Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 23:21

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 07.03.2019, 10:52

Den vollständigen Artikel gibt es im Link

" Silber: Sorry, aber das ist ein Märchen

Silber hat am Freitag deutlich an Wert verloren und steht auch aktuell unter Druck. Eigentlich ist das überraschend, schließlich wird von Silberanlegern immer wieder das Argument angeführt, dass Silber bald zur Neige geht und die Silbervorkommen nur noch so und so viel Jahre reichen werden. Sorry, aber das ist ein Märchen, das auch durch ständiges Wiederholen nicht richtig wird.

Den meisten dürfte bekannt sein, dass Silber nur zu einem kleinen Teil, etwa 30 Prozent aus der Produktion primärer Silberminen stamme. Der Rest der Produktion stammt als Beiprodukt aus dem Abbau von Industriemetallen und/oder Gold. Aber sehen wir uns doch einmal die primären Silberproduzenten an. Sieht man sich die 20 wichtigsten primären Silberproduzenten an und wertet die Lebensdauer der Minen aus, dann kommt man zum Ergebnis, dass die Lebensdauer der Minen im Schnitt noch knapp zehn Jahre beträgt.

Bedeutet dies, dass nach zehn Jahren die primären Silberminen versiegt sind? Das wäre ein fataler Irrglaube. Vor allem bei Untertageminen macht es für den Betreiber Sinn, die Exploration mit der Produktion voranzutreiben, da sonst hohe Kosten entstehen würden. Um das etwas plausibler zu machen: Je tiefer man bohrt, desto mehr kostet das in der Regel auch. In der Regel werden in Untertageminen auch Untertage gebohrt. Sprich: man nutzt die vorhandene Infrastruktur für Explorationsbohrungen und spart so Geld. Mit zehn Jahren Minenleben hat man eine mehr als ausreichende Visibilität für das Geschäft. Warum also hohe Summen in Exploration investieren, wenn man die in einigen Jahren günstiger haben kann, da die Infrastruktur dann ohnehin schon vorhanden ist? Mit anderen Worten: Auch nach den zehn Jahren, die in etwa das durchschnittliche Minenleben darstellen, vorbei sind, wird noch Silber von primären Produzenten produziert. Das könnte zwar durchaus sein, dass die Produktion zurückgeht, da nicht alle abgebauten Unzen tatsächlich ersetzt werden können. Doch zum Versiegen kommt die primäre Produktion sicherlich nicht.

Bevor wir uns aber an der Stelle in Vermutungen verlieren, ein paar Zahlen, die das U.S. Geological Survey (USGS) gerade veröffentlicht hat. Und siehe da: Die Silberproduktion als auch die Silberreserven sind im vergangenen Jahr gestiegen. "

Quelle:
http://www.deraktionaer.de/aktie/silber ... 450890.htm

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4381
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 07.03.2019, 12:26

Das ist doch alles schnurzpiepsegal.

Silber wird dann wieder explodieren, wenn die Big Boys sich entscheiden mal wieder mit Silber zu spielen, oder glaubst Du ernsthaft, dass es auch nur einen fundamentalen Grund gab, weshalb der Silberkurs in $ sich von 2008 bis April 2011 versechsfacht hat? Die passenden Geschichtchen dazu kommen danach um die Dummen reinzutreiben und teuer verkaufen zu können.

War doch beim aktuellen Hype Palladium auch nicht anders. 2001/2002 lag der Spotpreis für die Unze Palladium schon mal bei knapp 1.200 €, hatte dann im Herbst 2008 mit deutlich unter 200 € den Tiefpunkt erreicht. Und jetzt haben sich wieder einige Big Boys (und einige Antizykliker ;) ) eine goldene Nase damit verdient.

Ich weiß nicht wann die Papierzocker mal wieder mit dem Silberpreis spielen, aber ich bin mir sicher dass sie es wieder tun werden, denn Zocker lieben enge Märkte. Und wenn sie es tun, habe ich einen konkreten Plan meine spekulativen Bestände in steigende Kurse abzubauen.

Und wenn diese Zeit wieder kommt, spielt es keine Rolle, ob man einen Euro mehr oder weniger für die Unze bezahlt hat, wichtig ist, dass man Silber hat.

lifesgood

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 07.03.2019, 16:08

lifesgood hat geschrieben:Das ist doch alles schnurzpiepsegal.

Silber wird dann wieder explodieren, wenn die Big Boys sich entscheiden mal wieder mit Silber zu spielen, oder glaubst Du ernsthaft, dass es auch nur einen fundamentalen Grund gab, weshalb der Silberkurs in $ sich von 2008 bis April 2011 versechsfacht hat? Die passenden Geschichtchen dazu kommen danach um die Dummen reinzutreiben und teuer verkaufen zu können.

lifesgood


Das mag sein, aber Outback spricht von der Zukunft, in der ein Preis, so meinen zumindest viele, auf natürlichem Wege steigen muss. Weil die Reserven erschöpft sind, bzw man einfach mehr aufwand betreiben muss, um an Silber zu kommen.
Der Bedarf wird ja durch den technischen Fortschritt zwangsläufig steigen müssen....

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 07.03.2019, 16:09

So Leute, noch warten mit den Käufen?!

Silber - Einen Schritt vom Abgrund entfernt
07.03.2019 07:46 Uhr | Thomas May

https://www.goldseiten.de/artikel/40699 ... fernt.html

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 07.03.2019, 22:08

Frank the tank hat geschrieben:So Leute, noch warten mit den Käufen?!

Silber - Einen Schritt vom Abgrund entfernt
07.03.2019 07:46 Uhr | Thomas May

https://www.goldseiten.de/artikel/40699 ... fernt.html


nur blöd wenn der Dollarpreis fällt, aber der Euro gleich mit abschmiert :evil:

Brian
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.03.2019, 15:17

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Brian » 07.03.2019, 22:57

Hallo an die Runde. Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit Investments, aber auch mit den Edelmetallen. Kam aber Freizeit und Berufstechnisch leider wenig bis gar nicht zum schreiben.

Hier meine persönliche Einschätzung möglichst kurz:

Das Bergbau „Beiprodukt“ gab es über Jahrzehnte für 5 $.

Heute für 15 $ die Unze.

Kursziele? Warum nicht 10 $ die Unze ?

Seit heute Abend gerne auch 10 Euro.

Was hoch steigt fällt tief.

Aktien Dotcom Blase 2000 90 bis 100 % Totalverlust.

Subprimekrise 2007, Bitcoinblase 2018 ....

Was macht Silber ?

Es folgt seinem großem Bruder Gold nicht ( Gold Silberratio 1 : 85 ).

Der Brexit steht vor der Türe und mit ihm die Rezession.

0 % Zins helfen nicht mehr.

Aktienspekulationen fallen ohne Anwerfen der Gelddruckmaschine aus.

Auch Vollbeschäftigung mit 450 Euro Jobs belebt die Nachfrage nicht.

Die Mieten steigen und die Inflation besorgt den Rest.

Es läuft alles nach Plan. Bald kauft sich das Großkapital billig wie noch zu Urgroßvaters Zeiten in Immobilien, Aktien, Rohstoffe und Gold ein.

Grüße @all
Brian

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Devilfish » 07.03.2019, 23:33

Feuer frei meine Herren :mrgreen:

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4381
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 08.03.2019, 00:39

Man muss ja nicht über jedes Stöckchen springen, das einem hingehalten wird ... ;)

Zudem steht mittlerweile leider jeder neue User hier durch das inflationäre Neuanmelden gewisser Leute unter Generalverdacht.

Ich persönlich sehe mich mittlerweile genötigt, erstmal ein Weilchen zu beobachten, ob ich ein Muster erkenne, bevor ich mit neuen Usern in eine Diskussion trete. Ist traurig, ist aber so.

lifesgood

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Frank the tank » 08.03.2019, 12:40

Evtl. hätte der Beitrag von Brian auch in den Crash-Faden gepasst.
Dort haben sich zwei Fororisti ziemlich ähnlich geäußert.
Was ich mich immer frage, haben nur einige hier im Forum eine Wahrnehmung der Realität?
Die breite Masse lebt vor sich hin und blendet alles aus. Die meisten haben auch nichts zu verlieren.
Hätte man mir mal erzählt, dass Negativzinsen angedacht werden, ich hätte das als absurd bezeichnet.
Jetzt wird schon latent von Helikoptergeld gesprochen .... Spätestens dann müsste auch der dümmste Michel Zweifel bekommen, obwohl ....
Das Pulver der Zentralbanken ist noch lange nicht verschossen.
Deshalb, der Crash wird nach und nach gesteigert, bis evtl. der Große Knall kommt.
Wenn der letzt Trottel merkt, mein Helikoptergeld will keiner haben bzw. dafür echte Waren 'rausrücken,
dann könnte es auch blutig werden.

JSBroker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 25.08.2016, 10:54

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon JSBroker » 08.03.2019, 14:18

Frank the tank hat geschrieben:So Leute, noch warten mit den Käufen?!

Silber - Einen Schritt vom Abgrund entfernt
07.03.2019 07:46 Uhr | Thomas May

https://www.goldseiten.de/artikel/40699 ... fernt.html


Ich halte von Chartanalysen im Silber isoliert gar nichts. Denn der Preis orientiert sich tendenziell stark am Gold. Daher macht es nur Sinn den Goldchart zu betrachten. Silber wird sich dann mehr oder minder stark korreliert dranhängen.

MarcoLunar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 651
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon MarcoLunar » 08.03.2019, 16:33

Kann es sein dass sich hier gerade ein Szenario aufbaut wie 2016? Oder ist das eher unwahrscheinlich?

Benutzeravatar
pheinen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 08.09.2013, 11:41
Kontaktdaten:

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon pheinen » 19.03.2019, 12:18

Palladium kratzt nun an der 1.600-er Marke smilie_01

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4381
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 20.03.2019, 11:41

Platin rappelt sich auch langsam wieder hoch smilie_01

lifesgood

Benutzeravatar
Mahoni
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 612
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Mahoni » 22.03.2019, 14:10

Für mich selbst habe ich mir die Frage bereits beantwortet. Auf die Frage ob Edelmetall in Form von Gold und Silber eine Alternative zur Absicherung darstellt könnte man mit einer einzigen Grafik alle Zweifler zum Schweigen bringen. Sie zeigt 4 Hauptwährungen und deren Verfall gegenüber Gold in den letzten 50 Jahren.

Yen -92.4%, Dollar -97.42%, Sterling -98.5%, Euro -98.2%
currencies value.png

Quelle: https://www.zerohedge.com/news/2019-03- ... -next-move

Nachfolgend noch eine Grafik für den jüngsten Verlauf seit dem Jahr 2000.
kaufkraft-von-fiat-waehrungen-seit-2000-vs-gold.png

Quelle: https://www.solit-kapital.de/wertentwic ... waehrungen
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Silbermann 1984 » 22.03.2019, 14:54

lifesgood hat geschrieben:Man muss ja nicht über jedes Stöckchen springen, das einem hingehalten wird ... ;)

Zudem steht mittlerweile leider jeder neue User hier durch das inflationäre Neuanmelden gewisser Leute unter Generalverdacht.

Ich persönlich sehe mich mittlerweile genötigt, erstmal ein Weilchen zu beobachten, ob ich ein Muster erkenne, bevor ich mit neuen Usern in eine Diskussion trete. Ist traurig, ist aber so.

lifesgood


Ich hatte mal mit einem eine Diskusion über das Thema Gold,er meinte das Gold nichts sein würde,man Kauft eine Unze und wenn man sie dann wieder verkauft (Zeitnah) bekommt man ja weniger als man Bezahlt hat smilie_11 .

Ja ne alles klar :wink:


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste