Aktuelle Zeit: 22.05.2019, 01:45

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team, Mahoni

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Devilfish » 23.04.2019, 16:45

Kooka-Burra hat geschrieben:
Devilfish hat geschrieben:Also ich glaube, der ein oder andere sollte vllt erstmal ein wenig rumprobieren bevor er etwas verteufelt. Mich stört Patina grundsätzlich nicht.
Bei PP kann ich nicht mitreden. Aber ich hatte einen völlig braunen Eagle aus einer Kiste mal zum testen in ein Silberbad gelegt und er sah danach eben aus wie neu. Hab da keinen Unterschied zu Neuen gesehen. Kann also die Aussagen etwas weiter oben nicht wirklich nachvollziehen.


Bei mir ist die Erfahrung genau das Gegenteil. Braune Flecken ließen sich nicht entfernen und die Münze hatte ihren natürlichen Glanz verloren. PP geht gar nicht. Man muss auch mit Pinzette arbeiten und das geht bei polierten Flächen gar nicht. Aber dies hier spiegelt nur wider, dass es für nichts eine gemeinsame Wahrheit gibt.

KB


Dann hattest du mieses Zeug. Wie gesagt bei PP kann ich da nicht mitreden, das kann gut sein. Aber ich hab den Eagle da rein geschmissen, 5 min später wieder raus und der war wie neu

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Kooka-Burra
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 11.04.2019, 18:09

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Kooka-Burra » 23.04.2019, 17:08

Manchmal hat man einfach Pech und manchmal gewinnen eben die anderen.

KB
Meine Meinung ist nicht festgemauert und ich kann andere Meinungen akzeptieren!

KarlTheodor
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 755
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon KarlTheodor » 23.04.2019, 17:28

Devilfish hat geschrieben:...
Dann hattest du mieses Zeug. Wie gesagt bei PP kann ich da nicht mitreden, das kann gut sein. Aber ich hab den Eagle da rein geschmissen, 5 min später wieder raus und der war wie neu


Abgesehen davon, dass man Münzen mit numismatischen Wert nicht tauchen sollte, sind 5 Minuten Silberbad extrem lang.

Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Devilfish » 23.04.2019, 19:51

KarlTheodor hat geschrieben:
Devilfish hat geschrieben:...
Dann hattest du mieses Zeug. Wie gesagt bei PP kann ich da nicht mitreden, das kann gut sein. Aber ich hab den Eagle da rein geschmissen, 5 min später wieder raus und der war wie neu


Abgesehen davon, dass man Münzen mit numismatischen Wert nicht tauchen sollte, sind 5 Minuten Silberbad extrem lang.



abgesehen davon, standen bis zu 20 Minuten in der Beschreibung :mrgreen: und wie gesagt, das Ding war komplett Braun/schwarz, hat eben gedauert

Benutzeravatar
Betonsammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Betonsammler » 23.04.2019, 19:52

Ich hätte folgende Frage. Die Scottsdale Mint verkauft ihre Münzen in diesen Pappstreifen verpackt. Das find ich erstmal prima. Hat schonmal jemand Milchflecken in dieser Originalverpackung gehabt? Oder soll ich die Pappstreifen zusätzlich vakuumieren? Oder raus aus der Pappe und die Kapseln vakuumieren, ich weiß es nicht. Wie mach ich´s richtig?
Ich ändere gerne meinen Avatar...und meine Signatur.

Benutzeravatar
Kolumboss
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 09.06.2016, 09:51

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Kolumboss » 23.04.2019, 20:03

Also zu dem Thema MF gibt es nun schon 1 Millionen Fäden, Meinungen etc.
Einfach mal durchforsten.
Was auf jeden Fall erwiesenermaßen fix ist:
- die Grundlage für MF werden beim Produktionsprozess gelegt
- vakuumieren, kapseln, verpacken oder sonst was ändern daran GAR NIX!
- die MF entstehen nach einigen Wochen, Monaten oder Jahren, EGAL wie verpackt
Ein Kontakt mit Luft und allen Bestandteilen davon lässt die Münzen schön anlaufen, dann sieht man von der Pest nix mehr!

Oder im Pappstreifen lassen. Dann kann man die Münzen immer guten Gewissens „wie verausgabt“ verkaufen; inklusive der Flecken oder auch nicht.

VG smilie_24

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.04.2012, 17:15
Wohnort: Westerwald

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon dirty old » 23.04.2019, 20:11

Das ist Schrödingers Katze,einfach genial. smilie_01
Grüsse

Benutzeravatar
Betonsammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Betonsammler » 23.04.2019, 20:26

- die MF entstehen nach einigen Wochen, Monaten oder Jahren, EGAL wie verpackt


Weißt du das, oder glaubst du das zu Wissen?
Ich ändere gerne meinen Avatar...und meine Signatur.

Benutzeravatar
Kolumboss
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 09.06.2016, 09:51

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Kolumboss » 23.04.2019, 20:37

Das glaube ich zu wissen, weil ich den Thread dazu sehr aufmerksam gelesen und die Links verfolgt habe.
https://forum.silber.de/viewtopic.php?t=12211

Dazu kann man selber noch die Suche anschmeissen:
http://bfy.tw/NLnh

Oder einfach Beton sammeln- dann ist man auf der sicheren Seite.
Ist übrigens seit einiger Zeit tatsächlich mein Hauptsammelgebiet; ändert sich aber immer wieder je nach persönlicher und gesamtwirtschaftlicher Lage.

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon salito » 23.04.2019, 20:42

Bzgl Silberbad und Münzen mit dem Tuch bereiben, fragt doch einfach @phill99, der kennt sich aus und behauptet doch Stein und Bein es fälle niemandem auf smilie_12

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon sternengong » 23.04.2019, 20:46

Hallo Betonsammler!
Es gibt ja Silbermünzen die erfahrungsgemäß stärker zu Milchflecken neigen oder weniger stark dazu neigen.
Bei meinen gekapselten und auf Pappe folierten Scottsdale Mint Ausgaben habe ich bisher noch keine Milchflecken festgestellt.
Darf gerne so bleiben ;-)
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
Betonsammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Betonsammler » 23.04.2019, 20:59

Oder einfach Beton sammeln- dann ist man auf der sicheren Seite.
Ist übrigens seit einiger Zeit tatsächlich mein Hauptsammelgebiet; ändert sich aber immer wieder je nach persönlicher und gesamtwirtschaftlicher Lage.

Dann sind wir uns ja schonmal in einer Sache einig. smilie_12

Bei den Münzen werd ich es jetzt so machen, wie der Herr Kettner es emphielt. Alle Tuben mit Argon vollpumpen und einschweißen.
Alles andere sicherheitshalber zusätzlich einschweißen und ebenfalls ab ins Bankschließfach. Vom Bankschließfach hat er zwar abgeraten, seh ich aber anders. Wir hatten schon Besuch im Haus, schlimm war das, richtig ekelhaft. Die Sicherheit war weg. Dann hab ich aufgerüstet. Der Verkäufer Kommentar zu meiner neuen PANZER-Haustür war : "Sehr gute Wahl, das selbe Modell hat unsere Bürgermeisterin auch bestellt." Unsere nette -alle willkommen- SPD Tante, aber Zuhause ne Panzertür haben!

Und ein Exemplar steck ich in mein Album. :D
Ich ändere gerne meinen Avatar...und meine Signatur.

Benutzeravatar
Betonsammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Betonsammler » 23.04.2019, 21:00

Danke sternengong, auf so eine Antwort hab ich gehofft. smilie_14
Ich ändere gerne meinen Avatar...und meine Signatur.

Fell
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 07.01.2017, 18:06

Ab wann gilt die Haltefrist bei Edelmetallen?

Beitragvon Fell » 27.04.2019, 19:59

Hallöchen,
da ich aktuell meine Auflistung meiner Bestände überarbeite und diese auch mit gewissen Daten ausstatten möchte, stellt sich mir nun die Frage was für Daten sinnvoll sind.
Hierbei stieß ich nun auf folgende Problematik:
Steuerrechtlich ist es ja meines Wissens so das nach einer Haltefrist von einem Jahr die Gewinne aus Gold- und Silber-Verkäufen steuerfrei sind. Aber ab wann gilt aber diese Haltefrist denn nun?
Gerade bei Online-Käufen gibt es da ja verschiedenste Datums-Angaben: Bestelldatum, Bestellannahmedatum, Rechnungsdatum, Versanddatum, Datum des Erhalts.
Welche ist nun die korrekte?

Beginnt die Frist sobald ein ich die Absicht habe zu kaufen? - Bestelldatum
Beginnt die Frist sobald wir uns einig sind also Käufer und Verkäufer sagen Deal? - Bestellannahmedatum
Beginnt die Frist wenn die Rechnung erstellt wird (also z.B. bei Vorkasserechnungen bei Erhalt der Zahlung)? - Rechnungsdatum
Oder gilt evtl. der Versand des Verkäufers - Versanddatum
Oder gilt tatsächlich erst der Erhalt bei mir in meinen Händen? - Datum des Erhalts

Gerade zum Festhalten und auch zum evtl. beweisen einer evtl. vergangenen Frist ist es ja doch sehr wichtig das Datum nachweisen zu können...
Was ich bisher gefunden haben in den weiten des WWW ist darüber so gut wie nichts?!
Kennt sich hier jemand mit aus?
Wäre nett wenn hier jemand Klarheit reinbringen würde :)

Panik95
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 18.12.2017, 22:09

Re: Ab wann gilt die Haltefrist bei Edelmetallen?

Beitragvon Panik95 » 27.04.2019, 20:05

Deine Probleme möchte ich haben.
Es gilt immer das Rechnungsdatum.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste