Aktuelle Zeit: 23.06.2021, 07:55

Silber.de Forum

Milchflecken auf Silbermünzen

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
Forum-Team
Moderator
Beiträge: 513
Registriert: 12.07.2011, 16:10

Milchflecken auf Silbermünzen

Beitragvon Forum-Team » 26.04.2012, 12:26

Artikel: Milchflecken auf Silbermünzen entfernen

Liebe Community,

wir haben uns einmal dem Thema Milchflecken angenommen und hierzu einen entsprechenden Artikel mit Tests verschiedener Methoden zur Entfernung verfasst.

Den Artikel findet Ihr hier: Milchflecken auf Silbermünzen

Es wäre interessant zu wissen, ob es hierzu weitere Methoden, Erkenntnisse oder Erfahrungen gibt, die über den Artikel hinaus interessant für die Forumsgemeinde sein könnten. Wir bitten in diesem Faden ausschließlich sachliche und themenbezogene Postings einzustellen, um die Übersichtlichkeit zu behalten, danke!

Viele Grüße
Forum-Team
Zuletzt geändert von Forum-Team am 29.06.2012, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1573
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Beitragvon GuterJunge » 26.03.2015, 19:38

Gibt es eigentlich ÜBERHAUPT noch Münzen-Serien, die völlig frei von Milkspots sind ??

Ich mußte heute mit Schrecken feststellen, daß eine meiner BRITANNIAS von 2014 (!) einen Milchfleck mitten auf der Krone von der ohnehin schon hässlichen Queen hat ....... :evil: :shock:
In vino veritas !

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4707
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 26.03.2015, 19:45

Ich glaube bei den die noch keine 999er waren gibts keine Flecken.Sonst denke ich mal das alle neuen Serien betroffen sind oder betroffen sein werden.Daher bin ich auch weg von dem neumodischen Zeugs.
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Basti2009
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1057
Registriert: 13.10.2009, 00:05

Beitragvon Basti2009 » 26.03.2015, 20:53

Komisch ist ja auch das immer mehr Lunar 2 Münzen auftauchen die das haben.
Oder kommt mir das zur Zeit nur so vor?Habe jetzt auch vermehr gelesen 2 oz Hase.
Stellt euch mal vor man kauft sich ( nur als Beispiel) einen 5 oz Ochsen fur viel Geld und dann bekommt der Milchflecken (da ist man ehrlich am überlegen)

Sind Lunar 1 auch schon bekannt?

Die alten Munzen sind nicht mit Flecken.
Gibt schöne alte Münzen aber Wüste gar nicht welche sammelgebiete es da gibt oder ob das nach Jahrgänge geht. Aber da schweife ich ein wenig vom Thema ab.

krothold
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1062
Registriert: 23.01.2010, 09:14

Beitragvon krothold » 26.03.2015, 21:18

@Friedrich 3: Wo bist Du denn so gelandet?
Dank an WalterSobchak, Meier73, Silbermax, Silverfreak, John_Silver, arsulah, maeuschen2012, Libertad1999, Unzen999, Gairsoppa, winterherz | silber.de/forum/krothold-t16592.html

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4707
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 26.03.2015, 21:51

Hauptsächlich altes Silber vom Kaiserreich bis in die 80er,beim Gold ist es ähnlich,da aber auch neueres aber meist kein 999er,Das ganze soll etwas robuster sein.
Weil es kann einem schlicht vergehen,wenn man Beschwerden hört über einen Minikratzer an einer popligen Anlage Münze aus empfindlichem 999er Gold
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7145
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon nordmann_de » 26.03.2015, 22:12

Friedrich 3 hat geschrieben:...
Weil es kann einem schlicht vergehen,wenn man Beschwerden hört über einen Minikratzer an einer popligen Anlage Münze aus empfindlichem 999er Gold


BU bezahlen und Proof verlangen
smilie_01

Friendly
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 23.02.2012, 21:06
Wohnort: Voerde (Niederrhein)

Beitragvon Friendly » 27.03.2015, 10:20

Irgendwie scheinen alle Münzen, auf denen das dicke, britische Lisbeth drauf ist, milchfleckig zu sein.

Britannia, CAN Wildlife, Birds of Prey, Maples, Lunar UK

Wenigstens sind bisher noch die Lunar II, Koala & Kookaburra einwandfrei!

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Beitragvon salito » 27.03.2015, 10:45

Friendly hat geschrieben:Wenigstens sind bisher noch die Lunar II, Koala & Kookaburra einwandfrei!



Zumindest was Lunar II anbelangt, hört sich der Tenor hier im Forum (und auch meine eigenen Erfahrungen) anders an....

Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4321
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 27.03.2015, 12:12

Wenn, dann leider nur bei dir selbst, denn auch von diesen Münzen gibt es Bilder mit Milchflecken.

Also ich kann es immer wieder nur betonen: Die Sammler neuzeitlicher Münzen werden hier regelrecht verarscht (sorry für die Wortwahl)!

Letztendlich also so handhaben wie Friedrich3 oder auf Au umsteigen.
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 27.03.2015, 15:55

Neuzeitliche Münzen sammele ich auch!

Zumindest die ersten 300 Jahre.....

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7145
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Beitragvon nordmann_de » 27.03.2015, 16:12

Friendly hat geschrieben:Irgendwie scheinen alle Münzen, auf denen das dicke, britische Lisbeth drauf ist, milchfleckig zu sein.

Britannia, CAN Wildlife, Birds of Prey, Maples, Lunar UK

Wenigstens sind bisher noch die Lunar II, Koala & Kookaburra einwandfrei!


Auch die Koalas sind (leider) schon vereinzelt befallen. hatte welche (1oz und 1/2oz) aus 2010/11 die
von der Pest befallen waren.
smilie_13

Benutzeravatar
Kermit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 26.09.2012, 01:26

Beitragvon Kermit » 27.03.2015, 17:41

hatte mal einen Lunar II Drachen 1oz, der hatte auch welche.
Desweiteren auch eine Medaillie -1200 Jahre deutsche Münzgeschichte- (die mit Bismark).
Bei einem Bekannten sind sogar welche auf einer Chichen Itza drauf.

Sponsor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 31.01.2010, 16:01

Beitragvon Sponsor » 27.03.2015, 23:20

Lunare Flecken Frei?! smilie_18
Hatte schon Hasen,Ochsen, Drachen und Tiger mit flecken und zwar nicht wenig
smilie_04

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4707
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 28.03.2015, 08:40

@gollum
Du sammelst nicht...das ist richtig. Du HORMELST!

@RIC
Naja du nimmst ja auch die 300 Jahre vor den ersten 300 Jahren....
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
Silbertaube
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 26.11.2012, 16:34

Beitragvon Silbertaube » 28.03.2015, 16:42

Gönne mir trotz Milchfleckengefahr die Ein oder Andere Münze.
Wie die Trichterspinne,jetzt.
Sind einfach schön und ne Serie zu haben ist einfach nett.
Klar werde ich bei übertriebenen Preisen über dem Spott auf die Auflagezahl achten,und auch dann kann ich mich zurückhalten.
Bei kleinen Mengen von Sammelmünzen mit toller Optik,macht man nicht viel verkehrt,zudem sind auch teils höherer Ankaufpreise zu erziehlen.
Milchflecken hin und her.Ist ärgerlich aber anscheinend bei vielen Münzen wiederzufinden.
Die Libertad sind mir noch nicht mit Flecken untergekommen kosten aber auch oft soviel wie die Anderen mit Sammelaufschlag.

Aber jeder wie er es mag
smilie_24


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frank the tank, Google Adsense [Bot] und 6 Gäste