Aktuelle Zeit: 16.11.2018, 17:53

Silber.de Forum

Immobilienkauf Jetzt ?

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1474
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon $ilver $urfer » 29.07.2018, 21:26

Ich sehe nach wie vor nicht wo der mathematische Anspruch ist? Bereits in der achten Klasse müsste man das ohne Probleme nachvollziehen können. Wer das nicht schafft, kann wohl auch einen Kredit, Rendite etc nicht richtig bewerten. Erklärt aber wie gesagt so manches...

Edit: Scheint bei dir zusätzlich zur Mathematik auch ein Verständnisproblem zu sein. Ist doch alles super in deinem Link erklärt. Da wird kein Gaspreis mit Lohnkosten multipliziert etc
I smell pussy. Is that you Ja?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5734
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Bumerang » 29.07.2018, 21:48

Nun, wenn ich lese was du geschrieben hast, weiß ich, dass du das nicht verstanden hast.

smilie_13
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1474
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon $ilver $urfer » 29.07.2018, 21:58

Machst du dir mal wieder einfach. Ich habe mich auf konkrete Punkte bezogen, bei denen du Bullshit geschrieben hast. Aber das hast du noch nie entkräften können. Entweder großes Schweigen oder ellenlange Texte, die am eigentlichen Vorbeigehen.

War die Schulbildung zu deiner Zeit wirklich so schlecht, dass man dafür Mathe LK braucht? Kann ich mir ja kaum vorstellen.
I smell pussy. Is that you Ja?

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5734
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Bumerang » 29.07.2018, 22:13

Dann erkläre mal die Formeln und beweise das ich falsch lag :-). Dürfte einer Koryphäe wie Dir leicht fallen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1474
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon $ilver $urfer » 29.07.2018, 22:22

Was soll ich denn erklären? Soll ich den Text aus dem Link kopieren? Für die ganz langsamen ist sogar ein Beispiel dabei. Dein Link ist ein Musterbeispiel an Transparenz. Sag mir was du nicht verstehst, dann erkläre ich es dir gern.

Dass Kosten ungerechtfertigt auf Mieter umgewälzt werden, will ich übrigens gar nicht bestreiten.
I smell pussy. Is that you Ja?

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5734
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Bumerang » 30.07.2018, 09:28

$ilver $urfer hat geschrieben:Was soll ich denn erklären?


Was an meiner Aussage falsch ist, zumal du sagst:


$ilver $urfer hat geschrieben:Dass Kosten ungerechtfertigt auf Mieter umgewälzt werden, will ich übrigens gar nicht bestreiten.



Also wogegen bist du eigentlich, nur gegen mich? Das können wir unabhängig von irgendeinem Thread kläre smilie_11
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2356
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 30.07.2018, 10:51

Dachte hier geht es um Fakten und nicht um persönliche Befindlichkeiten?

Natürlich ist ein Wärmevertrag ein Risiko, da es nun mal ein Monopol ist. Ich kenne keine Netze wo mehrere Anbieter sich ein Leitungssystem teilen. Daher sollte man bei Vertragsabschluss schon mal nachrechnen. Von allgemeinem Misbrauch zu reden, steht aber im Widerspruch zu den Fakten. Das Bundeskartellamt nimmt solche Bereiche in sog. Sektoruntersuchung unter die Lupe. Ich kenne als letzte die vom August
2012.

http://www.bundeskartellamt.de/SharedDo ... onFile&v=3

Dort heißt es:
"15 - Insgesamt besehen, hat die Sektoruntersuchung nur in wenigen Fällen einen Handlungsbedarf im Hinblick auf missbräuchlich überhöhte Fernwärmeerlöse und –preise aufgezeigt. Hier bestehen jedoch teils sehr deutliche Preisabstände zum Durchschnitt der in der jeweiligen untersuchten Unternehmen.
Naturgemäß wird im Rahmen einer Sektoruntersuchung nicht dieselbe Ermittlungstiefe wie bei konkreten Missbrauchsverfahren erreicht. Es kann daher auch bei denjenigen Netzgebieten, in denen die Erlöse stark überdurchschnittlich ausfallen, nicht automatisch von missbräuchlich überhöhten Preisen ausgegangen werden."

Ich habe zwei Wohnungen mit Fernwärmeanschluss, beide sind günstiger zu wärmen als z.B. mit Gasetagenheizungen, da die Thermenwartung und der Gasanschluss nicht gezahlt werden müssen. Beide beziehen die Wärme aus KWK Anlagen und sind somit auch deutlich CO2-freundlicher als eine Gas- oder Ölheizung.

Aber sicherlich läßt sich irgendwo eine nicht funktionierende Konstruktion mit einer unausgereiften Pellet-Anlage finden, wo die Kosten aus dem Ruder laufen. Daraus auf die allg. Situation hochzurechnen ist jedoch albern.

Was an den Preisgleitklauseln zu kompiziert sein soll, verstehe ich auch nicht. Es ist immer das Gleiche... die Summe von mehreren Einzelpunkten, die aus drei Zahlen bestehen. Die erste Zahl gibt die Gewichtung in der Gesamtrechnung an (0,1 = 10%) die beiden anderen den Quotienten aus neuem Index geteilt durch altem Index, z.B. für Lohnkosten, Brennstoffkosten oder Materialkosten. Wird der Strom verkauft, kommt noch der Index der Strompreise dazu. Das ist schlicht elementare Algebra, auch Schulmathematik genannt.

Preis = 0,1*(Ecklohn neu / Ecklohn alt) + 0,45*(Brennstoff neu / Brennstoff alt) + ...

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon jab2 » 30.07.2018, 14:00

Immokauf Jetzt ?

Tja das hängt doch von sehr sehr vielen Faktoren ab,
wer es sich leisten kann und sie vorallem selber nutzen will für den könnte eine Kaufempfehlung gegeben werden sofern die Umstände, Objekt und Preis stimmig sind.

Pauschale Empfehlungen zu einem derart Komplexen Thema ergeben aber im Grunde mal gar kein Sinn ebenso wie pauschal völlig abzuraten .

Zu Individuelle Thematik um mit banalen Trends umherzuwinken 8)

Da dieser Thread aus 2012 ist wäre es vielleicht interessant mal zu resümieren ob im Bezug zum Eröffnungspost das damals eine gute Entscheidung war oder nicht , dazu müsste man allerdings ein paar mehr Eckdaten zu diesem Fall haben .

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3734
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 30.07.2018, 14:39

jab2 hat geschrieben:Da dieser Thread aus 2012 ist wäre es vielleicht interessant mal zu resümieren ob im Bezug zum Eröffnungspost das damals eine gute Entscheidung war oder nicht , dazu müsste man allerdings ein paar mehr Eckdaten zu diesem Fall haben .


Rein vom Preis her betrachtet, war es sicherlich 2012 interessant.

Vom Zins her eher nicht:

Bild

Ich denke mal, der mit hoher Eigenkapitalquote wäre 2012 günstiger dran gewesen, diejenigen die gerade mal die Nebenkosten aufbringen konnten und den Rest finanzieren müßten, hätten den günstigsten Zeitpunkt so 2015 gehabt.

Momentan sind Zinsen und Preise höher ... :(

lifesgood

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5734
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Bumerang » 30.07.2018, 14:42

Sapnovela hat geschrieben:
Natürlich ist ein Wärmevertrag ein Risiko, da es nun mal ein Monopol ist. Ich kenne keine Netze wo mehrere Anbieter sich ein Leitungssystem teilen. Daher sollte man bei Vertragsabschluss schon mal nachrechnen.


Die Rechnung nutzt nix, wenn man die Wohnung oder das RH nur mit dem vorausgewählten Versorger kaufen kann, oder noch schlimmer, mit dem Kaufvertrag zustimmt, dass der Versorger nachträglich von dem Bauträger bestimmt wird. Das ist der Standardfall.





Sapnovela hat geschrieben:Von allgemeinem Misbrauch zu reden, steht aber im Widerspruch zu den Fakten.
Das Bundeskartellamt
Dort heißt es:
"15 - Insgesamt besehen, hat die Sektoruntersuchung [u]nur in wenigen Fällen einen Handlungsbedarf im Hinblick auf missbräuchlich überhöhte Fernwärmeerlöse und –preise


Das Bundeskartellamt ist in meine Augen längst keine Behörde die den Verbraucher schützt. Nicht nur seit den Absprachen in der Autoindustrie.

Die Realität sieht eben anders aus als du sie beschreibst.

http://www.siggy2000.de/Abzockerei.htm


heizkosten-vergleich-entwicklung-co2online.jpg


Eine Gasheizung für ein EFH kosten ca 3500 €. Auf 15 Jahre verteilt, inkl Abschreibung bei Vermietung und Wartung kommen vielleicht 200€ bis 300€ pro Jahr. zusammen. Also Peanuts.

Der Wärmecontractor nutzt ebenfalls Gas und rechnet ein Mehrfaches ab. Das meiste ist Gewinn bzw Kick Back Provision an den Bauträger, der den Vertrag nicht umsonst schleißt!

Die Folge ist, dass wissen viele Mieter nicht, die Nettokaltmiete kann gekürzt werden, weil die Wohnung OHNE Heizung vermietet wird! Der Eigentümer kann aber nichts machen. Deshalb versuchen große Vermieter das Wärmecontracting geheim zu halten.
Gruß

Bumerang
________________________________________

"Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind."
Sigmund Freud

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon jab2 » 30.07.2018, 15:25

lifesgood hat geschrieben:...
Momentan sind Zinsen und Preise höher ... :(

lifesgood


Ja smilie_57

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 3734
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 30.07.2018, 15:46

... aber die nächste Gelegenheit für "Schnäppchen" wird kommen. Und zwar wenn die Zinsbindung der 0-Eigenkapital und 1% Tilgung-Finanzierer ausläuft und dann die Zinsen deutlich höher sind.

Bleibt zu hoffen, dass dann die EM-Kurse gut sind ... ;)

lifesgood

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2356
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 30.07.2018, 15:49

@Bumerang

In eine nachträgliche Contracting-Lösung kann man nur "reingezwungen" werden, wenn dies im notariellen Kaufvertrag bereits beschrieben ist. OLG Düsseldorf, U. v. 23.4.2007 – 9 U 73/06

Die von Dir geposteten Zahlen von "siggi" (geile Quelle....) sind statistisch wie belegt?

Nach meinen Erfahrungen der letzten Jahre (eigene Wohnungen) sieht es so aus, dass bei niedrigen Verbrauch die Fernwärme eindeutig billiger ist, als z.B. eine Gastherme. Keine Wartung, kein Gasanschluss, kein Schornsteinfeger etc. Dazu kein Nerv mit dem Versorger und keine Kiste im Badezimmer.

- Ich habe eine Wohnung mit einem genügsamen Bewohner, der für die gesamte Wärme und Warmwasserversorgung im letzten Jahr ca. 330 Euro gezahlt hat. Eine kWh kostet 9,9 ct all-in.

- Zum Vergleich: Thermenwartung liegt bei 105 bis 120 Euro pro Jahr, Gas bei ca. 25-30 Euro pro Monat (angenommen 4200 kWh, wg. ca. 80% Wirkungsgrad einer Gastherme und inkl.100 Euro Irgendwas-Online-Bonus), dazu kommen noch 30 Euro für die Emissionsmessung und 30 Euro für den Schornsteinfeger, in Summe ca. 465 bis 540 Euro.

Bei ca. 6 ct pro kWh Gas kann jeder selbst ausrechnen, wann es billiger mit Gas wird. Die generelle Aussage Gas ist billiger, ist aber Quatsch, insb. bei neuen Gebäuden mit entsprechend geringerem Bedarf.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2356
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 30.07.2018, 15:55

lifesgood hat geschrieben:... aber die nächste Gelegenheit für "Schnäppchen" wird kommen. Und zwar wenn die Zinsbindung der 0-Eigenkapital und 1% Tilgung-Finanzierer ausläuft und dann die Zinsen deutlich höher sind.

Bleibt zu hoffen, dass dann die EM-Kurse gut sind ... ;)

lifesgood


Ja, den Effekt kann man sicher erwarten, wie in Berlin nach dem Ende der Sonderabschreibungen. Bis dahin wird es aber noch einige Jahre dauern, selbst für optimistisch finanzierte 10 jährige. Ich denke insb. in den letzten 3 Jahren ist da vieles heiß gelaufen was die Umsatz-Multiple angeht... stelle mich also auf sieben Jahre Wartezeit ein, bevor es langsam losgeht. 1a Lagen ausgenommen.

jab2
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 26.07.2018, 17:27

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon jab2 » 30.07.2018, 16:05

man gut das ich mit Holz heize smilie_11


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste