Aktuelle Zeit: 29.10.2020, 23:34

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.08.2019, 08:39

Flashlight hat geschrieben:Klar, wenig ist besser, als nix. Aber nur viel, hilft viel. So ist das eben.
Ich möchte mich da auch garnicht beschweren, so schlecht stehe ich auch nicht da.

Und andere Dinge sind eben auch wichtig, dazu hat sich unser Silbermann ja früher schon geäußert.
Was das angeht, freut es mich sehr, und ich wünsche euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft!
Dieser Wunsch geht übrigens auch an lifesgood.


Mag sein das nur viel hilft ,aber es ist doch irgendwie Idiotisch zu denken ,denn wo soll das viele denn jetzt auf einmal her kommen?

Wenn man vorher schon ein paar jahre für einen jungen Gebrauchten Kleinwagen sparen musste und man nicht durch was auch immer auf einmal zu Geld kommt dann ist es doch in Zukunft genau so .

Man wird ja zu keinem anderen Menschen nur weil man sich jetzt für EM interessiert .

Mir persönlich macht es nur mehr spaß so zu sparen .

Auch ist es abwegig zu denken das man nur genug knausern muss und dann wird man auch zum lifesgood .

Ist das selbe wie wenn man immer etwas von Versorgungslücke erzählt bekommt die man selbst schliessen muss ,es ist ja auch bekannt das der großteil dies gar nicht hin bekommt .

Denn einige die Arbeiten haben nicht wirklich viel mehr als welche die nicht arbeiten ,dementsprechend bleibt auch nur wenig übrig um dies zu machen ,wobei davon will man sich ja auch noch mal ne kleinigkeit gönnen und nicht nur alles für später irgendwann mal neben hin legen .

So Realistisch muss man schon sein .

Auf der anderen Seite muss man aber auch sehen das man mit etwas verzicht etwas mehr hat wie die Jogginghosen Turnschuhtragenden sich von Energiedrinks ernährenden vor einem an der Kasse stehenden Menschen deren Einkauf nur aus so einem Kram besteht.

Die haben mit sicherheit gar nichts außer vielleicht noch ein paar Schulden .

Nicht alle Eier in einen Korb zu legen ist auch richtig ,wobei das auch wieder für großes Kapital gilt , bei 100.000 oder gar 1 Mio. ist es besser sich ein kleines Häusschen zu kaufen ,für X € EM verschiedener Gattungen und was es da sonst alles noch so gibt ,je kleiner die Summe umso mehr muss man sich entscheiden in welchen Korb man sie legt ,denn wenn man anfängt die noch aufteilen zu wollen bleibt gar nichts mehr übig .

Ich glaub man darf sich da einfach nicht mit manch anderen vergleichen und sich nicht verrückt machen und sich immer nur denken das wenig besser ist als nichts .

Ich hab vor 5 Jahren 4 Unzen geschenkt bekommen ,die nächste bestellung waren dann ein 100g. Barren und 2 mal 1oz Barren. Danach 4 oz. ,so ging das über Jahre ,wenn mal viel Geld da war hat man mal ein Großeinkauf gemacht und 20oz. gekauft .
Das nächste mal dann 2 1/10 Unzen Gold .

Wo soll also der große Haufen her kommen smilie_11 der ist genau so wenig vorhanden wie ein großer haufen Fiat ,der ist nämlich nötig für einen Berg EM :wink:

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5950
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 17.08.2019, 08:58

Kleinvieh macht auch Mist. Du bist Jahrgang 1984, kannst also frühestens 2049 ohne Abschlag in Rente gehen.

Somit bleiben Dir noch mindestens 30 Jahre um den Bestand aufzubauen.

Rechne mal den jährlichen Durchschnitt, den Du während der letzten Jahre angeschafft hast, auf die nächsten 30 Jahre hoch. Da kommt dann doch auch was zusammen.

Natürlich haben wohl rund 30 - 40% der Bevölkerung nicht die Möglichkeit, ein wenig vorzusorgen. Sei es, weil sie schlicht zu wenig verdienen, oder sei es, weil sie bei besserem Verdienst nicht mit Geld umgehen können.

Aber die sind wohl eher nicht hier unterwegs.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.08.2019, 09:16

lifesgood hat geschrieben:Kleinvieh macht auch Mist. Du bist Jahrgang 1984, kannst also frühestens 2049 ohne Abschlag in Rente gehen.

Somit bleiben Dir noch mindestens 30 Jahre um den Bestand aufzubauen.

Rechne mal den jährlichen Durchschnitt, den Du während der letzten Jahre angeschafft hast, auf die nächsten 30 Jahre hoch. Da kommt dann doch auch was zusammen.

Natürlich haben wohl rund 30 - 40% der Bevölkerung nicht die Möglichkeit, ein wenig vorzusorgen. Sei es, weil sie schlicht zu wenig verdienen, oder sei es, weil sie bei besserem Verdienst nicht mit Geld umgehen können.

Aber die sind wohl eher nicht hier unterwegs.

lifesgood


Das es Mist macht merke ich schon lange smilie_11 ,früher hab ich mir alles immer mal ausgepackt und es dann bestaunt,das lasse ich mitlerweile ,dauert mir zulange smilie_02 .

Mir ging es um Flashlight .

Es kommt ja immer auf die Betrachtungsweise an,für mich ist jemand der ein eigenes Häusschen oder eine Wohnung hat schon vermögend,jemand der innerhalb ein paar Monaten sich einen neuen Kleinwagen leisten kann in verbindung mit dem Haus sowieso .

Reich ist dann jemand für mich wie du,jemand der mehr hat als er selbst eigendlich braucht .

Andersrum aber gibts auch Menschen die jemanden für Reich halten der sich etwas Geld nebenhin gespart hat und noch eine Schatulle voller Münzen besitzt .

Was soll es also sich da großartig gedanken drüber zu machen .

Flashlight
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 08.12.2016, 00:10

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Flashlight » 17.08.2019, 09:47

Silbermann 1984 hat geschrieben:
Flashlight hat geschrieben:Klar, wenig ist besser, als nix. Aber nur viel, hilft viel. So ist das eben.
Ich möchte mich da auch garnicht beschweren, so schlecht stehe ich auch nicht da.

Und andere Dinge sind eben auch wichtig, dazu hat sich unser Silbermann ja früher schon geäußert.
Was das angeht, freut es mich sehr, und ich wünsche euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft!
Dieser Wunsch geht übrigens auch an lifesgood.


Mag sein das nur viel hilft ,aber es ist doch irgendwie Idiotisch zu denken ,denn wo soll das viele denn jetzt auf einmal her kommen?

Wenn man vorher schon ein paar jahre für einen jungen Gebrauchten Kleinwagen sparen musste und man nicht durch was auch immer auf einmal zu Geld kommt dann ist es doch in Zukunft genau so .

...



Aber genau so hatte ich das doch gemeint, mit meiner Aussage im Beitrag gestern Abend.

(Naja, Riesenhaufen...allein zehn Unzen jeden Monat ist bereits ne Menge Holz.
Sagen wir, maximal 100 Unzen wären drin, pro Jahr. Bräuchte man allein für ne 500er Masterbox fünf Jahre, und dann wäre die Frage, zu welchen Kursen in den nächsten Jahren.
Wer nicht jetzt bereits nen guten Grundstock beisammen hat, für den könnte es immer schwieriger werden.
Es ist doch so, was wird man denn auch mit ner 500er Box mal anfangen können? Das ist doch kaum zum sterben zuviel...:) )


Ich wüßte jetzt nicht, wie ich das anders ausdrücken könnte, und damit bin ich genau deiner Meinung.
Aus wenig, mehr zu machen, ist ungleich schwieriger, als aus viel, noch mehr.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.08.2019, 09:54

Flashlight hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:
Flashlight hat geschrieben:Klar, wenig ist besser, als nix. Aber nur viel, hilft viel. So ist das eben.
Ich möchte mich da auch garnicht beschweren, so schlecht stehe ich auch nicht da.

Und andere Dinge sind eben auch wichtig, dazu hat sich unser Silbermann ja früher schon geäußert.
Was das angeht, freut es mich sehr, und ich wünsche euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft!
Dieser Wunsch geht übrigens auch an lifesgood.


Mag sein das nur viel hilft ,aber es ist doch irgendwie Idiotisch zu denken ,denn wo soll das viele denn jetzt auf einmal her kommen?

Wenn man vorher schon ein paar jahre für einen jungen Gebrauchten Kleinwagen sparen musste und man nicht durch was auch immer auf einmal zu Geld kommt dann ist es doch in Zukunft genau so .

...



Aber genau so hatte ich das doch gemeint, mit meiner Aussage im Beitrag gestern Abend.

(Naja, Riesenhaufen...allein zehn Unzen jeden Monat ist bereits ne Menge Holz.
Sagen wir, maximal 100 Unzen wären drin, pro Jahr. Bräuchte man allein für ne 500er Masterbox fünf Jahre, und dann wäre die Frage, zu welchen Kursen in den nächsten Jahren.
Wer nicht jetzt bereits nen guten Grundstock beisammen hat, für den könnte es immer schwieriger werden.
Es ist doch so, was wird man denn auch mit ner 500er Box mal anfangen können? Das ist doch kaum zum sterben zuviel...:) )


Ich wüßte jetzt nicht, wie ich das anders ausdrücken könnte, und damit bin ich genau deiner Meinung.
Aus wenig, mehr zu machen, ist ungleich schwieriger, als aus viel, noch mehr.


smilie_01

Das stimmt :wink: irgendwie gibt es da irgendwo so eine magische Grenze :wink: .

Ich finde 10 pro Monat auch schon ganz schön viel,120 im Jahr ist nicht grade wenig .

Wir haben jetzt fast September und ich hab jetzt 37 dieses Jahr, man soll ja auch noch ein paar Krümel in einen anderen Korb legen smilie_11 ,wenns noch bezahlbar bleibt mit dem was noch so kommt von der PM werden es 51 und das ist dann schon ein sehr gutes Jahr .Letztes Jahr waren es 26 smilie_11 .

Es ist eher wie ein großes Sparschwein wo man immer mal einen 5er reinwirft ,weniger Investment .

Ich fühl mich auch nicht als Investor smilie_20
Zuletzt geändert von Silbermann 1984 am 17.08.2019, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1903
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon durchdenwind » 17.08.2019, 10:11

Wenn ihr statt dem neuesten Handy, Fernseher, Laptop etc. ein wenig EM auf die Seite legt, seid ihr schon auf dem besten Weg. smilie_01
Und wenn was "wichtiges" (Waschmaschine, Herd etc.) kaputtgeht, gibt`s halt ein paar Monate keine Edelmetalle. smilie_24

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.08.2019, 10:25

durchdenwind hat geschrieben:Wenn ihr statt dem neuesten Handy, Fernseher, Laptop etc. ein wenig EM auf die Seite legt, seid ihr schon auf dem besten Weg. smilie_01
Und wenn was "wichtiges" (Waschmaschine, Herd etc.) kaputtgeht, gibt`s halt ein paar Monate keine Edelmetalle. smilie_24


Genau so sieht es aus :wink: ,wobei bei TV ,PC ,da wird auch nur gekauft wenn das alte Gerät den Geist aufgegeben hat und da wird dann bei den großen Geräten gestaunt ,aber dann doch das 80cm 300€ Gerät gekauft .

PC ist das selbe ,Laptop war ein ich glaub 15zoll Gerät aus 2012 ,für damals teure 600€ ,hat bis anfang des Jahres durchgehalten,der jetzige PC hat mit Bildschirm 480€ gekostet und ich hab mich noch verbessert auf 60cm Bildschirmdiagonale :wink: .

Handy hatte ich noch nie eins das mehr wie 170€ gekostet hat ,oft werden Geräte gekauft wenn es mal ein Angebot oder Nachfolgemodell gibt .

Von so manchem Zeitgenossen wird man ja ausgelacht wenn man nicht eins für fast 1000€ besitzt .

Wobei ich da dann auch immer was in der Hinterhand hab ,wenn einer damit anfängt,ich mag nämlich ausgefallenes .

Denn 1000€ für ein Handy Made in China was von Kinderhänden zusammen gebaut wurde ,das unterstütze ich nicht ,hier guck mal ,im Angebot 150€ ,Made in Germay ,wenn mal was sein sollte bekomme ich mein Gerät in 3 Tagen repariert wieder zurück .

Ein blöder Blick und Ruhe ist smilie_11 .

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2419
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 17.08.2019, 10:31

Moin,
wie kann man die "Versorgungslücke" im Alter schließen?
MMn geht das heutzutage am besten mit EM. Die Beiträge, die man in eine KLV gesteckt hätte, alle zwei oder je nachdem Monate sammeln und in EM anlegen.Noch ist das anonym möglich. So kommt im Laufe des Lebens eine ordentliche Summe bzw. Gewicht zusammen.

Sollte man als abhängig Beschäftigter seinen Job verlieren, was ziemlich schnell gehen kann, so hat man noch anonym etwas Puffer im EM. Sollten die Eltern Pflegefälle werden, und auf Sozialleistungen angewiesen sein, muss man sich finanziell nackig machen. Auch hier ist ein anonymer Puffer von Vorteil.

Ich hatte anfangs ein Unzenziel pro Quartal, mittlerweile jedoch auf das Modell von lifesgood umgeschwenkt. Im Quartal die Summe X in EM umgewandelt. Das Geld ist weg, ebenso weg, als wenn man in eine KLV oder Sonstiges investiert.

Rücklagen für Reparaturen und Anschaffungen sollten trotzdem vorhanden sein, sodaß man keine EM-Notverkäufe zu schlechten Bedingungen tätigen muss!

Der Millionär hat auch nicht mit einer Million angefangen. Die wurde sich auch über die Jahre erarbeitet. Genauso wie ein kleines EM Vermögen nicht über Nacht entsteht. (außer man erbt).
Viele Grüße

Benutzeravatar
Unzen999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 692
Registriert: 17.03.2014, 17:36

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Unzen999 » 17.08.2019, 11:52

lifesgood hat geschrieben:
Unzen999 hat geschrieben:
Ist so...habe seit Juni eine Sammelbestellung beim Belgier laufen...sagen wir mal so wenn das so weitergeht wird mit der geplanten Abschlußbestellung Anfang Dezember etwas Zeit mit auspacken und bestaunen eingeplant werden müssen.


Kannst ja dann ein unboxing-video bei youtube hochladen smilie_12

lifesgood


Johhhh, unboxing-video mußte ich trotz einem dann bestägtigtem Anfangsverdacht erstmal googlen. (Alt und desinformiert evtl. beides smilie_11 ). Bei Gold wird monatlich gespart und Quartalsweise gekauft. Der Silberkauf erfolgt zumeist spontaner. 100 KG Silber bis zur Rente mit 64 Jahren sind das Ziel. Bullion, Sammlerbeimischung und gerechnet bei einem sagen wir mal monatlichen Verkauf wird mit 600€ das Kilo...Dito 8,3 Jahre 600€ monatlich für z.B. schöne Urlaube und spontanen Unsinn smilie_06 Das wäre der Plan aber meistens kommt es ja doch anders wie man denkt smilie_08
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4214
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Maple Leaf » 18.08.2019, 12:46

Hallo zusammen.

Darf ich nach eurer Eiinschätzung zum Kurs fragen? Nach den "äußeren" Gegebenheiten müsste es ja steil aufwärts gehen, aber ich glaube nicht daran.

Wenn ich mir verschieden Charts anschaue, sieht es für mich eher so aus, dass der Kurs erst mal wieder zurückkommt.

Was den Verkauf betrifft, ist mir der Kurs ebenfalls (wie bei lifesgood) noch zu niedrig. Ab 18 € Ankaufspreis beim Händler wird das erste Drittel Ag vertickt ... smilie_02
Liebe Grüße vom Ahornblatt

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon redtshirt » 18.08.2019, 13:43

von Ende 2011 bis Mitte 2016 war ich skeptisch. Seit 2017 bin ich wieder positiv auf die Edelmetalle. Auch wenn es viele als Kaffeesatzleserei deuten. Erstmal ist für mich der Goldpreis entscheidend. Da haben wir im langfristigen Chart eine umgekehrte SKS Formation, wie sie fast im Buche steht. Vor ein paar Wochen wurde sie nach oben aufgelöst und das sagt zu 83% ist hier ein neuer Bullenmarkt ansteht (wobei der Anstieg aktuell schon sehr steil ist). Silber reagiert natürlich in alle Richtungen "extremer". Aber so lange wir höhere Tief und höhere Hochs haben ist der Trend intakt. Ziel ist daher ein neues Allzeithoch für Gold und Silber. Alle Märkte sind in einer Blase, außer Rohstoffe fast aller Art und der Edelmetallsektor.
Für mich ist das spannendste Detail, dass Silber ab 1.12022 durch die BIZ den gleichen Status wie Gold bekommt. Das kann jeder für sich selbst bewerten. Dazu die positive Charttechnik und eine drohende Krise. Bis 2017 hielt ich 10% in Edelmetallen. Seit Anfang 2019 sind es 20%. 10% Versicherung und 10% Spekulation.
Wann verkaufen? Keine Ahnung, aktuell ist alles teuer. Vielleicht gibt es irgendwann wieder eine Alternative wie eine bessere, schönere und größere Immobilie. Oder "günstige" Aktien, oder … .
Droht ein Crash? Der droht immer. Falls es zum "großen" Crash kommt werden auch die Edelmetalle unter die Räder kommen. Ich gehe von einer Liquditätskrise aus und da wird erstmal alles zu Kohle gemacht. Aber ich weiß nicht ob es so kommt oder wann. Daher streuen, keine Schulden und auch Cash halten. Wenn alle Cash brauchen, ist der mit Cash King. Das halte ich für Wahrscheinlich aber ich weiß es nicht. Denn nicht alles was ich denke ist richtig und nicht alles was Andere sagen ist falsch.
Aktuell bin ich nach vielen, vielen Jahren wieder ehr positiv gestimmt auf den Edelmetallsektor.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1037
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 18.08.2019, 14:25

Maple Leaf hat geschrieben:Hallo zusammen.

Darf ich nach eurer Eiinschätzung zum Kurs fragen? Nach den "äußeren" Gegebenheiten müsste es ja steil aufwärts gehen, aber ich glaube nicht daran.

Wenn ich mir verschieden Charts anschaue, sieht es für mich eher so aus, dass der Kurs erst mal wieder zurückkommt.

Was den Verkauf betrifft, ist mir der Kurs ebenfalls (wie bei lifesgood) noch zu niedrig. Ab 18 € Ankaufspreis beim Händler wird das erste Drittel Ag vertickt ... smilie_02


Ich glaub das bleibt jetzt erstmal so,vielleicht gibts einen kleinen Rücksetzer,spannend wirds dann nochmal ende Oktober wie das mit dem Brexit abläuft und was im Handelsstreit passiert.

Auch was die Wirtschaft so die nächsten Monate macht .

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7341
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 18.08.2019, 18:25

Silbermann 1984 hat geschrieben:
Maple Leaf hat geschrieben:Hallo zusammen.

Darf ich nach eurer Eiinschätzung zum Kurs fragen? Nach den "äußeren" Gegebenheiten müsste es ja steil aufwärts gehen, aber ich glaube nicht daran.

Wenn ich mir verschieden Charts anschaue, sieht es für mich eher so aus, dass der Kurs erst mal wieder zurückkommt.

Was den Verkauf betrifft, ist mir der Kurs ebenfalls (wie bei lifesgood) noch zu niedrig. Ab 18 € Ankaufspreis beim Händler wird das erste Drittel Ag vertickt ... smilie_02


Ich glaub das bleibt jetzt erstmal so,vielleicht gibts einen kleinen Rücksetzer,spannend wirds dann nochmal ende Oktober wie das mit dem Brexit abläuft und was im Handelsstreit passiert.

Auch was die Wirtschaft so die nächsten Monate macht .


alle Deine 3.Punkte sind schon drin im POG/POS

Brexit, Handesstreit und Rezession
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Robbert
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 22.05.2015, 21:11
Wohnort: GMT

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Robbert » 18.08.2019, 19:14

san agustin hat geschrieben:alle Deine 3.Punkte sind schon drin im POG/POS

Brexit, Handesstreit und Rezession


Handelsstreit ist momentan eingepreist, aber aufgeschoben ist noch lange nicht aufgehoben. Auch der FED-Entscheid im September kann fuer Auftrieb sorgen.

robbert
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they've found it." Terry Pratchett

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7341
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon san agustin » 18.08.2019, 19:17

Robbert hat geschrieben:
san agustin hat geschrieben:alle Deine 3.Punkte sind schon drin im POG/POS

Brexit, Handesstreit und Rezession


Handelsstreit ist momentan eingepreist, aber aufgeschoben ist noch lange nicht aufgehoben. Auch der FED-Entscheid im September kann fuer Auftrieb sorgen.

robbert


Hier erwartet aber der Markt schon wieder 25 Basispunkte
Nur 50 würden extrem gut reinlaufen :mrgreen:
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], salito und 7 Gäste