Aktuelle Zeit: 13.07.2020, 03:38

Silber.de Forum

Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen zu kommentieren.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Jacob » 30.10.2015, 21:00

Zur Sendung auf 3sat:
:arrow: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54785 (ca. 45min., verfügbar noch 6 Tage)

Der Arbeitsmarktreport
Das Märchen vom Fachkräftemangel


"Ingenieurmangel! Ärztemangel! Zu wenig IT-Spezialisten!" und "Wenn wir nicht gegensteuern, geht es bergab mit Deutschland." Das sind alltägliche Schlagzeilen, mit denen Politik gemacht wird. Wirtschaftsverbände und Lobbyisten warnen vor dem Fachkräftemangel und dessen Folgen, fordern mehr politischen Einsatz und eine Öffnung des Arbeitsmarktes. Wie real ist der Fachkräftemangel wirklich?

Der Fachkräftemangel hat es in den letzten Jahren zu einem beliebten Schlagwort in der Diskussion um den Zustand des Arbeitsmarktes gebracht. Industrie und Unternehmen rufen immer wieder nach Hilfe aus der Politik: In bestimmten Berufen oder Berufsgruppen herrsche eine Engpass an qualifizierten Arbeitskräften, die Besetzung von Stellen falle schwer. Mit Blick auf die Zukunft wird sich die Lage voraussichtlich sogar noch verschärfen. Die Angehörigen der "Babyboomer"-Generation, also die in den 1950er und 1960er Jahren geborenen, erreichen in den nächsten Jahren das Rentenalter und scheiden aus dem Arbeitsmarkt aus. Wer soll ihnen nachfolgen?

Ärztemangel - trotz steigender Absolventenzahlen?
Besonders betroffen sind technische Berufe, also Ingenieure und Fachhandwerker, aber auch in vielen Sozial- und Pflegeberufen sind mehr offene Stellen gemeldet, als es Bewerber gibt.Liest man entsprechende Meldungen hat es schnell den Anschein, die medizinische Versorgung in Deutschland sei stark gefährdet. Besonders auf dem Land finden viele niedergelassene Hausärzte nur schwer qualifizierte Angestellte oder einen Nachfolger für ihre Praxis. Droht ein Ärztemangel?
Dagegen spricht, dass die Anzahl der ausgebildeten Humanmediziner in den letzten Jahren sogar gestiegen ist. Dass dennoch in vielen ländlichen Regionen von einem Ärztemangel gesprochen wird, hängt nicht so sehr mit der niedrigen Gesamtzahl an Ärzten zusammen, sondern mit deren Verteilung über das Bundesgebiet. Viele junge Ärzte arbeiten heute lieber in der Stadt als auf dem Land. Die Folge ist eine Überversorgung mit Ärzten in den Großstädten, während andernorts Arztpraxen schließen müssen. Statt mangelnden Fachkräften sind also oft andere Faktoren die Ursache, etwa unattraktive Standorte oder Konditionen.

MINT-Absolventen sind besonders gefragt
Auch in den sogenannten MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, wird seit längerem der Notstand ausgerufen. Ingenieure, Informatiker, technische Fachkräfte - überall fehlen qualifizierte Bewerber. Wirtschaftsverbände wie der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) drängen auf eine stärkere Förderung der Ausbildung in diesen Bereichen und auf eine Öffnung des Arbeitsmarktes für ausländische Fachkräfte. Dabei zeigen auch hier die Studierendenzahlen ein langsames, aber stetiges Wachstum: Im vergangenen Wintersemester 2014/2015 waren eine Million junger Menschen für ein MINT-Studium eingeschrieben. Trotzdem warnt der VDI vor den gravierenden Folgen, die der Fachkräftemangel für den Wirtschaftsstandort Deutschland bedeutet.

Fachkräfte zu Dumpingpreisen
Kritiker wie Karl Benke vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sehen hinter solchen lautstarken Hilferufen der Wirtschaft hingegen ganz andere Interessen. Für die Unternehmen bedeuten mehr Bewerber nämlich nicht nur eine raschere Besetzung von offenen Stellen, sondern auch mehr Auswahl - und mehr Macht in Gehaltsverhandlungen. Indem der Ingenieurberuf zum Mangelberuf erklärt wurde, können Unternehmen es sich leisten, hochqualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben, zu einem Mindestlohn von 32.500 Euro im Jahr. Früher lag diese Grenze bei 66.000 Euro. Mit Blue Card und europäischer Freizügigkeit sollen Fachkräfte aus Spanien, Griechenland, Rumänien und Bulgarien auf den deutschen Arbeitsmarkt strömen. Von solchen Arrangements profitieren am Ende nur die Unternehmen.
Provozieren Unternehmer also bewusst ein Überangebot an Fachkräften, um trotz anziehender Konjunktur geringere Löhne zahlen zu können? Die Bewerber von heute sehen sich nicht mehr als Bittsteller. Sie fordern gerechte Gegenleistungen ein, anstatt schlechte Bedingungen zu akzeptieren, nur um einen Job zu bekommen. Am Ende entpuppt sich der behauptete Fachkräftemangel als Strategie, die sich für Politik und Wirtschaft durchaus lohnen kann.

Sehen Sie am Freitag, 30. Oktober 2015, um 20.15 Uhr einen Film, der zeigt was sich hinter dem seit Jahrzehnten beklagten Fachkräftemangel verbirgt und einen Kommentar zur aktuellen Situation gibt. "Der Arbeitsmarktreport" deckt Hintergründe auf und zeigt, wie Lobbyverbände und Wirtschaft Einfluss auf den Arbeitsmarkt nehmen.

Quelle: http://www.3sat.de/page/?source=/ard/se ... index.html

Zur Sendung auf 3sat:
:arrow: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54785 (ca. 45min., verfügbar noch 6 Tage)

Anzeigen
Silber.de Forum
Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Gimli » 30.10.2015, 23:07

Lobbyisten an der Macht. Aufklärung pur. Erstklassige Reportage, die einen tiefen Einblick in die fast schon mafiösen Verflechtungen und manipulativen Machenschaften von Wirtschaft und Politik gewährt. Darf man nicht versäumen.

Gym Lee.
Moo kari makka?

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Datenreisender » 30.10.2015, 23:19

"Wir verteidigen Europas Werte"
Ingenieure auf Realschulniveau

Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein.

http://www.focus.de/finanzen/news/wir-v ... 16680.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Jacob » 31.10.2015, 13:56

Gimli hat geschrieben:Lobbyisten an der Macht. Aufklärung pur. Erstklassige Reportage, die einen tiefen Einblick in die fast schon mafiösen Verflechtungen und manipulativen Machenschaften von Wirtschaft und Politik gewährt. Darf man nicht versäumen.

Gym Lee.

Dazu einfach mal im Gegensatz (zur 3sat Reportage) ein paar Presseberichte aus den letzten Tagen.

-Fachkräftemangel – das Thema Nr. 1 beim Wirtschaftsforum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/land ... forum.html

-Kampf gegen Fachkräftemangel- Sächsische Unternehmen setzen auf Flüchtlinge
http://www.deutschlandfunk.de/kampf-geg ... _id=335296

-Südbaden: Bündnis gegen Fachkräftemangel
http://www.verkehrsrundschau.de/suedbad ... 12840.html

-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn - Flüchtlinge können Fachkräftemangel nicht lösen
http://www.focus.de/finanzen/news/konju ... 13309.html

-Der Arbeitsmarkt in Steinfurt - Fachkräftemangel wird zum Problem
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Ste ... um-Problem

-IHK - Fachkräftemangel
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dac ... -1.2706101

-Fachkräftemangel bremst den Aufschwung
http://www.merkur.de/lokales/erding/lan ... 77750.html

-Fachkräftemangel erreicht Höchststand
http://www.haufe.de/personal/hr-managem ... 24146.html

-Fachkräftemangel verfestigt sich – auch in Franken
http://www.infranken.de/sv/karriere/fac ... 74,1328791

-Fachkräftemangel greift in Hessen immer mehr um sich
http://www.gelnhaeuser-tageblatt.de/pol ... 308720.htm

-Lübeck: Strategien gegen den Fachkräftemangel
http://www.ln-online.de/Nachrichten/Wir ... eftemangel


Das ließe sich endlos fortsetzen.

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Sapnovela » 31.10.2015, 16:50

Sofern mich nicht alles täuscht ist das anfangs verlinkte Video eine Reportage der ARD vom 21.07.2014.
Es ist auch bei Youtube verfügbar:
https://www.youtube.com/watch?v=BArmrsK_EEE

Aber Vorsicht... ARD gehört zur System- und Lügenpresse... daher ist wohl die Lüge vom Arbeits-kräftemangel auch eine Lüge. Damit muss der Mangel die Wahrheit sein? Ganz schön schwer, da noch den Durchblick zu bewahren... smilie_10

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1247
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon $ilver $urfer » 31.10.2015, 17:04

Wenns passt wird hier auch gern auf die "Lügenpresse" verwiesen. Wenns nicht passt, dann heißt es, dass die Lügenpresse wieder nur systemkonforme Lügen verbreitet.

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Springer-Patriarch » 31.10.2015, 18:00

Also bei uns ist es nicht ganz so einfach qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu finden.
Wenn bei uns Stellenausschreibungen sind bekomm ich jedesmal das Gruseln. (bin mit im BR, hab also Einblick). Spezielle Stellenbeschreibungen bleiben oft gänzlich ohne Bewerbung. Bewerber welche dann zum Gespräch eingeladen werden sind häufig grenzwertig. Oft stellt es sich während der Probezeit heraus, das nur "heiße Luft" gelabert wurde.
Und wir sprechen hier nicht von irgendwelchen "Super-Spezial-Berufen". Es geht um solides normales Handwerk.
Ich würde hier schon von einem "Fachkräftemangel" sprechen, auch wenn es machem hier nichtb passt. smilie_13
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 09.07.2013, 15:01

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Marek » 31.10.2015, 18:25

Hallo,

@ Springer Patriarch:
in wie weit hältst Du die Einwanderer für
- qualifiziert und
- motiviert?

Ist wirklich nur eine Frage, nix für ungut,
und ausdrücklich nicht polemisch gemeint.

Liebe Grüße
Marek

Benutzeravatar
Springer-Patriarch
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 26.07.2010, 19:59
Wohnort: Kreis LB

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Springer-Patriarch » 31.10.2015, 18:44

Zumindest waren die Asylanten die im Zeitraum von Mai - September bei uns auf Stundenbasis arbeiten durften ( war von irgendeinem Amt organisiert) sehr motiviert und extrem freundlich.
2 Syrer , 1 Tibeter, 1 aus Eritrea, 2 aus Ghana.
Kann natürlich alles Ausnahme sein. Aber alle haben gesagt, das sie glücklich sind arbeiten zu dürfen.

Fachkräfte könne diese zwar nicht ersetzen, alledings hab ich mit denen lieber zusammengearbeitet als mit mit der ein oder anderen dt.Fachkraft.
Soll jetzt kein Argument pro hemmungsloses Asyl sein.
erfolgreich gehandelt mit inzwischen 30 Mitgliedern im Forum

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6598
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon nordmann_de » 31.10.2015, 21:03

$ilver $urfer hat geschrieben:Wenns passt wird hier auch gern auf die "Lügenpresse" verwiesen. Wenns nicht passt, dann heißt es, dass die Lügenpresse wieder nur systemkonforme Lügen verbreitet.

smilie_01
So sind sie halt
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Sapnovela » 31.10.2015, 21:13

nordmann_de hat geschrieben:
$ilver $urfer hat geschrieben:Wenns passt wird hier auch gern auf die "Lügenpresse" verwiesen. Wenns nicht passt, dann heißt es, dass die Lügenpresse wieder nur systemkonforme Lügen verbreitet.

smilie_01
So sind sie halt


Euch beiden ist schon das
smilie_10
Schild aufgefallen? smilie_08

Lions Deutschland
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 07.06.2011, 13:48

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Lions Deutschland » 31.10.2015, 21:33

@Springer-Patriarch
Vielen herzlichen Dank für deine REALISTISCHEN Beiträge. Die ganze "Anti-Flüchtlings-Welle" geht mir inzwischen nämlich gehörig auf den Senkel.

Fachkräftemangel ist natürlich kein Märchen, sondern Realität. Anderslautende Berichte gehen mir genauso auf den Senkel, denn sie spiegeln nicht das wieder, was die Firmen selbst berichten.
Viele Grüße aus dem Norden

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6598
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon nordmann_de » 31.10.2015, 21:50

Sapnovela hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:[
Euch beiden ist schon das
smilie_10
Schild aufgefallen? smilie_08


Nee habe ich übersehen... meine Entschuldigung. smilie_13

Leider fehlt hier schon immer öfters der EM-Bezug, weswegen schnell mal die Emotionen (noch verständlich) oder die Politsüppchen hochkochen (weniger verständlich im meinen Augen, da sachfremd). Und auch mir schmeckt daher so manche Suppe nicht, die hier im zubereitet wird.
Aber dazu hab ich schon mein Statement abgegeben:
viewtopic.php?f=15&t=18278&start=135

Manch ein Neu-"mitglied" smilie_10 scheint da doch enormes Betätigungspotential
und Dummheit der Forenmitglieder für ihre Zwecke zu erhoffen.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
Sapnovela
Silber-Guru
Beiträge: 2211
Registriert: 07.05.2012, 13:36

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon Sapnovela » 31.10.2015, 21:58

nordmann_de hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:
nordmann_de hat geschrieben:[
Euch beiden ist schon das
smilie_10
Schild aufgefallen? smilie_08


Nee habe ich übersehen... meine Entschuldigung. smilie_13

Leider fehlt hier schon immer öfters der EM-Bezug, weswegen schnell mal die Emotionen (noch verständlich) oder die Politsüppchen hochkochen (weniger verständlich im meinen Augen da sachfremd). Und auch mir schmeckt daher so manche Suppe nicht, die hier im zubereitet wird.
Aber dazu hab ich schon mein Statement abgegeben.


Alles gut ;)
Da der EM-Kauf für einige Anleger auch und gerade eine "Protest"-Form gegen die etablierte Politik-Welt zu seien scheint, wird die Trennung EM und Politik ehr nicht gelingen. Macht ja aber auch gar nichts, denn man muss sich ja nicht jeden Faden "reinziehen". Einige der politischen Diskussionen sind durchaus interessant und "lehrreich" andere dagegen offensichtlich nur eine Müllkippe für eigenen Frust. Zweitere kann man sich ehr sparen ;)

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6598
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Der Arbeitsmarktreport - Das Märchen vom Fachkräftemangel

Beitragvon nordmann_de » 31.10.2015, 22:11

Sapnovela hat geschrieben:... Einige der politischen Diskussionen sind durchaus interessant und "lehrreich" andere dagegen offensichtlich nur eine Müllkippe für eigenen Frust. Zweitere kann man sich ehr sparen ;)


@Sap
Ganz so einfach sollte man sich dies aber nicht machen, da so manche "Müllkippen"
wieder hoch kommen, wenn man sie einfach nur zudeckt.
Was jetzt nicht mit Dir oder Deinem Beitrag zu tun hat.
Da gibt es aber leider genug ältere und jüngere Vergangenheit, die dies zeigt.
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)


Zurück zu „TV-Tipps - Fernsehsendungen - Talkshows - Berichte zum Thema“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste