Aktuelle Zeit: 25.02.2021, 23:34

Silber.de Forum

Ich habe da mal eine Frage zum Thema Edelmetalle...

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Basti2009
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1060
Registriert: 13.10.2009, 00:05

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Basti2009 » 23.02.2016, 11:36

Genau so ist es bei auch.
Birds alle leicht Mf bin ich froh das ich nur wenige davon habe.

Kanadier habe ich auch nur wenige und das bleibt auch so, höchstens Maples aber nichts anderes mehr.

Anzeigen
Silber.de Forum
Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Outback 1403 » 23.02.2016, 11:42

ninteno hat geschrieben:
Outback 1403 hat geschrieben:Ich finde die Kanadier nicht so schlecht, wie sie immer gemacht werden. Es besteht zwar tatsächlich akute Milchfleckengefahr ( wie bei den anderen Herstellern auch! ), ist aber nicht so, dass alle die Seuche bekommen. Die Bullionserien wie die Birds haben hübsche Motive und der Aufpreis zum Standardbullion ist recht gering, mir machen die Münzen jedenfalls Freude. Die " schönen " Stücke ohne Kratzer und Milchflecken werden gekapselt, der Rest bleibt in der " Bulliondose ".


Ich hab nicht wirklich viel Kanadier, aber alles wo bei mir 5 Dollars draufsteht hat flecken, ohne Ausnahme, ob Blätter, Säugetiere oder Vögel nix ist unverseucht auch wenns mal nur kleine Flecklein sind


Ich habe keine Ahnung, woher die Milchflecken herrühren. Ich habe z.B. alte Kookaburras aus den 90er, die haben auch kleine Milkspots ( da die klein sind, würde ich es nicht als Flecken bezeichnen ) von " Wildlife " einen Bären, der sieht aus wie in Milch gebadet, von den Pumas nur 3 Stück, die haben gar nichts. Bei den Vögeln ist die " Ausfallquote " bisher recht klein, vielleicht sieht das in 10 Jahren ganz anders aus, wer weiß das schon. Auf alle Fälle ist das " Verlustrisiko " wegen dem geringen Aufpreis recht gering.

Basti2009
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1060
Registriert: 13.10.2009, 00:05

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Basti2009 » 23.02.2016, 12:05

Ich sehe das so wenn die Preise nahe de Bullion sind ist das ja auch kein Problem (Bei Bullion ist mir ja nur das Silber wichtig)
Bei denn anderen stört mich das schon da ich ja auch Aufpreise bezahle dafür.Hatte jetzt auch schon Lunar 2 Münzen mit Mf 2 oz Hase und Drache.
Auch einen Panda 2016 habe ich der einen klein Mf hat.

Outback 1403
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 27.01.2016, 17:39

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Outback 1403 » 23.02.2016, 13:18

Basti2009 hat geschrieben:Ich sehe das so wenn die Preise nahe de Bullion sind ist das ja auch kein Problem (Bei Bullion ist mir ja nur das Silber wichtig)
Bei denn anderen stört mich das schon da ich ja auch Aufpreise bezahle dafür.Hatte jetzt auch schon Lunar 2 Münzen mit Mf 2 oz Hase und Drache.
Auch einen Panda 2016 habe ich der einen klein Mf hat.


So ähnlich sehe ich das auch. Zu den Lunaren kann ich bzgl. Milchflecken noch nichts sagen, da ich erst ab dem Pferd die Dinger gekauft habe. Bis jetzt habe ich noch nichts gesichtet, aber man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben.
smilie_24

Benutzeravatar
OldJack
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2016, 16:10

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon OldJack » 23.02.2016, 14:46

hm,naja mit MF hab ich bis jetzt bloss zu tun gehabt wenn mein Hund die Milchtüte klaut :) aber das ist eher darauf begründet das ich ja noch kein Silber habe. Aber wenn ich euch so höre scheint das ja ein ziemliches Problem zu sein ...

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7026
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon nordmann_de » 23.02.2016, 17:25

OldJack hat geschrieben:hm,naja mit MF hab ich bis jetzt bloss zu tun gehabt wenn mein Hund die Milchtüte klaut :) aber das ist eher darauf begründet das ich ja noch kein Silber habe. Aber wenn ich euch so höre scheint das ja ein ziemliches Problem zu sein ...


Nun ja, wenn Du reine Bullionpreise ohne Sammleraufschlag zahlt eigentlich nein (aber das macht kaum einer hier)...irgendwann will oder muss fast jeder mal verkaufen und dann kommt es auch auf die Optik an.
Aber die meisten hier sind ja auch Ästheten und denen ist das Aussehen schon wichtig.
Hier in der Infothek ist eine erst Info darüber (auch wie man sie nicht versuchen sollte zu reinigen):
http://www.silber.de/milchflecken_silbermuenzen.html

Nachtrag: Und es gibt einen schon ziemlich umfangreichen Faden hierzu auf silber.de:
viewtopic.php?f=31&t=12211
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Ric III » 23.02.2016, 18:36

nordmann_de hat geschrieben:Aber die meisten hier sind ja auch Ästheten und denen ist das Aussehen schon wichtig.



Mir z.B. ist das völlig Wumpe,

wenn ich gerade 5 Tuben Wiener kaufen möchte-also 100 Stück-und Jemand bietet mir 100 Stücke MIT Milchflecken für 10€ weniger an als 100 Stück ohne Milchflecken nehme ich die.

Bei Sammlerprägungen mit ihren Ausgabeaufschlägen und erwarteten Sammleraufschlägen schaut es freilich schon so aus daß es eine Rolle spielt.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7026
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon nordmann_de » 23.02.2016, 18:43

Ric III hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:Aber die meisten hier sind ja auch Ästheten und denen ist das Aussehen schon wichtig.



Mir z.B. ist das völlig Wumpe,

wenn ich gerade 5 Tuben Wiener kaufen möchte-also 100 Stück-und Jemand bietet mir 100 Stücke MIT Milchflecken für 10€ weniger an als 100 Stück ohne Milchflecken nehme ich die.

Bei Sammlerprägungen mit ihren Ausgabeaufschlägen und erwarteten Sammleraufschlägen schaut es freilich schon so aus daß es eine Rolle spielt.


@RIC

deshalb ja auch "die meisten" und was Du weggelassen hast "Nun ja, wenn Du reine Bullionpreise ohne Sammleraufschlag zahlt eigentlich nein (aber das macht kaum einer hier)"
Mir ist schon klar, das es solche und solche gibt und das ist ja auch gut so.
Ich zähle wahrscheinlich zu den Solchen der ersten Sorte. smilie_16
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
OldJack
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2016, 16:10

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon OldJack » 23.02.2016, 18:59

Ach ich lass mich einfach überraschen was das wird ,geh ja völlig weltfremd an das Thema heran und es soll ja auch bissel Spass für Opa bringen... Teils soll es ja ne kleine Anlage für später sein ,teils aber auch so ein Sammelsurium werden wobei ich die Sache sicher mit Spass angehen werde als mit Ernsthafter Jagd nach einer Serie . Dafür fehlt mir definitiv das nötige Kleingeld wenn ich die Preise der Jahrgänge mal so rückverfolge.
Aber trotzallem Danke für Eure vielen Tipps ,ihr seid ein super Forum


Cheers smilie_01

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Ric III » 23.02.2016, 20:12

nordmann_de hat geschrieben:
@RIC

deshalb ja auch "die meisten"



Bei den "meisten" stimme ich zu,zumindest wenn damit die aktiven Foristen gemeint sind.

Sehe ich mir Auflage bzw. Verkaufszahlen der 08/15 Bullions an beschleicht mich alerdings der Verdacht daß die wirklich "meisten" eher Kaufen und Wegbunkern ohne jemals auch nur einen einzigen Satz in einem der EM Foren geschrieben zu haben.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 7026
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon nordmann_de » 23.02.2016, 20:20

Ric III hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:
@RIC

deshalb ja auch "die meisten"



Bei den "meisten" stimme ich zu,zumindest wenn damit die aktiven Foristen gemeint sind.

Sehe ich mir Auflage bzw. Verkaufszahlen der 08/15 Bullions an beschleicht mich alerdings der Verdacht daß die wirklich "meisten" eher Kaufen und Wegbunkern ohne jemals auch nur einen einzigen Satz in einem der EM Foren geschrieben zu haben.


So war es gemeint...wer nicht aktiv im Forum ist,
den kennt man dann ja auch kaum (meistens).

Wäre auch schön, die Aktivenzahl würde sich erhöhen.
Aber erste Neuzugänge sind ja schon zu verzeichnen. smilie_24
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
zwergensilber
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 22.01.2016, 22:00

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon zwergensilber » 23.02.2016, 23:30

Ich habe mal wieder eine Frage, weil erst seit kurzem dabei. In der Finanzkrise ging der Silberpreis für wenige Wochen/Monate völlig in den Keller, hatte sich aber relativ schnell wieder erholt. An die alten Hasen im Thema hier, eine Frage. Hatten damals die Händler und Minten nennenswert zu den Niedrigpreisen verkauft? Oder hatten sie ihre Aktivitäten vorübergehend eingestellt und erst einmal die Lage abgewartet? Oder hatten die Börsenpreise einfach nicht in dem Maße durchgeschlagen?

Benutzeravatar
Beteigeuze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 11.08.2008, 20:59

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon Beteigeuze » 24.02.2016, 18:40

Damals um den Jahreswechsel 08/09 konnte man wenig bekommen, ausgenommen Sammlerstücke. Auch bei Pt / Pd war die Lage ähnlich.

Der Preis war wohl unter die Händlereinkaufspreise gefallen. Oder es gab keinen Nachschub bzw die haben gebunkert.

Achso und Q1 2011 haben die Ankaufspreise vieler Händler den Kurssprung beim Silber nicht proportional mitgemacht.

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: 09.01.2011, 18:47
Wohnort: mitten drin

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon puffi » 24.02.2016, 20:34

Zwergensilber:

Schau dir einfach die Auflagezahlen an, die die großen Mints in einem Zeitraum gemacht haben.

Sollte den ersten Teil deiner Frage beantworten.

Da in diesem Fall die Nachfrage bescheiden war,war der Preis angepasst (zweiter Teil deiner Frage).

Und gebunkert hat kein Händler, denn der lebt nicht von Spekulation.

Und bei wenig bekommen, kann ich nicht zustimmen, ich habe noch ein email Verkehr vorliegen einer GbR, heute ein ganz großer, ob ich nicht mehr nehmen wolle, dauert allerdings ein bisschen länger da sie in "Urlaub" sind.....

Dies trifft natürlich nur auf "Silber in anderer Form" zu, bei echter Numismatik (so pro Gramm Ag ab 1000€) war dies meiner Erfahrung nach der Silberpreis nie ein Thema.
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET

Benutzeravatar
zwergensilber
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 22.01.2016, 22:00

Re: Ich habe da mal eine Frage zum Thema EM...

Beitragvon zwergensilber » 25.02.2016, 12:50

@Beteigeuze, so dachte ich mir das. Ein Händler wird sich zu solch niedrigen Preisen nicht leer kaufen lassen wollen, wenn er nicht sicher stellen kann, dass er auf dem gleichen Niveau auch ausreichend Nachschub bekommt.

Ich war zu der Zeit bei einem großen Maschinenbauer, reine Investitionsgüter, tätig. Innerhalb weniger Wochen waren die Neuaufträge auf Null gefallen. Theoretisch hätten sie enorme Preisabschläge in Kauf nehmen können, um wenigstens ein wenig Umsatz zu generieren. Aber das hatten die Automobilhersteller auch nur im geringen Umfang gemacht. Dann lieber abwarten und mit Kurzarbeit und Lageraufbau die Zeit vertreiben.


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TunisiaMan und 3 Gäste