Aktuelle Zeit: 06.08.2020, 18:12

Silber.de Forum

Milchflecken auf Silbermünzen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
Forum-Team
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: 12.07.2011, 16:10

Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Forum-Team » 26.04.2012, 12:26

Artikel: Milchflecken auf Silbermünzen entfernen

Liebe Community,

wir haben uns einmal dem Thema Milchflecken angenommen und hierzu einen entsprechenden Artikel mit Tests verschiedener Methoden zur Entfernung verfasst.

Den Artikel findet Ihr hier: Milchflecken auf Silbermünzen

Es wäre interessant zu wissen, ob es hierzu weitere Methoden, Erkenntnisse oder Erfahrungen gibt, die über den Artikel hinaus interessant für die Forumsgemeinde sein könnten. Wir bitten in diesem Faden ausschließlich sachliche und themenbezogene Postings einzustellen, um die Übersichtlichkeit zu behalten, danke!

Viele Grüße
Forum-Team
Zuletzt geändert von Forum-Team am 29.06.2012, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1129
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Silberfreak1 » 13.02.2018, 10:38

Bob17 hat geschrieben: Im Übrigen würden sich MF sehr wohl entfernen lassen.

VG


Danke @Bob17, du gibst mir wieder Hoffnung.
Verrate jetzt nur noch wie sich die MF entfernen lassen? smilie_14

krothold
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1044
Registriert: 23.01.2010, 09:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon krothold » 13.02.2018, 10:42

Ich glaube, dass das Problem weniger ist, die Ursachen für die Milchflecken zu entdecken. Das dürften die recht schnell rausbekommen haben. Ich denke, es ist eher das Problem, dass sie von den Methoden nicht abweichen wollen/können und adäquater Ersatz schwierig ist. Der Preisdruck ist hoch, das darf nicht mehr kosten und muss genauso flott und effizient zu nutzen sein. Als Kunde will man natürlich erstklassige Ware, aber bei den Prägestätten geht's um jeden Bruchteil eines Cents.
Dank an WalterSobchak, Meier73, Silbermax, Silverfreak, John_Silver, arsulah, maeuschen2012, Libertad1999, Unzen999, Gairsoppa, winterherz | silber.de/forum/krothold-t16592.html

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon KarlTheodor » 13.02.2018, 10:58

Bob17 hat geschrieben:.....Im Übrigen würden sich MF sehr wohl entfernen lassen. .....


Und wie soll das gehen smilie_08 ???

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4683
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Friedrich 3 » 13.02.2018, 11:29

Mintshield...so nennt man jetzt das reinigen der Prägemaschinen. :P

Moderne Anlagemünzen kaufe ich schon lange nicht mehr.Altes 900er und Barren sind meine Wahl.
smilie_24
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Ric III » 13.02.2018, 12:55

Bob17 hat geschrieben:... ist sicher nix für PP oder andere Numismatik,


Außer Slabs ,Blistern,KMS und Etuis gibbet wohl kaum etwas auf dem Münzsammlermarkt welches weiter von Numismatik entfernt sein könnte als gerade PP Kram!

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Ric III » 13.02.2018, 14:16

Bob17 hat geschrieben:@Ric: PP Münzen können sehr wohl AUCH numismatisch sein. Wie du sicher gesehen hast, schrieb ich "PP ODER ANDERE Numismatik."

VG


Eben wegen dem ANDERE der Einwand.Impliziert ja PP wäre Numismatik.

Ist mir natürlich klar daß ich den Kampf der allgemeinen Begriffsumdeutung des Begriffs "Numismatik" hin zu "Sammlermünze" nicht erfolgreich führen werde.Schon gleich garnicht unter Bullionsammlern.

Man könnte gewiß gänzlich spitzfindig die Historie des Sammelns selbst nun ihrerseits zum historisch betrachteten Gegenstand erklären und somit durch die Hintertür auch eine PP zu einem numismatischen Objekt im ursprünglichen Wortsinn machen.

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon KarlTheodor » 13.02.2018, 14:30

Ric III hat geschrieben:
Bob17 hat geschrieben:@Ric: PP Münzen können sehr wohl AUCH numismatisch sein. Wie du sicher gesehen hast, schrieb ich "PP ODER ANDERE Numismatik."

VG


Eben wegen dem ANDERE der Einwand.Impliziert ja PP wäre Numismatik.
...


Dann gehören Deiner Meinung nach Kaiserreich Münzen in PP auch nicht zur Numismatik smilie_08 ???

Silberfreak1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1129
Registriert: 12.12.2011, 22:46

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Silberfreak1 » 13.02.2018, 14:36

Bob17 hat geschrieben:Hallo, da gibt es verschiedene Methoden- von, wie weiter oben schon geschrieben, polieren mit Zahnpasta (sehr feine Abrasive), Aceton oder ein schnödes Silberputztuch...selbst in Youtube werden einige Methoden propagiert. Das alles ist sicher nix für PP oder andere Numismatik, reicht aber vollkommen aus, um MF auf BU Münzen/barren zu entfernen. Mittlerweile gibts sogar spezielle Mittel dafür...ist ja auch ein weit verbreitetes Problem. Man muss auch sehen, dass hier bei uns wirklich sehr viel Wert auf "makellose" Münzen gelegt wird- bei den Amis begrapschen viel mehr Leute ihre Coins ohne Kapseln. Ob man aus Angst vor dem bösen MF jetzt NUR Gold oder Gedenker kaufen sollte, weiss ich nicht...da ist ja dann die Vielfalt der zu sammelnden Münzen sehr eingeschränkt...Ausserdem IST Gold eben Gold und Silber IST Silber. Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen...auch wenn die Einen eher faul werden. :wink:
Um vorzugreifen: Das ist MEINE persönliche Meinung und MEINE Erfahrungen aus der Praxis- wer es anders halten will- Kein Problem!

VG


smilie_14

werde ich mal ausprobieren...... smilie_01

Benutzeravatar
wittu
Silber-Guru
Beiträge: 3996
Registriert: 13.11.2010, 14:35
Wohnort: in der Nähe

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon wittu » 13.02.2018, 14:41

http://www.mint.ca/store/dyn/html/bulli ... WEB-EN.pdf
http://www.mint.ca/store/campaign/Mints ... intshield#

Mutige Mitteilung!
Zumindest beschäftigen sich hier und da ein paar Hersteller damit.

wittu smilie_24
ALLE ChinaMünzAdventskalender
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=32&t=20427
_________________________________________________________

...wie schnell ist nichts passiert...

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1707
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon KarlTheodor » 13.02.2018, 14:42

Silberfreak1 hat geschrieben:
Bob17 hat geschrieben:Hallo, da gibt es verschiedene Methoden- von, wie weiter oben schon geschrieben, polieren mit Zahnpasta (sehr feine Abrasive), Aceton oder ein schnödes Silberputztuch...selbst in Youtube werden einige Methoden propagiert. Das alles ist sicher nix für PP oder andere Numismatik, reicht aber vollkommen aus, um MF auf BU Münzen/barren zu entfernen. Mittlerweile gibts sogar spezielle Mittel dafür...ist ja auch ein weit verbreitetes Problem. Man muss auch sehen, dass hier bei uns wirklich sehr viel Wert auf "makellose" Münzen gelegt wird- bei den Amis begrapschen viel mehr Leute ihre Coins ohne Kapseln. Ob man aus Angst vor dem bösen MF jetzt NUR Gold oder Gedenker kaufen sollte, weiss ich nicht...da ist ja dann die Vielfalt der zu sammelnden Münzen sehr eingeschränkt...Ausserdem IST Gold eben Gold und Silber IST Silber. Man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen...auch wenn die Einen eher faul werden. :wink:
Um vorzugreifen: Das ist MEINE persönliche Meinung und MEINE Erfahrungen aus der Praxis- wer es anders halten will- Kein Problem!

VG


smilie_14

werde ich mal ausprobieren...... smilie_01


Die Arbeit kannst Du Dir wegen der zu erwartenden unbefriedigenden Ergebnissen sparen !

Siehe auch hier:

https://www.silber.de/milchflecken_silbermuenzen.html

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Ric III » 13.02.2018, 15:00

KarlTheodor hat geschrieben:
Ric III hat geschrieben:
Bob17 hat geschrieben:@Ric: PP Münzen können sehr wohl AUCH numismatisch sein. Wie du sicher gesehen hast, schrieb ich "PP ODER ANDERE Numismatik."

VG


Eben wegen dem ANDERE der Einwand.Impliziert ja PP wäre Numismatik.
...


Dann gehören Deiner Meinung nach Kaiserreich Münzen in PP auch nicht zur Numismatik smilie_08 ???


Da ich davon ausgehe daß es keine Historiker gibt welche Münzen aus dem KR als Primärquelle nutzen wüßte ich nicht was daran numismatisch im Wortsinn sein soll.
Es geht mir hier ausschließlich um die Definition des Begriffs an sich!

Und da hat zunächst die Numismatik mit "Münzsammeln" nicht allzuviel zu schaffen und der Münzsammler ist eben Münzsammler und nicht "Numismatiker."


Fast jeder Numismatiker ist auch Münzsammler(schlicht weil er für seine Arbeit so viel Anschauungsmaterial wie nur möglich benötigt und oftmals "sammelt" er auch für das Institut,die Stiftung,das Museum, etc. welches als sein Brötchengeber fungiert) aber kaum ein Münzsammler ist Numismatiker(selbst wenn er weitgehend unter numismatischen Aspekten sammelt)

AGJaeger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 17.10.2010, 20:07
Kontaktdaten:

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon AGJaeger » 13.02.2018, 17:14

Ob es funktioniert, bleibt abzuwarten, aber die Kanadier scheinen ENDLICH eine Technik entwickelt zu haben, die Milchflecken nicht mehr entstehen lässt: http://anlagegold24.blog/2018/02/13/end ... leaf-2018/


...gut, dass es ZUKÜNFTIG nicht mehr passiert, jetzt fehlt noch die Erfindung einer Maschine, die die Flecken auf den früheren Münzen weg macht :-)

Aurifer
Silber-Guru
Beiträge: 2944
Registriert: 05.12.2010, 09:15

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Aurifer » 13.02.2018, 17:34

Aber was passiert nun mit den Abermillionen von MF-ML?

Könnte die RCM nicht eine Rückrufaktion starten und die alten gegen neue eintauschen? Haben die Kanadier die Verbraucher nicht bewusst hinters Licht geführt? Bei dem Umsatz, den sie gemacht haben, wird das noch teurer als bei VW. Aber es fehlt eine amerikanische Behörde, die klagt. Vielleicht einen Tipp an Mr. Trump durchstechen, denn der nimmt bestimmt gerne einige Milliarden von den geliebten Nachbarn mit. smilie_10
Wenn jemand ein Problem mit dir hat, lass es ihm. Es ist seines!

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Ric III » 13.02.2018, 17:50

Aurifer hat geschrieben: Vielleicht einen Tipp an Mr. Trump durchstechen, denn der nimmt bestimmt gerne einige Milliarden von den geliebten Nachbarn mit. smilie_10



Wenn der Lei(d/t))mediennarativ die Milchfleckenfrage löst so empfiehlt sich in dem Fall wohl eher aussitzen.
Bei Gelegenheit winkt Merkel sie dann mal eben so über alle Grenzen.

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1326
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon amabhuku » 13.02.2018, 19:46

Am einfachsten bekommt man MF mit einem weichen Radiergummi weg, besser als Schleifmittel wie Zahnpasta.
Wurde doch schon einige Male kolportiert....

Die Jammerer; besser gleich Silber nur zum Schmelzpreis kaufen, da sind dann Flecken jeglicher Art egal. Angebote gibt es genug, finden muss man sie selbst.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: .tob., LunarStacker und 25 Gäste