Aktuelle Zeit: 25.01.2021, 04:30

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

*Edelweiss*
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 24.06.2013, 20:54

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon *Edelweiss* » 24.11.2017, 17:17

lifesgood hat geschrieben:
Nun generell setzt man mit einem Call ja auf steigende Kurse ... ;)

... momentan ist es mir noch relativ egal, wenn es fällt komme günstiger an den Rest der Calls.

Ich hab mir den 10 Jahres-Chart angesehen. In 8 von 10 Jahren war zum Jahresende/Jahresanfang ein Anstieg von 2 € und mehr zu verzeichnen.

Klar das ist Zockerei, aber wieso nicht ein bisschen Nervenkitzel ;)

lifesgood


einen K.O. auf Silber in $ notiert, da hast du gleich zwei Hürden zu nehmen
den Dollar, der hat heute die wichtige Chartmarke von 1,18 gerissen und das macht die Sache schwierig
plus Finanzierung des Hebels weil das ja Fremdkapital ist plus Spread plus Ordergebühren
und klar, Silber muss steigen

wünsch dir Erfolg damit und ne extra Flasche an Sylvester

Anzeigen
Silber.de Forum
Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 811
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 24.11.2017, 17:20

Gairsoppa hat geschrieben:8) Wenn der Ag-Preis unter 36 Cent pro Gramm fällt, trage ich die 5,- DM Münzen auch zur Bundesbank - wird aber sackschwer.... und schichte in 999,9er Bullion um


Das war aber nicht deren Intention, die wollten auch gerne den restlichen Kram loswerden, den die Buba nicht ankauft. Ist wohl doch nicht so einfach mit dem Spruch " wird halt vererbt ".

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 682
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 24.11.2017, 17:21

Outback 1403 hat geschrieben:...bei Privatverkäufen sieht es mir aktuell eher so aus, also ob die Leute versuchen das Zeug auf -Teufel-komm-raus - loszuwerden.

Ist mir seit einiger Zeit auch bei Privatgeschäften aufgefallen. Die alten DM Münzen in Silber bekommt man tlw. für reinen Tauschkurs oder zu reinen Spottpreis inkl. Versand (tlw. sogar die 5er in Silber zum Tauschkurs). Medaillen in Silber für unter Spot. Verkauft bekommt man das Zeug zu einem "normalen" Preis aktuell kaum noch. Angebot + Nachfrage, wobei die Nachfrage mehr und mehr in den Keller geht.

Wenn man es nicht fast verschenken will, liegt Silber wie Blei in den Regalen der Privatverkäufer. Tlw. sehe ich Angebote Tage, Wochen laufen, ohne das es verkauft wird...und das gerade mal etwas über Spot. Will keiner...
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Gairsoppa » 24.11.2017, 17:27

Ja, merke ich auch - ich schiebe das eher auf die Tatsache, das sich die "Numismatik" ändert. Der alte DM-Kram wird wohl nicht mehr gesammelt - nach 17 Jahren Euro haben die Jüngeren da wohl auch keinen Bezug mehr zu.
Ist wohl wie mit Schützenvereinen, Kaninchenzüchtern und Brieftauben - von Philatelisten ganz zu schweigen....

Na, vielleicht sammelt die kommende Generation ja Smartphones - da kommt ja auch jedes Jahr ein neues Modell von jeder "Mint" herraus smilie_11

ps: und die haben dann da irgendwo im Speicher noch alte Bitcoin-Restbestände smilie_11
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

lifesgood

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon lifesgood » 24.11.2017, 17:32

@Edelweiss: ... bis Silvester möchte ich die Gesamtstückzahl zusammenhaben.

Meist waren die Anstiege Anfang des Jahres.

Wie gesagt, ich habe mir ja die Kursentwicklung in € der letzten 10 Jahre angesehen. 2 x zwischen Dezember und März/April gesunken und 8 x gestiegen in einer Größenordnung von 2 € und mehr.

Denn, in Dollar, was ja die relevante Betrachtung für Kursentwicklungen ist, erscheint mir die Bodenbildung bei den Edelmetallen abgeschlossen.

Denn im Gegensatz zur Europerformance, die der große Meister hier gerne wiederholt plakativ einstellt, hat Silber im relevanten Dollarkurs eine Jahresperformance von +7% und Gold von +11,8%.

Wenn man sich die 5-Jahres-Charts in Dollar ansieht, ist das sehr offensichtlich.

Klar kann der Euro kurzfrist noch ein wenig steigen. Aber wenn ich mir Macrons Euro-Pläne so ansehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Euro nachhaltig steigt.

Ich werde im März berichten ... im Positiven, wie im Negativen ;)

lifesgood
Zuletzt geändert von lifesgood am 24.11.2017, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Ric III » 24.11.2017, 17:33

Grandmaster hat geschrieben:
Outback 1403 hat geschrieben:...bei Privatverkäufen sieht es mir aktuell eher so aus, also ob die Leute versuchen das Zeug auf -Teufel-komm-raus - loszuwerden.

Ist mir seit einiger Zeit auch bei Privatgeschäften aufgefallen. Die alten DM Münzen in Silber bekommt man tlw. für reinen Tauschkurs oder zu reinen Spottpreis inkl. Versand (tlw. sogar die 5er in Silber zum Tauschkurs). Medaillen in Silber für unter Spot. Verkauft bekommt man das Zeug zu einem "normalen" Preis aktuell kaum noch. Angebot + Nachfrage, wobei die Nachfrage mehr und mehr in den Keller geht.

Wenn man es nicht fast verschenken will, liegt Silber wie Blei in den Regalen der Privatverkäufer. Tlw. sehe ich Angebote Tage, Wochen laufen, ohne das es verkauft wird...und das gerade mal etwas über Spot. Will keiner...


Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.

Und bezüglich der phösen und vorgeblich weit unter Spot erhältlichen Medaillen besorge mir doch bitte mal was Vernünftiges unter(oder sogar für) Spot.
Muß nichteinmal Lauer,Goetz oder Loos sein.Natürlich auch nicht der Münzhandelshauskrampf der letzen 30 Jahre.

krothold
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1044
Registriert: 23.01.2010, 09:14

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon krothold » 24.11.2017, 17:35

Outback 1403 hat geschrieben:Das ist richtig, ich meine überwiegend DM, Schillinge,Dollar, Franc, Franken, etc. Für mich ist Bullion oder Umlauf der gleiche Senf, geht ja nur ums Material.

So geht's mir auch. Bei mir sind das mehreren Gründen:

  • Es ist günstig auf die Unze gerichtet. Da bewegt man sich im 14, 15, 16 € Bereich für die Unze fein.
  • Es sind kleine Stückelungen, die man leichter wieder verkaufen kann als Kiloscheiben
  • Es gibt keine Milchlecken
  • Wenn die Münzlein angelaufen sind, ist das kein Problem und sieht oft auch noch recht schön aus
  • Man bekommt eine ganze Reihe an verschiedenen Motiven und auch einen Eindruck, was zu der Zeit herausstellungswürdig war
  • Man hat das Silber direkt in der Hand ohne Handschuhe oder Kapsel
  • Es drückt den Durchschnittspreis
  • Es ist nicht die nächste x-beliebige Serie mit ungewisser zukünftiger Popularität aber sie schon in saftigen Aufgeldern eingepreist

Also von daher: Weg vom Milchflecken-Hüpftier, vom Kilolunar, von der bunten China-Rarirät, hin zur Reichs- oder Deutschen Mark. Zurück in die Zukunft (oder so ähnlich) :mrgreen:

Ansonsten sind die 10 Unzer Kookas und Lunare auch immer noch ganz interessant, was das P/L-Verh. betrifft. Wenn es was Neues sein soll, kaufe ich am ehesten die.
Zuletzt geändert von krothold am 24.11.2017, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Dank an WalterSobchak, Meier73, Silbermax, Silverfreak, John_Silver, arsulah, maeuschen2012, Libertad1999, Unzen999, Gairsoppa, winterherz | silber.de/forum/krothold-t16592.html

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Gairsoppa » 24.11.2017, 17:41

Ric III hat geschrieben:...
Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.
...


Sicherlich - trotzdem würde ich meine "Schiller", "Eichendorf" und "Fichte" nicht für 3,50 € abgeben wollen....
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Ric III » 24.11.2017, 18:02

Gairsoppa hat geschrieben:
Ric III hat geschrieben:...
Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.
...


Sicherlich - trotzdem würde ich meine "Schiller", "Eichendorf" und "Fichte" nicht für 3,50 € abgeben wollen....


Solange Du mir Deine " Markgraf von Baden" und " Germanisches Museum "verkaufst gebe ich natürlich auch 3,60€.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 811
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Outback 1403 » 24.11.2017, 18:06

krothold hat geschrieben:
Outback 1403 hat geschrieben:Das ist richtig, ich meine überwiegend DM, Schillinge,Dollar, Franc, Franken, etc. Für mich ist Bullion oder Umlauf der gleiche Senf, geht ja nur ums Material.

So geht's mir auch. Bei mir sind das mehreren Gründen:

  • Es ist günstig auf die Unze gerichtet. Da bewegt man sich im 14, 15, 16 € Bereich für die Unze fein.
  • Es sind kleine Stückelungen, die man leichter wieder verkaufen kann als Kiloscheiben
  • Es gibt keine Milchlecken
  • Wenn die Münzlein angelaufen sind, ist das kein Problem und sieht oft auch noch recht schön aus
  • Man bekommt eine ganze Reihe an verschiedenen Motiven und auch einen Eindruck, was zu der Zeit herausstellungswürdig war
  • Man hat das Silber direkt in der Hand ohne Handschuhe oder Kapsel
  • Es drückt den Durchschnittspreis
  • Es ist nicht die nächste x-beliebige Serie mit ungewisser zukünftiger Popularität aber sie schon in saftigen Aufgeldern eingepreist

Also von daher: Weg vom Milchflecken-Hüpftier, vom Kilolunar, von der bunten China-Rarirät, hin zur Reichs- oder Deutschen Mark. Zurück in die Zukunft (oder so ähnlich) :mrgreen:

Ansonsten sind die 10 Unzer Kookas und Lunare auch immer noch ganz interessant, was das P/L-Verh. betrifft. Wenn es was Neues sein soll, kaufe ich am ehesten die.



smilie_01 Sehe das im Grunde genauso. Ob milchfleckenverseuchte Bullion aus 99999999999999 in 20 Jahren tatsächlich höhere Verkaufspreise erzielen als die " schnöden " Umlaufmünzen muss sich erst einmal beweisen.

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1706
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon KarlTheodor » 24.11.2017, 18:08

Ric III hat geschrieben:...
Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.
...


... und warum wurden dann vor 2 Jahrzehnten z.B. für 5 DM Germanisches Museum noch Preise von 800 Euro + gezahlt smilie_08 ?

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Gairsoppa » 24.11.2017, 18:09

Ric III hat geschrieben:
Gairsoppa hat geschrieben:
Ric III hat geschrieben:...
Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.
...


Sicherlich - trotzdem würde ich meine "Schiller", "Eichendorf" und "Fichte" nicht für 3,50 € abgeben wollen....


Solange Du mir Deine " Markgraf von Baden" und " Germanisches Museum "verkaufst gebe ich natürlich auch 3,60€.


Hallo Ric III - was ein Glück/Pech, dass ich gerade die beiden nicht habe smilie_04
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 682
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Grandmaster » 24.11.2017, 18:09

lifesgood hat geschrieben:Denn im Gegensatz zur Europerformance, die der große Meister hier gerne wiederholt plakativ einstellt, hat Silber im relevanten Dollarkurs eine Jahresperformance von +7% und Gold von +11,8%.

Was interessiert hier der $? Der € ist entscheidend. Glaube nicht, dass viele hier ihr Metall für $ ein- und verkaufen. Das wurde hier aber schon x-fach diskutiert. Aber das ist dem Herrn Lifesgood bestimmt auch bekannt.

Ric III hat geschrieben:Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.

Und bezüglich der phösen und vorgeblich weit unter Spot erhältlichen Medaillen besorge mir doch bitte mal was Vernünftiges unter(oder sogar für) Spot.
Muß nichteinmal Lauer,Goetz oder Loos sein.Natürlich auch nicht der Münzhandelshauskrampf der letzen 30 Jahre.

Geballte Ahnung peitscht einem da entgegen. Ich bin ehrlich beeindruckt. Lass mich raten: Du bist jemand, der sich seit Jahren beim Händler um die Ecke seine glänzenden Unzen per Tafelgeschäft besorgt? So zumindest der Eindruck deines Beitrages. Falls nicht, schau dich selber in den einschlägigen Bereichen um...
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Ric III » 24.11.2017, 18:13

Grandmaster hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:Denn im Gegensatz zur Europerformance, die der große Meister hier gerne wiederholt plakativ einstellt, hat Silber im relevanten Dollarkurs eine Jahresperformance von +7% und Gold von +11,8%.

Was interessiert hier der $? Der € ist entscheidend. Glaube nicht, dass viele hier ihr Metall für $ ein- und verkaufen. Das wurde hier aber schon x-fach diskutiert. Aber das ist dem Herrn Lifesgood bestimmt auch bekannt.

Ric III hat geschrieben:Gute Güte, daß die 5DM Gedenker keine numismatischen Raritäten darstellen und somit keine Sammleraufschläge rechtfertigen ist seit min.3 Jahrzehnten eine Binsenweisheit.

Und bezüglich der phösen und vorgeblich weit unter Spot erhältlichen Medaillen besorge mir doch bitte mal was Vernünftiges unter(oder sogar für) Spot.
Muß nichteinmal Lauer,Goetz oder Loos sein.Natürlich auch nicht der Münzhandelshauskrampf der letzen 30 Jahre.

Geballte Ahnung peitscht einem da entgegen. Ich bin ehrlich beeindruckt. Lass mich raten: Du bist jemand, der sich seit Jahren beim Händler um die Ecke seine glänzenden Unzen per Tafelgeschäft besorgt? So zumindest der Eindruck deines Beitrages. Falls nicht, schau dich selber in den einschlägigen Bereichen um...


Na dann, dreh dem planlosen Naivling doch mal ein paar entsprechende Medaillen an. ;)


smilie_24

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Beitragvon Gairsoppa » 24.11.2017, 18:18

Ric III vs Grandmaster...

smilie_01 ich lehne mich jetzt mal zurück, logge mich aus und lese so mit...

1x Otternasen bitte für mich

(falls die Filmzitat-Fraktion weiß was gemeint ist :wink:

Schönes Wochenende smilie_57
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste