Aktuelle Zeit: 06.04.2020, 20:42

Silber.de Forum

Münzen mit hohem Steigerungspotential

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Andre090904 » 10.07.2017, 17:24

Chancelino76 hat geschrieben:Noch mal zurück zum Krügerrand, mag sein dass das die bekannteste Goldunze ist aber bei Silber ist nunmal die bekannteste Münze der Panda.


Das würde ich so nicht unterschreiben. Ich denke der Maple Leaf oder American Eagle ist noch weitaus bekannter. Kommt natürlich auch darauf an, wo und wen man fragt, aber auf internationaler Anlegerebene dürften die beiden Nordamerikaner die Nase vorne haben.

Ich halte es jedoch auch wie Libertad1999 und bin ein Fan der Lady. Immer ein klein wenig teurer als andere BU-Unzen, aber dafür auch immer ein wenig wertstabiler. Ist natürlich stark jahrgangsabhängig, aber bisher gab es da nie wirklich böse Überraschungen. Ich kann mich an niemanden erinnern, der mal Probleme hatte, Libertads wieder loszuwerden. Für die gibt's immer einen guten Preis...

Bei den Pandas lassen sich auch gute Preise erzielen, aber ich persönlich habe (als Nicht-Panda-Sammler und Nicht-Experte) einfach Angst vor den vielen Fälschungen.

Anzeigen
Silber.de Forum
Master_Skull
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 07.06.2015, 20:23

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Master_Skull » 10.07.2017, 21:49

Zum schon öfters angesprochenen Punkt, dass Goldmünzen keine MF bekommen, möchte ich nur rote Punkte bei Goldmünzen anmerken. Irgendeinen Macken kann jede Anlageform bekommen :-(

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6398
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon nordmann_de » 10.07.2017, 22:18

Master_Skull hat geschrieben:Zum schon öfters angesprochenen Punkt, dass Goldmünzen keine MF bekommen, möchte ich nur rote Punkte bei Goldmünzen anmerken. Irgendeinen Macken kann jede Anlageform bekommen :-(

Wobei zu den roten Punkten bei Goldprodukten anzumerken ist, dass diese von mit Schwefelverbindungen
reagierenden Silberrückständen auf dem Gold hervorgerufen werden. Dies kann aber in Gegensatz zu den MF bei Silbermünzen (soweit bekannt) grundsätzlich wieder entfernt werden.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Lucky Hans
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 20.10.2016, 23:16

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Lucky Hans » 10.07.2017, 23:19

Falls mal ein grüner Punkt darauf ist,hat man Rescyclinggold!!
smilie_08

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Aurargint » 11.07.2017, 06:45

Lucky Hans hat geschrieben:Falls mal ein grüner Punkt darauf ist,hat man Rescyclinggold!!
smilie_08

smilie_11 smilie_11 smilie_11

Chancelino76
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Chancelino76 » 11.07.2017, 09:18

Re.Libertad

Ich war mal auf der Seite von Leihhaus Lohmann Berlin die Zahlen auch für sehr alte Libertad Jahrgänge keinerlei Aufpreis das hat mich etwas abgeschreck.

Pandas aber werden extrem gut bezahlt, übrigens auch Koalas bringen nur sehr wenig Geld dort, ich weiß dass man das nicht an einem einzigen Händler festmachen kann aber es zeigt für mich eine gewisse Tendenz.

Mag sein dass bei Privatverkäufen wie hier im Forum andere Preise gezahlt werden

Benutzeravatar
Andre090904
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1434
Registriert: 20.11.2014, 19:55

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Andre090904 » 11.07.2017, 11:08

Alt muss ja nicht zwangsläufig selten heißen. Die selteneren Jahrgänge finden sich bei den Libertad zwischen etwa 1994-2007, wobei 1997-1999 am seltensten sind. Man muss sich bei den Ladys schon ein wenig einlesen und beim Verkauf an die Kenner richten. Sonst macht man kein gutes Geschäft.

Ankaufpreise bei Händlern sind für mich persönlich kein Indiz, denn Händler müssen diese Münzen ja möglichst günstig einkaufen, um sie teurer zu verkaufen. Das sind keine realistischen Preise für die Münzen. Denke eBay ("verkaufte Artikel") ist da schon eher ein Anhaltspunkt.

Hier mal die 1998er als Beispiel:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 5573.m1684

Benutzeravatar
buntebank
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 591
Registriert: 15.02.2011, 10:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon buntebank » 11.07.2017, 12:21

suche 1 oz AG Mexico 1998 Libertad für 20 Euro, nehme auch mehrere X )))))))))
zufrieden verschiedenste Sorten getauscht mit einem guten Dutzend Forums-Mitgliedern.

Unendlicher Geld-Nachschub auf: https://www.buntebank.com/

Chancelino76
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Chancelino76 » 11.07.2017, 12:43

Problem ist wenn ich mal etwas verkaufen möchte habe ich keinen Bock auf Ebay weil da ja auch 10% Gebühren fällig werden und ich bin jetzt auch kein Profi der dann einen speziellen privaten Sammler sucht und findet der den libertad in 20 30 Jahren mal abkauft.

Ich denke es ist wie bei Uhren mit dem ich mich übrigens sehr gut auskenne ein Silber Panda ist für mich wie eine Rolex Submariner, kennt jeder will jeder steigt permanent im Preis, ist nicht zu speziell damit kann man am wenigsten falsch machen.

Es gibt hundertprozentig auch viele Geheimtipps die natürlich viel höher steigen werden aber ich kenne mich damit nicht aus und dann ist es noch ein Problem einen speziellen Käufer zu finden.

Chancelino76
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 08.05.2017, 18:34

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Chancelino76 » 11.07.2017, 12:48

buntebank hat geschrieben:suche 1 oz AG Mexico 1998 Libertad für 20 Euro, nehme auch mehrere X )))))))))


Genau das meine ich für einen 1998er Panda bekomme ich im Leihhaus Lohmann jederzeit eine weitaus höhere Summe wie du gerade ausgelobt hast für einen 1998 Libertad - ohne Stress ohne suchen ohne Annonce Anzeige eBay oder sonst was.

Benutzeravatar
Libertad1999
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 07.06.2012, 16:09

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Libertad1999 » 11.07.2017, 15:08

Chancelino76 hat geschrieben:
buntebank hat geschrieben:suche 1 oz AG Mexico 1998 Libertad für 20 Euro, nehme auch mehrere X )))))))))


Genau das meine ich für einen 1998er Panda bekomme ich im Leihhaus Lohmann jederzeit eine weitaus höhere Summe wie du gerade ausgelobt hast für einen 1998 Libertad - ohne Stress ohne suchen ohne Annonce Anzeige eBay oder sonst was.


Die Frage ist doch letztendlich, zu welchem Preis man einkauft!.
Auch wenn Du bei Z.B. Lohmann einen Ankaufspreis für den 98er Panda zwischen 43-60 Euro erhälst ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du diesen noch günstiger gekauft hast und somit Gewinn erzielst eher gering.
Es sei denn Du hast die Münze damals bei Ausgabe gekauft und der Kurs war entsprechend niedrig, was 1998 auch der Fall war.Auch darf man dabei die geringe Auflage dieses Jahrgangs nicht vergessen.

Natürlich sind Pandas beliebt und erfahren eine sehr gute Wertsteigerung, dies gilt aber hauptsächlich für ältere Jahre, sagen wir mal von Anfang an bis 2009. Danach wurden die Auflagen von 600.000 tsd bis heute 10.000.000 Mio erhöht. Pandas aktuelleren Jahrgangs werden also GANZ SICHER nicht diese Performance hinlegen wie z.B. der oben genannte 1998er , dazu fehlen die Sammler...vielleicht sieht dies in 50 Jahren anders aus aber das werde ich vermutlich nicht mehr erleben smilie_06


Bei den Pandas konnte man demnach nur gute Gewinne erzielen, wenn man rechtzeitig eingestiegen ist und ordentliche Mengen gekauft hat. Mit derart starker Erhöhung der Stückzahlen ist der Panda von der Sammler-Anlagemünze aktuell mehr eine reine Anlage BU geworden


kurz zu Libertads:

Ich habe 5 oder 6 Stück 1 oz Libertad 1998, keine über 30 Euro gekauft, gezieltes Suchen und Glück. Vk Preise waren lange um die 100,- und liegen jetzt noch darüber.

Letztes Jahr 2 Tuben Libertad 2007 beim Händler gekauft für 18,30 das Stück - bringen ca...

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... Complete=1

Solche möglichen Gewinne funktionieren nur bei gesuchten Sammlermünzen im BU Bereich und bei entsprechend günstigen Kaufkursen.

NUR die Ankaufspreise bei Libertad EINES Händlers sind irrelevant. Diese Möglichkeit ist die schlechteste um Jahrgangs-Libertad zu verkaufen, zumal der mittlere Ankaufs und Verkaufspreis die Basis (im Forum) sein sollte.

@ chancelino76

ich glaube, Du hast den Beitrag von buntebank missverstanden :wink:
"ESTADOS UNIDOS MEXICANOS"

Libertad1999

http://www.silber.de/forum/libertad1999-t12893.html

Benutzeravatar
Mister Münze
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 02.08.2011, 20:34
Wohnort: Dresden

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Mister Münze » 15.07.2017, 21:15

Kleiner Tipp:
Aus Ghana gibt es 2017 eine Silber-Münze zu 1 Unze mit dem Motiv Leopard.
Diese gibt es mit zwei unterschiedlichen Nominalwerten und Auflagen.
Einmal mit dem Nominalwert 5 Cedis, welche 50.000 Auflage hat und dann mit 100 Cedis, welche nur 5.000 Auflage hat...
Die 100er ist aktuell überall ausverkauft. Ich denke, die könnte Potential haben.

http://www.kraatz-edelmetalle.de/1/2875 ... -2017.html
Erfolgreich gehandelt mit: Bossi, RCM, siggirabu, d.pust, Tim, Kluberer, bartagame, Sahnehäubchen, Emskopp, smoke, GSP-Sammler

serrano73
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 06.03.2016, 11:10

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon serrano73 » 15.07.2017, 21:41

@Mister
Die waren heute bei PSC innerhalb von 5 Minuten weg.Keine Ahnung wie viele das waren,aber wohl nicht viele.
Das Merkwürdige ist das 100 Cedis kein offizielles Nominal in Ghana ist.Bei den Münzen ist nur
GH¢1, 50Gp, 20Gp, 10Gp, 5Gp, 1Gp
Und bei den Scheinen
GH¢50, GH¢20, GH¢10, GH¢5, GH¢2, GH¢1
Das wird wohl der Grund sein,warum die Scottsdale nur 5000 Stück davon Geprägt hat.Außerdem ist es sehr ungewöhnlich das der Nominalwert den Materialwert übersteigt.Hier immerhin ca 20 Euro.Das es hier aber plötzlich eine geplante 1 Ausgabe mit 5000 und dann eine 2 Ausgabe mit 50.000 Stück geben soll,halte Ich für eher unwahrscheinlich.Ich glaube das war einfach ein Fehler.Aber ob es deswegen einen hohen Aufpreis geben soll.Ich würd den Auspreis wohl nicht zahlen.
Gruß

serrano73
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 06.03.2016, 11:10

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon serrano73 » 15.07.2017, 21:43

Also Ich meine das 100 Cedis umgerechnet ca 20 Euro entspricht.

Benutzeravatar
Mister Münze
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 02.08.2011, 20:34
Wohnort: Dresden

Re: Münzen mit hohem Steigerungspotential

Beitragvon Mister Münze » 15.07.2017, 22:34

serrano73 hat geschrieben:Das es hier aber plötzlich eine geplante 1 Ausgabe mit 5000 und dann eine 2 Ausgabe mit 50.000 Stück geben soll,halte Ich für eher unwahrscheinlich.Ich glaube das war einfach ein Fehler.

Ich habe beide, also 5 Cedis und 100 Cedis, schon in Echt gesehen. Es gibt die Münzen.
Erfolgreich gehandelt mit: Bossi, RCM, siggirabu, d.pust, Tim, Kluberer, bartagame, Sahnehäubchen, Emskopp, smoke, GSP-Sammler


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste