Aktuelle Zeit: 20.02.2019, 17:36

Silber.de Forum

Crash Time? - Teil 2

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 14.08.2018, 14:57

Türkische Lira fällt und fällt – und zieht den Euro mit sich

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... -sich.html

Immer noch kein schwarzer Schwan in Sicht?!

Anzeigen
Silber.de Forum
Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 24.08.2018, 13:07

Wir sind die Laborraten im größten geldpolitischen Experiment der Geschichte
22.08.2018 | Chris Martenson

https://www.goldseiten.de/artikel/38698 ... ml?seite=1

Aus dem Artikel:
Das größte geldpolitische Experiment der Menschheitsgeschichte

Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass das geldpolitische Experiment (und dessen soziale und politische Auswirkungen), das über die letzten zehn Jahre hinweg von den weltweit führenden Zentralbanken durchgeführt wurde, das größte der Menschheitsgeschichte darstellt:


Für diese weltweite Flut frisch "aus dem Nichts" gedruckten Geldes gibt es in der Geschichte keinen Präzedenzfall. Überall auf der Welt ist jeder von uns Teil eines großen Experiments, das ohne Erfahrung oder Kontrolle durchgeführt wird. Das Endergebnis dessen kann nur auf die eine oder andere Art ausfallen: Es wird entweder außergewöhnlich gut oder spektakulär schrecklich.


Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Geld - egal ob physisches Bargeld oder in digitaler Form, Aktien oder Anleihen - nur ein Anspruch auf ein reales Vermögen ist. Reales Vermögen wie Land, Kleidung, Lebensmittel, Öl... nun, greifbare Dinge.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2392
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Sapnovela » 25.08.2018, 09:08

Da gehen sie hin die Steuergelder... Steuergelder für den Derivatehandel, also für die Investmentbanken. Danke auch. Im übrigen sind alle Bundesländer außer Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen betroffen. Wie immer, die böse Sachsen CDU.

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ldern.html

Was ist wenn die Derivate-Bombe in der Hand schwächerer Schuldner als dem deutschen Steuerzahler platzt? Sind ja nur einige Hundert Billionen US$
https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen- ... nzderivate

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 25.08.2018, 09:44

Die Hessen bzw. Herr Koch waren noch cleverer:
Land steht teure Sanierung für verkauftes Ministerium ins Haus
Veröffentlicht am 23.05.18 um 05:51 Uhr

https://www.hessenschau.de/politik/land ... f-102.html

Aus dem Artikel:
Die damalige CDU-Alleinregierung unter Ministerpräsident Roland Koch verkaufte 2005 und 2006 das alte Sozialministerium im Wiesbadener Behördenzentrum Schiersteiner Berg und 53 weitere Landesimmobilien für insgesamt rund 2,11 Milliarden Euro (in zwei Tranchen, "Leo I" und "Leo II" genannt) an private Investoren und Fonds, um sie danach für 30 Jahre zurückzumieten. Wieviel das Land insgesamt dafür bezahlt, ist unklar. Laut Wiesbadener Kurier beträgt allein die Jahresmiete für die betroffenen sieben Ministeriumsgebäude rund elf Millionen Euro - kalt.

Der damalige Finanzminister Karlheinz Weimar bestand trotz heftiger Kritik der Opposition und Bedenken des Landesrechnungshofs wegen zu optimistischer Renditeannahmen darauf, dass sich das Geschäft rechnen werde. Zum Beispiel müsse das Land keine etwaig anstehenden Sanierung
ENDE

Und das nicht nur in Wiesbaden, Kassel ......
Zuletzt geändert von Frank the tank am 25.08.2018, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon jab2 » 25.08.2018, 09:47

Sapnovela hat geschrieben:.... Sind ja nur einige Hundert Billionen US$
https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen- ... nzderivate


kurze Verständnisfrage
steht hier Bio für den US Begriff ``Billion`` welcher für die Milliarde steht ?
Oder sind tatsächlich Billionen gemeint im Europäischen Verständnis also eine 1 mit 12 Nullen ?
Eine- Million -Millionen ?

Wurde da mal wieder nur fahrlässig übersetzt oder ist es gar ....

Ich frage mich ob es denn zuviel verlangt wäre wenn man schon solche Schlagzeilen und Tabellen ins Deutsche übersetzt dann auch die passenden Begriffe wie zb Milliarde einzusetzen ?

Bundeszentrale für politische Bildung , is klar smilie_11 fehlt nur noch die Rütli Textaufgabe

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2392
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Sapnovela » 25.08.2018, 12:03

jab2 hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:.... Sind ja nur einige Hundert Billionen US$
https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen- ... nzderivate


kurze Verständnisfrage
steht hier Bio für den US Begriff ``Billion`` welcher für die Milliarde steht ?
Oder sind tatsächlich Billionen gemeint im Europäischen Verständnis also eine 1 mit 12 Nullen ?
Eine- Million -Millionen ?


Hättest Du den Text gelesen, wäre die Frage überflüssig. Es handelt sich um Billionen in der Form der deutschen Verwendung: 482.000.000.000.000 Dollar OTC Derivate

jab2 hat geschrieben:Wurde da mal wieder nur fahrlässig übersetzt oder ist es gar ....

Ich frage mich ob es denn zuviel verlangt wäre wenn man schon solche Schlagzeilen und Tabellen ins Deutsche übersetzt dann auch die passenden Begriffe wie zb Milliarde einzusetzen ?


Es ist alles klar und verständlich und richtig. Warum sollte eine Skala von 700 Billionen in Mrd angegeben werden? Nur unübersichtlich.

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon jab2 » 25.08.2018, 12:45

Da wo von ``US-Dollar`` geschrieben wird müssten dann eigentlich diese auch als Trillons in diesem Kontext geschrieben werden denn für die Amis sind Billionen nunmal Trillions ...etc und US-Dollar ist ja nuneinmal die US Währung . smilie_11

http://www.sprachlog.de/2012/12/04/mill ... se-zahlen/

:wink:

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 10.09.2018, 16:21

Die Wahrheit über die "Target-2- Salden" - Verständlich erklärt
10.09.2018 07:00 Uhr | Prof. Dr. Thorsten Polleit

https://www.goldseiten.de/artikel/38680 ... ml?seite=1

Der Begriff "Target-2-Saldo" ist mittlerweile weithin bekannt. Doch viele Menschen wissen vermutlich immer noch nicht so recht, was er eigentlich bedeutet, welche wirtschaftlichen Folgen er hat....

Hornblower
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 06.09.2018, 23:31

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Hornblower » 10.09.2018, 17:37

Da müssen wir zusehen, daß wir über den Kauf von Edelmetallen im Ausland unser Importdefizit ausgleichen. :P Gleich mal einen Silber-Philharmoniker ordern, dann sinkt der Target2-Saldo um 14 Euro, wenn ich das richtig verstanden habe.

libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2469
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon libelle » 15.09.2018, 18:49

Hatte ich schon fast vergessen. Vor ein paar Tagen lief eine interessante Dokumentation im ZDF

Geheimakte - Finanzkrise
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... e-110.html



Auf der einen Seite kann man da schon einen dicken Hals bekommen und auf der anderen Seite wird einem angst und bange, wenn man sieht wie hilflos Politiker doch gegen das Finanzsystem zu sein scheinen.

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2392
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Chinese » 15.09.2018, 19:31

Die Politiker sind nicht hilflos und unschuldig. Ich würde sie eher als gutbezahlten Teil des Systems bezeichnen. Das war schon immer so und wird immer so bleiben. Alles andere zu glauben ist etwas naiv. Ok Franz Josef Strauß war eine Ausnahme, da hat jeder gewusst was gut fürs Land ist ist auch gut für FJS.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Benutzeravatar
buntebank
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon buntebank » 16.09.2018, 09:02

ja klar
"wir" brauchen "unbedingt" "wieder" jemand der/die erfolgreich Panzer verkaufen kann . . .
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 20.11.2018, 11:59

Unzufriedene Briten wegen des Halb-Brexit, unzufriedene Italiener, unruhige Märkte. Robert Halver von der Baader Bank: Läuft es wieder auf US-Aktien hinaus?

Robert Halver von der Baader Bank sieht den hart Brexit noch nicht vom Tisch. Und dann? Was macht die EU nächste Woche mit Italien? Entscheidung pro Sanktionen? Es ist viel los, es ist spannend, aber auch volatil. Jetzt Aktien??? Wo investieren Sie, Robert Halver, fragt Antje Erhard.

https://www.deraktionaer.tv/videos/akti ... 67842.html

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1723
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Frank the tank » 29.12.2018, 09:14

"Wir schaffen das" oder deutlicher: "Deutschland schafft sich ab"
28.12.2018 | Dr. Dietmar Siebholz

https://www.goldseiten.de/artikel/39859 ... ch-ab.html

Man muss nicht alles Gut finden was hier geschrieben wurde. Das Geschilderte mal lesen und darüber nachdenken .....
Dann kann jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.
Absurd, im Bereich des Möglichen, alles die Wahrheit, oderoderoder

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon lifesgood » 29.12.2018, 09:30



Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste