Aktuelle Zeit: 14.04.2021, 12:28

Silber.de Forum

Silberkurs - Ausbruch oder Rückfall, Teil 7

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Beitragvon $ilver $urfer » 03.11.2014, 11:38

winterherz hat geschrieben:Vieleicht ist der Anspruch da zu hoch. Es gibt immer wieder Angebote, die sehr fair sind. Auch von langjährigen Nutzern. Man kann aber keine Preise erwarten, die beim derzeitigen PoS sehr weit unter denen von Händlern liegen - wie soll das auch möglich sein. Man kann doch nicht davon ausgehen, dass User, die einen SPOT von beispielsweise 10 Euro erwarten jetzt schon die möglichen Verluste einpreisen, oder?

Sicher gibt es immer wieder Angebote, die sehr überteuert sind - auch aktuell - wie beispielsweise 2oz Libertad zu 53,33 Euro. Andererseits gibt es auch Nutzer, die Masterboxen der Ziegen zum Spot plus 10 Prozent suchen: smilie_40 smilie_40


Ja, da hast du sicherlich recht. Aber ML sollten meiner Meinung nach schon mehr als 10 Cent günstiger sein als beim Händler. Es sei denn man verkauft sie 10.000 Stück davon. Dann könnte sich das wieder lohnen. Ich habe ja auch geschrieben, dass ich von vielen Sachen keine Ahnung habe, was ein fairer Preis ist und darauf beziehe ich mich auch nicht.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 03.11.2014, 12:11

Unzen999 hat geschrieben:Eben meinte ein sogenannter Bösrsenprofi bei NTV :shock: Die sich doch jetzt anbahnende Strafsteuer auf Sparguthaben wäre doch ein gutes Argument sein Geld in Aktien zu investieren, Immos wären ja schon so teuer, Edelmetalle blieben unerwähnt. Ich als Amateur könnte mir aber doch vorstellen sollte es zu der Strafsteuer kommen werden viele das Bankkonto räumen und einen Teil davon in Edelmetalle anlegen.


Aktien, na klar was denn sonst

Immos sind zu teuer... Sag das den Münchner. Die warten schon seit 30 Jahren, dass sie billiger werden. smilie_20

Momentan ist, zumindest im Rhein Main Gebiet, folgendes zu beobachten. Auf dem Markt ist entweder nur wenig Schrott (schlechte Substanz und/oder Lage) zu haben, oder es gibt NIX, zu keinem Preis!

Der Grund ist ganz einfach. Die Kaltmiete in Frankfurt liegt bei der Neuvermietung einer gut ausgestatteten ETW momentan bei ca 12 bis 13 €. Bei 100qm sind das ca 1250 Kalt, ca 15000 im Jahr .

Damit kann man heute eine Immobilie in Wert von ca 350 zu 100% finanzieren. Warum sollte aber jemand der so eine Immobilie hat, zu diesem Preis verkaufen? Welche Alternativen hätte sie?

Selbst wenn ein Frankfurter nach Hamburg zieht, würde er vermieten und dort etwas anderes mieten. Denn für 350 verkaufen und in Hamburg keine für den Preis bekommen ist keine Option.


Damit der Markt wieder funktioniert, müssen Preise her, zu dem Eigentümer bereit sind zu verkaufen.
Das sind Preise die deutlich über den Wert der Immobilie als Rendite Objekt gehen. "Normal" ist, dass die Finanzierung einer Immobilie ca 30 bis 50% teurer ist als die Kaltmiete. Sonst würde jeder Mieter kaufen! So viele Häuser gibbet aber nicht. Ergo müssen die Preise so steigen, dass wieder nur ein Bruchteil der heutigen Mieter finanzieren kann (die Gutverdiener).

Momentan warten viele Eigentümer die sich verändern oder vergrößern möchten ab, weil sie sich nicht trauen solche Preise zu verlangen. Sonst müsste eine ETW mit 100qm in FFM 450 bis 500k kosten. Ich meine damit nicht die Luxusobjekte sondern normale Neubauwohnungen in guter Lage. Solche Preise führen derzeit zu einer "Gehirnstarre" bei potentiellen Käufern. "Inflation (hyper?) ist doch kein Thema. Preise steigen zwar aber doch nocht so stark. Gadgets sind ja immer billiger. 1 Mio DM für eine Wohnung, dat geht doch gar nicht!"
Da wird halt die Kaltmiete weiter bezahlt. Irgendwann landet sie beim 15€ und man beißt sich in den Hintern nicht früher gekauft zu haben. Erbschaften machen auch "hohe" Preise bezahlbar und so wird irgendwann der neue Referenzwert für Immobilien akzeptiert und der Markt kommt in Bewegung.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ishikawa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 08.03.2013, 16:45

Beitragvon Ishikawa » 03.11.2014, 12:53

..
Zuletzt geändert von Ishikawa am 16.11.2014, 03:03, insgesamt 1-mal geändert.

krothold
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23.01.2010, 09:14

Beitragvon krothold » 03.11.2014, 13:56

Möchte mal anmerken, dass ich jedes mal, wenn ich hier gekauft habe, deutlich unter dem billigsten Händlerpreis einkaufen konnte.
Dank an WalterSobchak, Meier73, Silbermax, Silverfreak, John_Silver, arsulah, maeuschen2012, Libertad1999, Unzen999, Gairsoppa, winterherz | silber.de/forum/krothold-t16592.html

lifesgood

Beitragvon lifesgood » 03.11.2014, 14:12

... im Grund ist es doch ganz einfach.

Wenn der günstigste Händler-Verkaufspreis um die 15,40 € liegt und der höchste Händler-Ankaufspreis um die 14,70 € liegt ein fairer "Privat-Preis" irgendwo zwischen 15,-- und 15,10 €. So bekommt der Verkäufer mehr als er vom Händler bekommen würde und der Käufer bezahlt weniger, als er beim Händler bezahlen würde.

Eine Win-Win-Situation und so sollte es auch sein.

Denn man darf auch nicht vergessen, dass es für den Käufer meist risikoloser ist, an einen etablierten Händler Vorkasse zu leisten, als an eine beliebige Privatperson. Dafür sind dann 30 - 40 Cent Preisvorteil ohnehin schon wenig.

lifesgood

WilhelmI
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 02.08.2012, 15:42
Wohnort: Südwest

fini

Beitragvon WilhelmI » 03.11.2014, 15:16

Nun laßt es mal gut sein !

Cantus Firmus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 21.12.2010, 22:03

Beitragvon Cantus Firmus » 03.11.2014, 16:24

PS-Coins smilie_04
Ist das nicht der, der in der Liste der 2OZ-Pferde gleich an zweiter Stelle mit 34,92 'prahlt' - und sobald man sie will, heißt es " Derzeit nicht verfügbar " - seit ner guten Woche geht das so. Allerhand

Seht Ihr, und deswegen sollte man nicht dauernd im Hinterkopf haben " Wow, es könnte ja übermorgen ein paar Cent günstiger sein..." - wenn es dann ' übermorgen' gar keine mehr gibt, hat man zu lange gewartet.
:wink:

Benutzeravatar
K
Silber-Guru
Beiträge: 6527
Registriert: 20.03.2012, 20:21

Beitragvon K » 03.11.2014, 16:33

Cantus Firmus hat geschrieben:PS-Coins smilie_04
Ist das nicht der, der in der Liste der 2OZ-Pferde gleich an zweiter Stelle mit 34,92 'prahlt' - und sobald man sie will, heißt es " Derzeit nicht verfügbar " - seit ner guten Woche geht das so. Allerhand


Also auf Wagners lasse ich nichts kommen - immer zuverlässig, gute Ware und schneller Versand.
Klar kann es in jedem Shop mal "klemmen"-

PS: übrigens heute kannst Du die Pferdchen bestellen - für 34,70
http://www.ps-coins.com/index.php?page=product&info=2925
.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ -
http://www.kicktipp.de/silbergilde/tippuebersicht

silberhai

Beitragvon silberhai » 03.11.2014, 16:36

Cantus Firmus hat geschrieben:PS-Coins smilie_04
Ist das nicht der, der in der Liste der 2OZ-Pferde gleich an zweiter Stelle mit 34,92 'prahlt' - und sobald man sie will, heißt es " Derzeit nicht verfügbar " - seit ner guten Woche geht das so. Allerhand

Seht Ihr, und deswegen sollte man nicht dauernd im Hinterkopf haben " Wow, es könnte ja übermorgen ein paar Cent günstiger sein..." - wenn es dann ' übermorgen' gar keine mehr gibt, hat man zu lange gewartet.
:wink:


PS Coins hat über 400 Stück auf Lager , ich weis nicht was du willst smilie_18

Silberhai

pvdb
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2014, 20:00

Beitragvon pvdb » 03.11.2014, 21:00

Mich stören die günstigen Preise überhaupt nicht. Eher im Gegenteil. smilie_01 Erinnere mich noch an die Zeiten, wo ich 35 EUR die Unze gezahlt habe.

krothold
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23.01.2010, 09:14

Beitragvon krothold » 03.11.2014, 21:14

478 Pferdchen sind da, langen die?
Dank an WalterSobchak, Meier73, Silbermax, Silverfreak, John_Silver, arsulah, maeuschen2012, Libertad1999, Unzen999, Gairsoppa, winterherz | silber.de/forum/krothold-t16592.html

betta splendens
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 809
Registriert: 23.11.2011, 10:21

Beitragvon betta splendens » 03.11.2014, 21:16

@pvdb
Ob günstig oder nicht kommt auf die Betrachtungsweise an und kann auch erst im nachhinein wirklich beurteilt werden.
Dein Kauf für 35 ist dafür ein gutes Beispiel.
Zuletzt geändert von betta splendens am 03.11.2014, 22:01, insgesamt 2-mal geändert.
Erfolgreich gehandelt mit: Kursprophet, holzbaum15, Kluberer, sbaenky, gloriosa, silberfinger007, area51berlin, Silberbär, Satori, friendly, reddshund, Maracuja, baileys23, spike1, And_S, chz1987, SilverEM, una onza plata pura, muenzfuchs, winterherz, HerrHansen, arsulah,flo, SnOOpY78, mambo

Benutzeravatar
artharius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 12.08.2012, 20:59

Beitragvon artharius » 03.11.2014, 21:19

Ostfriese hat geschrieben:@ artharius

Wie groß ist denn Dein Vertauen in diese staatliche Garantie, wenn es wirklich richtig im Karton rappeln solte?

Gehst Du davon aus, dass die DM-Umtauschgarantie auch vorteilhaft ist, wenn Du für umgetauschte Euros einer 10 DM-Münze beim Bäcker 1 Brötchen bekommst? In einem solchen Szenario wäre aus meiner Sicht doch eher der höhere Silberanteil vorteilhaft. Sind da die von Dir angebotenen 5 DM-Münzen nicht besser?


Hallo, ich sehe das differenziert(er) -
Wenn es SO kommt wie Du oben projizierst, dann brauche ich statt Geldes oder EM eher meine beruflichen Fähigkeiten, um Brötchen zu bekommen :-)
Interessant ist halt die Synopsis aus Silber und einem Geldwert durch Nominalaufdruck.

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6350
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 03.11.2014, 22:22

krothold hat geschrieben:478 Pferdchen sind da, langen die?


Nee, ich hätte noch 22 dazu gekauft.
smilie_02

Benutzeravatar
winterherz
Moderator
Beiträge: 2890
Registriert: 26.09.2011, 10:13
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon winterherz » 03.11.2014, 22:29

@ artharius und Ostfriese: Die angedeuteten Szenariens ind hier schon x mal durchgespielt worden. Bei

Beim Bauern einen Sack Kartoffeln für ne Unze Ag, oder beim Bäcker das Brot..... all dasw ird aus meiner Sicht nicht funktionieren. EMs sind die währung zum Endee iner solchen Krise oder aber nach deren Beendigung ( fallse ine solche Krise jemals eintreffen sollte).

In einer solchen Krise sind hochprozentiger Alkohol, Zigaretten, Kaffe. usw. die stabileren Währungen.


Aber das ist nur meine Meinung.
★★★ DOMINUS PROVIDEBIT ★★★


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste