Aktuelle Zeit: 24.10.2020, 05:24

Silber.de Forum

Immobilienkauf Jetzt ?

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Benutzeravatar
John_McClane
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1127
Registriert: 15.07.2011, 19:52

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon John_McClane » 10.04.2017, 11:24

Passend zum vollkommen korrekten Kommentar meines Vorgängers...."Im Einkauf liegt der Gewinn"...., beigefügt für alle was zum Nachdenken....

https://www.godmode-trader.de/know-how/ ... en,5242556

Grüße
John
Das Maß der Dinge wenn es um Chinamünzen geht.....,die hercules Sammlung:

https://www.ngccoin.com/gallery/hercules/?Category=3168

"Frauen haben Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung........! Männer haben selbst Schuld und Selbstbefriedigung.....!"

Anzeigen
Silber.de Forum
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 10.04.2017, 12:51

Mar1988cel hat geschrieben:Ärgerlich bei einem schnellem Verkauf ist nur, dass der Gewinn (innerhalb von 10 Jahren) besteuert wird!


... kommt drauf an. Eigengenutzte Immobilien (auch als Zweitwohnsitz) können ohne Versteuerung von Spekulationsgewinnen verkauft werden.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2413
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Frank the tank » 04.05.2017, 16:25

Die Bundesbank warnt wegen der langanhaltenden Niedrigzinsen und der Renditejagd von Geldhäusern vor dem Entstehen einer gefährlich Immobilienblase in Deutschland.

http://www.finanzen.net/nachricht/priva ... nd-5457832

Aus dem Artikel:
"In den 127 Städten des Indikators der Bundesbank sind die Preise seit 2010 um fast 50 Prozent gestiegen; in den sieben Großstädten waren es gar mehr als 60 Prozent", warnte der Notenbanker.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2212
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 04.05.2017, 20:24

Frank the tank hat geschrieben:Die Bundesbank warnt wegen der langanhaltenden Niedrigzinsen und der Renditejagd von Geldhäusern vor dem Entstehen einer gefährlich Immobilienblase in Deutschland.

http://www.finanzen.net/nachricht/priva ... nd-5457832

Aus dem Artikel:
"In den 127 Städten des Indikators der Bundesbank sind die Preise seit 2010 um fast 50 Prozent gestiegen; in den sieben Großstädten waren es gar mehr als 60 Prozent", warnte der Notenbanker.


Ich weiß nicht wo die ihre Preise herhaben, aber 50 / 60% sind wenig im Vergleich zu den Steigerungen, die ich selbst beobachtet habe. Ich beobachte v.a. eine norddeutsche Großstadt und dort sind die Steigerungen seit ca. 5 Jahren um die 20% p.a., ergo eine Verdoppelung in den 5 Jahren. Trifft durchgehend auf alle Segmente zu, bis auf sehr große EFH (250 qm und mehr) außerhalb der Luxus-Kategorie. Wer jetzt noch kaufen muss... ist a....A....

Schwachzocker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 25.06.2015, 17:58
Wohnort: Kiel

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Schwachzocker » 04.05.2017, 21:46

Sapnovela hat geschrieben:... Wer jetzt noch kaufen muss... ist a....A....

Es gibt aber in Deutschland keinen einzigen Menschen, der Immobilien kaufen muss. Und daher ist auch niemand am A...

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2212
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 05.05.2017, 13:16

Schwachzocker hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:... Wer jetzt noch kaufen muss... ist a....A....

Es gibt aber in Deutschland keinen einzigen Menschen, der Immobilien kaufen muss. Und daher ist auch niemand am A...


Auf so einen Kommentar habe ich gewartet... Es ist kein muss im Sinne des Überlebens gemeint, aber das hätte man beim Nachdenken auch rausbekommen können...

Versuch mal mit 3-4 Kindern eine passende Wohnung / ein Haus zu mieten. Es gibt - zumindest wo ich wohne - schlicht kein Angebot zur Miete. Es sind nicht alles Singels, die auf 30qm wohnen können.

Benutzeravatar
Chinese
Silber-Guru
Beiträge: 2183
Registriert: 30.07.2011, 14:44

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Chinese » 05.05.2017, 17:04

Sapnovela hat geschrieben:
Schwachzocker hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:... Wer jetzt noch kaufen muss... ist a....A....

Es gibt aber in Deutschland keinen einzigen Menschen, der Immobilien kaufen muss. Und daher ist auch niemand am A...


Auf so einen Kommentar habe ich gewartet... Es ist kein muss im Sinne des Überlebens gemeint, aber das hätte man beim Nachdenken auch rausbekommen können...

Versuch mal mit 3-4 Kindern eine passende Wohnung / ein Haus zu mieten. Es gibt - zumindest wo ich wohne - schlicht kein Angebot zur Miete. Es sind nicht alles Singels, die auf 30qm wohnen können.


Woran dies wohl liegt?

Irgendwann rächen sich die extrem Mieterschutzgesetze, die extremen Bauvorschriften und die Zurückhaltung bei der Baulandausweisung. Zusätzlich dann noch die extremhohen Bruttoarbeitskosten und der Trend zu mehr Schreibtischarbeit und weg von handwerklicher Tätigkeit jeder Art.

Das alles treibt die Kosten für Wohnraum.

Für sich gesehen sind alle Massnahmen sinnvoll. Das was du beschreibst ist die andere Seite der Münze.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2212
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 05.05.2017, 17:23

Die Ursache der "zurückhaltenden" Baulandausweisung war die schwarz-grüne Gesinnungskoalition, die auch heute wie Mehltau über weiten Teilen des Landes liegt. Die schwarzen hatten schon ihre Häuser, waren damit selbst bedient und wollten ihre Immobilie so im Wert steigen lassen, indem man den anderen Immobilien vorenthält (was ja auch funktioniert hat) - die Grünen waren gegen die "Zersiedlung" der Landschaft, wollten die Bürger Kraft ihres "überlegenden" Verstandes bevormunden und in die bestehenden städtischen Strukturen drängen (was dann auch irgendwann funktioniert hat).
Habe ich live in der Kommunalpolitik miterlebt.

Mieterschutz ist imho nur am Rande ein Problem, man kann sich seine Mieter selbst aussuchen, die Verträge intelligent gestalten und entsprechende Mieten inkl. Sicherheit verlangen, dass es sich (abhängig vom Kaufpreis) auch lohnt.

Die Bauvorschriften treiben ebenfalls die Kosten, das ist aber regional sehr unterschiedlich. Bei uns geht es gerade noch. Extrem ist z.B. die Fassadenbegrünung in BW... die Vorschriften sind teilweise so bekloppt, Neubauten lohnen inzwischen nur noch im oberen Segment. Bald ist keine neue Wohnung mehr unter 4 K pro qm zu haben, mit entsprechenden Folgen für die Mieten oder die Renditen. Daher auch die Prügelei um vergleichsweise günstige Wohnungen, egal wie der Zustand von Haus und Wohnung ist.

Robbert
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 22.05.2015, 21:11
Wohnort: GMT

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Robbert » 05.05.2017, 19:28

Sap,

die Entwicklung der Immopreise in D hat mMn nur wenig mit Politik / Zersiedlung / Neubautenanzahl zu tun, als vielmehr damit, dass zum einen ausländische Investoren schon vor Jahren anfingen in diesen Markt zu investieren, zum anderen mit der Flucht in Sachwerte forciert durch den Niedrigzins.

robbert
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they've found it." Terry Pratchett

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 06.05.2017, 09:44

... sehe ich auch so, erschwerend kommen Hunderttausende von "Neubürgern" dazu. Ich möchte das hier ausdrücklich nicht politisch thematisieren (dafür gibt es andere Threads), sondern ausschließlich immobilientechnisch!!!

Fakt ist, wenn eine Regierung Hunderttausende von Menschen in einem kurzen Zeitraum ins Land läßt, ohne irgendwelche, für Investoren rentable, Wohnungsbauprogramme aufzulegen, handelt sie im besten Fall grob fahrlässig.

Mittlerweile lassen sich selbst hier auf dem Land die Wohnungen bei Neuvermietung wesentlich leichter und auch etwas lukrativer vermieten als noch vor 5 Jahren.

Daher zahlt JEDER, der heute neu mietet, aufgrund des Zustroms mehr Miete. Bei den Bestandsmieten wird es noch ein wenig dauern, bis diese angepaßt sind.

Da ist für viele eben dann der Schritt, gerade bei dem niedrigen Zinsniveau, nicht mehr groß, etwas zu finanzieren. Leider läßt unsere Regierung auch hier, in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen, entsprechende Eigenheimförderungen vermissen.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2212
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Sapnovela » 06.05.2017, 10:33

Robbert hat geschrieben:Sap,

die Entwicklung der Immopreise in D hat mMn nur wenig mit Politik / Zersiedlung / Neubautenanzahl zu tun, als vielmehr damit, dass zum einen ausländische Investoren schon vor Jahren anfingen in diesen Markt zu investieren, zum anderen mit der Flucht in Sachwerte forciert durch den Niedrigzins.

robbert


Sofern mehr neu gebaut werden würde, würden sich Angebot und Nachfrage wieder einpendeln. Das passiert jedoch schon lange nicht mehr, es wird zu wenig neu gebaut. Insb. aufgrund er Grundstückslage. Dazu kommt, dass neben den steigenden Auflagen (EnEV) seit 2006 keine Eigenheimzulage mehr gezahlt wird, also der Neubau für Privatleute schlicht teurer geworden ist.
Kaum 10 Jahre danach steigend die Preise.... wer hätte das gedacht...?

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 06.05.2017, 11:11

Das ist das Problem, wenn der Wohnraumbedarf "hausgemacht" steigt, muss man eben entweder Anreize für den Mietwohnungsbau schaffen, oder alternativ Eigenheime fördern.

Wenn man gar nichts macht, darf man sich nicht wundern, dass die Wohnraumsituation angespannt ist.

Offen gestanden hätte ich mit irgendwelchen Förderungen für den Mietwohnungsbau gerechnet (Sonder-AfA wie damals in den neuen Bundesländern oder so), daher hatten wir mit der Fa. auf Vorrat zwei Grundstücke zum Bau von Mehrfamilienhäusern gekauft. Der Plan war zumindest ein 6-8 Familienhaus, seniorengerecht (barrierefrei) zu bauen. Aber ohne Programm, lohnt sich das bei dem niedrigen Mietniveau hier nicht, da was Neues zu bauen.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5560
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon Bumerang » 06.05.2017, 20:03

Alles was gesagt wurde spielt eine Rolle. Der Staat will Inflation, weil dadurch die Steuereinnahmen steigen.
Schuld sind dann die Immobiien-Haie, die Grünen, Putin und die Marsmenschen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5951
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon lifesgood » 06.05.2017, 20:59

Bumerang hat geschrieben:Alles was gesagt wurde spielt eine Rolle. Der Staat will Inflation, weil dadurch die Steuereinnahmen steigen.


... und der Wert der Staatsverschuldung sinkt.

Solange das bei sehr niedrigen oder gar Negativverzinsung geschieht, ist der Staat der große Gewinner.

lifesgood
Ich bin dann mal weg ...

Benutzeravatar
K
Silber-Guru
Beiträge: 6476
Registriert: 20.03.2012, 20:21

Re: Immobilienkauf Jetzt ?

Beitragvon K » 06.05.2017, 21:05

lifesgood hat geschrieben:. . . ist der Staat der große Gewinner.



... und der Staat sind wir ! . . . smilie_20



Sorry, aber das kam mir g'rade so.
.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ -
http://www.kicktipp.de/silbergilde/tippuebersicht


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Xiaolong und 15 Gäste