Aktuelle Zeit: 26.10.2020, 04:51

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team, Andre090904

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Ric III » 30.12.2018, 18:56

Bis zu den 50 Unzern 2,5 Kg und 100 Unzern halte ich die Stückelungen noch nicht für überzogene Privatanlegereinheiten.

5Kg+200 Unzer ....kann man drüber streiten.Würde ich aber durchaus auch noch als nicht übergroß ansehen.

Andere Frage:

Kann Jemand zeitlich eingrenzen wann der 999,7 er Standart bei Degussa/Ögussa endete?

Anzeigen
Silber.de Forum
Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 574
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Aurargint » 01.01.2019, 12:38

Hallo,

weiß jemand, wann die Silbermünze Koala 2019 herausgegeben wird?
smilie_14 schon mal im voraus!

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6837
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon nordmann_de » 01.01.2019, 12:46

Aurargint hat geschrieben:Hallo,

weiß jemand, wann die Silbermünze Koala 2019 herausgegeben wird?
smilie_14 schon mal im voraus!


Ausgabetermin der Perth Mint ist der 07.01.2019.
Bis sie bei den Händlern ist, wird es noch 2-3 Wochen dauern.

Quelle, Bullionblog der PM:
http://www.perthmintbullion.com/blog/bl ... stors.aspx
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon IrresDing » 01.01.2019, 13:48

Del
Zuletzt geändert von IrresDing am 11.09.2020, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
smilie_01

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 574
Registriert: 23.09.2012, 11:50

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon Aurargint » 01.01.2019, 14:40

nordmann_de hat geschrieben:
Aurargint hat geschrieben:Hallo,

weiß jemand, wann die Silbermünze Koala 2019 herausgegeben wird?
smilie_14 schon mal im voraus!


Ausgabetermin der Perth Mint ist der 07.01.2019.
Bis sie bei den Händlern ist, wird es noch 2-3 Wochen dauern.

Quelle, Bullionblog der PM:
http://www.perthmintbullion.com/blog/bl ... stors.aspx



Danke für die Info!!!

Benutzeravatar
amabhuku
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1350
Registriert: 04.03.2012, 19:07
Wohnort: Grauzone

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon amabhuku » 01.01.2019, 19:00

morgenland hat geschrieben:Hallöchen ins Forum..!
´...ich hab da mal ne frage...´ smilie_07 :

meine Frage bezieht sich auf `` iyemochi´´Barren Japan; in Silber als auch in Gold,
die bisweilen mal in Auktionen unter dem Stichwort `` iyemochi´´ auftauchen ...:

egal ob man sich auf epochen bezieht oder auf münzen, egal ob man wikipedia oder auktionshäuser benutzt, die informationen für ´´iyemochi´´ sind sehr rar gestreut, so das man nicht wirklich weiter kommt...
folgendes hat sich jedoch binnen der letzten 48 stunden geklärt...:
Iyemochi war der 14te shogun in Edo(Tokyo) (Togugawa Iyemochi)...Herrscherzeit 1858-1866...:

es gibt silberbarren als auch goldbarren...:
mich interessieren da informationen über den %-gehalt der Barren jeweils an silber respektive gold...
ganz ganz selten gibt es mal zusatzinformationen dazu.., ich erinnere mich das irgendwo mal ca. 40% edelmetallgehalt angegeben war...weiss jedoch nicht mehr ob sich das auf die gold- oder die silberbarren bezieht...
ich würde mich sehr drüber freuen wenn jemand mehr dazu wüsste hinsichtlich legierung und gewichts-%...
egal ob 2-zeiler, link oder PN... smilie_06 smilie_01


Die Silber- und Goldbarren aus Meiji Japan waren ja nahezu immer mit Gold bzw. Silber legiert.
Silberbarren (auch die kleinen bu und shu) bis 1865 hohe AG Gehalte von 98 bis 98,5 %, Rest Gold bzw. Kupfer zu gleichen Teilen.
Selten schwankend, nur mal in der Ansei Zeit Gehalte um .873 beim Silber (1859-1868).
Guter link, Bestand mit Erläuterungen des British Museum, alle abgebildet:
https://www.britishmuseum.org/pdf/Catal ... ection.pdf
In Inflationszeiten wurde natürlich wie überall an EM Gehalt gespart, die Norm war es aber nicht.
Das wird dann stark schwanken und differiert von Barren zu Barren....

morgenland
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 06.07.2014, 21:02
Wohnort: Sauerland

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon morgenland » 01.01.2019, 22:21

amabhuku hat geschrieben:
morgenland hat geschrieben:Hallöchen ins Forum..!
´...ich hab da mal ne frage...´ smilie_07 :

meine Frage bezieht sich auf `` iyemochi´´Barren Japan; in Silber als auch in Gold,
die bisweilen mal in Auktionen unter dem Stichwort `` iyemochi´´ auftauchen ...:

egal ob man sich auf epochen bezieht oder auf münzen, egal ob man wikipedia oder auktionshäuser benutzt, die informationen für ´´iyemochi´´ sind sehr rar gestreut, so das man nicht wirklich weiter kommt...
folgendes hat sich jedoch binnen der letzten 48 stunden geklärt...:
Iyemochi war der 14te shogun in Edo(Tokyo) (Togugawa Iyemochi)...Herrscherzeit 1858-1866...:

es gibt silberbarren als auch goldbarren...:
mich interessieren da informationen über den %-gehalt der Barren jeweils an silber respektive gold...
ganz ganz selten gibt es mal zusatzinformationen dazu.., ich erinnere mich das irgendwo mal ca. 40% edelmetallgehalt angegeben war...weiss jedoch nicht mehr ob sich das auf die gold- oder die silberbarren bezieht...
ich würde mich sehr drüber freuen wenn jemand mehr dazu wüsste hinsichtlich legierung und gewichts-%...
egal ob 2-zeiler, link oder PN... smilie_06 smilie_01


Die Silber- und Goldbarren aus Meiji Japan waren ja nahezu immer mit Gold bzw. Silber legiert.
Silberbarren (auch die kleinen bu und shu) bis 1865 hohe AG Gehalte von 98 bis 98,5 %, Rest Gold bzw. Kupfer zu gleichen Teilen.
Selten schwankend, nur mal in der Ansei Zeit Gehalte um .873 beim Silber (1859-1868).
Guter link, Bestand mit Erläuterungen des British Museum, alle abgebildet:
https://www.britishmuseum.org/pdf/Catal ... ection.pdf
In Inflationszeiten wurde natürlich wie überall an EM Gehalt gespart, die Norm war es aber nicht.
Das wird dann stark schwanken und differiert von Barren zu Barren....


1000 dank für Deine antwort... smilie_01 smilie_14 smilie_12

Tristania777
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.10.2018, 13:01

5 Schilling Silbermünze

Beitragvon Tristania777 » 04.01.2019, 13:18

Sammelt wer von euch Schilling Münzen?Was ist ein guter Preis für eine 5 Schilling Silbermünze?

Benutzeravatar
[email protected]
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 12.01.2018, 20:10

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon [email protected] » 18.01.2019, 21:26

Hallo,

weis jemand zufällig wann die 2019er der RAM Zoo Series rauskommt?
Besten Dank im voraus.

Gruß [email protected]

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: 5 Schilling Silbermünze

Beitragvon Ric III » 18.01.2019, 21:43

Tristania777 hat geschrieben:Sammelt wer von euch Schilling Münzen?Was ist ein guter Preis für eine 5 Schilling Silbermünze?



SPOT.

Und bevor das wieder Jemand mit Schmelzzpreis verwechselt:...
Der Ankaufspreis der Schmelzen liegt bei Mindermengen in der Regel etwa 8-15 % unter Spot.

Die Silberausgaben der 5ATS sind am geriffelten Rand zu erkennen, die silberlosen, späteren 5 ATS haben einen glatten Rand.

Aktuell liegt die Ag Variante der 5ATS also bei 1,44€.

Für 100 Exemplare in der Hand könnte man gweiß auch noch 150€ aufrufen ohne daß dies nun Wucher wäre.
Bei drei oder vier Einzelexemplaren muß man hingegen fragen ob derartige Kleinstmengen überhaupt den Aufwand rechtfertigen.

Benutzeravatar
guama56
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 01.08.2015, 17:54

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon guama56 » 20.01.2019, 21:08

Hallo!

Ich habe da mal eine Frage! Kann mir jemand sagen warum bei den Lunar II AU 1/10 oz die pp Version mit Coa und Verpackung (Auflage 5.000) billiger ist, als die normale Ausgabe von welcher über 10.000 angeboten werden??? smilie_08 Auch beim Ankauf ist diese Differenz und wie erkennt der Ankäufer die Versionen überhaupt auseinander? Man könnte doch die pp Version als normale verkaufen oder? smilie_02

Vielleicht weiß ja jemand warum das so ist! smilie_14
Leben und leben lassen!

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6837
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon nordmann_de » 21.01.2019, 18:29

guama56 hat geschrieben:Hallo!

Ich habe da mal eine Frage! Kann mir jemand sagen warum bei den Lunar II AU 1/10 oz die pp Version mit Coa und Verpackung (Auflage 5.000) billiger ist, als die normale Ausgabe von welcher über 10.000 angeboten werden??? smilie_08 Auch beim Ankauf ist diese Differenz und wie erkennt der Ankäufer die Versionen überhaupt auseinander? Man könnte doch die pp Version als normale verkaufen oder? smilie_02

Vielleicht weiß ja jemand warum das so ist! smilie_14


Vielleicht könntest Du mal ein Beispiel vom Preisunterschied zeigen, den du erwähnst. Ich kann ihn nicht nachvollziehen. Es mag eventuell solche Einzelfälle geben, die Regel sollte es aber nicht sein.
Hier mal ein Beispiel von Gold.de bei der 1/10oz LunarII Schlange in Gold. (beim Verkauf: https://www.gold.de/kaufen/goldmuenzen/ ... #pvcontent ca. 75.- Euro teurer, beim Ankauf: https://www.gold.de/kaufen/goldmuenzen/ ... #pvcontent immer noch 10.- Euro teuer
Beim dem echten Bild (auch wenn es die colorierte Version ist) von Münzen Müller: https://www.muenzenmueller.de/Bullion/G ... latte.html sieht man deutlich, dass der Hintergrund in Spiegelglanz bei der Proof Version ist, das Motiv und der Hintergrund bei der Normalausführung ist matt.
Von daher besteht keine Verwechselungsgefahr.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon leuchtboje » 21.01.2019, 20:26

Hier und da sind solche kurzfristigen Marktineffizienzen durchaus vorhanden, aber selbst wenn man sie schnell genug nutzen kann, wie hoch ist dann der Gewinn?

Benutzeravatar
guama56
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 01.08.2015, 17:54

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon guama56 » 21.01.2019, 20:53

Schaut mal beim Ochsen (Leih.Loh) 1/10 oz 2009 in pp Ausführung zum Ankauf um 135,--
Für die normale Version bezahlt er 186,- Euro
Bei der Maus in pp 220,- und normale Version 285,- smilie_02

Also da scheint mir ein Fehler eingeschlichen zu sein, oder? smilie_08
Leben und leben lassen!

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Beitragvon salito » 21.01.2019, 20:55

Als es die PP noch regulär im Handel gab, kostete beispielsweise die Maus PP 199€, während die BU schon jenseits der 300€ gehandelt wurde. Die BU Ausführungen haben halt eine kleinere Auflage als die ausgeprägten PP.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gold 83 und 6 Gäste