Aktuelle Zeit: 25.02.2021, 17:05

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Goldsilberfan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 05.06.2011, 20:29
Wohnort: Nördlichste Stadt Italiens

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Goldsilberfan » 04.11.2020, 18:03

Ja, das Thema gefälschte Silbermünzen ist sehr spannend.
Bis jetzt habe ich aber noch keine "gut" gefälschte Münzen gesehen.
Wer überprüft schon jede einzelne Münze, die er kauft?
Wenn 2oder 3 gut gefälschte Münzen pro Tube dabei sind..... :shock:

Anzeigen
Silber.de Forum
Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Aurargint » 04.11.2020, 18:22

WhiteWarrior » 04.11.2020, 17:45 hat geschrieben:Fotos habe ich keine gemacht, da ich kein Handy habe. Die Situation ist dann sowieso äusserst negativ eskaliert.
Durchmesser und Gewicht haben gestimmt, exakt 31,1 Gramm. Wird wohl durch Kupfer-Messing Mischungen erreicht. Feintuning dann mit mehreren Silberbädern.

Die Stempel machen Ex-Mitarbeiter (Graveure) von den staatlichen Münzen aus den "failed States" Tunesien, Ägypten, Libyen und Syrien. Vertrieb über Algerien und Frankreich nach Deutschland.
Bei den Händlern seit ca. 6 Monaten bekannt, aber keiner will darüber öffentlich Reden. Rassismus und so.

Die Rohlinge sind so gut, dass evtl. staatliche Stellen in China beteiligt sind (so zumindest mein Händler, 40 Jahre Erfahrung).

Das Gerät kann ich wirklich empfehlen, natürlich immer noch zusätzlich testen (Ping-Klangtest, Magnetwaage usw).

Und nicht vergessen: Es gibt keine Super-Deals auch nicht im Hinterhof, keiner verkauft Gold oder Silber unter dem Spotpreis. Die neuesten Fälschungen werden offenbar auch in Originalkapseln aus Kanada angeboten. D.h. Fake Münze aber original Kapseln aus Kanada. Es handelt sich eben um organisiertes Verbrechen.

Also Augen auf und wachsam bleiben.


Wenn Gewicht und Durchmesser gepaßt haben, muß die Dicke aber größer gewesen sein, da sowohl Kupfer als auch Messing leichter als Silber sind.

Oberbayer84
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.06.2014, 17:07
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Oberbayer84 » 04.11.2020, 19:30

Frage passt hier evtl. besser..

Ich habe eine Frage zur Aufbewahrung der Queens Beasts Serie in Silber.

Ich habe alle 2 Unzer gekapselt, der Aussendurchmesser der Kapseln beträgt 45mm.

Ich suche eine Tube, in dem ich alle 10 Stück verwahren kann. Weis jemand wo ich ein Tube mit z.B. 46mm Durchmesser finden kann. smilie_08 ich finde einfach nichts..

Dankeschön.
Bewertungen

http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=19275

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon WhiteWarrior » 05.11.2020, 06:08

Aurargint » 04.11.2020, 18:22 hat geschrieben:
WhiteWarrior » 04.11.2020, 17:45 hat geschrieben:Fotos habe ich keine gemacht, da ich kein Handy habe. Die Situation ist dann sowieso äusserst negativ eskaliert.
Durchmesser und Gewicht haben gestimmt, exakt 31,1 Gramm. Wird wohl durch Kupfer-Messing Mischungen erreicht. Feintuning dann mit mehreren Silberbädern.

Die Stempel machen Ex-Mitarbeiter (Graveure) von den staatlichen Münzen aus den "failed States" Tunesien, Ägypten, Libyen und Syrien. Vertrieb über Algerien und Frankreich nach Deutschland.
Bei den Händlern seit ca. 6 Monaten bekannt, aber keiner will darüber öffentlich Reden. Rassismus und so.

Die Rohlinge sind so gut, dass evtl. staatliche Stellen in China beteiligt sind (so zumindest mein Händler, 40 Jahre Erfahrung).

Das Gerät kann ich wirklich empfehlen, natürlich immer noch zusätzlich testen (Ping-Klangtest, Magnetwaage usw).

Und nicht vergessen: Es gibt keine Super-Deals auch nicht im Hinterhof, keiner verkauft Gold oder Silber unter dem Spotpreis. Die neuesten Fälschungen werden offenbar auch in Originalkapseln aus Kanada angeboten. D.h. Fake Münze aber original Kapseln aus Kanada. Es handelt sich eben um organisiertes Verbrechen.

Also Augen auf und wachsam bleiben.


Wenn Gewicht und Durchmesser gepaßt haben, muß die Dicke aber größer gewesen sein, da sowohl Kupfer als auch Messing leichter als Silber sind.



Also in meiner Kunststoffschablone für 1 Unze Maple Leaf hat alles gepasst. Die Dicke war nicht grösser. Was die Chinesen in die Rohlinge genau reinmischen weiss ich nicht. Auf jeden Fall hat mir mein Händler gesagt, dass das genaue Gewicht am Ende mit Silberbädern gemacht wird. Die Versilberung ist so dick, dass der Säuretest positiv anschlägt. Innen natürlich trotzdem unedel.

Ganz hässlich wird es dann natürlich wenn ein Investor dann in einer Notlage z.B. für 20 000 Euro Silber verkaufen muss um seinen Betrieb zu erhalten. Und dann teilt der Händler mit, "dass was Sie da haben ist Fake-Silber."

Auch die Hersteller der Gold Screen Box warnen ausdrücklich vor immer besseren Fake-Rohlingen. Dies gilt natürlich auch für Gold und Platin. Immer mindestens 2 besser 3 Prüfmethoden verwenden. Dort kaufen wo man weiss, dass auch mit Röntgenfluoreszenz getestet wird.

Mich begleitet das Gerät auch, wenn ich mich mit anderen Investoren treffe und ich was kaufen will.

Ein anderer Händler hat mir mitgeteilt, dass er das Thema mal bei einem IHK-Chef, der bei Ihm EM kauft angesprochen hat. China, arabische Clans, Betrug. Der hat nur abgewinkt. Da will einfach keiner ran.

Also nicht auf den Staat hoffen, selber testen und vorsichtig sein. Die Händler auf Gold.de. sind ja soweit in Ordnung. Und Gott sein Dank haben wir dieses Forum.

Es gibt bei Kettner Edelmetalle auch ein Video von der Münzenmesse in München wo das Gerät vom Geschäftsführer des Herstellers ausführlich vorgestellt wird:

Im Video werden auch viele Fragen zu Fälschungen beantwortet. Habe das Video nicht mehr gefunden bei youtube. Evtl. mal bei Kettner anrufen und Fragen wo man das findet
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Hannoveraner
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1480
Registriert: 03.08.2019, 22:48

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Hannoveraner » 05.11.2020, 08:18

Das mit dem Fake Silber und Gold kann übel werden.
Das Thema hatte ich unlängst beim Handel meines Vertrauens besprochen. Die hatten kurz vor mir einen Kunden der Gold verkaufen wollte. Angeblich von einem renommierten Händler gekauft. Hatte auch Kaufbeleg und alles dabei. Die Mitarbeiterin hat sofort am Farbton erkannt das was nicht stimmte. Minimale Abweichungen im Gewicht und Größe kamen hinzu. Prüfungen haben ergeben das es falsch war.
Ich weiß nicht ob seine Story stimmte. Werde ich auch nie erfahren.

Ich kaufe aber , Beifalles Vertrauen zum Handel, immer nur kleine Losgrößen. Wenn da mal was nicht stimmt ist es nicht so teuer.
Rangar Y,"Lasst uns gemeinsam die Chance ergreifen und Zuhören statt Verurteilen, Fragen statt Antworten, Verstehen statt Verdammen, Argumentieren statt Diffamieren und Einladen statt Ausgrenzen. Dieter Nuhr: Wir haben ein Problem mit Denunziation, Diffamierung und Etikettierung Andersdenkender

foxele
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon foxele » 05.11.2020, 09:18

Moin,
bin mir nun nicht sicher ob das hier beschriebene etwas übertrieben ist.
Persönlich habe ich noch nichts von perfekten Fake Maples gehört oder gar gesehen.
Falls da mal einer auftaucht , hätte ich gerne einen davon. smilie_01

Und das was ich bisher hatte konnte ich ohne schwierigkeiten aus dem Verkehr ziehen, und dazu gehört nicht nur moderner Kram sonder auch historisches Gepräge.
Wenn dann ein perfekt gefakter Maple auftauchen sollte, würde der auch nicht einen Abrieb erfahren, den würde ich einmal komplett zerlegen.
Wenn es dann doch Silber war kann man ihn ja noch einschmelzen.

Was diese Gold Screnn Box angeht, bin ich nicht von überzeugt.
Keine genaue Messung möglich, da nur ein Wert vorgegeben werden muss und man sehen kann ob es einigermassen hinkommt oder nicht.
Das heisst keine genaue Legierungsbestimmung möglich.
Zu dem wurden einige Sachen z.B. Medaillen mit Punzen damit getestet.
Laut diesem Gerät ausserhalb der toleranzen.
In der Scheideanstalt aber keine beanstandungen. smilie_08

Soweit meine Meinung.

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 10:30

WhiteWarrior » 05.11.2020, 06:08 hat geschrieben:
Aurargint » 04.11.2020, 18:22 hat geschrieben:
WhiteWarrior » 04.11.2020, 17:45 hat geschrieben:Fotos habe ich keine gemacht, da ich kein Handy habe. Die Situation ist dann sowieso äusserst negativ eskaliert.
Durchmesser und Gewicht haben gestimmt, exakt 31,1 Gramm. Wird wohl durch Kupfer-Messing Mischungen erreicht. Feintuning dann mit mehreren Silberbädern.

Die Stempel machen Ex-Mitarbeiter (Graveure) von den staatlichen Münzen aus den "failed States" Tunesien, Ägypten, Libyen und Syrien. Vertrieb über Algerien und Frankreich nach Deutschland.
Bei den Händlern seit ca. 6 Monaten bekannt, aber keiner will darüber öffentlich Reden. Rassismus und so.

Die Rohlinge sind so gut, dass evtl. staatliche Stellen in China beteiligt sind (so zumindest mein Händler, 40 Jahre Erfahrung).

Das Gerät kann ich wirklich empfehlen, natürlich immer noch zusätzlich testen (Ping-Klangtest, Magnetwaage usw).

Und nicht vergessen: Es gibt keine Super-Deals auch nicht im Hinterhof, keiner verkauft Gold oder Silber unter dem Spotpreis. Die neuesten Fälschungen werden offenbar auch in Originalkapseln aus Kanada angeboten. D.h. Fake Münze aber original Kapseln aus Kanada. Es handelt sich eben um organisiertes Verbrechen.

Also Augen auf und wachsam bleiben.


Wenn Gewicht und Durchmesser gepaßt haben, muß die Dicke aber größer gewesen sein, da sowohl Kupfer als auch Messing leichter als Silber sind.



Also in meiner Kunststoffschablone für 1 Unze Maple Leaf hat alles gepasst. Die Dicke war nicht grösser. Was die Chinesen in die Rohlinge genau reinmischen weiss ich nicht. Auf jeden Fall hat mir mein Händler gesagt, dass das genaue Gewicht am Ende mit Silberbädern gemacht wird. Die Versilberung ist so dick, dass der Säuretest positiv anschlägt. Innen natürlich trotzdem unedel.

Ganz hässlich wird es dann natürlich wenn ein Investor dann in einer Notlage z.B. für 20 000 Euro Silber verkaufen muss um seinen Betrieb zu erhalten. Und dann teilt der Händler mit, "dass was Sie da haben ist Fake-Silber."

Auch die Hersteller der Gold Screen Box warnen ausdrücklich vor immer besseren Fake-Rohlingen. Dies gilt natürlich auch für Gold und Platin. Immer mindestens 2 besser 3 Prüfmethoden verwenden. Dort kaufen wo man weiss, dass auch mit Röntgenfluoreszenz getestet wird.

Mich begleitet das Gerät auch, wenn ich mich mit anderen Investoren treffe und ich was kaufen will.

Ein anderer Händler hat mir mitgeteilt, dass er das Thema mal bei einem IHK-Chef, der bei Ihm EM kauft angesprochen hat. China, arabische Clans, Betrug. Der hat nur abgewinkt. Da will einfach keiner ran.

Also nicht auf den Staat hoffen, selber testen und vorsichtig sein. Die Händler auf Gold.de. sind ja soweit in Ordnung. Und Gott sein Dank haben wir dieses Forum.

Es gibt bei Kettner Edelmetalle auch ein Video von der Münzenmesse in München wo das Gerät vom Geschäftsführer des Herstellers ausführlich vorgestellt wird:

Im Video werden auch viele Fragen zu Fälschungen beantwortet. Habe das Video nicht mehr gefunden bei youtube. Evtl. mal bei Kettner anrufen und Fragen wo man das findet


Heißt du eigentlich Grimm mit Nachnamen, oder glaubst Du den Scheiß, den du schreibst auch noch?
Weißt Du, was selbst Chinesen solch ein Aufwand kosten würde, die Münzen so herzustellen? Die lassen sich in ihrer kleinen, dunklen Hütte auf den Schultern nicht von nett anzuhörenden Märchen leiten, selbst die Verbrecher unter denen rechnen. Münzen werden recht simpel gefälscht.
https://youtu.be/1k6My_5tFAI
Halt nur anderes Material. Aber Du, du weißer Krieger, geh weiter Märchenstunde mit Onkel Kettner spielen.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

WhiteWarrior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 15.02.2020, 15:38

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon WhiteWarrior » 05.11.2020, 14:38

Hallo schwarze Religion,

was ich hier schreibe sind entweder Fakten die ich selber erlebt habe, oder stammen aus Gesprächen mit meinen 3 - mir seit vielen Jahren persönlich bekannten - hauptberuflichen Edelmetallhändlern.

Mir wurde von der Community schon sehr geholfen in meinen Anfängen vor 25 Jahren. Gerne gebe ich da Infos weiter.

Ich finde deinen Ton mir gegenüber äusserst unangemessen und will es damit gut sein lassen. Auch anderen Usern hier gegenüber wirst du schnell ausfallend.

Wenn du kein Gerät brauchst zum testen ist das o.k. aber halte doch andere nicht davon ab sich zu informieren. Hr. Kettner betreibt einen sehr informativen Kanal mit vielen Infos auch zu Fake. Seine Infos auf youtube sind kostenlos.

Jeder muss sich eben seine eigene Meinung bilden.
Zuletzt geändert von WhiteWarrior am 13.11.2020, 06:33, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Volk das keine Waffen tragen möchte, wird Ketten tragen.

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 18:14

WhiteWarrior » 05.11.2020, 14:38 hat geschrieben:Hallo schwarze Religion,

was ich hier schreibe sind entweder Fakten die ich selber erlebt habe, oder stammen aus Gesprächen mit meinen 3 - mir seit vielen Jahren persönlich bekannten - hautberuflichen Edelmetallhändlern.

Mir wurde von der Community schon sehr geholfen in meinen Anfängen vor 25 Jahren. Gerne gebe ich da Infos weiter.

Ich finde deinen Ton mir gegenüber äusserst unangemessen und will es damit gut sein lassen. Auch anderen Usern hier gegenüber wirst du schnell ausfallend.

Wenn du kein Gerät brauchst zum testen ist das o.k. aber halte doch andere nicht davon ab sich zu informieren. Hr. Kettner betreibt einen sehr informativen Kanal mit vielen Infos auch zu Fake. Seine Infos auf youtube sind kostenlos.

Jeder muss sich eben seine eigene Meinung bilden.


Zunächst, natürlich brauche ich ein Prüfgerät. Naja, brauchen nicht, macht aber Spaß. Andere brauchen ne elektrische Eisenbahn zum tufftuff spielen. Und wie schon geschrieben, kann ich folgendes Gerät empfehlen:

https://www.sigmametalytics.com/pmv-original

Für mich das beste, bezahlbare Prüfgerät für den Privatgebrauch.


Nun zu meinem Ton. Ich habe es jetzt zweimal versucht, aber ich verspüre so viel Verachtung, für Dich und deinesgleichen, daß ich mich anhöre, wie ein Hassprediger. Ich hasse Euch vier Kasperles aber nicht, ich verachte Euch einfach nur, wie alle radikalen.
"Man munkelt, der chinesische Staat macht beim fälschen von SILBERMÜNZEN mit"
"Ich hab gehört, Graveure aus den failed States Nordafrikas stellen die Stempel her"
und was für Mist du alleine hier wieder von Dir gelassen hast. Unglaublich.
Leider hilft der Ignorebutton nicht, wenn ihr Kasperles zitiert werdet, sonst wäre das Form noch schöner, zumindest für mich. Genug Zeit mit sowas wie Dir verschwendet.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 18:23

foxele » 05.11.2020, 09:18 hat geschrieben:Moin,
bin mir nun nicht sicher ob das hier beschriebene etwas übertrieben ist.
Persönlich habe ich noch nichts von perfekten Fake Maples gehört oder gar gesehen.
Falls da mal einer auftaucht , hätte ich gerne einen davon. smilie_01

Und das was ich bisher hatte konnte ich ohne schwierigkeiten aus dem Verkehr ziehen, und dazu gehört nicht nur moderner Kram sonder auch historisches Gepräge.
Wenn dann ein perfekt gefakter Maple auftauchen sollte, würde der auch nicht einen Abrieb erfahren, den würde ich einmal komplett zerlegen.
Wenn es dann doch Silber war kann man ihn ja noch einschmelzen.

Was diese Gold Screnn Box angeht, bin ich nicht von überzeugt.
Keine genaue Messung möglich, da nur ein Wert vorgegeben werden muss und man sehen kann ob es einigermassen hinkommt oder nicht.
Das heisst keine genaue Legierungsbestimmung möglich.
Zu dem wurden einige Sachen z.B. Medaillen mit Punzen damit getestet.
Laut diesem Gerät ausserhalb der toleranzen.
In der Scheideanstalt aber keine beanstandungen. smilie_08

Soweit meine Meinung.


Gibt schon optisch gut gemachte Fälschungen. Die sind meist um einiges leichter. Alibaba ist voll davon, teilweise ohne Nennwert. Allzuviel Aufwand, wie vorher beschrieben, wird bei der Herstellung aber wohl nicht betrieben. Aber gute Maschinen.
https://m.youtube.com/watch?feature=you ... k6My_5tFAI
Wieviel von dem Mist wird denn im Umlauf sein? Jeder Händler prüft jede einzelne Münze, und selbst kauft man doch auch nicht im Park ein.

Warum wird das eigentlich nicht wie Geldfälschung geahndet? Pandas, Eagles, Maples. ... alles mit Nennwert.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7026
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon nordmann_de » 05.11.2020, 18:46

black religion » 05.11.2020, 18:23 hat geschrieben:
foxele » 05.11.2020, 09:18 hat geschrieben:...

...
Warum wird das eigentlich nicht wie Geldfälschung geahndet? Pandas, Eagles, Maples. ... alles mit Nennwert.

Das Problem bzw. der Aufwand dahinter sind die kleinen Mengen und große Anzahl der Händler, die diese Fälschungen betreiben. Da lohnt in der Regel der Aufwand mit Anwalt usw. zur Rechtsverfolgung durch die schiere Menge und die dann kleinen Händlern in den vielen Ländern nicht...so lässt man sie ihren Schrott weiter anbieten.
So hofft man sicher insgeheim auch auf die Mithilfe vom Zoll.
Anders sähe das sicher bei größeren Mengen von Umlauf-Fiat aus.
Da würden sich sicher auch gleich die Strafverfolgungsbehörden für interessieren.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 19:27

nordmann_de » 05.11.2020, 18:46 hat geschrieben:
black religion » 05.11.2020, 18:23 hat geschrieben:
foxele » 05.11.2020, 09:18 hat geschrieben:...

...
Warum wird das eigentlich nicht wie Geldfälschung geahndet? Pandas, Eagles, Maples. ... alles mit Nennwert.

Das Problem bzw. der Aufwand dahinter sind die kleinen Mengen und große Anzahl der Händler, die diese Fälschungen betreiben. Da lohnt in der Regel der Aufwand mit Anwalt usw. zur Rechtsverfolgung durch die schiere Menge und die dann kleinen Händlern in den vielen Ländern nicht...so lässt man sie ihren Schrott weiter anbieten.
So hofft man sicher insgeheim auch auf die Mithilfe vom Zoll.
Anders sähe das sicher bei größeren Mengen von Umlauf-Fiat aus.
Da würden sich sicher auch gleich die Strafverfolgungsbehörden für interessieren.


Bei Fiat reicht ein Schein, mit dem Du bezahlst, oder den Du einzahlst. Der Supermarkt wird ihn Dir nicht wiedergeben, weil er sich damit strafbar macht, und die Bank ebenso wenig. Die verständigen die Polizei und Du hast erstmal mit Papierkrieg den Kopf voll. Und wenn jemand kiloweise Fakepandas bestellt und in den Verkehr bringt, passiert nichts? Ich weiß jetzt, warum ich einen Bogen um Bucht, Kleinanzeigen & Co mache.
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis

Benutzeravatar
haehnchen03
Silber-Guru
Beiträge: 6380
Registriert: 27.04.2010, 10:51
Wohnort: Bayern / Mittelfranken

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon haehnchen03 » 05.11.2020, 19:35

Genau,
deswegen haben wir auch EM Händler. Lieber 50cent oder 1 Euro mehr aber dafür Garantie.
"Lerne fleißig das Einmaleins, so wird dir alle Rechnung gemein" Adam Ries

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7026
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon nordmann_de » 05.11.2020, 19:47

black religion » 05.11.2020, 19:27 hat geschrieben:
nordmann_de » 05.11.2020, 18:46 hat geschrieben:
black religion » 05.11.2020, 18:23 hat geschrieben:...
Warum wird das eigentlich nicht wie Geldfälschung geahndet? Pandas, Eagles, Maples. ... alles mit Nennwert.

Das Problem bzw. der Aufwand dahinter sind die kleinen Mengen und große Anzahl der Händler, die diese Fälschungen betreiben. Da lohnt in der Regel der Aufwand mit Anwalt usw. zur Rechtsverfolgung durch die schiere Menge und die dann kleinen Händlern in den vielen Ländern nicht...so lässt man sie ihren Schrott weiter anbieten.
So hofft man sicher insgeheim auch auf die Mithilfe vom Zoll.
Anders sähe das sicher bei größeren Mengen von Umlauf-Fiat aus.
Da würden sich sicher auch gleich die Strafverfolgungsbehörden für interessieren.


Bei Fiat reicht ein Schein, mit dem Du bezahlst, oder den Du einzahlst. Der Supermarkt wird ihn Dir nicht wiedergeben, weil er sich damit strafbar macht, und die Bank ebenso wenig. Die verständigen die Polizei und Du hast erstmal mit Papierkrieg den Kopf voll. Und wenn jemand kiloweise Fakepandas bestellt und in den Verkehr bringt, passiert nichts? Ich weiß jetzt, warum ich einen Bogen um Bucht, Kleinanzeigen & Co mache.


Ja, sind zwei paar Schuhe. Beim FIAT-Schein ist er der Staat der erstmal dahinter wacht. Bei den Sammlermünzen wie Kooka, Panda und Co. die Mint.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
black religion
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 18.10.2011, 10:35
Wohnort: altes europa

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon black religion » 05.11.2020, 20:08

haehnchen03 » 05.11.2020, 19:35 hat geschrieben:Genau,
deswegen haben wir auch EM Händler. Lieber 50cent oder 1 Euro mehr aber dafür Garantie.

smilie_01
Die Regel ist, es gibt keine Regeln.
Aristoteles Onassis


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste