Aktuelle Zeit: 16.04.2021, 01:51

Silber.de Forum

Aktien - Allgemein und Silberminenaktien

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 08.08.2014, 11:17

Sponsor hat geschrieben:@Ishikawa ..da hast du recht ABER leider rennen die meisten doch den Trend hinterher und sind Panisch oder Gierig, Verkaufen zu früh oder zu spät usw.
Klar noch besser ist es wenn der Crash kurz bevor steht zu Sellen und am Tiefpunk neu zu Kaufen aber wenn wir alle wüssten wann der Crash ist und wie tief es geht wären wir ja alle Aktien Millionäre :mrgreen:
Auch darum ist die Aussage von SVCD zu einfach den es müsste noch ein WANN AM BESTEN VERKAUFEN mit in den Satz smilie_16


Also das wann am besten verkaufen und kaufen ist wirklich zum Teil Gefühlssache. Ich orientiere mich da aber wirklich am 200 Tagesschnitt der grossen Indizes Wie Dax, Dow Jones und Nikkei.
Gehen Aktien tendentiell nach oben liegen meist alle 3 Kurse oberhalb ihres 200 Tagesschnitt. Tanzen die Bären liegen meist alle 3 unter ihrem Schnitt.
Trendwechseln stellen sich ein wenn ein Kurs seinen 200 Tagesschnitt signifikant unter bzw. überschreitet.
Solche Signale kommen recht selten vor. Höchstens ein paar mal alle paar Jahre und sind eigentlich fast immer gute Zeichen zu kaufen bzw. zu verkaufen. Fehlsignale sind da recht selten.

Natürlich ist diese Idiotensimple strategie nicht optimal aber besser als ein jetzt kaufen (weil man jetzt Geld hat) und dann ewig halten bis man das Geld braucht ist es allemal.

Folglich war bei einem Dax von 9300 Punkten Ende letzter Woche Anfang dieser Woche ein guter Zeitpunkt zum verkaufen und die Tendenz aktuell ist im Dax negativ.
Bei den anderen Indizes würde es mich wundern wenn sie nicht auch bald in den roten Bereich drehen.
EDIT
---
Habe gerade gesehen, das der Dow Jones gestern auch seinen 200 Tagesschnitt nach unten durchschritten hat zwar noch nicht signifikant aber wenn es heite weiter abwärts geht ist das auch ein starkes Indiz dafür das es auch hier in Bälde rasch richtung Süden geht ...
Wird spannend nächste Woche zu sehen ob ich recht behalte ...

----

Natürlich ist es auch wichtig welche Aktien man kauft. Ich meinte auch nicht das das nebensächlich ist, sondern nur das fast immer nur darüber geredet wird und nicht darüber wann gekauft und verkauft wird.

Ach ja gekauft wird von mir wieder wenn der Dax über seine 200 Tageslinie dreht. Das wird aber (schätze ich noch ein paar Monate dauern und dann wird der Kurs wohl viel tiefer stehen als aktuell ...)

Anzeigen
Silber.de Forum
Ishikawa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 08.03.2013, 16:45

Beitragvon Ishikawa » 08.08.2014, 11:49

smilie_04
Zuletzt geändert von Ishikawa am 16.11.2014, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SebCoe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 11.11.2011, 07:33
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon SebCoe » 08.08.2014, 12:06

Gold- und Silberminen und andere metallabbauende Unternehmen seit Jahresanfang deutlich im Plus. Vor allem viele kleine und mittelgroße Werte 50-100% Wertzuwachs seit Jahreswende.
Diese Branche war extrem unterbewertet und holt den Rückstand langsam auf. Bei steigenden Metallpreisen sehe ich hier noch viel Luft nach oben.

Der DAX ist eigentlich nicht überbewertet. Das KGV ist im Bereich 12-14. Das ist normal. Die Nebenwerte sind teilweise überbewertet und zu schnell gestiegen. Im großen und ganzen geht es den deutschen Unternehmen noch sehr gut. Wie lange noch?

In den USA wird der Aktienmarkt meiner Meinung nach künstlich hoch gehalten.

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 08.08.2014, 12:26

Ishikawa hat geschrieben:..von einem Crash ist der Dax noch weit entfernt, aktuell sehe ich eher Gewinnmitnahmen und eine kleine Konsolidierung nach dem starken Anstieg der letzten Jahre / wobei der RSI (relative Stärke ) einen Überverkauf anzeigt und einen Kauf signalisiert. => s.Chart

http://www.onvista.de/index/charts.html ... 2#chart_01

..auch die 200 Tagelinie ist ein Tradesignal , aber bei dem starken Anstieg in kurzer Zeit kann es auch mal bei einer Konsolidierung darunter gehen und dabei ein falsches Signal geben. :wink:


Jepp :-) Volle Zustimmung.
Selbstverständlich ist das was wir hier sehen (noch) kein Crash dazu sind knapp 10% vom ATH einfach zu wenig ...
Natürlich kann es ein falsches Signal sein.
Natürlich ist der RSI völlig überkauft. (Wann hatten wir denn jemals zuvor soviele Tage mit eindeutig negativer Tendenz im Dax hintereinander ???.)
Natülich schreit alles danach das sich der Kurs auch wieder kurzfristig erholt. (Ich sehe einen Anstieg in den Bereich 9200-9300 Punkten als Wahrscheinlicher an als ein sofortiger Absturz auf 8000 Punkte und weniger ...

Aber mal ehrlich wann schnitt der Dax mit so einer Heftigkeit seine 200 Tageslinie (wir liegen >500 Punkte darunter !!!) und es kam danach nicht zu einem heftigen Crash ?
Die letzten 10 Jahre jedenfalls nicht ... Daher halte ich die Marktkommentare die das ganze als Kaufgelegenheit verkaufen wollen für abgedreht ...

Ich meine die Tendenz ist aktuell eindeutig am drehen und ich schätze Aktien werden jetzt erst mal die nächsten Monaten tendentiell eher nachgeben als steigen.
Daher würde ich jetzt eher dazu raten leichte Anstiege für Verkäufe als fürs nachkaufen zu benutzen.

Käufe erst dann wenn der Dax seine 200 Tageslinie wieder nach oben durchschneidet.

Aber warten wir mal ab. Meine Glaskugel sagt wir sind jetzt dabei in eine Phase eher fallender Kurse einzutreten. Darauf habe ich zumindest gewettet aber selbstverständlich kann ich da falsch liegen ...

Das wird aber nur die Zukunft zeigen :-)

AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 975
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 08.08.2014, 12:31

hast du dabei auch die geldschwemme der notenbanken miteingerechnet?
ich denke die ist für das ein oder andere verhalten verantwortlich, dass vielleicht nicht so abläuft wie in der vergangenheit.

lg
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6350
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Beitragvon haehnchen03 » 08.08.2014, 12:34

Das der Dax fällt ist unbestritten.
Warum?
Ich sehe hier absolut keine Trendwende.
Der Einkaufsmanager Index zeigt positiv.
(Angeblich läuft der ein halbes Jahr voraus)
Ich sehe hier eine vom Großkapital und deren Lakaien gesteuerte Drückung.
(Wer das Großkapital inne hat ist ja bekannt.)
Hätten wir keine Ukrainekrise und Nahostkrise , hätten wir einen Dax weit über 10 000.
Aber wie immer nur meine Meinung.

Benutzeravatar
SebCoe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 11.11.2011, 07:33
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon SebCoe » 08.08.2014, 12:36

Im Sommer 2011 verlief die 200-Tage-Linie bei ca. 7000 Punkten und der Dax ist innerhalb vor wenigen Wochen auf 5000 Punkte gefallen. Das war dann eine super Kaufgelegenheit. Seitdem ging es kontinuirlich nach oben. Kein Vergleich mit den Crashs 2001-2003 und 2008.

Die Frage ist jetzt im Sommer 2014: Wann ist der Tiefpunkt erreicht? Aufgrund der lockeren Geldpolitik werden Aktien bald wieder steigen. Zur Not werden noch großere geldpolitische Massnahmen verkündet. Bisher hat die EZB im Vergleich zur FED ja gar nicht viel gemacht. Wartet mal ab bis das erste fette QE der EZB kommt.

Mich wundert eigentlich gar nichts mehr. Aber bei EMs sind wir gut aufgehoben 8)

Benutzeravatar
svcd
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 10.10.2008, 16:39

Beitragvon svcd » 08.08.2014, 12:47

Das Geld ist nicht im Aktienmarkt. Das Geld ist im Derivatemarkt.
Hier wackelt schon lange der Hund mit dem Schwanz und nicht umgekehrt.
Warum sollten die großen Trader denn selber Aktien kaufen?
Die verdienen ihr Geld doch mit Derivaten.
Da liegt doch nichts näher als jetzt mit eigenem Kapital in Derivaten Short zu gehen.
Dann die (im Kundenauftrag) gehaltenen Aktien rauszuhauen um so die Kurse niederzuprügeln.
(Man reagiert hier offiziell natürlich nur auf die fallenden Märkte um weitere Verluste für den Kunden zu vermeiden)
Dann mit den Derivaten satte Gewinne einstreichen und die Aktien später günstiger zurückkaufen.

Die Fonds hatten dann halt leider eine schlechte Performance weil es zu einem "überraschenden" und unerwarteten "Einbruch" an den Aktienmärkten kam.

Und die Gewinne der Banken wurden halt optimiert. Natürlich kann das auch mal schief gehen. (Denkt mal wie schnell so ein Hedgefonds Pleite geht ...) Aber viel häufiger klappt es.

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Beitragvon gullaldr » 08.09.2014, 06:20

Eine Frage: Ich habe noch im geringfügigen Maße Aktien. Auch noch ein paar Silberminenaktien, aber von denen will ich hier nicht reden, denn die sind im Minus, werden somit nicht verkauft. Aber die anderen Aktien. Keine Dax-Werte, sondern internationale Werte. (China u.a.) Weitgehend gut im Plus. Es geht hier nur um kleine Summen, aber eben doch etwas erspartes Geld, das man nicht gänzlich verlieren möchte.

Was aber sollte man Eurer Meinung nach jetzt tun? Halten? Verkaufen? Gibt es dafür einen exakt richtigen Zeitpunkt (vor oder nach einem Crash)? Wenn man jetzt Aktien verkauft, was soll man aber dann mit diesen Euro-Scheinen tun? Die sind ja womöglich auch nicht mehr so lange sicher. Sicherlich werden viele sagen, dass man sich von dem Geld doch z.B. ein paar Lunar Ziegen zulegen könnte. Aber ich möchte nicht das ganze Ersparte nur in Metalle stecken, sondern zwecks Absicherung ein wenig diversifizieren. Also doch einfach die Aktien behalten? Ein wenig Dividende werfen sie ja auch ab. Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen.

Benutzeravatar
SebCoe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 11.11.2011, 07:33
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon SebCoe » 08.09.2014, 07:34

Internationale Aktien nicht verkaufen. Die sind eine gute Diversifikation, auch weil sie in Fremdwährungen notieren. Du dürftest in den letzten Wochen stattliche Währungsgewinne erzielt haben. Und Dividende kriegste auch noch.
Natürlich sollte man VOR einem Crash verkaufen und NACH einem Crash kaufen. Aber z. B. Emerging Markets hatten schon eine starke Kurskorrektur und sind wieder auf dem Weg nach oben.. Kursrückgänge erwarte ich eher in den USA und Europa, aber das ist auch nicht gesagt. Es kann auch noch Jahre weiter hoch gehen, u. a. dank Draghi.

SilberFM
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 12.07.2013, 13:21

Beitragvon SilberFM » 08.09.2014, 09:56

gullaldr hat geschrieben:Eine Frage: Ich habe noch im geringfügigen Maße Aktien. Auch noch ein paar Silberminenaktien, aber von denen will ich hier nicht reden, denn die sind im Minus, werden somit nicht verkauft. Aber die anderen Aktien. Keine Dax-Werte, sondern internationale Werte. (China u.a.) Weitgehend gut im Plus. Es geht hier nur um kleine Summen, aber eben doch etwas erspartes Geld, das man nicht gänzlich verlieren möchte.

Was aber sollte man Eurer Meinung nach jetzt tun? Halten? Verkaufen? Gibt es dafür einen exakt richtigen Zeitpunkt (vor oder nach einem Crash)? Wenn man jetzt Aktien verkauft, was soll man aber dann mit diesen Euro-Scheinen tun? Die sind ja womöglich auch nicht mehr so lange sicher. Sicherlich werden viele sagen, dass man sich von dem Geld doch z.B. ein paar Lunar Ziegen zulegen könnte. Aber ich möchte nicht das ganze Ersparte nur in Metalle stecken, sondern zwecks Absicherung ein wenig diversifizieren. Also doch einfach die Aktien behalten? Ein wenig Dividende werfen sie ja auch ab. Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen.


Weshalb hast du diese Aktien gekauft? Da gibt es grob betrachtet zwei Möglichkeiten:
1. Du hast sie gekauft, weil du kurz- bis mittelfristig von den Unternehmen überzeugt bist und versuchst deswegen an dieser Entwicklung teilzuhaben. Da du aber dann langfristig von dem Unternehmen nicht überzeugt bist und schon gute Gewinne gemacht hast, kannst du dir überlegen diese einzustreichen, allerdings musst du das für dich entscheiden.
2. Du hast sie gekauft, weil du langfristig von den Unternehmen und seinem Wachstum überzeugt bist. Dann glaubst du auch langfristig an steigende Kurse.

Außerdem musst du beachten, dass beim Verkauf 25% Steuern auf deine Gewinne anfallen, falls der Freibetrag ausgeschöpft ist und somit dein Gewinn, den du wieder anlegen kannst, gemindert wird.
Wann allerdings der beste Kauf- und Verkaufszeitpunkt ist, kann dir keiner vorher sagen. Letztes Jahr waren z.B. sehr viele schon überzeugt, dass der Dax bei 8000Punkten schon längst seinen Höchststand erreicht hat, aber dann ging es noch mal 25% nach oben.
Wenn du dich mit Aktien und Edelmetallen wohler fühlst, als nur mit Metallen, dann hast du dir doch schon selbst die Antwort gegeben. Es geht schließlich um dein Geld und da sollte dir deine Meinung am wichtigsten sein, denn dann weißt du, dass die Gewinne/Verluste nur auf deine Kappe gehen.

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Beitragvon Vargas » 08.09.2014, 17:21

Soeben JNUG gekauft.

Gruss
vargas
Lebe deine Träume
Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,
ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

Benutzeravatar
SebCoe
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: 11.11.2011, 07:33
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon SebCoe » 08.09.2014, 22:01

Kann man das essen?

Hab auf die Schnelle nicht gefunden, welcher Wert das sein soll smilie_08

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4052
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Beitragvon Jacob » 08.09.2014, 22:17


Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Beitragvon Vargas » 08.09.2014, 22:51

@SebCoe
JNUG Junior Gold Miners Index Hebel 3x Bull NYSE (sehr volatil) aber zum traden ok

@Jacob, wer lesen kann hat ein Vorteil (JUNG)

Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle.

Gruss
vargas
Lebe deine Träume

Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,

ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste