Aktuelle Zeit: 21.02.2024, 06:48

Silber.de Forum

Zahlungsunfähigkeit der USA

Allgemeine Themen wie Kurse, Wirtschaft und Politik, Lagerung, (Steuer-)Rechtliches, Finanzen, Immobilien etc.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3198
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Zahlungsunfähigkeit der USA

Beitragvon Frank the tank » 02.10.2023, 09:43

Märkte vor Erholung? – Bundesrat fordert Industriestrompreis
02.10.2023 07:37 Uhr | Folker Hellmeyer

https://www.goldseiten.de/artikel/59521 ... ml?seite=1

Aus dem Artikel:
USA: "Shutdown" vorerst verhindert

Der von Demokraten dominierte US-Senat hat die Vorlage der Kongresskammer für eine Zwischenfinanzierung der Regierungsgeschäfte für 45 Tage angenommen und den Shutdown verhindert. Mit der sogenannten "Stop Gap Measure" hat sich der Präsident des Repräsentantenhauses, McCarthy, offen gegen Teile seiner Partei gestellt. Etwa 20 konservative Abgeordnete haben Einsparungen gefordert und die Verabschiedung eines regulären Haushaltes blockiert.

Die Republikaner haben in der Kongresskammer eine Mehrheit mit 221 zu 212 Stimmen, weshalb McCarthy auf die Unterstützung der Demokraten angewiesen war. Die Konservativen hatten McCarthy vor genau diesem Schritt gewarnt und erklärt, in diesem Fall würden sie versuchen, ihn seines Amtes zu entheben.

Kommentar: Zunächst ist diese Entscheidung für die US-Wirtschaft, damit für die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte positiv. Zeit ist gewonnen, aber das Debakel steht weiter im Raum. Es ist sogar durch die aktuelle Entscheidung noch komplexer und größer geworden, da McCarthy in seiner Position am Ende geschwächt aus diesem Kompromiss hervorgeht. Die Risse in der US-Gesellschaft, die Risse in der US-Politik werden zusehends größer. Wir sind gespannt auf die Auseinandersetzung dann in circa 45 Tagen.

In diesem Kontext werfen wir einen Blick auf die US-Staatsverschuldung in dem zu Ende gehenden Fiskaljahr 2022/2023 am 30.September 2023. Bis zum 28. September 2023 hat sich ein Defizit laut US-Treasury in Höhe von 2.197,6 Mrd. USD angehäuft. Im Verhältnis zum nominalen BIP ergibt sich damit eine Defizitgröße von circa 8% des nominalen BIP: Diese Zahl macht deutlich, warum es Widerstand gegen diese verantwortungslose Haushaltspolitik gibt. Die intrinsische strukturelle Schwäche der USA (Gesellschaft, Politik, Finanzierung, internationales Standing) nimmt nahezu auf allen Ebenen zu (ex IRA, Reindustrialisierung).
ENDE

Anzeigen
Silber.de Forum
Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3198
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Zahlungsunfähigkeit der USA

Beitragvon Frank the tank » 12.11.2023, 07:49

Defla XL – Der inflationäre Kampf gegen die Inflation
12.11.2023 07:00 Uhr | Christian Vartian

https://www.goldseiten.de/artikel/59976 ... ation.html

Aus dem Artikel:
Schon jetzt borgen sich große Teile der US-Hochfinanz JPY zu ganz knapp positiven Zinsen (inkl. Marge) aus, zahlen also fast keine Zinsen und können sich damit US-Assets kaufen, voran Staatsanleihen (hier die US- 10y)
welche trotzdem einen kolossalen Preisrutsch hinter sich hat, aber auch Aktien. Das bedeutet: Die USD Zinsen von über 5% (zur Bekämpfung der "Inflation") zahlen die gar nicht. Und weil durch das andauernde Neuausborgen von JPY dieser sinkt, machen sie auf den Gratiskredit noch einen Kursgewinn, wenn sie in USD anlegen und in JPY ausborgen.

Das ist die Erklärung des "magischen" Wirtschaftswunders in den USA trotz enorm gestiegener USD-Zinsen.

Was das noch ist? Ein kolossaler Kapitalimport heraus aus Japan hinein in die USA und ein Kapitalimport ist INFLATIONÄR (diesmal wirklich). Was wir also sehen ist die Finanzierung des Staatsdefizits der USA mit der Japanischen Druckerpresse.

Am Kurchart der 10-jäjrigen Staatsanleihe sehen wir aber (weil es keinen rasanten Anstieg zeigt, sondern trotz der Finanzierung mit der fremden Druckerpresse einen Einbruch), dass offenbar keine Exitstrategie zu dieser Finanzierungsmethode existiert, ohne die US- Staatsanleihen zu crashen oder ein offizielles USD – QE auszurufen.
ENDE

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 3198
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Zahlungsunfähigkeit der USA

Beitragvon Frank the tank » 07.12.2023, 09:07

Tucker Carlson im Gespräch mit dem Kongressabgeordneten Thomas Massie:

Die USA geben mehr Geld für die Ukraine aus als für ihre Infrastruktur (kommt mir irgendwie bekannt vor....)

https://odysee.com/@RTDE:e/Carlson--War ... mmer-tun:e

Er erklärt auch warum......


Zurück zu „Stammfäden Allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste