Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 16:07

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Tunnelblick
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 19.02.2012, 19:20

Beitragvon Tunnelblick » 20.07.2015, 16:08


Anzeigen
Silber.de Forum
Em-Bug
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 27.12.2013, 22:05
Wohnort: Speckgürtel

Beitragvon Em-Bug » 20.07.2015, 20:18

Der Kurs ziert sich wohl noch ein wenig, richtig abzustürzen. :?
Don't worry keep stackin'

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2871
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 20.07.2015, 21:26

@ Libelle: Stimmt schon, dass gut Ding Weile braucht. Natürlich ist im Nachhinein einiges zu teuer gekauft worden, aber eben nichzt alles.
@ Silberhai: Die Sammlung muss nicht zwngsläufig deutlich an Wert verlieren, denn
@ Pablo: Das Anmeldedatum hier im Forum muss gar nichts damit zu tun haben, wann jemand sein erstes EM gekauft hat und somit kann es auch nichts darüber aussagen "eir weit jemand in den Miesen " steckt.

Tja schon klasse diese Konstrukte linearer Kausalitäten
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

silberschatzimsee
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1983
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Beitragvon silberschatzimsee » 20.07.2015, 22:11

Wenn die Unze unter 1080 faellt bin ich mit meinem Depot im Minus. Also eh jetzt. smilie_04
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Eisvogel78
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 12.04.2012, 15:53
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Eisvogel78 » 21.07.2015, 01:37

Schmausi hat geschrieben:Damals ohne Verlust aus der Geschichte raus und nun bei guten Kursen wieder rein. Ich kann mich nicht beklagen.


Ich hoffe mal für Dich und uns alle, dass das jetzt langsam gute Kurse sind.

Vielleicht schreibt in 10 Jahren hier immer noch einer.

"Zum Glück habe ich 2015 einen Großteil meines Silbers verkauft. Das waren noch Zeiten, als die Unze noch 16-17,- Euro Wert war."

Ich selbst glaube zwar auch nicht dran, aber ausschließen kann man natürlich gar nix.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4570
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Beitragvon lifesgood » 21.07.2015, 06:47

stoffe67 hat geschrieben: Es reicht schon der aberwitzige Spread im physischen Bereich zwischen Ankauf und Verkauf


Bei Heubach kostet aktuelle der Maple in Silber 16,54 € - im Ankauf zahlt Heubach 15,97 €. Das sind aberwitzige 3,44% Spread. ;)

Pablo Hernandez hat geschrieben:Muss man ja nur aufs Anmeldedatum schauen, dann weiss man schon wer tief in den Miesen sitzt.


Das halte ich für einen Trugschluß. Ich kaufe Gold seit 2003 (Durchschnittspreis pro Unze unter 500 €) und Silber seit 2006 (Durchschnittspreis pro Unze rund 13 € und 2011 ein wenig Gewinne realisiert) - mein Anmeldedatum Januar 2013 - nach Deiner Logik müßte ich tief in den Miesen sitzen ...

Sollte man die Unze nochmal unter 15 € kaufen können, gibt´s noch ein paar Masterboxen :D Sollte die Ratio über 80 steigen schichte ich ein wenig um, bin eh zu goldlastig.

lifesgood

P.S.: Nebenbei bemerkt steht Gold in Euro aktuell immer noch 4,41 % über dem 31.12.2014 und Silber in Euro 5,41 % im Plus ;)

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2871
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 21.07.2015, 06:59

@ lifesgood: Mein Reden, so war mein Posting zu verstehen.... DANKE
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 21.07.2015, 07:25

Ich sammle EM ja erst seit diesem Jahr und bin natürlich jetzt in den miesen - aber was soll's...
Für mich ist das eine Anlage für die nächsten 25-30 Jahre und ich hoffe mal, dass Silber und Gold dann wenigstens Ihren Wert (sprich Kaufkraft) gehalten haben (umgerechnet in die jeweilige Währung, die wir 2030 dann haben werden).
Aber ich finde es schon spannend, was derzeit mit den Preisen geschieht. Z.Z. tendiere ich mehr zum Silber.

viele Grüße, lasst Euch nicht verrückt machen.
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2871
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 21.07.2015, 07:34

Gairsoppa hat geschrieben:... tendiere ich mehr zum Silber.

viele Grüße, lasst Euch nicht verrückt machen.


... macht mit lifesgoods Hinweis auf das Ratio ja auch Sinn!
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 4570
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Beitragvon lifesgood » 21.07.2015, 07:36

... die momentane Situation ist vergleichbar mit 2008/2009, damals war Silber zuvor auch um über 60% gesunken.

Noch im April 2009 habe ich kg-Barren Silber für 398 € gekauft, die ich dann im April 2011 für 1.000 € wieder abgestoßen habe.

Allerdings war es 2008 schneller gefallen wegen Lehmann und dann umso schneller wieder gestiegen. Dieses mal denke ich, wird der Anstieg nicht so schnell vonstatten gehen.

Man liest ja schon ein Weilchen, dass es bei den Edelmetallen noch einen "finalen Sell-Off" geben muss, bevor es wieder nachhaltig nach oben geht. Ob das nun dieser finale Sell-Off schon ist werden wir sehen.

Grundsätzlich verstehe ich die ganze Aufregung nicht.

Wenn wir uns den Gold- und Silberchart auf Jahresfrist in Euro ansehen, erkennt man, dass die Kurse im Oktober/November 2014 deutlich tiefer waren.

Bild

Bild

... und für alle die, die sich von kurzfristigen Entwicklungen in Panik versetzen lassen, hier mal wieder meine Aufstellung der Jahresendkurse ;)

Bild

lifesgood

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1233
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Beitragvon $ilver $urfer » 21.07.2015, 07:42

Eisvogel78 hat geschrieben:Vielleicht schreibt in 10 Jahren hier immer noch einer.

"Zum Glück habe ich 2015 einen Großteil meines Silbers verkauft. Das waren noch Zeiten, als die Unze noch 16-17,- Euro Wert war."

Ich selbst glaube zwar auch nicht dran, aber ausschließen kann man natürlich gar nix.


Durchaus möglich. Ich denke aber so sehr wird der Kurs nicht mehr fallen, bzw. die Preise die man für die Unze tatsächlich zahlt. Je tiefer der Kurs desto höher der Aufschlag für Prägekosten etc. Wenn man dann noch Münzen kauft, die in Zukunft zumindest kleine Sammleraufschläge generieren wie Koalos oder Kookas, ist das Abwärtspotential nicht so groß. Wer natürlich 2011 nach Verelffachung des Kurses (wie der Silberjunge immer gern erzählt) eingestiegen ist, der muss sich auch klar gewesen sein, dass das ein unglaublicher Zock war.

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1233
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Beitragvon $ilver $urfer » 21.07.2015, 07:46

lifesgood hat geschrieben:... die momentane Situation ist vergleichbar mit 2008/2009, damals war Silber zuvor auch um über 60% gesunken
Grundsätzlich verstehe ich die ganze Aufregung nicht.
Wenn wir uns den Gold- und Silberchart auf Jahresfrist in Euro ansehen, erkennt man, dass die Kurse im Oktober/November 2014 deutlich tiefer waren.


Und vor allem waren die Händlerpreise sehr viel tiefer. Die 10 oz gab es kurzzeitig fast 20 Euro günstiger als jetzt, die Maples für unter 15. Aktuell sind die Aufschläge höher.
Die Aufregung kommt vielleicht weil in $ eine vermeintlich wichtige Unterstützung (15$) gefallen ist und der Weg nach unten jetzt frei ist. Ich habe davon keine Ahnung und erhoffe mir deshalb auch nicht zu viel :mrgreen:
Gestern hat sich Silber ja auch gut gehalten, obwohl Gold ziemlich gefallen ist.

Benutzeravatar
00.43peter
Silber-Guru
Beiträge: 4158
Registriert: 21.06.2011, 16:33
Wohnort: Weiz

Beitragvon 00.43peter » 21.07.2015, 07:47

@lifesgood smilie_01
Ob aber Profiler wie pablo und co.damit klarkommen smilie_24
,,Naninaa goo hazho ogo a daa ahoninidzingo ninina''

Benutzeravatar
Gairsoppa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 13.01.2015, 11:41
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Gairsoppa » 21.07.2015, 07:48

Also, der Sprung nach oben, Anfang des Jahres, war meines Erachtens durch die Abkopplung des SFr vom Euro bedingt. Und nun gehen die Preise wieder auf das Niveau von Ende 2014. Aber das die Unze Ag nochmals bei 5 € und Au unter 500 € fällt, halte ich nicht für wahrscheinlich. Da halte ich es für wahrscheinlicher, dass es nochmals zu einer schweren Weltwirtschaftskriese in den nächsten Jahrzehnten kommt.
Viel schlimmer finde ich die Abwertung des Euro in den letzten Jahren von 1,35 $ auf jetzt 1,08 $. Aber wenn Herr D aus F Billionen Euronen drucken lässt...
Das Geld ist der Punkt, den Archimedes suchte, um die Welt zu bewegen (Johann Nestroy)
8x erfolgreich gehandelt

Pablo Hernandez

Beitragvon Pablo Hernandez » 21.07.2015, 08:08

Weil hier so oft von 2008 gesprochen wird:

2008 befanden sich Gold und Silber nach wie vor in einem Aufwärtstrend, der letztendlich 2011 ( nach den biblischen fetten 7 Jahren ) in einer Rohstoffblase mündetet und seitdem sägezahnmäßig platzt. 2008 war nichts Anderes als eine Korrektur im Aufwärtstrend.

Die Situation ist daher mit heute gar nicht vergleichbar. Wer meint, dass der Abwärtstrend bei den 2008er Werten stoppt, der kann ja gerne " nachunzen ". Jeder Inhaber von Shortpapieren freut sich darüber wie ein Schneekönig, gibt gutes Futter, sog. " Kanonenfutter ".


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: silberschatzimsee und 10 Gäste