Aktuelle Zeit: 23.07.2021, 22:04

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
08-15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 30.08.2020, 08:42

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon 08-15 » 14.02.2021, 21:29

WhiteWarrior » 14.02.2021, 16:58 hat geschrieben:Keiner wird eine 10 Euro Silbermünze 925 mit 16,65 Gramm Feinsilber Anteil einschmelzen. Bei den minderwertigen DM 625 sieht das aber ganz anders aus.

Wobei die DM 625 halt mit 5,11 Euro "Stop-Kurs" meiner Meinung nach interessanter sind als die DM 925. Bei den 10 Euro 925 hast Du aber sicher recht. Die gehören nicht eingescholzen sondern als "Bargeldreserve in den Tresor".
https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=20818

Anzeigen
Silber.de Forum
WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon WhiteWarrior » 15.02.2021, 06:46

Die Silberinvestoren mit denen ich in Kontakt bin, sitzen auf Ihren 10 Euro BRD 925 wie die Glucke auf dem frisch gelegten Ei. In den Jahren bis 2016 konnte man die noch - wenn man grössere Stückzahlen - abgenommen hat und der Händler gute Laune hatte zu Stückpreisen zu 10,30 Euro einsammeln.

Dass diese Zeiten /Preise wiederkommen bezweifle ich sehr stark. Heute verkauft der Staat BRD übrigens die gleichen Rohlinge (16,65 Gramm Feinsilber-Anteil) als 20 Euro Silbermünzen. Soviel zur "niedrigen" Inflation.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Outback 1403 » 15.02.2021, 13:57

Xiaolong » 14.02.2021, 18:24 hat geschrieben:Bei den Aufkaufpreisen einiger Händler kann man das aber nicht nachvollziehen. Habe heute Mal wieder wegen der alten Kanadier geschaut.
Da werden Bullionmünzen mit 3-5€ Aufpreis zum Spot aufgekauft, für 925er Münzen aber gibt es nur 5-6% unter Spot im Ankauf.
Wenn ich dann den VK der Händler sehe, relativiert sich das aber ganz schnell wieder mit dem Schnäppchen Gedenker.

PS kurze Story noch im Nachgang...

Bei einem Händler habe ich mir ein Werbevideo angeschaut zum Thema Goldmünzen... Im Klartext war da zu hören unser Spread beträgt maximal 1-2% vergleichen sie ...
Habe ich dann gemacht und was soll ich sagen? Es waren 3,5.
:mrgreen:


Die Umschlagshäufigkeit eines Maples, Philis etc. dürfte für einen Händler deutlich höher sein als bei silbernen Euro, DM, RM, Schilling oder Dollaren. Somit wird er seine Marge bei den weniger gängigen Sachen entsprechend erhöhen.Ansonsten wäre er auch kein guter Kaufmann. Das ändert aber nichts am Wert/Silbergehalt der verschiedenen Münzen. Auch bei den Bullionmünzen wie Maple etc. gibt es mehr als genug Händler, die am Tag der Wahrheit dir nur weniger als offiziell ausgepreist zahlen wollen, weil die Münzen verkratzt sind oder Flecken haben. Dann sieht bei diesen Münzen der oft beworbene geringe Unterschied zwischen Verkauf und Ankauf in der Praxis ganz anders. Ich rechne daher nur noch den Preis/Gramm. Welcher Händler mir für welche Münze PreisX in 10 oder 20 Jahren bezahlt bzw. welche Händler es bis dahin überhaupt noch gibt, weiß heute kein Mensch. Und wie sich das alles bei einem eventuellen D-Day verhalten wird, kann man heute auch überhaupt nicht abschätzen.

Silberfranke
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 13.09.2010, 11:38
Wohnort: Franken

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Silberfranke » 16.02.2021, 20:58

Zum Junk im Unzenformat sind bei mir jetzt noch ein paar 100 Kronen aus Norwegen zur Olympiade 1994 zum Spot dazu gekommen.

Dürften zwar eher Exoten sein, aber vom Feingehalt und Gewicht mit den 20 Dollar aus Kanada zur Olympiade 1988 fast identisch, werden also dorthin gebucht 8)

tuarek123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 22.02.2013, 10:04

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon tuarek123 » 17.02.2021, 07:26

Weiß jemand was mit den 5 Mark Kaiserreich Münzen los ist? In den Angebotsfaden gibt's seit längerem so gut wie gar nichts mehr. Billigster auf Gold.de gelisteter Händler verlangt 37 Euro. In der Bucht gehen täglich dutzende zum Sofortkauf raus.

Sind in letzter Zeit einige Sammler dazugekommen? Wacht die Masse langsam auf und möchte mal was Schönes zum Anfassen und mit Geschichte statt den ewigen Einheits999erBrei? smilie_24

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Outback 1403 » 17.02.2021, 10:06

Der Markt ist ziemlich leergefegt. Ich hab immer gerne die 3 Mark Kaiserreich gekauft, da sie fast ne halbe Unze sind und man die doch recht günstig bekommen hat. Dazu kein Ärger mit Milchflecken und auch noch historisch, anfassen mit der Hand und die Dinger lose in die Kiste stopfen auch null problemo.
Zum Schluss hab sogar noch bei MA Shops gekauft, aber auch dort ist inzwischen kein 3er mehr unter 16€ zu bekommen.

Xiaolong

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Xiaolong » 17.02.2021, 17:19

Moin habe da mal eine Frage ^^

Musste "Lagerräumung" betreiben und stolperte über eine Silberdollar aus 1987... Ein Dollar ist ein Dollar ist ein Dollar, oder eben auch nicht ...
Dieser Bursche hier lungert in einer quadratischen Verpackung herum, ähnlich denen früher Kookaburras und er schaut irgendwie besser aus als die anderen drei 87er die ich habe. Ein Zertifikat habe ich leider nicht mehr zur Hand und kann auch nicht mit Sicherheit sagen, wo ich den Burschen her habe.

Wurden First Strikes so verpackt?

Benutzeravatar
lubucoin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon lubucoin » 17.02.2021, 18:03

Xiaolong » 17.02.2021, 17:19 hat geschrieben:Moin habe da mal eine Frage ^^

Musste "Lagerräumung" betreiben und stolperte über eine Silberdollar aus 1987... Ein Dollar ist ein Dollar ist ein Dollar, oder eben auch nicht ...
Dieser Bursche hier lungert in einer quadratischen Verpackung herum, ähnlich denen früher Kookaburras und er schaut irgendwie besser aus als die anderen drei 87er die ich habe. Ein Zertifikat habe ich leider nicht mehr zur Hand und kann auch nicht mit Sicherheit sagen, wo ich den Burschen her habe.

Wurden First Strikes so verpackt?


Meinst du mit Silberdollar den Silver Eagle?

Die Silver Eagles haben mit 40,6mm genau den selben Durchmesser wie die Kookas.
Vielleicht wurde der damals schon in so eine Kooka Kapsel gepackt
um den möglichst lange bankfrisch zu halten.

Sind die anderen 3 in einer normalen Kapsel oder liegen die offen rum?
Wenn die anderen nicht verkapselt sind, liegt das nahe, dass der eingepackte besser ausschaut.

Bin mir nicht sicher ob es die NGC/PCGS First Strikes damals schon gab.
Auf der PCGS Seite sind die "First Strike cut-off dates" gelistet.
https://www.pcgs.com/firststrike
Die ersten fangen dort ab 2007 an.

Eine limitierte UNC Variante der Silver Eagles im Etui gibt es mittlerweile auch noch.
Aber die gab es 1987 vermutlich noch nicht. Bei der US Mint sind diese erst ab 2006 gelistet.
Laut Datenbank gab es von den 1987er 11,4 Millionen BU ohne Mintmark und gut 900k PP mit Mintmark "S"
https://de.ucoin.net/coin/usa-1-dollar- ... 5&vid=7365
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Tamme
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 608
Registriert: 23.01.2013, 18:31

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Tamme » 17.02.2021, 18:34

marola60 » 12.02.2020, 17:50 hat geschrieben:Moin Leute. Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Onlineshop ''GDKM'' gemacht? Habe da gerade bei einer Bestellung Probleme, auf meine Mails wird nicht geantwortet, die im Impressum angegebene Rufnummer ist nicht vergeben!


Habe auch Probleme mit dem Händler.
Am 17.01 eine teure Münze über den Onlineshop gekauft, LZ ist mit 3-4 Tagen angegeben.
Rechnung bezahlt, am nächsten Tag kam auch prompt die Mail mit der Statusänderung
"in Bearbeitung" aber das war es dann.
Auf mehrmalige Nachfragen bekam ich dann eine Antwort:
"wir lassen den Umstand bei DHL nachprüfen, da die Sendung am 22.01.2021 von DHL hier abgeholt worden ist. Sollte die Sendung im Verlust sein, oder es sich andere ungereimtheiten ergeben, wird eine Ersatzsendung auf den Weg gebracht!"

Das war die einzige Nachricht die ich bis jetzt bekam, keine Nachricht über erfolgten Versand, keine Trackingnr., nichts.
Wenn der Typ sagen würde ich habe die Münze nicht, ist nachbestellt aber es dauert noch, das währe ja o.k.
Aber einen die Taschen vollhauen geht gar nicht.

DAS sollte eigentlich mein Geburtstagsgeschenk sein.
Aber Scheixxe.
das Leben endet immer tödlich

Xiaolong

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Xiaolong » 17.02.2021, 18:34

Danke für Deine schnelle Antwort lubucoin, vielleicht hat die der Händler einfach nur eingepackt.
Ich meine die Münze im lokalen Handel erstanden zu haben...

Hier mal die Fotos

Ich war zwar vor 2000 in den USA, meine dort aber nur einen alten 1881 Dollar erstanden zu haben.

Die beiden Fotos sind doof... Der Dollar ist nicht ein Stück angelaufen, sondern glitzert wie neu...

Benutzeravatar
lubucoin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon lubucoin » 17.02.2021, 19:27

Hehe, das Problem mit dem Gelbstich hab ich bei meinen Bilder leider auch meistens.

Super Zustand für das Alter. Wird wohl recht früh in die Kapsel gekommen sein.
Sieht sehr nach so einer Kooka Kapsel aus. Die Kookas gab es erstmals Anfang der 90er. Würde zeitlich zumindest passen. Ob auch andere Münzen damals noch so viereckig verkapselt wurden, weiß ich jetzt nicht.
Gegradet ist die aber nicht....und eine Verpackung von der US Mint ebenfalls nicht.
Zuletzt geändert von lubucoin am 17.02.2021, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Xiaolong

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Xiaolong » 17.02.2021, 19:32

Dann wird den Burschen der Händler "eingetütet" haben. Der eine Link sagte ja schon maximal gab/gibt es noch aus SF welche, aber meiner scheint ein Stino zu sein (Stinknormaler).

Benutzeravatar
lubucoin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 587
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon lubucoin » 17.02.2021, 19:39

Xiaolong » 17.02.2021, 19:32 hat geschrieben:Dann wird den Burschen der Händler "eingetütet" haben. Der eine Link sagte ja schon maximal gab/gibt es noch aus SF welche, aber meiner scheint ein Stino zu sein (Stinknormaler).


richtig.

Die Proof hat ein S zwischen "FINE" und dem Olivenzweig.
eagle87pp.jpg
eagle87ppr.jpg

Bilder: bullionexchanges.com
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1601
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 23.02.2021, 01:23


waAGe
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 661
Registriert: 26.06.2016, 14:10

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon waAGe » 24.02.2021, 20:10

Hat schonmal jemand von Euch bei der Apmex Goldmünzen bestellt? Die verschicken ja mit Fedex. Werden Goldmünzen verzollt? Bzw verzollt Fedex einfach so, egal was drin ist?


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron