Aktuelle Zeit: 19.09.2020, 05:28

Silber.de Forum

Crash Time? - Teil 2

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5544
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Bumerang » 23.01.2020, 07:30

Na hör mal, ein deutscher Bundesbank Präsident hätte diesen Vermögenstransfer nach oben niemals gemacht. Das war schon eine Leistung die entsprechend honoriert werden muss.
smilie_10
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Anzeigen
Silber.de Forum
libelle
Silber-Guru
Beiträge: 2465
Registriert: 05.09.2010, 14:29

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon libelle » 30.01.2020, 14:31

In letzter Zeit bin ich mehrmals von meiner Hausbank darauf hingewiesen worden, mein Geld vor dem Wertverlust zu schützen.
Man sehe sich angesichts der Lage in der Pflicht, darauf hinzuweisen.

Natürlich bekommt jeder Kunde diesen Rat.
Man solle ein Termin vereinbaren und sich beraten lassen. :mrgreen:

Damit wäre die Bank dann auf jeden Fall aus dem Schneider, wenn ein Kunde wegen seiner Beratungsresistents eines Tages mit leeren Händen dasteht.

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5924
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon lifesgood » 30.01.2020, 16:08

libelle hat geschrieben:In letzter Zeit bin ich mehrmals von meiner Hausbank darauf hingewiesen worden, mein Geld vor dem Wertverlust zu schützen.
Man sehe sich angesichts der Lage in der Pflicht, darauf hinzuweisen.

Natürlich bekommt jeder Kunde diesen Rat.
Man solle ein Termin vereinbaren und sich beraten lassen. :mrgreen:

Damit wäre die Bank dann auf jeden Fall aus dem Schneider, wenn ein Kunde wegen seiner Beratungsresistents eines Tages mit leeren Händen dasteht.


Die wollen Dir doch nur andere Anlage verkaufen, an denen sie mehr verdienen ;)

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5544
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Bumerang » 30.01.2020, 16:39

Mich rufen auch alle Familienmitglieder genau deswegen an.

Ich sag immer, sie sollen sagen, dass sie normalerweise nach Baden Baden gehen wenn sie das Geld verzocken wollen.
smilie_11

Ok, die höfliche Absage ist, mein Cousin, Neffe, Schwager, etc ist Banker und kümmert sich um unsere Angelegenheiten.

Wenn das nicht reicht, kommt Version 1 zum Einsatz. smilie_07
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

bjoernwww
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 31.10.2014, 17:06

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon bjoernwww » 01.02.2020, 09:26

Die Meinungsverändernde Welle war da . Selbst hier haben viele auf den historisch absurden Niveaus Aktien gekauft. Der Crash ist angelaufen und er wird lange dauern . Dramatische Jahre liegen vor uns . Die Wirtschaft konnte sich nie erholen ( siehe frachtraten ) und das schuldengebilde wird wieder wackeln .

Benutzeravatar
Straati
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: 19.03.2019, 21:47

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon Straati » 01.02.2020, 10:13

Ein paar Belege zu deinen Aussagen wären nett damit ich mich da einlesen kann.
Danke

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6228
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon haehnchen03 » 01.02.2020, 10:22

Also wir haben schon seit 10 Jahren diese Niedrigzinsphase!!!
Geschickte Anleger arbeiten seit dieser Zeit mit Dividendenaktien. Also haben diese ANleger seit 10 Jahren Dividenden in Ihren Taschen. Da können die Aktien ruhig etwas fallen ohne das man ins Minus kommt.
Nimm doch mal Aktienkurse zum Zeitpunkt 2009 also zum Zeitpunkt des Beginns der Niedrigzinsphase und vergleich das mal mit heute. Dann sieht man was los ist. Da hast meistens satte Dividenden erhalten und meistens auch noch einen satten Kursgewinn.
Dann relatevieren sich solche Aussagen wie lange Durststrecken sehr schnell.

bjoernwww
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 31.10.2014, 17:06

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon bjoernwww » 01.02.2020, 10:30

Straati hat geschrieben:Ein paar Belege zu deinen Aussagen wären nett damit ich mich da einlesen kann.
Danke

Schau dir die diversen sentimentanalysen an ( zb sentix ) . Birgit schrowange inspiriert Frauen zum Einstieg in den Markt. " Dividenden sind die neuen Zinsen " auf allen Kanälen , ETF Boom etc . Das alles natürlich auf historischen Hochs. Man fühlt sich wieder sicher , auch Wenn's mal fällt . Es geht ja wieder hoch ;-) zu den frachtraten schau dir den Chart vom baltic Dry index ab 2006 an und lege dax oder dow total return daneben . Da wirst du Augen machen .
Zuletzt geändert von bjoernwww am 01.02.2020, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7306
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 10:40

bjoernwww hat geschrieben:Die Meinungsverändernde Welle war da . Selbst hier haben viele auf den historisch absurden Niveaus Aktien gekauft. Der Crash ist angelaufen und er wird lange dauern . Dramatische Jahre liegen vor uns . Die Wirtschaft konnte sich nie erholen ( siehe frachtraten ) und das schuldengebilde wird wieder wackeln .


alles ist abhängig von der Droge: billiges Geld
solange die Notenbanken den Markt mit dem Papier flutet, bleibt der schöne ,,Schein,,
aber wehe wenn es weniger wird, dann kommen die Entzugserscheinungen

Aber das kann natürlich noch etliche Jahre so weiter gehen
Die FED und EZB hat keinen Grund am Rad zu drehen

Hand aufs Herz: Müssen wir einen Crash bekommen smilie_08
MIr reicht doch wenn sich EM verdoppelt/verdreifacht - das ja der SInn des Vermögensaufbau/Sicherung fürs Alter
oder sehen das einige anders ?
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6228
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon haehnchen03 » 01.02.2020, 10:51

Ich sehe das etwas anders.
Da die meisten hier ihre Altersvorsorge auf mehrere Säulen gestellt haben.
Wer natürlich alles in EM steckt braucht eine verdreifachung von EM zur Altersvorsorge.
Wenns so kommt, nehme ich das gerne auch mit.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7306
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 11:00

haehnchen03 hat geschrieben:Ich sehe das etwas anders.
Da die meisten hier ihre Altersvorsorge auf mehrere Säulen gestellt haben.
Wer natürlich alles in EM steckt braucht eine verdreifachung von EM zur Altersvorsorge.
Wenns so kommt, nehme ich das gerne auch mit.


wer behauptet das ?
Es gibt auch Personen in diesem Forum, die ihren kompletten Lebenslauf nicht veröffentlichen
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5924
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon lifesgood » 01.02.2020, 11:04

Bei mir bewegt sich die Wertpapieranlage im einstelligen Prozentbereich der Edelmetallanlage. Bei Gold, das ja 70% meines EM-Portfolios ausmacht, habe ich persönlich meinen Verdreifacher schon.

Erste Stopp./Lossverkäufe wurden bei den Wertpapieren durch die Rückgänge schon ausgelöst.

Wenn's kracht ist der Buchgewinn ein wenig gesunken, aber der verbleibende Gewinn realisiert und ich bin raus.

Allerdings sehe ich das wie san, solange das billige Geld vorherrscht und womöglich Negativzinsen für Normalos herrschen, gibt es Schwankungen aber noch keinen Crash. Nichtsdestotrotz kann Absicherung vor einem schwarzen Schwan (zu dem sich Corona noch entwickeln kann) nicht schaden.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7306
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 11:18

lifesgood hat geschrieben:
............Nichtsdestotrotz kann Absicherung vor einem schwarzen Schwan (zu dem sich Corona noch entwickeln kann) nicht schaden.

lifesgood


eben !
das haben viele noch gar nicht auf dem Schirm
Die chinesische Wirtschaft ist ja letztes Jahr so wenig gewachsen wie seit 30 Jahren nicht mehr
da bekommen die Staatslenker nun bei dem Corna sehr schwitze Hände :shock:
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

redtshirt
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 16.07.2011, 18:42

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon redtshirt » 01.02.2020, 14:50

also die Minenaktien rennen seit 3 Jahren. Allen voran K92 mit über 600%.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 7306
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Crash Time? - Teil 2

Beitragvon san agustin » 01.02.2020, 14:55

redtshirt hat geschrieben:also die Minenaktien rennen seit 3 Jahren. Allen voran K92 mit über 600%.


das extremste vom extremen
wenn man dann zu Tiefs bei CAD 0,5 reingegangen ist (aktuell bei CAD 3,85)
aber viele sind den Börsenbriefen gefolgt und 2016 schon um die CAD 1,5 - 2 eingestiegen

daher alles Relativ
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste