 2013 in der Schmelze gelandet - haste das schon wieder abgezogen? smilie_08


Eingeschmolzen heißt ja nicht vernichtet. Das Silber kommt doch wieder in den Umlauf.

Anzeigen
Silber.de Forum
CoinChanger
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 09.03.2019, 02:33

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon CoinChanger » 30.08.2019, 11:31

Augsburger hat geschrieben:
CoinChanger hat geschrieben:Nein das hätte ich wohl eher nicht getan, hätte dann ja wohl auch keinen Sinn ergeben das zu erwähnen. Viel unnötiger fande ich jedoch deine Fragerei (weiss nicht mehr in welchem Faden das war) zur Fungibilität der UK Lunar Münzen, nachdem du 2 Jahre lang am eigenen Leib gespürt hast dass diese keiner kaufen möchte.


Bin ich dir auf den Schlips getreten, weil du uralte Postings rauskramst die hier niemanden Interessieren?
Du scheinst sehr dünnhäutig zu sein. Ich glaube du läßt dich von anderen zu sehr manipulieren und in eine Richtung nudgen. Das Leben ist kein Ponyhof.
Mach dich selber schlau und treffe Enscheidungen zu denen du auch stehst.
Weiterhin viel Spaß hier im Forum. smilie_07

Gruß Augsburger

Na wenn du mal -aufmerksam- liest, von meinem ersten "Hellseherpost" an, wirst du sehr wohl rauslesen können dass ich keineswegs manipulierbar bin. Wenn du doch ernsthaft den Begriff Manipulation verwenden möchtest dann bitte doch in entgegengesetzte Richtung. Den guten Herr Hellseher habe wohl eher ich auf den Trichter gebracht als andersrum. Aber so ist es halt wenn man die Sachen so versteht wie man sie verstehen möchte.
- oder man kann es nicht anders verstehen? Naja wie auch immer. Alles Gute

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 300
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 30.08.2019, 12:29

Straati hat geschrieben:
silberpower hat geschrieben:wieviel ist davon 2011 bis 2013 in der Schmelze gelandet - haste das schon wieder abgezogen? smilie_08


Eingeschmolzen heißt ja nicht vernichtet. Das Silber kommt doch wieder in den Umlauf.


Wieviel Silber, welches in den Umlauf kommt wird nochmal prozentual "vernichtet"?

... was ich damit sagen wollte. Bei hochpreisigen Silberpreisen rennen die Leute zum Händler um ihr Silber zu versilbern, welches dann letztendlich überwiegend in der Schmelze landet, also sind die Angaben von dir mit den Zahlen von Prägungen sehr mit Vorsicht zu genießen, da sehr viele Anfertigungen davon längst nicht mehr existieren.

Benutzeravatar
Xiaolong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 31.03.2019, 21:48

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Xiaolong » 30.08.2019, 16:24

Das ist eine Vermutung Deinerseits, ich kann mir vorstellen, das man kanadische oder us-amerikanische Silberdollar, oder eben den Libertad nicht einfach einschmilzt, so sie in Ordnung sind. Ein blöder Dollar wird meist über dem Schmelzwert gehandelt, warum also einschmelzen? Einschmelzen und neu prägen kostet auch Geld, schwierig .....
Was ich aber eigentlich aufzeigen wollte ist, das die Silbermünze als solches gerade in der letzten Dekade ein Revival hingelegt hat.
Schaut einfach mal auf die Prägezahlen des US-Dollar hier auf der Website.

Das Zeug ist also im Überfluss da draußen auf dem Markt und wird ständig weiter ausgebuddelt.

Nichtsdestotrotz kann der Preis munter weiter steigen, nur werden dann leider alte Kursmünzen langsam unerschwinglich.
_______________________________________________
manchmal klemmt die Leertaste

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4351
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 30.08.2019, 16:43

Ich denke wie viel Silber jetzt bei privaten Besitzern gehalten wird, spielt eine untergeordnete Rolle.

Gerade die Stimmung hier im Forum 2011 ist ein guter Indikator. Damals waren gefühlt 90% der User für weiter kaufen, weil es ja weiter steigt und maximal 10% der User dafür, ein wenig Gewinne mitzunehmen.

Wertmäßig wird auch im privaten Bereich ein Vielfaches des Silberwertes in Gold gehalten. Gold notiert in € über dem letzten Allzeithoch (Silber in € ca. 50% unter dem letzten Allzeithoch), Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass momentan aus privater Hand massiv Gold auf den Markt geworfen wird.

Viele hatten ja Silber nicht zuletzt wegen der hohen Ratio gekauft, um es irgendwann bei deutlich niedrigerer Ratio in Gold zu tauschen. Diese Gefahr besteht bei der aktuellen Ratio von gut 83 noch lange nicht. Erste Umschichtungen werden hier wohl erst ab einer Ratio von 65/60 oder darunter erfolgen.

Und mal ganz ehrlich: Ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber jedes mal wenn ich Nachrichten schaue und von Bargeldverbot, Negativzins, Vermögenssteuer, Mietobergrenzen usw. usw. höre, bin ich froh einen guten Teil meines Vermögens in physischem EM (davon rund 1/4 in Silber) zu halten.

Und letztendlich wird der Preis ja ohnehin von den "Papietigern" gemacht.

Just my two cents ...

lifesgood

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 655
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 30.08.2019, 16:56

lifesgood hat geschrieben:Ich denke wie viel Silber jetzt bei privaten Besitzern gehalten wird, spielt eine untergeordnete Rolle.

Gerade die Stimmung hier im Forum 2011 ist ein guter Indikator. Damals waren gefühlt 90% der User für weiter kaufen, weil es ja weiter steigt und maximal 10% der User dafür, ein wenig Gewinne mitzunehmen.

Wertmäßig wird auch im privaten Bereich ein Vielfaches des Silberwertes in Gold gehalten. Gold notiert in € über dem letzten Allzeithoch (Silber in € ca. 50% unter dem letzten Allzeithoch), Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass momentan aus privater Hand massiv Gold auf den Markt geworfen wird.

Viele hatten ja Silber nicht zuletzt wegen der hohen Ratio gekauft, um es irgendwann bei deutlich niedrigerer Ratio in Gold zu tauschen. Diese Gefahr besteht bei der aktuellen Ratio von gut 83 noch lange nicht. Erste Umschichtungen werden hier wohl erst ab einer Ratio von 65/60 oder darunter erfolgen.

Und mal ganz ehrlich: Ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber jedes mal wenn ich Nachrichten schaue und von Bargeldverbot, Negativzins, Vermögenssteuer, Mietobergrenzen usw. usw. höre, bin ich froh einen guten Teil meines Vermögens in physischem EM (davon rund 1/4 in Silber) zu halten.

Und letztendlich wird der Preis ja ohnehin von den "Papietigern" gemacht.

Just my two cents ...

lifesgood


Ich weiß gar nicht wie man auf die Idee kommen könnte auch nur irgendwas zu verkaufen ,aber ich bin ja auch jemand der an Dingen hängt,sogar an Anlagemünzen,vielleicht ist das anders wenn man ein paar Hundert oder 1000 besitzt .

Und es wird ja auch immer wieder erzählt das man nur das Investieren soll was man über hat und nicht braucht.

Weshalb sollte ich es dann verkaufen,ich brauch es ja nicht smilie_11 .

Ne Eiserne Reserve wird erst angefasst wenn einem das Wasser unter der Nase steht ,vorher kann das Moos ansetzen smilie_20

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1568
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon durchdenwind » 30.08.2019, 17:05

Silbermann 1984 hat geschrieben:...Ne Eiserne Reserve wird erst angefasst wenn einem das Wasser unter der Nase steht ,vorher kann das Moos ansetzen smilie_20


Ich würde das EM schon etwas früher aus der Hosentasche nehmen. smilie_24

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2279
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon libelle » 30.08.2019, 17:06

@Silbermann
smilie_01

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4351
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 30.08.2019, 17:22

Silbermann 1984 hat geschrieben:Ne Eiserne Reserve wird erst angefasst wenn einem das Wasser unter der Nase steht ,vorher kann das Moos ansetzen smilie_20


Für die "eiserne Reserve" hast Du vollkommen Recht. Für diese Eiserne Reserve hoffen wir ja alle, sie nie anfassen zu müssen.

Aber EM kann ja nicht nur eiserne Reserve sein, sondern auch Altersvorsorge, dieser Teil wird eben dann verkauft, wenn man im Alter Einkommensdefizite ausgleichen muss.

Und es gibt ja auch Leute, die "spekulative" Bestandsanteile halten. Also Standbein - Spielbein - Strategie.

Diese Anteile verkauft man auch, wenn die Performance entsprechend war, aber auch da sehe ich beim Silber aktuell noch gar keinen Handlungsbedarf.

lifesgood

P.S.: Wenn's so weitergeht scheint es ja noch ein schöner Wochenabschluß zu werden smilie_01

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1180
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 30.08.2019, 17:30

lifesgood hat geschrieben:...
Und es gibt ja auch Leute, die "spekulative" Bestandsanteile halten. Also Standbein - Spielbein - Strategie.
...


Du hast ja geäußert, dass Du Silber als Investment nicht mehr kaufen wirst, weil Du schon genug davon im "Hort" hast, @lifesgood. Berichtige mich bitte, wenn ich Dich falsch verstanden haben sollte.

Würdest Du dennoch kaufen, wenn Du jetzt ( sagen wir mal ) Maple Leaf für 16,50 € / Oz angeboten bekommen würdest ?

Benutzeravatar
Münzfreund
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 10.08.2017, 10:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Münzfreund » 30.08.2019, 17:39

KarlTheodor hat geschrieben:
Würdest Du dennoch kaufen, wenn Du jetzt ( sagen wir mal ) Maple Leaf für 16,50 € / Oz angeboten bekommen würdest ?


Was für eine Frage, wer würde da nicht kaufen?
Gib her 2 Kilo, lach...
Alles wird gut...

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1757
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon bestone » 30.08.2019, 17:48

@ lifesgood - guter Wochenschluß? Noch 18 Cent, sonst musst Du Montag früh noch mal einen größeren Schluck nehmen...
Viele Grüße
bestone

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Betonsammler » 30.08.2019, 20:22

Hach ist das schön! Wie trostlos war´s hier doch noch seinerzeit einst im April. smilie_11

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 300
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon silberpower » 31.08.2019, 02:09

Na, war doch noch schöner Monatsabschluss mit +12.9 Prozent auf USD-Basis im August smilie_12
+25.9 Prozent seit 1. Juni smilie_01

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4351
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 31.08.2019, 06:56

KarlTheodor hat geschrieben:Du hast ja geäußert, dass Du Silber als Investment nicht mehr kaufen wirst, weil Du schon genug davon im "Hort" hast, @lifesgood. Berichtige mich bitte, wenn ich Dich falsch verstanden haben sollte.

Würdest Du dennoch kaufen, wenn Du jetzt ( sagen wir mal ) Maple Leaf für 16,50 € / Oz angeboten bekommen würdest ?


Definitiv NEIN. Du hast mich da vollkommen richtig verstanden. Ich mache nur noch die Queens Beast fertig und ein wenig zum Spass, sonst wird nichts mehr gekauft.

Das hat aber nichts mit dem Preis zu tun. Ich würde auch dann nicht mehr kaufen, wenn ich damit meinen Durchschnittspreis von knapp unter 14 € pro Unze senken könnte.

Die Gründe liegen darin, dass ich mehr Silber habe, als ich jemals geplant hatte zu kaufen und vor allem darin, dass bei mir die Zeit der Vorsorge vorbei ist.

Alles im Leben hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit da baut man Vorsorge auf und eine Zeit da führt man diese Vorsorge der geplanten Verwendung zu.

Momentan befinde ich mich irgendwo dazwischen. Da ich ja seit 1.1. meine Arbeitszeit und damit mein Einkommen deutlich reduziert habe, müßte ich mich für größere Anlagekäufe anderweitig einschränken, was weder Sinn noch Spass machen würde ;)

Ich werde demnächst 57 und da stellt man sich gelegentlich doch die Frage, wie viele Jahre einem noch bleiben, in denen man fit und vital ohne körperliche Einschränkungen sein Leben genießen kann. Diese Zeit kann man nicht nach hinten verlängern, sondern nur nach vorne. Ich habe mehr als 30 Jahre lang auf viel Freizeit verzichtet, davon hole ich mir jetzt ein wenig zurück.

@bestone: Da haben wohl die beiden Mokka, die ich am Donnerstag Abend beim Griechen getrunken hatte, das Ergebnis verfälscht, oder ich muss das Pendel neu kalibrieren lassen smilie_11 smilie_13

lifesgood


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 11 Gäste